Warenkorb
 

Die große Kälte

Kriminalroman

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Dunkel wie der Winter. Kalt wie der Schnee.
Barcelona, 1956: Ausgerechnet im kältesten Winter seit Jahrzehnten wird die junge Journalistin Ana Martí in ein entlegenes Bergdorf in Aragonien geschickt, um über ein Mädchen mit Stigmata an Händen und Füßen zu berichten. Von den Dorfbewohnern wird die kleine Isabel wie eine Heilige verehrt. Ana hingegen ist skeptisch. Aber noch ehe sie dem Geheimnis der Wundmale auf die Spur kommt, wird auf dem schneebedeckten Waldboden die Leiche eines anderen Mädchens gefunden. Offenbar nicht das erste Kind, das in Las Torres unter mysteriösen Umständen zu Tode gekommen ist ...
Der neue Fall für die Journalistin Ana Martí, die im Spanien der Franco-Zeit ermittelt: spannend, voller Atmosphäre und von archaischer Kraft.
Rezension
Originell, authentisch, süchtig machend. Eine der besten Krimireihen, die derzeit auf dem Markt sind. El Mundo
Portrait
Rosa Ribas, geboren 1963 in El Prat de Llobregat, studierte Hispanistik in Barcelona und lebt seit 1991 in Frankfurt am Main. Sie hat bereits zahlreiche Romane veröffentlicht.2014 erschien «Das Flüstern der Stadt», ihr erster gemeinsamer Roman und der erste Teil ihrer Trilogie über das Spanien der 50er Jahre. 2016 folgte mit «Die große Kälte» der zweite Teil. Für «Auf der anderen Seite der Ramblas» wurden die Autorinnen mit dem Preis des Krimifestivals Valencia Negra ausgezeichnet.

Sabine Hofmann wurde 1964 in Bochum geboren. Sie studierte Romanistik und Germanistik und arbeitete als Dozentin an der Universität Frankfurt am Main, wo sie auch Rosa Ribas kennenlernte.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 17.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27183-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,6/3,2 cm
Gewicht 326 g
Originaltitel El gran frío
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 52507
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein Bergdorf, von der Welt abgeschnitten, erzeugt beim Lesen eine düstere, beklemmende Atmosphäre, die bis zum Ende bleibt. Große spanische Kriminalliteratur!

Religiöser Wahn und tödliches Schweigen

Beatrice Plümer, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Es ist das Barcelona der Franco-Zeit mit seinen politischen Ränkespielen, einer Atmosphäre gegenseitiger Bespitzelung und bedrohlicher Verstrickungen. Hier recherchiert die aus politischen und familiären Gründen in Ungnade gefallene Journalistin Ana Marti für ihre Artikel. Doch diesmal führt sie ihre Recherche in ein von der Zivilisation fast abgeschnittenes kleines Bergdorf in Aragonien, in eine zusätzlich von Aberglauben und alten Gepflogenheiten geprägte Gemeinschaft, deren düsteres Regelwerk die Suche nach Wahrheit zu ersticken droht. Der Tod mehrerer Mädchen, die religiöse Verzückung über eine durch Stigmata gezeichnete Heilige, Feigheit und Egoismus sind Teile des gefährlichen Puzzles, in dem Ana Marti auch ihre eigenen Überzeugungen in Frage stellen muss. Düster und beklemmend und absolut fesselnd!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.