Martin von Tours

Der barmherzige Heilige

Martin von Tours (316/17-397), besser bekannt als Sankt Martin, ist der wohl populärste Heilige der Kirche. Mit seiner Demut und Barmherzigkeit steht er für die Weltzugewandtheit des Christentums. In der römischen Provinz Pannonien, dem heutigen Ungarn, als Sohn eines Militärtribuns geboren, zog es ihn bald zum Christentum hin. Nach Militärdienst und dem Leben als Einsiedler wurde er zum Bischof von Tours geweiht. Martin steht für die Formierungszeit der Kirche in Gallien und ist zentrales Bindeglied zwischen Rom und der Francia. Judith Rosen schreibt die elegante wie bestens fundierte Biographie des Heiligen, die stark die wichtigste Quelle für sein Wirken, die Vita Sancti Martini seines Weggefährten Sulpicius Severus, mit einbezieht, die die erste und für das ganze Mittelalter Vorbild gebende Heiligenvita ist. So entsteht das lebendige Porträt der sich wandelnden christlich-römischen Welt im 4. Jhr. und zugleich das eines der wichtigsten Mönche und Heiligen der frühen Christenheit.
Portrait

Judith Rosen ist Dozentin für Alte Geschichte an der Universität Bonn.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 01.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8053-5024-2
Verlag WBG Philipp von Zabern
Maße (L/B/H) 22,7/15,6/2,9 cm
Gewicht 503 g
Abbildungen 15 schwarz-weiße Abbildungen
Buch (gebundene Ausgabe)
29,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Martin von Tours

Martin von Tours

von Judith Rosen
Buch (gebundene Ausgabe)
29,95
+
=
Der heilige Martin

Der heilige Martin

von Andreas Drouve
Buch (Kunststoff-Einband)
8,95
+
=

für

38,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.