Alte Schule

Roman. Deutsche Erstausgabe

(13)
Vom Scheitel bis zum Stock - ein wahrer Mann!

»Angenehm. Mein Name ist Tom Knight …« Der Scheitel weicht, das rechte Knie zieht. Doch Tom Knight, nördlich der 70, fühlt sich fit wie höchstens 60. Gut, dass er gerade eine großartige Frau kennengelernt hat. Gut auch, dass er einen durchaus heiklen Job hat. Mit zwielichtigen Subjekten kennt Tom Knight sich aus – und seinen Stock nimmt er nicht nur zum Spazieren … Trocken, britisch, auf den Punkt gegart – mit seinem Romandebüt ›Alte Schule‹ beweist Charles Hodges, dass Altern mit Klasse kein Problem ist.

Rezension
Kai Lohnert, Literaturexperte Thalia:
Seit geraumer Zeit werden Romane, in denen Helden im gehobenen Alter eine Rolle spielen, immer populärer, was natürlich mit der Alterung der westlichen Gesellschaften zu tun hat. In den meisten Fällen empfinde ich diese Geschichten als künstlich, weil sie aus einem zwanghaften Reflex heraus einen bestimmten Markt bedienen wollen. Im Falle des Debüts von Charles Hodges liegt die Sache etwas anders. Tom Knight, der Protagonist, ist ein 73-jähriger Detektiv, der über eine Anzeige die mehr als 20 Jahre jüngere Fran kennenlernt. Als während ihrer Schicht als Pflegerin im Altersheim drei Morde geschehen, wird sie als Täterin beschuldigt. Tom macht sich undercover auf, den wirklichen Täter zu finden. Hodges hat einen lässigen Humor, der mir liegt und bei dem es Spaß macht, dem liebenswerten Tom durch diese rasante und teils skurrile Geschichte zu folgen. Die typisch britische Ironie lässt die Lektüre sehr kurzweilig werden, wobei aber auch melancholische Töne nicht zu kurz kommen.
Portrait
Charles Hodges, geboren in Südafrika, studierte Deutsch und Französisch am Jesus College Cambridge. Es verschlug Hodges unter anderem nach Deutschland, wo er in Gießen unterrichtete. Später verdiente er sich seine Sporen im Filmgeschäft und arbeitet als Drehbuchautor für das britische Fernsehen. Alte Schule ist sein erster Roman mit Tom Knight – aber keine Sorge, weitere werden folgen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 29.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-27076-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 20,7/14,4/3,5 cm
Gewicht 475 g
Originaltitel Knight
Übersetzer Andrea Kunstmann
Verkaufsrang 78.923
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Alte Schule

Alte Schule

von Charles Hodges
(13)
Buch (Paperback)
14,99
+
=
Das Paket

Das Paket

von Sebastian Fitzek
(255)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=

für

34,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Christine Hoppe, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Spritzig ist für den alternden Ermittler schwieriger, für den Autor Gott sei Dank nicht. Beste Krimiunterhaltung mit witzigen Momenten und unvorhergesehenen Wendungen. Spritzig ist für den alternden Ermittler schwieriger, für den Autor Gott sei Dank nicht. Beste Krimiunterhaltung mit witzigen Momenten und unvorhergesehenen Wendungen.

Ulrike Walther, Thalia-Buchhandlung Gotha

Mit Esprit und unter Einsatz seiner morschen Knochen löst der sympathische Privatermittler die Mordfälle in diesem spannenden und humorvollen Roman. Mit Esprit und unter Einsatz seiner morschen Knochen löst der sympathische Privatermittler die Mordfälle in diesem spannenden und humorvollen Roman.

„Hercule Poirot der Neuzeit“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Tom Knight ist zwar nicht mehr der Jüngste, aber noch recht rüstig. Er träumt davon mal wieder eine Frauenbekanntschaft zu machen und hofft bei Fran zum Zuge zu kommen. Dummerweise hat er, was sein Alter angeht etwas geflunkert und die Dame ist entsetzt.
Als dann einige Bewohner der Residenz wo sie arbeitet, ermordet werden, sieht er seine Stunde gekommen.

Skurrile Figuren, jede Menge Turbulenzen und eine Portion englischer Humor machen dieses Buch zu einer spannenden, vergnüglichen Lektüre die Spaß macht.

Ich hoffe Tom bekommt noch mehr zu tun.
Tom Knight ist zwar nicht mehr der Jüngste, aber noch recht rüstig. Er träumt davon mal wieder eine Frauenbekanntschaft zu machen und hofft bei Fran zum Zuge zu kommen. Dummerweise hat er, was sein Alter angeht etwas geflunkert und die Dame ist entsetzt.
Als dann einige Bewohner der Residenz wo sie arbeitet, ermordet werden, sieht er seine Stunde gekommen.

Skurrile Figuren, jede Menge Turbulenzen und eine Portion englischer Humor machen dieses Buch zu einer spannenden, vergnüglichen Lektüre die Spaß macht.

Ich hoffe Tom bekommt noch mehr zu tun.

„Tom Knight ist die 'Mamma Carlotta' von Eastbourne“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Was Gisa Pauly's 'Mamma Carlotta' für Sylt ist, ist der 73 Jahre alte 'Tom Knight' für das beschauliche britische Städtchen Eastbourne.
Ein klassicher "Who-Dunnit"Krimi, der auf charmante und very britische Art beste Unterhaltung bietet. Sie werden den charmanten, kauzigen Tom Knight und seine außergewöhnlichen Ermittlungsmethoden mögen.
Es gibt viele Nebenstränge, die sich beispielsweise dem Thema Altern, Umgang mit Drogen und dem sozialen Abstieg widmen, dies immer auf ein humorvolle Weise. Der Spannungbogen wird kontinuierlich aufgebaut, zum Ende wird es turbulent und rasant.
Charmant - skurril - humorvoll!
Dies war sicher nicht der letzte Fall Tom Knight - freuen wir uns auf weitere witzige Fälle!
Was Gisa Pauly's 'Mamma Carlotta' für Sylt ist, ist der 73 Jahre alte 'Tom Knight' für das beschauliche britische Städtchen Eastbourne.
Ein klassicher "Who-Dunnit"Krimi, der auf charmante und very britische Art beste Unterhaltung bietet. Sie werden den charmanten, kauzigen Tom Knight und seine außergewöhnlichen Ermittlungsmethoden mögen.
Es gibt viele Nebenstränge, die sich beispielsweise dem Thema Altern, Umgang mit Drogen und dem sozialen Abstieg widmen, dies immer auf ein humorvolle Weise. Der Spannungbogen wird kontinuierlich aufgebaut, zum Ende wird es turbulent und rasant.
Charmant - skurril - humorvoll!
Dies war sicher nicht der letzte Fall Tom Knight - freuen wir uns auf weitere witzige Fälle!

„Unterhaltsam“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Nett und unterhaltsam, kauzig-schrullig. Alter Mann verdingt sich aus privaten Gründen als Privatermittler. Britisch angehauchter Humor. Unkomplizierte Lektüre für zwischendurch. Nett und unterhaltsam, kauzig-schrullig. Alter Mann verdingt sich aus privaten Gründen als Privatermittler. Britisch angehauchter Humor. Unkomplizierte Lektüre für zwischendurch.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Anfangs witzig, nervt der Tonfall des Buches schnell, da sich der bemühte Humor auf Missgeschicke reduziert und die Protagonisten zu keiner Zeit sympathisch sind. Anfangs witzig, nervt der Tonfall des Buches schnell, da sich der bemühte Humor auf Missgeschicke reduziert und die Protagonisten zu keiner Zeit sympathisch sind.

Carina Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Älter werden mit Stil - "very britisch" geht in diesem Mix aus Roman und Krimi über das Älter werden und die Liebe. Ein intelligenter und unterhaltsamer Roman mit Witz. Älter werden mit Stil - "very britisch" geht in diesem Mix aus Roman und Krimi über das Älter werden und die Liebe. Ein intelligenter und unterhaltsamer Roman mit Witz.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
2
9
1
0
1

Hoffnung auf die große Liebe
von einer Kundin/einem Kunden am 16.04.2018

Mr.Knight...pensionierter Privatermittler...und sucht die große Liebe. Mit kleinen Notlügen kommt er seinem Ziel und seiner Auserwählten schon sehr nahe, doch wie heißt es so schön: Lügen haben kurze Beine! Enttäuschung und Verzweiflung machen sich breit und dann gerät seine Auserwählte in Schwierigkeiten und er versucht ihr zu helfen. Doch... Mr.Knight...pensionierter Privatermittler...und sucht die große Liebe. Mit kleinen Notlügen kommt er seinem Ziel und seiner Auserwählten schon sehr nahe, doch wie heißt es so schön: Lügen haben kurze Beine! Enttäuschung und Verzweiflung machen sich breit und dann gerät seine Auserwählte in Schwierigkeiten und er versucht ihr zu helfen. Doch schafft er es, sie aus ihrer misslichen Lage zu befreien und ihr Herz wieder zu erobern... Witzig, humorvoll und voll von Hoffnung auf die große Liebe, auch im hohen Alter!

Ermittler mit körperlichen Beeinträchtigunen
von Everett am 05.05.2017

3,5 Sterne Tom Knight, ehemals beim Militär, inzwischen in den besten Jahren oder schon ein wenig drüber, lebt in Eastbourne und hält sich mit durchaus heiklen Jobs über Wasser. Sein größter Wunsch ist allerdings das Zusammensein mit einer netten, schönen Frau. Dafür macht er so einiges. Morde in einem Altenheim... 3,5 Sterne Tom Knight, ehemals beim Militär, inzwischen in den besten Jahren oder schon ein wenig drüber, lebt in Eastbourne und hält sich mit durchaus heiklen Jobs über Wasser. Sein größter Wunsch ist allerdings das Zusammensein mit einer netten, schönen Frau. Dafür macht er so einiges. Morde in einem Altenheim und die Verdächtigung seiner sog. Herzdame als Mörde-rin lassen Knight zusammen mit seinem Kumpel Merv in Aktion treten. Dabei zieht sich Knight einige Blessuren zu, erlebt irre und gefährliche Situationen. Seine Ideen haben es in sich, das merkt auch ein sehr von sich überzeugter, höherer Polizist. Ab und zu musste ich schon grinsen, aufgrund der Situationen, andererseits ist es schlimm, wie das Altern einen so innovativen Privatdetektiv behindern. Eine interessante Geschichte, mal etwas anderes als Kriminalroman und Knights Ermittlungen zu verfolgen hat mir gefal-len. Zwischendurch störten einige Längen den Lesefluss. Die Beschreibung dieses Romans hat mich neugierig gemacht und mir gefiel das Buch, hat mich aber nicht zu Begeisterungsstürmen hin gerissen. Dafür fehlte etwas, vieles war ange-deutet, vom spannenden Mordfall, einem anderen Ermittlerformat und skurrilen Charakte-ren. Gute Unterhaltung auf jeden Fall.

Ein Gentleman der alten Schule als Privatdetektiv
von orfe1975 am 14.11.2016

Cover: ------------- Das Cover passt vom Stil zur "old school" und vermittelt ein gutes Gefühl für die Umgebung, in der Knight ermittelt: friedlich und beschaulich. Und die Möwe sowie der Stock spielen später noch eine besondere Rolle. Das Bild lässt keinen Krimi vermuten, eher einen Urlaubsroman. Trotzdem wunderschön und passend zu... Cover: ------------- Das Cover passt vom Stil zur "old school" und vermittelt ein gutes Gefühl für die Umgebung, in der Knight ermittelt: friedlich und beschaulich. Und die Möwe sowie der Stock spielen später noch eine besondere Rolle. Das Bild lässt keinen Krimi vermuten, eher einen Urlaubsroman. Trotzdem wunderschön und passend zu Tom Knight, wenn man die Geschichte erst mal kennt. Im Laden hätte ich es definitiv in die Hand genommen. Inhalt: ------------- Tom Knight ist ein Gentleman der alten Schule. Er ist über sechzig, dafür aber noch sehr rüstig (bis auf ein paar Zipperlein), clever und extrem neugierig. Diese Eigenschaft kommt ihm bei seinem Rentnerjob sehr zugute, er ist nämlich Privatdetektiv. Und: er ist verliebt in Fran, die in einem Altenheim als Pflegerin arbeitet. Kurz nach ihrem ersten Date werden plötzlich 3 Frauen in dem Altenheim ermordet, Fran ist die Hauptverdächtige. Natürlich versucht Tom Knight ihr zu helfen und nimmt seine Ermittlungen auf. Mein Eindruck: -------------------------- Ich war von Beginn an gefesselt vom Geschehen. Zum einen hatte ich zunächst nicht mit einem Krimi gerechnet (die Morde wurden im Klappentext nicht erwähnt). Zum anderen gefiel mir sogleich der Charakter des Ermittlers, der aufgrund von Alter, Humor und Erfindungsreichtum sehr originell ist. Zudem fand ich den subtilen und manchmal typisch britisch-schrägen Humor klasse. Auch die Kulisse, die Idylle eines englischen Seebades, gefiel mir gut. Alles wirkt auf den ersten Blick friedlich, aber hinter den Kulissen brodelt es. Im Prinzip ist dies ein klassischer "who dunnit"-Krimi, der in den Nebensträngen jedoch auch Themen wie Liebe und Sex im Alter, Drogenprobleme und sozialen Abstieg sowie den klassischen Kampf Privatermittler vs. mürrischem Polizeikommissar auf humorvolle, manchmal aber auch nachdenkliche Weise behandelt. Die Spannung baut sich aufgrund der vielen Nebenstränge anfangs nur sehr langsam auf, entwickelt sich gegen Ende aber zu einer wahnwitzigen Action-Jagd, bei der ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Wahres Kopfkino! Diese Action führte jedoch dazu, dass es stellenweise etwas kompliziert wurde und sich die Auflösung am Ende für mich nicht 100%ig rund anfühlte, da auf einen Aspekt dabei nicht eingegangen wurde. Doch soviel kann man verraten: Der Gerechtigkeit wird genüge getan. Dies ist der erste Tom-Knight-Band von geplanten weiteren, auf die ich mich schon sehr freue! Fazit: ------------- Krimi mit erfrischend skurrilem Privatdetektiv der alten Schule, subtil-britischem Humor und jeder Menge überraschenden Wendungen