Meine Filiale

Donnerherz / Der Clan der Wölfe Bd.1

Der Clan der Wölfe Band 1

Kathryn Lasky

(5)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

8,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

14,49 €

Accordion öffnen
  • Der Clan der Wölfe [1]

    CD (2014)

    Erscheint demnächst (Nachdruck)

    14,49 €

    CD (2014)

Hörbuch-Download

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Bis auf seine verdrehte Vorderpfote mit einer seltsamen Spiralzeichnung ist Faolan ein neugeborenes Wolfjunges wie jedes andere. Doch die Bräuche des Wolfsclans sind hart: Kommt ein behindertes Junges zur Welt, werden die Eltern aus dem Rudel verstoßen und der Welpe wird allein seinem Schicksal überlassen. Aber Faolan hat Glück – eine Grizzlybärin findet ihn und nimmt ihn bei sich auf. Als seine Ziehmutter dann nach einem Erdbeben nicht nach Hause zurückkehrt, macht Faolan sich auf, um sie zu suchen. Aber diese Suche stellt sich als sehr gefährlich und entbehrungsreich heraus!
Auf seinem Weg gelangt er auch in eine große Höhle, deren Wände mit kunstvoller Malerei bedeckt sind – unter anderem mit vielen kleinen Spiralzeichnungen, die genauso aussehen, wie die Linien auf seiner Pranke. Was hat das zu bedeuten? Und warum machen auf einmal so viele Wölfe Jagd auf ihn?

- Die Bestsellerreihe erstmals im Taschenbuch; - Wild, frei und sagenumwoben: Wölfe begeistern und faszinieren; - Einfühlsam, spannend und actiongeladen

Kathryn Lasky, geboren 1944 in Indianapolis, studierte an der Universität in Michigan. Zunächst arbeitete sie als Journalistin und Lehrerin. Heute ist sie Schriftstellerin und schreibt Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Kathryn Lasky wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Boston Globe-Horn Book Awards und dem National Jewish Book Award. Sie lebt in Cambridge.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 10 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 17.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-52562-1
Reihe RTB - Der Clan der Wölfe 1
Verlag Ravensburger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 18/12,1/2,5 cm
Gewicht 237 g
Originaltitel Wolves of the Beyond, Book 1: Lone Wolf
Abbildungen mit Vorsatzillustration
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Ilse Rothfuss
Verkaufsrang 1783

Weitere Bände von Der Clan der Wölfe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Was heißt es, ein Wolf zu sein?

R. Hußmann, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Dies ist die Geschichte des jungen Wolfes Faolan. Und seiner Mutter Donnerherz. Donnerherz, eine Bärin, die beschließt, ein Wolfsjunges wie ihr eigenes aufzuziehen. Doch ist Faolan überhaupt ein richtiger Wolf? Oder doch eher ein Bär? Wo gehört er hin? Eine wunderschöne und zugleich sehr spannende Geschichte darüber, seinen eigenen Weg zu finden und sich darüber klar zu werden, wer man wirklich ist. Zugleich ist der Band ein gelungener Auftakt der Reihe.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
2
1
0
0

Eine toller Roman, der in die Welt von Bären, Wölfen und Eulen führt und der Natur und Fantasy vereint !!!
von Vielgood aus Hamburg am 21.04.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dies ist die fiktive Geschichte des jungen Wolfes Faolan, der von seinem Clan ausgesetzt wird, weil er ein außergewöhnliches Mal an der Pfote hat.Zum Glück findet ihn die Grizzlybärin mit Namen Donnerherz, die ihr Junges verloren hat. Sie nimmt sich des Wölfchens an und hilft ihm zu überleben. Außerdem bringt sie ihm bärige Fähi... Dies ist die fiktive Geschichte des jungen Wolfes Faolan, der von seinem Clan ausgesetzt wird, weil er ein außergewöhnliches Mal an der Pfote hat.Zum Glück findet ihn die Grizzlybärin mit Namen Donnerherz, die ihr Junges verloren hat. Sie nimmt sich des Wölfchens an und hilft ihm zu überleben. Außerdem bringt sie ihm bärige Fähigkeiten bei zum Beispiel auf zwei Beinen laufen und springen. So vergeht die Zeit und sie sind glücklich miteinander. Bis sie sich eines Tages verlieren und die Bärin getötet wird. Nach diesem schrecklichen Verlust begegnet ihm eine Eule, die ihn wiederum unter ihre Fittiche nimmt und ihn stark macht für eine Rückkehr ins Wolfsrudel. Er ahnt, dass er dort den untersten Rang inne haben wird, aber die Eule findet, dass er trotzdem ins Wolfsrudel gehört und nur dort überleben wird. So endet dieser 1. Band an der Stelle, als er vom Alphawolf als Rudelmitglied willkommen geheißen wird und er bekennt, dass er bereits einen Namen hat, nämlich Faolan. Mir gefällt dieser 1. Band dieses Jugendromans sehr und ich bin gespannt, wie fantasievoll die Autorin die Geschichte weiterspinnen wird. Hier begegneten dem Leser schon eine Eule, die als Schmiedin fungiert, und die Knochennager, die als letzte an der Beute fressen dürfen aber auch die Geschichte des Wolfsrudels kunstvoll in die Knochen nagen ähnlich den Höhlenbildern unserer Vorfahren.

wirklich gut gestaltetes Hörbuch
von Manja Teichner aus Krefeld am 19.05.2014
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Kurzbeschreibung: In einer eisigen Winternacht wird der Wolf Faolan geboren. Doch er hat eine verdrehte Pranke und wird deshalb ausgesetzt. So verlangt es das Gesetz der Wölfe. Aber Faolan hat Glück. Die Grizzlybärin Donnerherz rettet ihn und zieht ihn auf. Als Donnerherz spurlos verschwindet, macht sich Faolan auf, um die Bäri... Kurzbeschreibung: In einer eisigen Winternacht wird der Wolf Faolan geboren. Doch er hat eine verdrehte Pranke und wird deshalb ausgesetzt. So verlangt es das Gesetz der Wölfe. Aber Faolan hat Glück. Die Grizzlybärin Donnerherz rettet ihn und zieht ihn auf. Als Donnerherz spurlos verschwindet, macht sich Faolan auf, um die Bärin in den Frostlanden zu suchen. Das gleichnamige Buch, aus dem amerikanischen Englisch von Ilse Rothfuss, ist im Ravensburger Buchverlag erschienen. (Quelle: Jumbo Neue Medien) Meine Meinung: Faolan kommt mit einer gespreizten Pfote auf die Welt. Nach dem Wolfsgesetz ist er so kein vollwertiger Wolf und muss ausgesetzt werden. Das Schicksal entscheidet was mit ihm passiert. Wenn er es schafft und am Leben bleibt dann kann er als sogenannter Knochenager wieder zu einem Rudel zurück. Das Schicksal aber hat anderes mit Faolan vor. Er wird von einer Grizzlybärin, Donnerherz, gefunden und fortan zieht sie ihn als ihr Junges auf. Doch Grizzlys und Wölfe sind grundverschieden, was auch Faolan nicht verborgen bleibt. Als Donnerherz während eines Winterschalfes aufwacht und Faolan nicht da ist verlässt sie die Höhle und verschwindet. Faolan macht sich auf die Suche nach ihr. Das Abenteuer beginnt … Das Jugendbuch „Der Clan der Wölfe“ wurde von der Autorin Kathryn Lasky geschrieben und im Ravensburger Buchverlag veröffentlicht. Im März 2014 erschien im Verlag Jumbo Neue Medien das dazugehörige Hörbuch. Bisher war mir die Autorin unbekannt, umso gespannter war ich darauf dem Hörbuch zu lauschen. Der Sprecher Stefan Kaminsky hat mir persönlich wirklich gut gefallen. Er bringt die verschiedenen Charaktere wirklich gut rüber, man kann sie sich bildlich vorstellen. Es war mir immer bewusst wer gerade am Sprechen ist. Faolan ist zuerst hilflos. Er lernt dazu, Donnerherz hilft ihm und am Ende ist er ein starker Wolf. Donnerherz ist eine Grizzlybärin. Sie „adoptiert“ Faolan und ist wie eine richtige Mutter zu ihm. Die Bindung, die beide zueinander entwickeln, stellt Stefan Kaminsky wirklich gut dar. Der Stil der Autorin ist wirklich toll und nicht selten hat mich die Wandelbarkeit Stefan Kaminsky beeindruckt. Er bringt die Gefühle der Tiere sehr gut an den Zuhörer. Die Handlung ist spannend und mitreißend. Man erfährt viel über das Leben der Wölfe und Bären, es ist alles vorstellbar und verständlich aufgebaut. Die Zeit verging wie im Fluge und ehe ich mich versah war ich am Ende angelangt. Das Ende selber bildet einen doch schönen Abschluss. Da es sich hier aber um einen ersten Teil einer Reihe handelt ist man als Zuhörer natürlich gespannt wie es wohl weitergeht im zweiten Teil. Fazit: „Der Clan der Wölfe 1. Donnerherz“ von Kathryn Lasky ist ein wirklich gut gestaltetes Hörbuch. Die sehr gut gezeichneten Charaktere, eine mitreißende und spannende Handlung und nicht zuletzt der hervorragend gewählte Sprecher bescheren dem Zuhörer hier fesselnde Hörstunden. Definitiv zu empfehlen!

Ein mutiger, einsamer Wolf sucht nach seiner Bestimmung
von danuzza aus Heidelberg am 22.04.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Mit der neuen Buchreihe „Der Clan der Wölfe“ taucht Kathryn Lasky in eine mystisch-mythische Naturwelt ein. Es handelt sich um die noch unberührte Welt der Hinterlande mit ihren Stürmen, Flüssen, Felsen und Höhlen, bevölkert von Wölfen unterschiedlicher Clans, aber auch von Pumas, Rentieren und Eulen. Hier wird der Welpe Faolan ... Mit der neuen Buchreihe „Der Clan der Wölfe“ taucht Kathryn Lasky in eine mystisch-mythische Naturwelt ein. Es handelt sich um die noch unberührte Welt der Hinterlande mit ihren Stürmen, Flüssen, Felsen und Höhlen, bevölkert von Wölfen unterschiedlicher Clans, aber auch von Pumas, Rentieren und Eulen. Hier wird der Welpe Faolan mit einer gespreizten Pfote geboren und aufgrund seiner Missbildung den harten Gesetzen der Wolfclans zufolge ausgesetzt. Doch er überlebt und wird von einer warmherzigen Grizzlybärin aufgefunden und groß gezogen. Sie gibt ihm Milch, macht ihn mit einigen Jagdtechniken vertraut, zeigt ihm, wie er seine fehlgebildete Pfote zu benutzen hat, bringt ihm sogar das Hochspringen bei. Vor allem gibt sie ihm Wärme und Geborgenheit, denn er fühlt sich von seiner riesigen „Milchgeberin“ mit ihrem laut donnernden Herzschlag (daher ihr Name „Donnerherz“) beschützt und geliebt. Als Donnerherz bei einem Erdbeben stirbt, ist Faolan wieder auf sich allein gestellt und muss lernen,um seinen Platz in die Wölferwelt zu kämpfen. Die Geschichte von Faolan hat uns von der ersten Seite in ihren Bann gezogen: Vor allem im ersten Teil des Buches waren wir fasziniert von der rührenden Beziehung einer Bärin mit ihrem kleinen, anfänglich noch unbeholfenen Adoptivkind. Nach und nach wuchs die Spannung und spätestens seit dem Tod von Donnerherz wandelte sich die Geschichte zu einem Art „Tierfantasy“, was uns auch nicht enttäuschte. Die Einführung mystischer Elemente und Rätsel erfolgt vielleicht etwas abrupt, doch verleiht sie der Geschichte neuen Schwung und ermöglicht, vom klassischen Tier-Buch zum magischen, mysteriösen Roman zu gleiten, ohne den reizvollen Pfad der Wildnis-Geschichte verlassen zu müssen. Im Buch ist eine gewisse Brutalität vorhanden, denn die Tiere kämpfen miteinander und fressen sich gegenseitig, was meistens ausführlich und detailreich dargestellt wird. Dennoch empfanden wir diese „Brutalität“ nicht als überflüssig, denn sie war immer im Zusammenhang des harten Überlebenskampfes in der Wildnis gerechtfertigt. Diese Sicht wird in diesem Band immer wieder betont: „Du bist ein würdiges Geschöpf. Dein Tod wird mich am Leben erhalten“, S.113; „Faolan konnte nicht anders – er musste den sterbenden Kuh in die Augen blicken, ihr zeigen, dass er ihr Leben wertschätze, es als Geschenk an ihn betrachtete. Nur dann war das Fleisch „morrin“, geheiligt, und das Rentier für einen guten Zweck gestorben.“, S. 158. Sehr schön fanden wir, wie die Gedanken von Faolan im Buch dargestellt wurden, vor allem was den Spagat zwischen Freiheit und selbstständigem Leben als Einzelgänger und Teamzugehörigkeitsgefühl als Clanmitglied betrifft. Darüber hinaus hat uns gut gefallen, dass trotz einer gewissen Härte und Brutalität viele positive Werte wie Ehre, Loyalität, Mut in der Erzählung die Oberhand gewinnen. Einige der mystischen Elemente (Sternenbilder, Urzeithöhle usw.) waren mir persönlich teilweise schleierhaft, mein Sohn fand sie jedoch spannend. Nur die überall zerstreuten Hinweise zu der anderen Reihe derselben Autorin empfanden wir als störend, aber „Der Clan der Wölfe“ ist als „Spin-Off“ aus der „Legende der Wächter“ explizit hervorgegangen ist, was die Hinweise erklärt. Fazit: Eine abenteuerliche, spannende Geschichte, die Natur und Fantasy auf eine originelle Weise vereint, und Jungs ab 10-11 Jahren fesseln wird.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4