Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die große Abzocke

Wie Konzerne systematisch die Kunden übers Ohr hauen

(1)
IKEA weigert sich, Fahrkosten zu erstatten. Saturn zahlt den Kaufpreis defekter Fernseher nicht zurück. eBay wickelt annullierte Auktionen nicht richtig ab. Mithilfe von illegalen Vertragsklauseln, rechtswidrigen Geschäftsmodellen oder auch nur eigenwilligen Verfahrensweisen machen Unternehmen jährlich Milliarden von Euro. Rechtsanwalt Achim Doerfer hat recherchiert, wie der tägliche Betrug läuft. Er hat sich auf die Fahne geschrieben, der Abzocke Einhalt zu gebieten. Anhand von Musterschreiben, Vordrucken für Mahnbescheide und Hinweisen zur Prozess- und Beratungskostenhilfe gibt er Rat, wie man sich wehren kann.
Portrait

Achim Doerfer ist promovierter Rechtsphilosoph und praktizierender Rechtsanwalt. Seine auf Steuerrecht spezialisierten Kanzlei hat er als einzige deutsche Rechtsanwaltskanzlei einen Mandanten vertreten, der die Daten Schweizer Bankkunden an deutsche Steuerbehörden verkauft hat. Achim Doerfer ist beratend tätig für Politiker in Berlin und Brüssel. Als Experte des Radiosenders detektor.fm beantwortet er regelmäßig Fragen zum Thema Gerechtigkeit. Zuletzt erschien von ihm das Buch »Die Steuervermeider. Wie wir um Milliarden betrogen werden«.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783426440797
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 765 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die große Abzocke

Die große Abzocke

von Achim Doerfer
eBook
9,99
+
=
Canterbury Blues

Canterbury Blues

von Gitta Edelmann
eBook
6,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Mein Eindruck
von Ghostreader am 12.01.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Schon der Titel des Buches lässt auf einen interessanten Inhalt schließen, den der Rechtsanwalt als Autor des Buches gewählt hat. Er bringt nicht nur Theorie, sondern interessante Fälle aus der täglichen Praxis und fügt auch noch am Ende seines Werkes Musterbriefe und etliche Seiten von nützlichen Adressen für die Verbraucher... Schon der Titel des Buches lässt auf einen interessanten Inhalt schließen, den der Rechtsanwalt als Autor des Buches gewählt hat. Er bringt nicht nur Theorie, sondern interessante Fälle aus der täglichen Praxis und fügt auch noch am Ende seines Werkes Musterbriefe und etliche Seiten von nützlichen Adressen für die Verbraucher bei. Dabei liest sich das Buch wie ein Kriminalroman, in dem sich der Kunde als wehrloses Opfer vorkommt, gegen die dreisten Machenschaften zahlreicher Konzerne. Doch ich finde, was das schlimmste ist, das diese Vorgehensweise gewollt und bewusst gemacht wird, um sich die Kosten für den „Kundenservice“ zu sparen. Hat man den Kunden erst mal an der Angel und zahlt, und hat ein technisches oder spezielles Problem, wird in aller Regel, von vielen Großen der Branche mit allen Mitteln abgewimmelt. Gemäß nach dem Motto: “Zahle und schweige“. Selbst die Gerichte werden von den Konzernen für ihre Zwecke eingesetzt und somit die Belastbarkeit der einzelnen Richter stark erhöht. Vom Handel über Banken, Versicherungen, Internet, bis hin zu Fluggesellschaften, haben es zahlreiche Konzerne geschafft, mit verschiedensten Tricks von Falschaussagen bis hin zu Drohgebärden den Kunden einzuschüchtern, abzuwehren und von seinen zu Recht zustehenden Leistungen bzw. Kundenansprüche abzuwehren. Callcenter sind hierfür ein wichtiges Instrument für Akquise, oder im umgekehrten Fall als Prellbock für unzufriedenen Kunden. Hätten wir ein Rechtssystem wie in Amerika wäre einiges anders, selbst Verbraucherzentralen haben nicht den Einfluss, den sie bräuchten. Vom Verbraucherschutzgesetz ganz zu schweigen, das dem Verbraucher mehr schadet, als es nützt, weil es dem Kunden vorschreibt, wie er was und das zu tun hat. Der Autor gibt uns am Ende noch sechs Grundregeln, wenn wir Probleme mit dem Lieferanten oder Hersteller haben, doch oft bleibt am Ende nur der Gang zu Anwalt. Was machen Sie in solchen Fällen?