Steirernacht / Sandra Mohr Bd. 6

Sandra Mohrs sechster Fall. Kriminalroman

Sandra Mohr 6

(8)
Mitten in der Nacht werden die LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann ins oststeirische Pöllau gerufen. Ein Ehepaar und dessen elfjähriger Sohn wurden in ihrem Haus erschossen aufgefunden. Was zunächst nach erweitertem Suizid aussieht, entpuppt sich schon bald als rätselhafter Mordfall, in dem die einzige hinterbliebene 13-jährige Tochter zur wichtigen Tatzeugin wird. Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht, den Täter zu fassen. Auch ihr Privatleben droht Sandra Mohr an ihre Grenzen zu bringen …
Portrait

Claudia Rossbacher, geboren in Wien, zog es nach ihrem Tourismusstudium in die Modemetropolen der Welt, wo sie als Model im Scheinwerferlicht stand. Danach war sie Texterin, später Kreativdirektorin in internationalen Werbeagenturen. Seit 2006 arbeitet sie als freie Autorin vorwiegend krimineller Literatur in Wien, neuerdings auch in der Steiermark. Ihr Kriminalroman 'Steirerblut' wurde für den ORF verfilmt. Auch die Folgebände mit LKA-Ermittlerin Sandra Mohr konnten sich monatelang in den österreichischen Bestsellerlisten behaupten. 'Steirerkreuz' wurde zudem mit dem 'Buchliebling 2014' ausgezeichnet. Weitere Steirerkrimi-Verfilmungen für die ORF-Landkrimireihe sind in Arbeit.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 277
Altersempfehlung ab 16
Erscheinungsdatum 01.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-1926-3
Reihe Kriminalromane im GMEINER-Verlag
Verlag Gmeiner Verlag
Maße (L/B/H) 20/12/2,7 cm
Gewicht 297 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 15.172
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Steirernacht / Sandra Mohr Bd. 6

Steirernacht / Sandra Mohr Bd. 6

von Claudia Rossbacher
(8)
Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=
Steirerland / Sandra Mohr Bd. 5

Steirerland / Sandra Mohr Bd. 5

von Claudia Rossbacher
(10)
Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=

für

24,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Sandra Mohr

  • Band 1

    26020312
    Steirerblut / Sandra Mohr Bd. 1
    von Claudia Rossbacher
    (19)
    Buch
    9,90
  • Band 2

    30631687
    Steirerherz / Sandra Mohr Bd. 2
    von Claudia Rossbacher
    (11)
    Buch
    12,00
  • Band 3

    33816025
    Steirerkind / Sandra Mohr Bd. 3
    von Claudia Rossbacher
    (7)
    Buch
    11,00
  • Band 4

    37915535
    Steirerkreuz / Sandra Mohr Bd. 4
    von Claudia Rossbacher
    (8)
    Buch
    12,00
  • Band 5

    41016190
    Steirerland / Sandra Mohr Bd. 5
    von Claudia Rossbacher
    (10)
    Buch
    12,00
  • Band 6

    45217416
    Steirernacht / Sandra Mohr Bd. 6
    von Claudia Rossbacher
    (8)
    Buch
    12,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 7

    47868274
    Steirerpakt
    von Claudia Rossbacher
    (5)
    Buch
    15,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

Sehr zu empfehlen...
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 25.08.2016

Steirernacht ist der sechste Band der Reihe um die Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann. Wie schon in den vorherigen beiden Teilen, die ich gelesen habe, wurde ich hier aufs Beste unterhalten. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite hat die Autorin wieder einen Fall inszeniert mit dessen Ende... Steirernacht ist der sechste Band der Reihe um die Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann. Wie schon in den vorherigen beiden Teilen, die ich gelesen habe, wurde ich hier aufs Beste unterhalten. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite hat die Autorin wieder einen Fall inszeniert mit dessen Ende man so nicht rechnen kann. Die Figuren sind wie üblich fein gezeichnet und wirken durchweg sehr echt und glaubhaft. Für mich immer wieder ein Highlight sind für mich auch als Nichtösterreicher, die Dialoge die viele Mundartliche Ausdrücke beinhalten. Diese werden aber gut erklärt im Glossar welches hinten auf den letzten Seiten des Buches eingefügt ist. Dank des sehr schönen Schreibstils der Autorin ist man sehr schnell in der Story drin und ist zugleich auch gefesselt von der Story. Sehr schön fand ich es auch dass wieder etwas mehr von Sandra Mohrs Privatleben beschrieben wurde, welches ich, man möge mir verzeihen, durchaus etwas witzig fand. Die Story lässt es nicht zu dass man als Leser den oder die Täter frühzeitig herausfindet. Jedes Mal wenn ich dachte ich hätte ihn, gab es eine Wendung die mich dann den erdachten TäterIn wieder vergessen ließ. Das gefällt mir, so muss ein moderner Krimi geschrieben sein. Ich für meinen Teil werde mir auch noch die mir fehlenden Teile dieser Reihe besorgen und diese auch noch lesen, denn Sandra Mohr und Sascha Bergmann haben als Ermittlerduo wirklich echtes Kultpotential. Von mir gibt es für dieses Buch die volle Punktzahl von 5 von 5 Sternen sowie eine Leseempfehlung.

Eine Familientragödie
von leseratte1310 am 01.08.2016

Die LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann werden mitten in der Nacht zu einem Fall gerufen, der es wirklich in sich hat. Das Ehepaar Faschingbauer und der 11jähriger Sohn Severin wurden in ihrem Haus erschossen. Die 13jährige Tochter Johanna konnte zu ihrem Onkel fliehen, nachdem sie sich eine Weile... Die LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann werden mitten in der Nacht zu einem Fall gerufen, der es wirklich in sich hat. Das Ehepaar Faschingbauer und der 11jähriger Sohn Severin wurden in ihrem Haus erschossen. Die 13jährige Tochter Johanna konnte zu ihrem Onkel fliehen, nachdem sie sich eine Weile versteckt hatte. Schon am Anfang der Ermittlungen zeigt sich, dass das Umfeld der Familie für einige Überraschungen gut ist. Obwohl dies bereits der sechste Band um das Ermittlerduo Mohr und Bergmann ist, kann man sehr gut jedes Buch auch alleine lesen. Der Schreibstil lässt sich sehr angenehm und flüssig lesen. Der Fall stellt große Herausforderungen an die Ermittler und Sandra Mohr lässt sich emotional viel zu sehr in die Geschichte einbinden. Bergmann ist nicht gerade ein umgänglicher Typ und er geht Sandra mit seinen dummen Sprüchen auch oft auf die Nerven. Aber als Ermittlerteam sind sie professionell und ergänzen sich gut. In diesem Band hat Sandra auch noch Beziehungsprobleme. Ihr Paul ist merkwürdig zurückhaltend. Sie ergreift außergewöhnliche Methoden, um der Beziehung mehr Pep zu verleihen und erlebt damit eine Überraschung. Die Geschichte ist von Anfang an spannend und bleibt es bis zum Schluss und auch die Handlung ist gut durchdacht. Ein spannender und unterhaltsamer Krimi mit Lokalkolorit.

Grausamer Mord in der Steiermark
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 29.07.2016

Die LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann werden zu einem Familiendrama hinzugerufen: Es sieht nach einem erweiterten Suizid aus, ein Ehepaar und dessen elfjähriger Sohn wurden erschossen. Nur die 13jährige Tochter Johanna konnte zu ihrem Onkel entkommen. Doch schnell stellt sich heraus, dass es sich um Mord handelt. Wer... Die LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann werden zu einem Familiendrama hinzugerufen: Es sieht nach einem erweiterten Suizid aus, ein Ehepaar und dessen elfjähriger Sohn wurden erschossen. Nur die 13jährige Tochter Johanna konnte zu ihrem Onkel entkommen. Doch schnell stellt sich heraus, dass es sich um Mord handelt. Wer also ist der Mörder? Was ist der Hintergrund zu dieser Tat? Die Autorin entführt den Leser sofort in das Geschehen, wobei auch das Geplänkel der beiden Ermittler nicht zu kurz kommt. Immer neue Wendungen und Tatverdächtige, fehlende Alibis oder neue Erkenntnisse steigern die Spannung immer weiter und schicken den Leser gerne mal auf eine falsche Fährte. Auch wenn während der Erzählung der richtige Verdacht aufkommt, ist die Auflösung doch verblüffend, ich musste erstmal daran schlucken. Durch die Orte der Handlung, durch lokale Köstlichkeiten aus der Küche wie auch durch die steirische Mundart, die immer wieder in die Erzählung eingestreut wird, kommt der Lokalkolorit gut zur Geltung. Wer die Begriffe nicht versteht, kann zum Ende des Buches blättern und findet dort ein hilfreiches Glossar. Der Sprachstil liest sich gut, so dass man das Buch kaum aus der Hand legen mag. Das Cover reiht sich in die bisherigen Ausgaben gut ein, der Wiedererkennungswert ist sehr hoch. Für mich war dies das erste Buch der Autorin, und es lässt sich auch gut einzeln lesen. Um die Entwicklung im Privatleben der Ermittler nachvollziehen zu können, ist es aber sicher sinnvoll, die einzelnen Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Mich hat dieses Buch so begeistert, dass ich mehr wissen wollte, und so habe ich sofort mit dem ersten Band dieser Reihe begonnen. Bevor der siebte Band erscheint, will ich mich auch durch die restlichen Bücher gelesen haben.