Der Weg der Erinnerung / Menduria Bd.3

Menduria Band 3

Ela Mang

(21)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab 16,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Zurück in die Zukunft - Liebe durch alle ZeitenLina sucht verzweifelt einen Weg zurück nach Menduria. Und ihr läuft die Zeit davon. Denn ganz instinktiv weiß sie, dass Darians Kind, das sie unter dem Herzen trägt, in Menduria geboren werden muss. Doch es war Lina selbst, die die Tore aus der Schöpferwelt nach Menduria vor mehr als zwei Jahren mithilfe des Gezeitenbuchs geschlossen hat ...Als sie es endlich schafft, nach Menduria zurückzukehren, erwartet sie jedoch erneut eine völlig neue Welt: ein Menduria nach einer Jahrhundertschlacht, in dem nichts mehr so ist, wie es war. Und es erwartet sie Darian, der sich nicht an ihre gemeinsame Zeit bei den Dunkelelfen erinnern kann. Wird Lina es schaffen, einen Weg zurück in Darians Herz zu finden?

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7641-7064-6
Verlag Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch
Maße (L/B/H) 22,1/14,1/3,8 cm
Gewicht 686 g
Auflage 1
Verkaufsrang 127564

Weitere Bände von Menduria

Buchhändler-Empfehlungen

Antje Bortfeldt, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Eine spannende Reise durch das Weltengefüge und dazu noch die erste große Liebe. Ein Jugendroman den man von Anfang bis Ende nicht aus der Hand legen kann.

Die unendlische Geschichte angepasst

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ich muss ehrlich gestehen, ich hatte das Buch angefangen mit dem Gedanken „Ein weiteres Fantasy-Jugendbuch, schauen wir halt mal nach der Sprache.“ Und zack war ich bei Buch 3 und sehr frustriert, dass Buch 4 erst im September rauskommt. Ela Mang hatte eine geniale Idee, wahrscheinlich tatsächlich inspiriert bei der unendlichen Geschichte, und hat diese mit toller Sprache und schöner Charakterzeichnung fantastisch umgesetzt! Man sollte nur wissen, wenn man mit diesem Buch anfängt, liest man auch die anderen drei!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
16
2
2
1
0

Menduria
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Als meine Tante mir dieses Buch in die Hand gedrückt hat, war ich skeptisch und der Anfang des Buches war eher schleppend und langweilig. Ich habe nur meiner Tante zuliebe weitergelesen. Aber dann, ab der ca. 100sten Seite wurde die Geschichte so fesselnd, dass ich nicht mehr aufhören konnte. Die Geschehnisse haben sich überschl... Als meine Tante mir dieses Buch in die Hand gedrückt hat, war ich skeptisch und der Anfang des Buches war eher schleppend und langweilig. Ich habe nur meiner Tante zuliebe weitergelesen. Aber dann, ab der ca. 100sten Seite wurde die Geschichte so fesselnd, dass ich nicht mehr aufhören konnte. Die Geschehnisse haben sich überschlagen, die Charaktere wurden greifbar und ich habe mitgefiebert, mitgelitten und mitgeliebt mit jedem Einzelnen. Und plötzlich war das Buch aus. Zum Glück war Teil zwei schon griffbereit! Ein wundervolles Buch, welches ich bestimmt noch des Öfteren lesen werde!!!

Eine der schönsten Liebesgeschichten!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.04.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Menduria ist eine Romantasy-Reihe, die mir besonders ans Herz gewachsen ist. Das ging auch meinen Freundinnen so, in meinem Buchklub haben wir viel darüber diskutiert, woran das liegen kann. Vielleicht, weil die Autorin Wienerin ist und uns deshalb die Sprache so vertraut war und uns berührt hat. Vielleicht ist es aber wirklich ... Menduria ist eine Romantasy-Reihe, die mir besonders ans Herz gewachsen ist. Das ging auch meinen Freundinnen so, in meinem Buchklub haben wir viel darüber diskutiert, woran das liegen kann. Vielleicht, weil die Autorin Wienerin ist und uns deshalb die Sprache so vertraut war und uns berührt hat. Vielleicht ist es aber wirklich nur das wunderbare, fantasievolle Reich Menduria, das es uns angetan hat. Oder vielleicht die schönste Liebesgeschichte, die ich je gelesen habe...

Ein Drama für die Unsterblichkeit
von FrauSchafski am 22.12.2018

Es ist schon verrückt. Ich frage mich mit jedem weiteren Band der Menduria-Reihe, warum ich immer noch weiterlese. Ist doch das Grundthema jedes Mal dasselbe: Lina und Darian und der ewige Tanz des „Er liebt mich, er liebt mich nicht“. Aber irgendwas hat die Story, das mich jedes Mal wieder dranbleiben und im Anschluss den nächs... Es ist schon verrückt. Ich frage mich mit jedem weiteren Band der Menduria-Reihe, warum ich immer noch weiterlese. Ist doch das Grundthema jedes Mal dasselbe: Lina und Darian und der ewige Tanz des „Er liebt mich, er liebt mich nicht“. Aber irgendwas hat die Story, das mich jedes Mal wieder dranbleiben und im Anschluss den nächsten Band auf die Wunschliste setzen lässt. Ich kann es mir nur so erklären, dass Ela Mang schon ein echtes Händchen dafür hat, phantastische Welten vor den Augen des Lesers hervorzuzaubern. Diese sind nicht nur sehr phantasievoll gestaltet, sie hat auch - trotz vieler altbekannter Wesen - neue Ideen, was sie mit ihren Figuren anstellt. Die meisten ihrer Charaktere sind liebenswürdig und witzig. Das gilt insbesondere für die Nebenfiguren, deren Schicksal mich häufig mehr interessiert als das von Lina und Darian. Die beiden sind ehrlich gesagt kaum auszuhalten - ebenso wie ihre platten Dialoge. Und was ist Darian ein toller Hengst, der beste Liebhaber aller Zeiten ... natürlich! Aber gut, das ist es, was die Mädchen da draußen zum seufzen bringt. Ich seufze da eher über so spannende Ideen wie den Schöpferfluch oder den Wächterturm Jandamer. Denn die Konstruktion dieser Welt ist es, was mich eigentlich interessiert, was mich dazu bringt weiterzulesen. Darum heißt es in absehbarer Zukunft: Auf zu Band vier, mal sehen, was für schwerwiegende Hindernisse der den beiden wieder in den Weg stellt. Fazit: Ich bleibe dran, auch wenn das Rumgeeiere zwischen Lina und Darian kaum zu ertragen ist. Denn eins muss man Menduria lassen: Einmal drin, kommt man nur schwer wieder raus. Dafür gibt es dann eben doch drei solide Sterne.


  • Artikelbild-0