Miranda Lux

Denken heißt zweifeln oder warum jede Geschichte zwei Seiten hat

(4)
Ich habe gewartet. Darauf, dass etwas geschieht, das mir helfen wird zu verstehen. Gestern ist etwas geschehen!

Die fünfzehnjährige Miranda ist Expertin für Rätsel und Verschwörungen jeder Art. Sie stellt alles infrage. Zum Beispiel, dass der Hubschrauberabsturz ihrer Eltern vor acht Jahren ein Unglück war. Sie bezweifelt sogar, dass sie tot sind. Als sich ein mysteriöser Todesfall ereignet, der eigentümliche Parallelen zu Mirandas Eltern aufweist, gibt es endlich eine frische Spur. Miranda ermittelt – unterstützt vom Zweifelwerk, einer chaotischen Organisation von Querdenkern, und ihrem Lehrer Viktor Carelius. Bald entdecken sie einen überaus brisanten Zusammenhang …

Manche Verschwörungstheorien sind halbwegs plausibel, die meisten sind haarsträubender Blödsinn — aber sie sind immer die aufregendere Version einer Geschichte! Das würde nicht einmal Miranda Lux bezweifeln.
Portrait

Oliver Schlick wurde 1964 in Neuwied/Rhein geboren. Nach Abitur und Zivildienst studierte er Sozialarbeit an der FH Düsseldorf. Seit mehreren Jahren ist er in der stationären Jugendhilfe und der Flüchtlingsarbeit tätig. Oliver Schlick lebt in Düsseldorf, und wenn er nicht schreibt, verbringt er die Zeit mit dem Sammeln von Schneekugeln und Blechspielzeug sowie dem exzessiven Hören von »The Cure«.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 15.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7641-7059-2
Verlag Ueberreuter Verlag
Maße (L/B/H) 21,8/13,9/3,8 cm
Gewicht 681 g
Auflage 1
Verkaufsrang 62.844
Buch (gebundene Ausgabe)
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Miranda Lux

Miranda Lux

von Oliver Schlick
(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,95
+
=
So kalt wie Eis, so klar wie Glas

So kalt wie Eis, so klar wie Glas

von Oliver Schlick
(13)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,95
+
=

für

33,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

N. Gatzke , Thalia-Buchhandlung Berlin

Dieses Buch zeigt euch die Grenzen unserer Welt und noch ein bisschen mehr...
Zweifellos eine überirdisch spannende Geschichte!
Dieses Buch zeigt euch die Grenzen unserer Welt und noch ein bisschen mehr...
Zweifellos eine überirdisch spannende Geschichte!

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Ich liebe diesen Autor und seine vielseitigen Romane. Miranda Lux hat mich bis zum Schluss gefesselt. Ich liebe diesen Autor und seine vielseitigen Romane. Miranda Lux hat mich bis zum Schluss gefesselt.

„Irre genial oder genial irre“

Anja Hofmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Perfekt für alle, die hinter Allem und Jedem eine Verschwörung wittern. Schlick nimmt sich aller Theorien inklusive der Entführung durch Außerirdische an. Herausgekommen ist eine umwerfende Geschichte voller Spannung und Ironie mit hohem Unterhaltungswert. Ich hoffe stark auf eine Fortsetzung! Perfekt für alle, die hinter Allem und Jedem eine Verschwörung wittern. Schlick nimmt sich aller Theorien inklusive der Entführung durch Außerirdische an. Herausgekommen ist eine umwerfende Geschichte voller Spannung und Ironie mit hohem Unterhaltungswert. Ich hoffe stark auf eine Fortsetzung!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Herrlich skurril
von Nicole aus Nürnberg am 13.11.2016

Meine Meinung zum Jugendbuch: Miranda Lux Denken heißt Zweifeln oder warum jede Geschichte zwei Seiten hat Aufmerksamkeit und Erwartung: Diesen Punkt gibt es wie stets auf meinem Blog zu entdecken :) Inhalt in meinen Worten: Mirandas Eltern sind gestorben, die Schwester vor 8 Jahren abgehauen, ihr Lehrer ist eigentlich kein Lehrer, sondern ein... Meine Meinung zum Jugendbuch: Miranda Lux Denken heißt Zweifeln oder warum jede Geschichte zwei Seiten hat Aufmerksamkeit und Erwartung: Diesen Punkt gibt es wie stets auf meinem Blog zu entdecken :) Inhalt in meinen Worten: Mirandas Eltern sind gestorben, die Schwester vor 8 Jahren abgehauen, ihr Lehrer ist eigentlich kein Lehrer, sondern ein Urkundenfälscher und als dann auch noch das große Geheimnisvolle Ajax und Salamis auftaucht und der geheime Club, ist klar, dieses Buch ist kein typisches Jugendbuch, hier steckt mehr zwischen und unter den Zeilen, als es die Geschichte auf den Ersten Blick verraten möchte. Wie fand ich das Buch? Ein Buch, wo in mir eine Hassliebe geweckt hat. Einerseits wollte ich schon wissen, wie es weiter geht, andererseits hatte ich so einige Durststrecken, bis ich endlich auch mich auf den Humor, die Art wie der Autor schreibt und auch noch die Geschichte um Miranda einlassen konnte, war mein Herz schon längst in Mirandas Abenteuer verstrickt und ich konnte nicht mehr aufhören zu erfahren, wie es weiter geht. Ich finde es lustig, wie der Autor Weltgeschehen in seine eigene Geschichte hineinweben konnte, ohne dass es typisch ist, sondern in einer Art, die voller Mystik, Verschwörungstheorien und einer Menge Humor und einer besonderen Liebesgeschichte ist. Schreibstil: Wenn man sich mal auf die Verschwörungstheorien und dazu die passenden Vokabular einlassen kann, ist das Buch recht einfach in der Sprache gestrickt, aber hat dafür einige lustige Situationskomiken und auch einige tolle Punkte, die einem helfen, weiter zu blicken, als man es vielleicht sonst tut. Spannung: Die Spannung war anfangs sehr hoch, danach flachte sie jedoch etwas ab, weswegen es sich etwas zog, zum Schluss wurde es aber noch einmal richtig spannend und zugleich abgedreht, jedoch nicht in negativer Form. Wer das Buch liest und den Charme auf sich wirken lässt, weiß was ich meine. Charaktere: Miranda hat mich hin und wieder etwas genervt, ihr Lehrer, der ja eigentlich kein Lehrer ist, ist mir etwas zu gutgläubig und auch etwas zu sehr gehörig, andererseits macht es auch so realistisch. Es gibt so viele Charaktere in diesem Buch, so dass ich gar nicht auf alle eingehen kann, es ist auf jeden Fall auch hier eine ganz spezielle und besondere Mischung, weswegen mich dieses Buch auch wirklich faszinieren konnte. Zitat aus dem Buch: Hin und wieder finde ich in Büchern wunderschöne Zitate, und so ist es auch in diesem Buch. Dieses Zitat was gleich folgt, hat mir so gut gefallen, dass ich es einfach erwähnen muss. Es ist gut zu zweifeln. Aber es ist nicht gut, misstrauisch zu sein. Zweifel und Misstrauen sind zwei völlig unterschiedliche Dinge! Misstrauen entsteht aus Ängstlichkeit und mangelndem Selbstwertgefühl. Es lebt von Vorurteilen und einem begrenzten Blick. Der Zweifel hat einen freien Blick. Er wächst aus Neugier, aus dem Wunsch nach Wissen, aus einem offenen Geist heraus.... Misstrauen bedeutet Stillstand! Zweifel heißt Entwicklung und Veränderung! Fazit: Ein Buch das wirklich mehr als nur verrückt und abgefahren ist, aber im positiven Sinn. Es ist ein ganz besonderes Werk und aufgeben lohnt sich nicht, den am Ende ergibt alles einen Sinn. Sterne: Ich gebe dem Buch 4 Sterne.