Warenkorb
 

Die Wutprobe

(2)
Dave Buznik ist gut erzogen, sanfmütig und scheu. Dennoch gerät er in einem Flugzeug in eine verbale Kontroverse mit dem Flugpersonal. Eigentlich ist er nur sich selbst treu geblieben, aber genau das wird ihm als besonders unangemessene Provokation ausgelegt. Nun muss er eine Therapie bei Dr.Buddy Rydell machen. Er soll dort lernen, seine Wut, seinen Ärger und Zorn unter Kontrolle zu halten. Problem: Genau das müsste Dr.Rydell eigentlich selbst erst einmal lernen!
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 25.11.2003
Regisseur Peter Segal
Sprache Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Türkisch)
EAN 4030521340695
Genre Komödie
Studio Sony Pictures Home Entertainment
Originaltitel Anger Management
Spieldauer 101 Minuten
Bildformat Widescreen (2,40:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Französisch: DD 5.1
Verkaufsrang 5.524
Produktionsjahr 2003
Film (DVD)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Situationskomik der feinen Sorte
von Don Alegre aus Bayern am 08.01.2010
Bewertet: Medium: Blu-ray

Aus einem insgesamt etwas fragwürdigen und kurzweiligen Drehbuch zaubern Adam Sandler und Jack Nicholson einen köstlichen Streifen. Mit Genuss ist das Aufeinanderprallen und die Auseinandersetzung zweier, auch im realen Leben expressiver Charaktere anzusehen. Der Film erlaubt Nicholson sein natürliches Element auszuleben, und Sandlers Gesicht lässt hinter der Maske des... Aus einem insgesamt etwas fragwürdigen und kurzweiligen Drehbuch zaubern Adam Sandler und Jack Nicholson einen köstlichen Streifen. Mit Genuss ist das Aufeinanderprallen und die Auseinandersetzung zweier, auch im realen Leben expressiver Charaktere anzusehen. Der Film erlaubt Nicholson sein natürliches Element auszuleben, und Sandlers Gesicht lässt hinter der Maske des gespielten, braven und biederen Katzenkleiderdesigners immer wieder seine reale Reizbarkeit erkennen. Ein Wechselspiel der Gefühle, das auch den Zuschauer erfasst, vor allem beim wiederholten Ansehen des Filmes. Die Story, die ich nicht unbedingt als absurd bezeichnen möchte, beginnt grotesk, zeigt Einfallsreichtum und gute Gags und heizt die Stimmung anfangs so richtig an. Im Laufe des Filmes wird dann leider deutlich, dass das Konzept allein von den 2 Hauptdarstellern getragen wird, die ihrer Favoritenrolle allerdings in jeglicher Hinsicht gerecht werden. Irgendwie unpassend und wohl auch nicht ganz so geglückt ist die Inszenierung des Happy Ends in der Arena nach den vielen überschaubaren und individuell orientierten Szenen in wohltuenden und kleinen Rahmen; wohl eine Hommage an die gewünschten Zuschauerzahlen. ...eine auf Nicholson und Sander maßgeschneiderte, amüsante Slapstickkomödie über Wut und Mut

Einfach gut
von einer Kundin/einem Kunden am 24.12.2006

Einer der richtig guten Jack Nicholson Filme (es gibt eh nur wenige von ihm, die nicht so besonders sind). Sandler spielt mal wieder einen eher höflich verklemmten Typ, dem es schwer fällt, wütend zu werden - lieber würde er sich die Zunge abbeissen, wird selbst zum Opfer ehe er... Einer der richtig guten Jack Nicholson Filme (es gibt eh nur wenige von ihm, die nicht so besonders sind). Sandler spielt mal wieder einen eher höflich verklemmten Typ, dem es schwer fällt, wütend zu werden - lieber würde er sich die Zunge abbeissen, wird selbst zum Opfer ehe er mal so richtig ausrastet. Aber mit Jack Nicholson als Therapeut kein Problem. Seine unterschwelligen und auch vollkommen offenen Provokationen sind so was von witzig und unverschämt zugleich - als Zuschauer zum Lachen, als Dave könnte einem da schon mal die Faust ausrutschen. Er braucht ein wenig Zeit, bis das so weit ist. Klasse.