Meine Filiale

Wann Sie eine Bank überfallen sollten

131 verblüffende Erkenntnisse aus der Welt der Wirtschaft

Stephen J. Dubner, Steven D. Levitt

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Wann Sie eine Bank überfallen sollten

    Penguin

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Penguin

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Top-Ökonomen Steven D. Levitt und Stephen J. Dubner sind Spezialisten darin, überraschende Lösungen für vertrackte Probleme zu finden. Und sie wissen genau, wie Erkenntnisse der Wirtschaftswissenschaften unser Leben leichter machen können. Im vorliegenden Buch stellen sich die Bestsellerautoren Fragen, die ihnen und ihren Lesern auf den Nägeln brennen. Mit ihrer ganz speziellen Mischung aus großartigem Humor und bestechender Logik erklären sie, warum Menschen lügen, Stewardessen kein Trinkgeld bekommen und es höchste Zeit ist, eine Sexsteuer einzuführen. Ein Buch der verblüffenden Erkenntnisse, randvoll mit Überlebenswissen für den Alltag.

"Lustig wie lehrreich" NZZ am Sonntag

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 09.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10013-3
Verlag Penguin
Maße (L/B/H) 18,7/12,1/3,4 cm
Gewicht 307 g
Originaltitel When to Rob a Bank
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Übersetzer Andreas Simon dos Santos
Verkaufsrang 113050

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
2
0
0

Wie Ökonomen die Welt sehen
von einer Kundin/einem Kunden am 14.04.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die bisherigen Freakonomics Bücher habe ich verschlungen. Wie die Autoren unorthodoxen Fragen mithilfe klassischer ökonomischer Hilfsmittel auf den Grund gehen, hat mich einfach fasziniert. Und in vielen Dingen schadet ein bisschen ökonomische Denkweise überhaupt nicht, da erspart man sich z.B. viel Ärger, wenn man sich das Prin... Die bisherigen Freakonomics Bücher habe ich verschlungen. Wie die Autoren unorthodoxen Fragen mithilfe klassischer ökonomischer Hilfsmittel auf den Grund gehen, hat mich einfach fasziniert. Und in vielen Dingen schadet ein bisschen ökonomische Denkweise überhaupt nicht, da erspart man sich z.B. viel Ärger, wenn man sich das Prinzip der versunkenen Kosten verinnerlicht. In diesem Buch nun kann man die beliebtesten Einträge aus dem Blog der Autoren nachlesen. Viele Artikel erinnern an die Qualität der Kapitel aus den vorherigen Büchern, aber natürlich wird hier nur an der Oberfläche gekratzt, für intensivere Studien ist im Rahmen eines Blogeintrags verständlicherweise kein Platz - leider. Wer einmal in die Denkweise der beiden Autoren hineinschnuppern möchte, für den ist dieses Buch passend. Wer eine Fortsetzung zu den vorherigen Titeln sucht, der muss seine Erwartungen etwas herunterschrauben. Trotzdem ist es wieder einmal interessant, auf welche Ideen man kommen kann, wenn man die Welt aus dem Blickwinkel eines Ökonomen sieht.

  • Artikelbild-0