Warenkorb

Keep Me Safe

Jeder hat vom "Cooper-Massaker" gehört. Einzige Überlebende: ein 15-jähriges Mädchen. Auch drei Jahre später lebt Nic Preston in ständiger Angst, dass die Mörder ihrer Familie zurückkommen. Als ihr schlimmster Albtraum wahr wird, beginnt für Nic eine halsbrecherische Flucht an der Seite des genialen Hackers und notorischen Bad Boys Finn Carter. Vom ersten Moment an knistert es gewaltig zwischen Nic und Finn, aber beide haben gute Gründe, ihre Gefühle zu verbergen ...
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 24.08.2016
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783473477784
Verlag Ravensburger Verlag
Originaltitel Conspiracy Gril
Dateigröße 1601 KB
Übersetzer Franziska Jaekel
Verkaufsrang 13171
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Ein absolutes Must-Read, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Bei diesem Buch stimmt einfach alles: es ist aufregend, emotional und authentisch.

Leokadia Kessel, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Romantischer Pageturner und starker Thriller den man kaum aus der Hand legen kann.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
8
3
1
0
0

So ein tolles Buch
von Sabine Papesch am 08.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meinung Eigentlich ist das ja überhaupt nicht mein Genre. Wirklich nicht. Aber Sarah Alderson hat etwas an sich, dass ich jedes Buch von ihr vergöttere und liebe. Bei Trust in Love war ich schon hin und weg, aber bei diesem hier. Ich bin in dieses Buch verliebt, in den Schreibstil der Autorin. Nur wenige Autoren schaffen es, je... Meinung Eigentlich ist das ja überhaupt nicht mein Genre. Wirklich nicht. Aber Sarah Alderson hat etwas an sich, dass ich jedes Buch von ihr vergöttere und liebe. Bei Trust in Love war ich schon hin und weg, aber bei diesem hier. Ich bin in dieses Buch verliebt, in den Schreibstil der Autorin. Nur wenige Autoren schaffen es, jede einzelne Seite so spannend und echt wirklich zu lassen wie sie. Ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Es gibt keine einzige Seite, wo nicht nichts passierte. Die Autorin hat wirklich ein Händchen für solche Romane. Ich habe mit den Charakteren mitgelitten. Nicht hat so viel durchmachen müssen in den letzten Jahren, obwohl sie eigentlich noch so jung ist, muss sie schon erwachsen und auch der Flucht sein. Aber auch Finn hat seine eigene Geschichte, er ist so verdammt klug und ein wirkliches Genie. Aber auch in seiner Vergangenheit hatte er es nicht leicht. Beide sind gezeichnet von der Vergangenheit, die sie anscheinend nicht loslässt. Die Nebencharaktere wirken alle sehr sympathisch und da komme ich auch schon zur Handlung. Ich habe in ein paar Rezensionen gelesen, dass niemand damit gerechnet hätte, wer der Maulwurf und Mörder ist. Ich habe sogar noch penibler darauf geachtet und meine aller erste Vermutung war sogar richtig, die habe ich aber im Laufe des Buches diese Theorie fallen gelassen, weil nichts mehr darauf hindeutet. Da merkt man wieder, dass man niemanden wirklich vertrauen kann außer sich selbst. Ich war von der ersten Seite an im Buch drinnen und musste mich wirklich zwingen, das Buch aus der Hand zu legen. Ich finde, die Handlung ist gut durchdacht und wirklich realistisch gehalten. Klar, gab es ein paar blöde Zufälle, wo ich mir gedacht habe. Ich echten Leben würde das niemals passieren, aber woher will man das wissen. Die Autorin hat es wirklich geschafft, dem Buch einen roten Faden zu verleihen und niemals davon abzuweichen. Die ganze Handlung fesselt einem so ans Buch und ich konnte überhaupt nicht mehr aufhören zu lesen. Die Liebesgeschichte der beiden ist so gut ins Buch integriert. Es passiert nicht zu schnell, für manche vielleicht viel zu spät. Aber ich finde, das etwas langatmige hat zu den beiden dazu gehört. Am Anfang passiert so viel, Nic steht nicht nur unter Schock, die Vergangenheit holt sie ein, es passieren so viele Schicksalsschläge und dann ist sie auch noch voller Angst und Sorge und hat zu Niemanden ein Vertrauen. Ich finde, wie die Liebesgeschichte eingebaut wurde, ist sie authentisch, realistisch und zeigt, dass all das Negative auch etwas gutes gebracht hat. Cover Dieses Cover passt so gut zu diesem Buch. Ich finde es so schön. Fazit Das beste Buch, das ich von Sarah Alderson und in diesem Genre gelesen habe! Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen, so gut ist es. Es liest sich wirklich verdammt schnell und die Spannung bleibt bis am Ende erhalten.

Wenn du jemandem vertraust, bist du so gut wie tot...
von Dark Rose aus Troisdorf am 04.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nic lebt in ständiger Angst. Vor zwei Jahren, damals war sie 16, wurden ihre Mutter und Schwester ermordet, nur sie hat überlebt. Doch noch immer sind die Mörder ihrer Familie hinter ihr her. Immer wieder fühlt sie sich verfolgt und wird sogar angegriffen. Wird sie je in Frieden leben können? Warum lassen sie sie nicht in Ruhe? ... Nic lebt in ständiger Angst. Vor zwei Jahren, damals war sie 16, wurden ihre Mutter und Schwester ermordet, nur sie hat überlebt. Doch noch immer sind die Mörder ihrer Familie hinter ihr her. Immer wieder fühlt sie sich verfolgt und wird sogar angegriffen. Wird sie je in Frieden leben können? Warum lassen sie sie nicht in Ruhe? Finn ist Hacker, er lebt für Computer und versucht seine Fähigkeiten für das Gute einzusetzen. Er war es der damals durch seine Aussage den Freispruch für die Angeklagten im Mordprozess um Nics Mutter und Schwester erwirkte.  Jetzt, zwei Jahre später, werden Anschläge auf Nic verübt und schließlich landet sie zu ihrer eigenen Sicherheit in Finns Wohnung, auf den sie überhaupt nicht gut zu sprechen ist. Können die beiden herausfinden, was damals wirklich geschah? Und werden sie es schaffen den Mördern zu entkommen?   Ich fand Nic und Finn sofort total sympathisch. Nic tat mir schrecklich leid. Je mehr über das, was vor zwei Jahren passiert ist, bekannt wurde, desto mehr konnte ich ihre Ängste verstehen. Ab und an benimmt sich Nic wie ein typischer Teenager, aber sie ist 18 also macht das durchaus Sinn und es kommt auch nicht andauernd vor, deswegen stört es mich nicht wirklich. Finn lebt dafür für Gerechtigkeit zu sorgen und dass Nic sie damals nicht bekommen hat, treibt ihn noch immer um. Ich finde es bewundernswert was er kann und dass er seine Fähigkeiten für das Gute einsetzt. Er hat ein Händchen dafür Nic gegenüber das Falsche zu sagen und zu tun und ab und an war es mir etwas zu viel, wie er ständig das immer gleiche Mantra wiederholt hat.    Das Buch ist unglaublich spannend. Nic und Finn werden immer wieder angegriffen und ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, so gefesselt war ich. Am besten fand ich aber, dass ich keine Ahnung hatte, was dahintergesteckt hat oder wem man vertrauen darf und wem nicht. Im Endeffekt gilt in diesem Buch: vertraue niemandem!   Die Wendung hat mich echt schockiert! Ich hatte keine Ahnung und das liebe ich. Die Auflösung hat mich wirklich umgehauen aber wenn man dann das Geschehen rückblickend betrachtet, macht es durchaus Sinn. Trotzdem ist es echt heftig.   Fazit: Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Die beiden Protagonisten waren mir sehr sympathisch, aber mein Liebling ist Goz!  Ich fand die Handlung spannend, aber auch logisch. Ich habe an den Seiten geklebt und konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen!   Ich kann das Buch aus vollem Herzen empfehlen! Es gefiel mir wirklich sehr.

Gut für zwischendurch
von MsChili am 25.12.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nic, die Hauptperson in „Keep me safe“ von Sarah Alderson, lebt allein, denn bei einem Einbruch wurden ihre Mutter und Stiefschwester ermordet. Weit entfernt baut sie sich ein neues Leben wie in einem Hochsicherheitstrakt auf. Doch dann wird auch bei ihr eingebrochen. Die Grundidee klingt total spannend und auch der ... Nic, die Hauptperson in „Keep me safe“ von Sarah Alderson, lebt allein, denn bei einem Einbruch wurden ihre Mutter und Stiefschwester ermordet. Weit entfernt baut sie sich ein neues Leben wie in einem Hochsicherheitstrakt auf. Doch dann wird auch bei ihr eingebrochen. Die Grundidee klingt total spannend und auch der Einstieg konnte mich direkt packen. Die Autorin schafft es gekonnt gleich zu Beginn Spannung aufzubauen, indem sie zwischen Nic und Finn wechselt. So kann man den ganzen Geschehnissen gut folgen. Zu den Charakteren kann ich nur sagen, dass mir Nic zu naiv für ihr Alter ist, da sie ja doch auch schon schlimme Dinge erlebt hat. Finn gefällt mir mit seiner ehrlichen und doch offenen Art viel besser. Doch leider lässt sich die komplette Story in ein paar kurzen Worten nacherzählen, da einfach viel erzählt wird. Für mich war einiges vorhersehbar, manch anderes jedoch wieder überraschend. Schnell zu lesen, aber nicht zu anspruchsvoll.