Warenkorb

Lenas Hölle

Erotischer Psychothriller

Riccardo H. Wood lebt in Deutschland/Unterfranken und schreibt unter Pseudonym
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Altersempfehlung 1 - 99
Erscheinungsdatum 14.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783741803444
Verlag Epubli
Dateigröße 1346 KB
Verkaufsrang 38086
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
1
0

Lenas Hölle
von einer Kundin/einem Kunden aus Wünnewil am 02.06.2019

Im Vordergrund der Handlung steht die tragische Geschichte einer jungen Frau, die in die Gewalt eines Mannes gerät, dessen Leben zunehmend durch seine sexuellen Triebe bestimmt wird. Erleben Sie unter anderem die unterschiedlichsten Facetten der Sexualität. Lassen Sie sich fesseln von vielen erschütternden, schmerzhaften, spann... Im Vordergrund der Handlung steht die tragische Geschichte einer jungen Frau, die in die Gewalt eines Mannes gerät, dessen Leben zunehmend durch seine sexuellen Triebe bestimmt wird. Erleben Sie unter anderem die unterschiedlichsten Facetten der Sexualität. Lassen Sie sich fesseln von vielen erschütternden, schmerzhaften, spannenden und auch ergreifenden Momenten. Fühlen Sie sich in die Charaktere und Psyche der Protagonisten hinein. Haben Sie Teil an glücklichen, erotischen und sinnlichen Momenten. Sie erfahren, dass Glück ein sehr zerbrechliches Gut ist, aber manchmal auch unter den widrigsten Bedingungen im Kleinen gefunden werden kann. Ein sehr nachdenkliches Buch, das unter die Haut geht. Hinweis: enthält die detailgenaue Beschreibung einiger sexueller Praktiken. Anne ist mir grundsätzlich sehr sympathisch, sie ist liebenswert und weiss was sie will. Auch Nina wächst mir rasch ans Herz. Der erste Teil der Geschichte ist sehr spannend und auch gut beschrieben. Anne wird entführt und mehrmals vergewaltigt, da sie versehentlich das Gesicht ihres Peinigers sieht, will er sie umbringen, was leider nicht gelingt. Was mir gut gefällt in diesem Teil ist, dass die Szenen mit dem freiwilligen Sex sehr genau beschrieben werden, während die Vergewaltigungs-Szenen nur angedeutet werden. Anschliessend folgt ein leider sehr langatmiger Mittelteil. Anne ist in einer psychiatrischen Klinik, seitenweise wird der Tagesablauf beschrieben und zwar bis ins kleinste Detail. Die letzten beiden Wochen von Annes Aufenthalt werden dann gar nicht mehr thematisiert und plötzlich steht sie schon wieder zu Hause. Solche Zeitsprünge gibt es leider öfters im Verlaufe des Buchs. Anschliessend versucht Anne, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen, was ihr, verständlicherweise, kaum gelingt. Nina ist ihr eine Stütze dabei. Auch hier passiert sehr lange nicht wirklich viel. Spannend wird es erst wieder gegen Schluss, die Ereignisse überschlagen sich plötzlich wieder und die Auflösung kommt mir hier viel zu kurz. Die Ausgewogenheit zwischen es passiert praktisch gar nichts und es passiert zu viel auf einmal könnte hier etwas besser gestaltet werden. Dann gibt es noch Gundolf (Vorsicht, kleiner Spoiler). Er bekommt die Entführung mit, findet das Versteck von Timo und statt die Polizei zu rufen, installiert er Kameras und lässt Timo machen was er will, um ein paar Videos zu drehen. Er tut überhaupt gar nichts, beobachtet nur, vergewaltigt sogar das eine Opfer noch selbst. Weder stellt er sich dann selbst, noch wird er erwischt… Nicht nur, das diese Person moralisch sehr verwerflich ist, hat sie überhaupt nichts zum Verlauf der Geschichte beigetragen, woraufhin sie ersatzlos hätte gestrichen werden können. Die Kapitel wurden immer länger, obwohl man dazwischen gut eine Unterbrechung gehabt hätte, die ein neues Kapitel gerechtfertigt hätte. Wenn ich sehe, dass ein einzelnes Kapitel 60 – 100 Seiten umfasst, dann löscht es mir doch etwas ab. Was mich zudem wirklich sehr gestört hat, waren die sehr oft auftauchenden philosophischen Gedankengänge der Charaktere. So wird seitenweise über den Sinn und Nicht-Sinn des Lebens nachgedacht, Gottes grosser Plan und weiteres, was in einem solchen Buch rein gar nichts verloren hat, meiner Meinung nach.  

Ein FSK+18 Buch.Nichts für schwache Nerven mit BDMS-Szenen.
von einer Kundin/einem Kunden aus Genthin am 04.04.2019

Ein FSK+18 Buch.Nichts für schwache Nerven mit BDMS-Szenen. Die erotischen Szenen der Paare werden mit Gefühl beschrieben.Aber es kommt anders.Die unfreiwilligen zwischenmenschlichen Zusammenkünfte sind extrem heftig.Der Autor beschreibt nur die freiwilligen BDMS-Szenen ausführlich.Befriedigung kann ja so facettenreich sein. M... Ein FSK+18 Buch.Nichts für schwache Nerven mit BDMS-Szenen. Die erotischen Szenen der Paare werden mit Gefühl beschrieben.Aber es kommt anders.Die unfreiwilligen zwischenmenschlichen Zusammenkünfte sind extrem heftig.Der Autor beschreibt nur die freiwilligen BDMS-Szenen ausführlich.Befriedigung kann ja so facettenreich sein. Man erfährt,wie sich Opfer und Täter fühlen.Der Abschnitt wird sehr emotional und psychologisch. Zum Ende wird es sehr spannend und der Autor schafft es uns Leser zu überraschen. Ich fand das Buch ist gut zu lesen,und es war alles dabei Spannung,Psychologie,Erotik,sexuelle Abgründe,Hass,Liebe,Leidenschaft und philosophische Textpassagen.Alles unverblümt beschrieben und sehr vielseitig.Ein Buch das emotional berührt.

Facettenreich
von einer Kundin/einem Kunden am 21.03.2019

Ein FSK + 18 Buch. Nichts für schwache Nerven und nicht nur Blümchens.. Zu Beginn ist das Buch leichte Kost. Es wird das Leben und die Entwicklung der beiden Hauptprotagonisten erzählt. Alles sehr nachvollziehbar und nicht zu außergewöhnlich. Hier werden die erotischen Szenen mit viel Gefühl erzählt und sind anregend. Im ... Ein FSK + 18 Buch. Nichts für schwache Nerven und nicht nur Blümchens.. Zu Beginn ist das Buch leichte Kost. Es wird das Leben und die Entwicklung der beiden Hauptprotagonisten erzählt. Alles sehr nachvollziehbar und nicht zu außergewöhnlich. Hier werden die erotischen Szenen mit viel Gefühl erzählt und sind anregend. Im zweiten Teil ändert sich dann die Stimmung im Buch. Einige zwischenmenschliche Zusammenkünfte sind nicht mehr freiwillig und auch extrem heftig. Der Autor beschreibt – zum Glück – nur die freiwilligen BDMS-Szenen ausführlich. Im Buch erkennt man wie facettenreich doch Befriedigung sein kann. Beim nächsten Abschnitt wird es auch psychologisch. Man erfährt, wie sich Täter und vor allem auch Opfer fühlen. Wie die Welt sich weiterdreht und sie sich weiterentwickeln. Zum Ende hin, entwickelt sich das Buch zu einem Psychothriller und es kommt einiges an Spannung auf. Der Autor schafft es den Leser zu überraschen, als man denkt – alles eh schon klar. Fazit: Gut zu Lesen, wenn man keine schwachen Nerven hat und nichts Romantisches erwartet. Allerdings waren mir einige Passagen zu lange und etliche Wiederholungen zu viel. Deshalb 3,5 Sterne von 5!