Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Behandlung des Nationalsozialismus in der Kinder- und Jugendliteratur

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Allgemeines, Note: 1,3, Universität Bielefeld, Veranstaltung: KJL nach 1945, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand dieser Hausarbeit ist die Behandlung des Nationalsozialismus in der Kinder- und Jugendliteratur. Zwölf Jahre lang bestimmte das nationalsozialistische Gedankengut das Leben in und um Deutschland. Zwölf Jahre in denen Antisemitismus, Rassismus und Sozialdarwinismus zu unvorstellbaren Gräueltaten geführt haben. Nichtsdestotrotz war Kinder- und Jugendliteratur nach dem zweiten Weltkrieg geprägt von der Nichtbeachtung der jüngsten Vergangenheit. Das Vorspielen einer heilen Welt und die Verleumdung des Geschehenen kam dem „Interesse einer moralisch und politisch kompromittierten Gesellschaft entgegen“ (Steinlein 2008, 313).

Erst gegen 1960 begann sich Kinder- und Jugendliteratur mit der Zeit des Nationalsozialismus auseinanderzusetzen. Diese Aufarbeitung der Vergangenheit sollte dazu beitragen, dass die Geschichte nicht in Vergessenheit gerät. Denn gerade bei Kindern und Jugendlichen begegnet man häufig einer bedenklichen Unwissenheit im Hinblick auf die deutsche Vergangenheit (vgl. ebd. 336).

Die Unwissenheit und das Nichtauseinandersetzen mit der Vergangenheit bilden jedoch den Nährboden für den leider auch heute in gehäufter Form auftretenden Rassismus. Dieser spiegelt sich vor allem in Form der aktuellen „Flüchtlingsdebatte“ wieder. Seit Anfang diesen Jahres hört man vermehrt von Übergriffen auf Asylbewerberheime, von „besorgten“ Bürgern, von „bösen“ Asylanten.

Besorgniserregend dabei ist vor allem, dass Fremdenhass in Deutschland wieder gesellschaftsfähig geworden ist. „Besorgte“ Bürger dürfen ihre Meinung offen kundtun. Die zunehmende Hetze der Rechtsextremen führt stellenweise zu einer Eskalation der Gewalt, wie man sie zuletzt in der Zeit des Nationalsozialismus erlebt hat.

Vor diesem Hintergrund ist die Relevanz und Aktualität des hier behandelten Themas nicht zu unterschätzen. Denn „nur wenn man sich mit der dunklen Geschichte des Dritten Reichs beschäftigt und aus ihr lernt, kann man verhindern, dass sich ähnliche finstere Kapitel in der Zukunft wiederholen“ (Körner 2000, 153).

Kinder- und Jugendliteratur hat nicht nur den Auftrag zu unterhalten. Sie soll Kindern auch die Möglichkeit geben, sich zu vernunftgeleiteten Erwachsenen zu entwickeln, die die Werte einer freien, sozialen, demokratischen und rechtsstaatlichen Grundordnung zu schätzen wissen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 23 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783668175242
Verlag GRIN
Dateigröße 851 KB
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die Behandlung des Nationalsozialismus in der Kinder- und Jugendliteratur

Die Behandlung des Nationalsozialismus in der Kinder- und Jugendliteratur

von Eva Meier
eBook
12,99
+
=
Selbstbestimmt Sterben - Handreichung für einen rationalen Suizid

Selbstbestimmt Sterben - Handreichung für einen rationalen Suizid

von Jessica Düber
eBook
6,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.