Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Tiefer Grund

Ein Cherringham Krimi

Die Cherringham Romane 1

(21)
Cherringham - die erfolgreiche Cosy Crime Serie jetzt in Romanlänge!

In der Nacht der Abschlussfeier an der Cherringham High School ertrinkt der junge Lehrer Josh Owen in der Themse. Und alles spricht für einen Unfall unter Drogeneinfluss! Die neue Schuldirektorin will der Sache auf den Grund gehen und bittet Sarah diskret um Hilfe. Nach vielen gemeinsamen Ermittlungen mit ihrem Freund Jack muss diese nun zum ersten Mal einen Fall auf eigene Faust lösen - nicht ahnend, dass sie einem dunklen Geheimnis auf der Spur ist, welches auch ihre eigene Familie in Gefahr bringt! Aber dann kehrt ihr alter Ermittlungspartner nach Cherringham zurück - doch unter gänzlich anderen Vorzeichen. Wird er Sarah auch diesmal wieder unterstützen?
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 330 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 14.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732531448
Verlag BeTHRILLED by Bastei Entertainment
Dateigröße 1382 KB
Übersetzer Sabine Schilasky
Verkaufsrang 2.745
eBook
2,99
bisher 7,99 * Befristete Preissenkung des Verlages

Sie sparen: 62 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Cherringham Romane

  • Band 1

    45068645
    Tiefer Grund
    von Matthew Costello
    (21)
    eBook
    2,99
    bisher 7,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    69890809
    Eine alte Schuld
    von Matthew Costello
    (10)
    eBook
    7,99
  • Band 6

    117859535
    Cherringham - Folge 7 & 8
    von Matthew Costello
    Hörbuch
    10,39
    bisher 12,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Für alle Freunde von Collin Dexter (Vorlage für Krimi- Serie Levis) und Ann Granger, genau der richtige Schmöcker. Beste Krimiunterhaltung für einen trüben Nachmittag. Für alle Freunde von Collin Dexter (Vorlage für Krimi- Serie Levis) und Ann Granger, genau der richtige Schmöcker. Beste Krimiunterhaltung für einen trüben Nachmittag.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein guter traditioneller englischer Landhauskrimi, der Spaß macht. Sympathische Hauptfiguren sowie die lebendige Story lassen das Gefühl von mitten-im-Geschehen-Sein aufkommen. Ein guter traditioneller englischer Landhauskrimi, der Spaß macht. Sympathische Hauptfiguren sowie die lebendige Story lassen das Gefühl von mitten-im-Geschehen-Sein aufkommen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
3
9
7
2
0

Nicht gänzlich überzeugt
von World of books and dreams am 28.02.2018

Im kleinen Örtchen Cherringham ist ausgelassene Stimmung unter den Lehrern und Schülern, denn es sind die Abschlussfeiern an der Highschool und auch der junge und allseits beliebte Lehrer Josh Owen ist mit von der Partie. Doch irgendetwas ist heute anders an ihm, findet zumindest seine Kollegin Maggie, die ebenfalls... Im kleinen Örtchen Cherringham ist ausgelassene Stimmung unter den Lehrern und Schülern, denn es sind die Abschlussfeiern an der Highschool und auch der junge und allseits beliebte Lehrer Josh Owen ist mit von der Partie. Doch irgendetwas ist heute anders an ihm, findet zumindest seine Kollegin Maggie, die ebenfalls in der Kneipe dabei ist. Als Josh dann plötzlich verschwindet, ist dies Maggie nicht geheuer und sie macht sich draußen auf die Suche. Plötzlich vernimmt sie ein Geräusch und kurz darauf entdeckt sie auch Josh, leblos am Rande der Klippen. Jede Hilfe kommt zu spät und Josh stirbt, doch bei den Untersuchungen kommen Ungereimtheiten auf, denn der Lehrer soll Drogen genommen haben. Hat er sie freiwillig genommen oder hat man sie ihm eingeflößt und warum ist er überhaupt an dieser Stelle gestürzt. War es Mord oder ein Unfall? Kurzentschlossen setzt sich die Schuldirektorin mit der gerade erst nach Cherringham zurückgekehrten Sarah auseinander, die schon häufiger Fälle gelöst hat, allerdings immer gemeinsam mit Jack, dem Ex-Cop. Sie heuert Sarah an und diese geht auf Spurensuche. Meine Meinung: Schon das Cover sieht nach einem typischen, britischen Krimi aus und auch der Klappentext versprach gute Unterhaltung. Doch ich muss zugeben, dass mir die Handlung des Krimis über weite Teile zu ruhig und ereignislos und somit auch wenig überraschend oder spannend war. Erschwerend kam hinzu, dass ich den Eindruck hatte, dass mir die Personen hätten bekannt vorkommen müssen, ich hatte das Gefühl, hier keinen ersten Teil in den Händen zu halten. Tja, tatsächlich gibt es wohl auch schon einige Fälle für das Ermittlerduo, auch wenn diese nicht in Krimilänge bisher erschienen sind. Somit war es doch ein wenig irreführend für mich. Es ist nicht so, dass man dem Inhalt nicht folgen kann, aber trotzdem fühlte ich mich beim Lesen wie eine Fremde unter lauter Leuten, die sich untereinander kennen. Genau dieses Gefühl zog sich dann auch durch die gesamte Geschichte und mir fiel es sehr schwer, hier am Ball zu bleiben. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er ist leicht verständlich, flüssig zu lesen und geradlinig. Ich denke, dass es hier durchaus einige Fans der Reihe (und das ist dieses Buch auf jeden Fall, Teil einer Reihe) gibt. Die Autoren schaffen es definitv, eine sehr britisch anmutende Atmosphäre entstehen und Umgebung und Charaktere lebendig wirken zu lassen. Es war so ein wenig wie den Ermittlungen einer jüngeren Miss Marple zuzusehen. Die Handlung ist mehr ein recht typischer Ermittlerkrimi, wobei mir das allerdings alles zu geradlinig blieb und nicht viel passierte, was mich jetzt verblüffen oder überraschen konnte. Es wird hier nämlich auch viel aus dem Privatleben der beiden ermittelnden Personen erzählt, was teilweise zu unnötigen Wiederholungen führte und es immer wieder Längen gab, bei denen ich einfach zu unkonzentriert gelesen habe. Aber auch hier spiele ich wieder ein bisschen auf das Gefühl des Fremdseins an, was mich da immer wieder begleitete. Ein Erzähler in der dritten Person erzählt die Geschichte, Atmosphäre entsteht dabei durchaus und es kommt auch alles sehr glaubhaft rüber. Alles in allem machte die Geschichte einen soliden und durchdachten Eindruck. Erzählt wird aus wechselnden Perspektiven zwischen Sarah und Jack. Sarah ist Hausfrau, Mutter von zwei Teenagern, scheinbar alleinerziehend und hat Spaß an privaten "Schnüffeleien". Allerdings wurde ich nicht richtig warm mit ihr, da ich mich so wenig in sie hineindenken konnte und einfach zu wenig von ihr wusste. Warum ist sie nach Cherringham, in dem sie aufgewachsen ist, zurückgekehrt? Was hat sie zuvor gemacht? Woher kennt sie Jack? Was ist mit ihrem Mann? Alles in allem machte sie einen sehr sympathischen und warmherzigen Eindruck und ich würde durchaus mehr über sie wissen wollen. Jack war noch recht undurchschaubar, denn auch über seine Hintergründe habe ich nicht viel erfahren, ausser das er einst bei der Polizei war. Alles in allem war mir das ohne Kenntnisse zu den Beiden zu oberflächlich. Mein Fazit: Ein eher ruhiger Krimi, der mir zwar vom Schreibstil sehr gut gefallen hat, bei dem mir aber einfach die Vorkenntnisse fehlten. Es war nicht so, dass ich dem Geschehen nicht folgen konnte, doch wenn auf einem Buch Band 1 steht, gehe ich davon aus, keine Vorkenntnisse haben zu müssen. So fehlte mir oftmals ein Zusammenhang, gerade im Privatleben. Für Liebhaber der Reihe bestimmt eine tolle Geschichte, als Seiteneinsteiger fühlte ich mich fremd und es kam mir dadurch recht oberflächlich vor. Trotz allem fand ich die Charaktere so interessant, dass ich hier nach den vorangegangen Geschichten einmal forschen muss.

Leichter Krimi für Zwischendurch
von Lales Bücherwelt am 13.02.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Sarah Edwards ist Web-Designerin und Mutter von zwei Kindern. Nach ihrem Umzug in ein größeres Haus, hat sie viel zu tun, doch kann sie es sich nicht nehmen lassen, ihrer Leidenschaft als Hobby-Detektivin nachzugehen. Nicht wenn es in dem Fall um die Schule hier im Ort geht, die... Inhalt: Sarah Edwards ist Web-Designerin und Mutter von zwei Kindern. Nach ihrem Umzug in ein größeres Haus, hat sie viel zu tun, doch kann sie es sich nicht nehmen lassen, ihrer Leidenschaft als Hobby-Detektivin nachzugehen. Nicht wenn es in dem Fall um die Schule hier im Ort geht, die auch ihre Kinder besuchen und erst recht nicht, wenn ihr alter Freund Jack ihr zur Seite steht. Ein junger Lehrer der Schule ist umgekommen, weil er unter Drogeneinfluss stand. Doch an der Sache ist etwas faul, der allseits beliebte Lehrer auf Drogen? - Eher unwahrscheinlich. Das findet auch die neue Schuldirektorin, die deshalb Sarah um Hilfe bittet. Schon bald steckt sie mitten drin in den Ermittelungen, die plötzlich auch für sie und ihre Familie hoch gefährlich werden. Wird es Sarah und Jack gelingen diesen Fall zu lösen? Meine Meinung: Krimis sind für mich immer eine schöne Abwechslung für zwischendurch, deshalb habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Der Titel lässt auf tiefe, verborgene Dinge schließen und passt sehr gut zum Cover. Dieses wirkt sehr geheimnisvoll auf mich, einerseits ruhig und entspannt, aber wenn man den dunklen See und den Himmel betrachtet, wirkt es fast schon bedrohlich. Die Handlung beginnt mit einem Prolog, der die Geschehnisse des Abends bis zum Tod des Lehrers schildert. Währenddessen lernt der Leser oberflächlich den jungen Mann, sowie einige weitere wichtige Charaktere, kennen. Chloe und Daniel, die beiden Kinder von Sarah, sowie der Hund Riley und das neue Haus, halten Sarah ganz schön auf Trab. Da kann sie weitere Unruhe eigentlich nicht gebrauchen, doch als sie von einem Tod eines Lehrers und Drogen an der Schule von ihren Kindern hört, macht sie sich sofort Sorgen und beschließt der Sache auf den Grund zu gehen. Mit dabei ist glücklicherweise auch ihr alter Freund Jack, der nach seiner Rückkehr nach Cherringham, Sarah kräftig unterstützt. Schon bald bemerken die beiden Ermittler, dass der Fall komplizierter ist, als sie anfangs dachten. Denn plötzlich wird Sarah gedroht und bei ihr eingebrochen. Und haben ihre Kinder etwas mit der Sache zu tun? Mithilfe bloßer Vermutungen geraten sie plötzlich in die Höhle des Löwens... Die Geschichte wird, bis auf den Prolog, abwechselnd aus der Sicht von Sarah und Jack erzählt. So kann der Leser den Verlauf der Ermittlungen aus zwei Perspektiven miterleben, was für mich die Spannung leicht angehoben hat. Jedoch wurde insgesamt eher wenig Spannung erzeugt, was mich etwas enttäuscht hat. Bei beiden Ermittlern wurde auch privat einiges mithineingebracht, allerdings haben mir die Emotionen der Personen und generell ihr Verhältnis zueinaner gefehlt. Auch fande ich einige Sachen, wie z.B. Chloe's Verhalten manchmal nicht stimmig. Die Idee der Geschichte fande ich sehr gut und ich fande es schön wie die Familie miteinbezogen wurde. Fazit: Ein leichter Krimi für zwischendurch, allerdings mit einigen Schwachpunkten, die echte Krimi- und Thrillerfans vielleicht enttäuschen könnten. Aber für alle anderen dennoch zu empfehlen. (3 von 5 Sternen)

leichter Krimi
von Engelmel am 11.04.2017

Wer leichten sanften Krimi mag, der wird hier meiner Meinung nach glücklich werden. Die Story ist seicht aufgebaut, hat in meinen Augen nur einen kleinen Spannungsbogen. im Sprachverlauf einfach zu verstehen, und leicht zu lesen. Ich hatte Schwierigkeiten mit den immer wiederkehrenden Vermerken auf vorherige Bände, da dies das erste... Wer leichten sanften Krimi mag, der wird hier meiner Meinung nach glücklich werden. Die Story ist seicht aufgebaut, hat in meinen Augen nur einen kleinen Spannungsbogen. im Sprachverlauf einfach zu verstehen, und leicht zu lesen. Ich hatte Schwierigkeiten mit den immer wiederkehrenden Vermerken auf vorherige Bände, da dies das erste Buch der Cherringham-Reihe ist, welches ich lese. Mir hätte es mehr geholfen, wenn in einer kleinen Einführung/Epilog das wichtigste nochmal genannt wird, und dann nicht mehr im weiteren Verlauf, denn das lenkte mich zu oft ab Mein Fazit: es war ganz nett dies Buch zu lesen, aber als Krimi zu seicht und nicht mein Geschmack