Meine Filiale

Gebrauchsanweisung für Wien

Monika Czernin

(3)
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Klappenbroschur

15,00 €

Accordion öffnen
  • Gebrauchsanweisung für Wien

    Piper

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Gebrauchsanweisung für Wien

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Eine Melange trinken, wo Reinhold Schneider "Winter in Wien" verfasste; sich im Dreivierteltakt um die eigene Achse drehen, wo die bessere Gesellschaft rauschende Bälle feiert; oder sich die Nacht um die Ohren schlagen, wo die besten DJs den Ton angeben: Das ist Wien, Weltstadt mit imperialer Vergangenheit und trendiger Gegenwart. Monika Czernin weiß, was den Wiener heute umtreibt, warum Oberkellner respektierte Persönlichkeiten und Obdachlose standesbewusst sind. Sie führt durch enge Gassen mit Kopfsteinpflaster und an den Donaukanal, mit Sigmund Freud um die Ringstraße und mit E-Rollern durch die brandneue Aspern-City, Leuchtturmprojekt der Wiener Stadtentwicklung. Sie kennt das jüdische wie das "rote" Wien und erklärt, was den "Schmäh" ausmacht, warum man "Sackerl" und nicht Plastiktüte sagen sollte und wieso Wien derzeit mehr denn je einen Besuch wert ist.

"Es ist eine heitere Annäherung an die Donaumetropole und ihre Menschen in Form von Geschichten und Anekdoten.", Goslarsche Zeitung, 01.12.2016

Monika Czernin, geboren 1965, ist freie Journalistin, erfolgreiche Buchautorin und lebt mit ihrer Tochter in München. Sie veröffentlichte unter anderem »Jeder Augenblick ein Staunen. Vom Abenteuer, mit einem Kind zu wachsen«. Zusammen mit Remo H. Largo schrieb sie »Glückliche Scheidungskinder. Trennungen und wie Kinder damit fertig werden«. Zuletzt erschien »Das letzte Fest des alten Europa: Anna Sacher und ihr Hotel«.

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 01.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-27679-5
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 19,3/11,6/2,5 cm
Gewicht 277 g
Auflage 2. Auflage

Buchhändler-Empfehlungen

Anja Cordes, Thalia-Buchhandlung Neuss

Der beste Reiseführer zum individuellen Erkunden der ehemaligen k. und k. Metropole!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Kein Reiseführer sondern eine Liebeserklärung
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 23.02.2020

Kein Führer, keine Vermittlung von Fakten, sondern eine äußerst liebevolle Schilderung all jener Aspekte, die Wien so lebenswert machen. Es setzt vieles von dem, was man über Wien weiß, in Beziehung und öffnet die Augen für die Traditionen, aber auch für die gewaltigen Veränderungen, die unsere Stadt gerade in der jüngsten Verga... Kein Führer, keine Vermittlung von Fakten, sondern eine äußerst liebevolle Schilderung all jener Aspekte, die Wien so lebenswert machen. Es setzt vieles von dem, was man über Wien weiß, in Beziehung und öffnet die Augen für die Traditionen, aber auch für die gewaltigen Veränderungen, die unsere Stadt gerade in der jüngsten Vergangenheit durchgemacht hat. Man sollte aber schon einiges über Wien wissen, sonst ist man bei all den Namen, Orten und Ereignissen wohl etwas verloren. Faszinierend und angenehm zu lesen!

Kopfreisen mit Piper
von Daniel Buess aus Basel am 26.09.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Reisen ist teuer und mühsam - und manchmal auch gefährlich. Wieso nicht einfach einen Reiseführer kaufen für den Heimgebrauch und die Reise im Kopf veranstalten? Für Reisemuffel (und solche, die es werden wollen) gibt es bei Piper eine ideale Edition: "Gebrauchsanweisung für..." Mittlerweilen stehen mehrere Dutzend Destinationen... Reisen ist teuer und mühsam - und manchmal auch gefährlich. Wieso nicht einfach einen Reiseführer kaufen für den Heimgebrauch und die Reise im Kopf veranstalten? Für Reisemuffel (und solche, die es werden wollen) gibt es bei Piper eine ideale Edition: "Gebrauchsanweisung für..." Mittlerweilen stehen mehrere Dutzend Destinationen zur Auswahl: Tibet, Irland, Schottland, Venedig, Südtirol etc. etc. Da kann sich jede und jeder die ultimative Traumdestination aussuchen und muss weder Verspätungen noch Jetlags in Kauf nehmen. Die Texte stammen von guten und namhaften AutorInnen; Kopfreisen ist noch nie so spannend gewesen! Meine Traumdestination ist Wien. Besucht habe ich Wien noch nie, in der Realität meine ich. Das ist auch gar nicht mehr nötig. Über die mentalen, gastronomischen und historischen Besonderheiten Wiens bin ich jetzt bestens im Bild. Und ich bedaure nichts. Das Büchlein von Monika Czernin, das so süffig geschrieben ist wie ein Austro-Krimi, hat mich für das Zuhausebleiben hundertprozentig entschädigt.


  • Artikelbild-0