Warenkorb
 

Mustang Creek - Sehnsucht ist mein Wort für dich

(5)
Hotelmanagerin Grace hätte nie gedacht, dass ein berühmter Filmemacher wie Slater Carson eines Tages ihr Ritter in schimmernder Rüstung sein könnte. Doch als der Sohn ihres Exmannes in Schwierigkeiten gerät, bietet Slater sofort an, sich um ihn zu kümmern und ihn auf seiner Ranch zu beschäftigen. Schnell stellt Grace fest: Slater tut es vor allem für sie – was sein heißer Kuss verrät. Das Glück scheint so nah … aber plötzlich taucht ihr Ex in Mustang Creek auf.

Der großartige Auftakt zur neuen Erfolgsserie von Nr. 1-New York Times-Bestsellerautorin Linda Lael Miller.
Portrait
Nach ihren ersten Erfolgen als Schriftstellerin unternahm Linda Lael Miller längere Reisen nach Russland, Hongkong und Israel und lebte einige Zeit in London und Italien. Inzwischen ist sie in ihre Heimat zurückgekehrt – in den weiten "Wilden Westen", an den bevorzugten Schauplatz ihrer Romane.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 06.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95649-638-7
Verlag MIRA Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,5/12,5/3 cm
Gewicht 298 g
Originaltitel Once a Rancher (The Carsons of Mustang Creek #1)
Auflage 1
Übersetzer Christian Trautmann
Verkaufsrang 30.379
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Leibrandt, Thalia-Buchhandlung Brandenburg

Spannend und romantisch, auch wenn das Ende doch sehr überraschend kam. Toll gearbeitete Charaktere und schicke Landschaft. Wundervoll zum Abschalten! Spannend und romantisch, auch wenn das Ende doch sehr überraschend kam. Toll gearbeitete Charaktere und schicke Landschaft. Wundervoll zum Abschalten!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

Hotel und Ranch
von Everett am 21.04.2017

Die Kleinstadt Mustang Creek in Wyoming. Hier übernimmt die ehemalige Polizistin Grace eine Stelle als Hotelmanagerin. Dazu kümmert sie sich um ihren Stiefsohn, da ihr Ex-Mann im Militärdienst dauernd unterwegs ist. Grace trifft auf Slater Carson, einen der drei Car-son Brüder, als ihr Stiefsohn in Schwierigkeiten gerät. Slater hilft... Die Kleinstadt Mustang Creek in Wyoming. Hier übernimmt die ehemalige Polizistin Grace eine Stelle als Hotelmanagerin. Dazu kümmert sie sich um ihren Stiefsohn, da ihr Ex-Mann im Militärdienst dauernd unterwegs ist. Grace trifft auf Slater Carson, einen der drei Car-son Brüder, als ihr Stiefsohn in Schwierigkeiten gerät. Slater hilft und er und Grace lernen sich näher kennen. Und es funkt erkennbar zwischen ihnen, es braucht nur seine Zeit um gewisse Einstellungen über Bord zu werfen und sich an ein anderes Leben zu gewöhnen. Dazu wird Grace bedroht. Auch wenn von Anfang an klar ist, dass Slater und Grace ein Paar werden ist der Weg da-hin von der Autorin wieder sehr schön dargestellt. Dazu eine gut aufgebaute Rahmen-handlung und ein tolles Setting. Die Darstellung der Hauptcharaktere und der anderen Figuren finde ich sehr gelungen. Der Schreibstil ist gut, die ganze Geschichte hat sich nur so weggelesen. Es hat mich gut unterhalten und für dieses Genre fast schon perfekt. Linda Lael Miller, immer wieder gerne. Dies ist der Auftakt zu einer Trilogie um die drei Slater Brüder und diesen Auftakt finde ich gelungen.

toller Auftakt
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 31.03.2017

Buchinhalt: Als Grace zum ersten Mal auf Slater trifft, ist es um ihn geschehen. Der Filmproduzent und Ranchbesitzer ist sofort hin und weg von der jungen Hotelmanagerin, die sich idealerweise gerade von ihrem Exmann getrennt hat. Als dessen Sohn in Schwierigkeiten gerät und Slater seine Hilfe anbietet, stellt Grace alsbald... Buchinhalt: Als Grace zum ersten Mal auf Slater trifft, ist es um ihn geschehen. Der Filmproduzent und Ranchbesitzer ist sofort hin und weg von der jungen Hotelmanagerin, die sich idealerweise gerade von ihrem Exmann getrennt hat. Als dessen Sohn in Schwierigkeiten gerät und Slater seine Hilfe anbietet, stellt Grace alsbald fest: Slater ist mehr an ihr gelegen, als sie sich zunächst gedacht hat…. Persönlicher Eindruck: Auftakt zur neuen Reihe von Linda Lael Miller um heiße Cowboys, wildes Land und schöne Frauen – Yeehaw! Was jetzt platt klingt, ist ein Erfolgsrezept, das die Autorin schon in vielen Romanen unter Beweis gestellt hat. Ein eingängiger Erzählstil, plastisches Kopfkino und eine tolle Landschaft sowie bodenständige Figuren sind das Geheimnis des Erfolges der „Western Romances“. Man liest einige Seiten und ist sofort mittendrin. Die Charaktere heißen den Leser willkommen in ihrer Welt und es ist wie ein Heimkommen an einen lieb gewonnenen Ort. So auch hier – Slate und Grace als Hauptfiguren machen es dem Leser leicht, sich sofort heimisch zu fühlen und das Buch fast nicht mehr aus den Händen legen zu wollen. Slade ist authentisch und hilfsbereit – genau so, wie man sich einen Rancher aus Wyoming so vorstellt. Im Wilden Westen der Neuzeit wird wie in alter Zeit nicht lange geredet, man packt gleich mit an, wo Not am Mann ist. So ein Typ ist auch Slade und das macht ihn sofort sympathisch. Grace als sein Gegenpart ist eine bodenständige Frau, bei der auch nicht alles rosarot und glatt läuft und die deshalb so viel Identifikationspotential hat. In Millers Romanen fühlt man sich auch deshalb so wohl, weil es eben „normale“ Menschen sind, die hier die Hauptrolle spielen. Menschen, die unsere Nachbarn sein könnten und die man einfach sympathisch findet. Die Geschichte rund um Slade, Grace und den später auftauchenden Exmann liest sich flüssig und man wird gut unterhalten, das Setting und der im Buch beschriebene Alltag auf der Ranch zum Beispiel ist nachvollziehbar und realitätsgetreu. Alles in allem möchte ich jetzt auf jeden Fall bald wieder nach Mustang Creek – der Auftakt ist hundertprozentig gelungen!

Schöner Auftakt einer neuen Serie
von einer Kundin/einem Kunden aus Sassenburg am 10.03.2017

Inhalt: Hotelmanagerin Grace hätte nie gedacht, dass ein berühmter Filmemacher wie Slater Carson eines Tages ihr Ritter in schimmernder Rüstung sein könnte. Doch als der Sohn ihres Exmannes in Schwierigkeiten gerät, bietet Slater sofort an, sich um ihn zu kümmern und ihn auf seiner Ranch zu beschäftigen. Schnell stellt Grace... Inhalt: Hotelmanagerin Grace hätte nie gedacht, dass ein berühmter Filmemacher wie Slater Carson eines Tages ihr Ritter in schimmernder Rüstung sein könnte. Doch als der Sohn ihres Exmannes in Schwierigkeiten gerät, bietet Slater sofort an, sich um ihn zu kümmern und ihn auf seiner Ranch zu beschäftigen. Schnell stellt Grace fest: Slater tut es vor allem für sie - was sein heißer Kuss verrät. Das Glück scheint so nah … aber plötzlich taucht ihr Ex in Mustang Creek auf. Der großartige Auftakt zur neuen Erfolgsserie von Nr. 1-New York Times-Bestsellerautorin Linda Lael Miller. Meine Meinung: Danke an das Harpercollins Team für das Rezensionsexemplar. Ich muss gestehen, das es das erste Buch der Autorin für mich gewesen ist. Ich habe schon so viel positives von der Autorin gehört, das ich neugierig geworden bin. Schade finde ich, das hier wieder der Erzählstil genommen wird. So fällt es mir immer schwer in die Geschichte rein zu finden. Schön finde ich aber die Beschreibung der Umgebung und der Charaktere. So konnte ich sie mir doch gut vorstellen und mir hat es Spaß gemacht die Geschichte von Grace und Slater zu lesen. Hier wurde mal nicht auf zu viel Drama gesetzt wie man es zu Hauf momentan zu lesen bekommt. Es war mal sehr erfrischend eine ganz andere Liebesgeschichte zu lesen und die Autorin hat mich sehr überrascht. Als der Ex von Grace dann noch aufgetaucht ist, kam noch mal etwas Spannung hin zu. Die ganze Entwicklung fand ich wirklich gut beschrieben. Ich bin gespannt auf die anderen zwei Brüder. Schöner Auftakt einer neuen Serie.