Water & Air

Laura Kneidl

(33)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen
  • Water & Air

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    12,99 €

    Carlsen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Water & Air

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Carlsen)

Hörbuch-Download

24,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Seit dem Anstieg der Meeresspiegel leben die Menschen in Kuppeln unter Wasser oder in der Luft. Mit ihren achtzehn Jahren hat Kenzie noch nie die Sonne gesehen und ihr Leben in der Wasserkolonie unterliegt strengen Normen. Schließlich hält sie es nicht mehr aus und flieht in eine Luftkolonie, um dort einen Neuanfang zu wagen. Doch dann wird sie zur Hauptverdächtigen in einer mysteriösen Mordserie und nur Callum mit dem geheimnisvollen Lächeln hält zu ihr. Aber nicht nur den beiden droht Gefahr - auch das Schicksal der gesamten Kolonie steht auf dem Spiel.

Packend, romantisch, mit einzigartigen Schauplätzen – ein ganz besonderer Roman von Laura Kneidl, der Bestsellerautorin von »Berühr mich. Nicht.« und »Someone New«.

Nominiert für den DELIA-Jugendliteraturpreis 2018

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 03.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31544-1
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 20,5/13,7/3,8 cm
Gewicht 489 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 37147

Buchhändler-Empfehlungen

Rebecca Sulies, Thalia-Buchhandlung Vechta

Dystopie mit Kriminologie verbunden. Dieses Buch hat mich auf meiner Sonnenliege einen ganzen Tag lang gefesselt. Für Leser die wie ich an Dystopie Liebe leiden absolut stillend.

Ein dystopischer Krimi zum "LeseSnacken"

Franziska Lauszus, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Kenzie lebt in einer Welt, in der Frauen nur eine Aufgabe haben - Kinder zu gebähren. Doch Kenzie ist eine Entdeckerin und abenteuerlustig. Sie hat sämtliche erhaltene Krimis und Abenteurgeschichten ihrer Kolonie verschlungen. Als ihre beste Freundin, die Kolonie verlassen soll, ergreift sie die Chance und flieht. Eine Flucht ins Ungewisse beginnt. Und mit ihrer Ankunft in der Luftkolonie wird Kenzie zu einer Hauptverdächtigen in einer Mordserie. Laura Kneidl hat nach "Light & Darkness" ein neues phantastisches Einzelwerk geschrieben. Die dystopischen Elemente bilden die Rahmenhandlung für einen Krimi. Ich finde, diese Mischung ist ihr sehr gut gelungen. Die Seiten sind nur so dahin geschmolzen und es endet auch nicht mit einem klassischen Happy End. Eigentlich könnte die Autorin noch eine neue Story hinterher schieben. Ich würde gerne mehr über den Wiederaufbau erfahren.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
23
9
1
0
0

Abwechslungsreich & interessant
von Claire Wilkerson aus Neubrandenburg am 21.05.2021

Ein relativ interessanter Fantasy-Roman über eine Welt, in der das Festland unbewohnbar geworden ist und die Menschen deshalb in Kuppeln in der Luft und im Wasser leben. Kenzie flieht für eine bessere Zukunft aus ihrer kleinen Wasserkolonie in eine reiche Luftkolonie, doch dort beginnt nach ihrer Ankunft eine schreckliche Mordse... Ein relativ interessanter Fantasy-Roman über eine Welt, in der das Festland unbewohnbar geworden ist und die Menschen deshalb in Kuppeln in der Luft und im Wasser leben. Kenzie flieht für eine bessere Zukunft aus ihrer kleinen Wasserkolonie in eine reiche Luftkolonie, doch dort beginnt nach ihrer Ankunft eine schreckliche Mordserie, bei der die Leute sie als mutmaßliche Täterin sehen. Einzig der Sicherheitsbeauftragte Callum setzt sich für sie ein und zusammen versuchen sie, den wahren Täter zu finden. Die Story ist wirklich mal was anderes und definitiv sehr gut und zum Teil unvorhersehbar gemacht. Zwar war es nicht krass spannend und ab einem gewissen Zeitpunkt konnte man irgendwie erahnen wie es ausgeht, dennoch hat die Geschichte ein paar gute Wendungen und man wird schon etwas zum Nachdenken angeregt, immerhin gibt es auch in unserer Welt Länder, in denen nicht alles perfekt läuft und aus denen manche Leute fliehen müssen, um die Chance auf ein gutes Leben zu haben. Die Charaktere stehen eher weniger im Vordergrund, allerdings sind sie vollkommen verständlich und relativ gute Protagonisten. Auch der Schreibstil liest sich ziemlich flüssig und einfach. Insgesamt eine recht abwechslungsreiche Geschichte, die einen gut unterhält und die man schon gut und gerne lesen kann.

Tolle Thematik, aber kommt nicht an "Light & Darkness"
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2020

Klappentext: Seit dem Anstieg der Meeresspiegel leben die Menschen in Kuppeln unter Wasser oder in der Luft. Mit ihren achtzehn Jahren hat Kenzie noch nie die Sonne gesehen und ihr Leben in der Wasserkolonie unterliegt strengen Normen. Schließlich hält sie es nicht mehr aus und flieht in eine Luftkolonie, um dort einen Neuan... Klappentext: Seit dem Anstieg der Meeresspiegel leben die Menschen in Kuppeln unter Wasser oder in der Luft. Mit ihren achtzehn Jahren hat Kenzie noch nie die Sonne gesehen und ihr Leben in der Wasserkolonie unterliegt strengen Normen. Schließlich hält sie es nicht mehr aus und flieht in eine Luftkolonie, um dort einen Neuanfang zu wagen. Doch dann wird sie zur Hauptverdächtigen in einer mysteriösen Mordserie und nur Callum mit dem geheimnisvollen Lächeln hält zu ihr. Aber nicht nur den beiden droht Gefahr, auch das Schicksal der gesamten Kolonie steht auf dem Spiel. Meine Meinung: Als ich angefangen habe zu lesen kam ich zuerst nicht so richtig in die Geschichte rein, aber es wurde immer besser und auch spannender. Ich mag Kenzie sehr, denn sie ist schlau und steht für sich ein. Sie ist auch sehr gefühlvoll und ich konnte mich immer in sie versetzen und mit ihr fühlen. Auch Callum ist mir schnell ans Herz gewachsen. Ich mochte seine Art, weil er die Bedürfnisse anderer sehr oft über seine eigenen stellt. Die Kolonien fand ich sehr cool aufgebaut, obwohl sie ziemlich gegensätzlich waren und das nicht nur wegen den Orten sondern auch wegen ihren Systemen. Die Geschichte war packend und sehr unvorhersehbar. Immer wenn ich mir sicher war, hinter den Verlauf gekommen zu sein, wurde ich überrascht. Ein Kritikpunkt ist für mich leider auch, dass Gefühle sich sehr schnell – meiner Meinung nach – etwas zu schnell entwickelt haben und sehr viel in einem kleinen Zeitraum passiert ist. Das kann mir aber auch nur so vorkommen, weil ich das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen habe. Das liegt an dem fantastischen Schreibstil von Laura und ihren coolen Ideen. Das Buch ist leider nicht aus der Ich-Perspektive geschrieben, was mir persönlich nicht so gut gefällt, aber da liegen die Meinungen ja immer auseinander. Fazit: Nachdem man in die Geschichte rein gekommen ist, geht alles sehr schnell, was aber nichts an der Spannung ändert. Die Geschichte ist unvorhersehbar und die Welt in der sie spielt, ist sehr interessant und hat mich sehr neugierig gemacht. Auch die Protagonisten sind mir sehr sympathisch und ich konnte die ganze Geschichte über mitfühlen und -fiebern. Trotzdem konnte das Buch „Light & Darkness“ nicht toppen. Das Buch bekommt von mir 4 Sterne.

Tolle Dystopie
von einer Kundin/einem Kunden aus Großhartmannsdorf am 01.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Inhalt: Nach dem Anstieg der Weltmeere ist ein Überleben der Menschheit nur noch in künstlich geschaffenen Lebensräumen möglich. Entweder unter Wasser in einer Art Kuppel. Ider über dem Meer, schwebend, in einem Würfel. Kenzie lebt als Wassergeborene unter der Meeresoberfläche und hat die Sonne noch nie gesehen. Als sie die E... Inhalt: Nach dem Anstieg der Weltmeere ist ein Überleben der Menschheit nur noch in künstlich geschaffenen Lebensräumen möglich. Entweder unter Wasser in einer Art Kuppel. Ider über dem Meer, schwebend, in einem Würfel. Kenzie lebt als Wassergeborene unter der Meeresoberfläche und hat die Sonne noch nie gesehen. Als sie die Erwartungen ihrer Kolonie nicht erfüllen kann, flieht sie in eine Luftkolonie. Doch auch dort ist nichts wie es scheint... Meine Meinung: Ich liebe sowohl das Element Wasser als auch das Element Luft. Der Klappentext Klang super, also dachte ich, die Story ist wie für mich gemacht.  Tatsächlich habe ich mich super in die Geschichte reingefunden. Ich fand es spannend, gemeinsam mit Kenzie erst die Wasserkolonie kennenlernen zu dürfen. Es herrschen strenge Regeln, die das Zusammenleben der Menschen organisieren. Bei manchen Regeln musste ich wirklich den Kopf schütteln. Das Zusammenleben in der Wasserkolonie scheint wirklich weitgehend zu funktionieren, da fragte ich mich, ob denn manch superstrenge Regel wirklich sein muss. Nach Kenzies Flucht durfte ich dann die Luftkolonie kennenlernen, die das komplette Gegenteil der Wasserkolonie darzustellen scheint. Wo in der Wasserkolonie noch strenger Kommunismus herrscht, ist dies in der Luftkolonie dann der Kapitalismus. Nur Geld zählt und Macht, nicht aber die Menschen.  Die Autorin hat es geschafft, dass ich mir jeden Schritt der Protagonisten wunderbar vorstellen konnte. Ihr toller Sprachstil ließ mich förmlich durch die Seiten fliegen.   Die Protagonisten waren auch super charakterisiert. Kenzie mochte ich sofort, auch Callum war trotz seiner anfänglichen Facetten ein Charakter, den ich sofort interessant fand. Kalif konnte ich zuerst mit richtig einordnen. Und mir Alaric ist auch ein interessanter Bösewicht vorhanden.  Fazit: Dieses Buch ist eine tolle Dystopie, ich hab mich gut in diese Welt eingelebt und wäre gern noch etwas geblieben.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1