Warenkorb
 

Depression ist keine Krankheit

Neue Wege, sich selbst zu befreien

(2)
Der Autor schlägt einen völlig neuen Weg ein, der den Betroffenen Mut macht, sich aus ihrer depressiven Entwicklung selbst zu befreien: Indem er der Depression das krankhafte, dämonisch-unverständliche nimmt und sie mit der persönlichen Lebensgeschichte des Einzelnen verknüpft. Ein Buch auch für Angehörige und alle, die mehr darüber wissen wollen.

Die Depression gilt als seelisches Volksleiden – Tendenz zunehmend. Sie wird vorwiegend medikamentös behandelt, aber nur bei der Hälfte der depressiven Menschen mit Erfolg. Mit seinem neuen, erfolgreichen Ansatz grenzt Josef Giger-Bütler die Depression von Trauer, Angst, Burnout und Verbitterung ab und zeigt uns, wie sie sich beim Betroffenen entwickelt. Er betont, dass die Depression keine Krankheit ist, sondern ein falsch gelerntes und damit falsch gelebtes Leben, aus dem sich jeder befreien kann.
Portrait
Dr. Josef Giger-Bütler ist Psychotherapeut mit eigener Praxis in Luzern. Seit vielen Jahren ist er auf die Therapie und Heilung von Depressionen spezialisiert.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 214
Erscheinungsdatum 09.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-86428-4
Verlag Beltz
Maße (L/B/H) 20,7/13,4/2,2 cm
Gewicht 298 g
Buch (Taschenbuch)
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
1

sehr hilfreiche Bücher...
von Klara aus Münster am 13.09.2014
Bewertet: gebundene Ausgabe

Alle Bücher dieses Autors finde ich sehr hilfreich. Mir haben sie sehr weiter geholfen und ich nehme sie immer gerne mal wieder zu Hand. Ich habe sehr viel daraus gelernt und finde sie auch oft sehr tröstend.

Falsche Einstellung/Lügen
von einer Kundin/einem Kunden aus St.Gallen am 14.12.2012
Bewertet: gebundene Ausgabe

Genau diese Eisntellung, dass Depressionen einfach durch "sich anstrengen" bekämpft werden können macht sie so geächtet in der Gesellschaft. Dank Personen wie Herrn Giger-Bütler wird das wohl auch noch lange bleiben. Das Buch lohnt sich nicht und verbreitet falsche Ansichten!