Meine Filiale

The Walking Dead Softcover 2

Ein langer Weg

The Walking Dead Softcover Band 2

Robert Kirkman

(32)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 8,99 €

Accordion öffnen
  • The Walking Dead Roman  Bd. 1

    Heyne

    Sofort lieferbar

    8,99 €

    Heyne
  • The Walking Dead Softcover 2

    Cross Cult

    Sofort lieferbar

    8,99 €

    Cross Cult
  • The Walking Dead Softcover 1

    Cross Cult

    Sofort lieferbar

    8,99 €

    Cross Cult
  • The Walking Dead Roman  Bd. 2

    Heyne

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Heyne
  • The Walking Dead

    Heyne

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    Heyne
  • The Walking Dead

    Heyne

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    Heyne

gebundene Ausgabe

ab 16,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 4,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 5,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Fortsetzung der erfolgreichen Zombie-Saga von Image-Comics! Rick Grimes ist wieder bei seiner Familie. Aber die Umstände sind alles andere als glücklich. Man haust mehr schlecht als recht im Wohnwagen und ein paar Zelten und der Winter naht. Als Rick den Aufbruch in andere Breiten vorschlägt, macht ihm sein alter Partner Shane einen Strich durch die Rechnung. Meisterhaft vermittelt Robert Kirkman das Gefühl der Unsicherheit und permanenten Bedrohung, das die kleine Gruppe um Grimes beherrscht. Und er platziert ihnen immer neue Stolpersteine auf dem langen Weg ins Ungewisse ... 2005 nominiert für zwei Eisner Comic Industry Awards: Charlie Adlard als »Best Penciller/Inker« und Tony Moore als »Best Cover Artist«.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 156
Altersempfehlung 16 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 26.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95981-217-7
Verlag Cross Cult
Maße (L/B/H) 21,1/14,2/1,2 cm
Gewicht 194 g
Illustrator Charlie Adlard
Verkaufsrang 103388

Weitere Bände von The Walking Dead Softcover

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Unheimlich und unheimlich spannend!

J. Fekete, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Als der Polizist Rick Grimes nach einer Schießerei im Krankenhaus aufwacht, ist nichts wie es vorher war. Die Welt wie er sie kannte ist eine andere geworden und das Krankenhaus scheint verwaist und einsam. Doch der Schein trügt Rick nur kurz - er ist nicht allein. Denn die Toten stehen auf und greifen Menschen an, um sie bei lebendigem Leib zu zerfleischen. Für Rick beginnt ein Wettlauf - gegen die Beißer - er muss seine Frau und seinen Sohn finden, und die beiden vor den Zombies in Sicherheit bringen ... Diese Comic-Serie ist nichts für zart besaitete! Und wer glaubt, die Zombies seien die schlimmsten Monster in dieser Welt, der hat sich bitterlich getäuscht!

Unglaublich spannende Zombieapokalypse!

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Lange Zeit glaubte ich, das Thema Zombies wäre erschöpft. Deswegen war ich mehr als skeptisch, als ich von dieser neuen Serie hörte. Jedoch muss ich sagen, dass Robert Kirkman mich mehr als überrascht hat. In einer Welt, die von Zombies überrannt wird, zählt letztendlich nur noch das eigene Leben. Glaubwürdig und absolut spannend erzählt hier der Autor die Geschichte von Rick Grimes, der versucht in dieser feindlichen Welt zu überleben. Sehr gut hat mir gefallen, dass die Zombies eigentlich nur nebensächlich sind und die wahre Stärke dieser Comicreihe die faszinierende Entwicklung der einzelnen Charaktere ist. Sehr gut und nachvollziehbar schildert der Autor das immer krasser werdende Moralempfinden der einzelnen Protagonisten. Durch überraschende Wendungen verleiht Robert Kirkman der ganzen Geschichte eine unglaubliche Spannung und macht süchtig nach mehr. Durch teilweise sehr stark skizzierte Gewaltszenen ist diese Serie nichts für schwache Gemüter. Aber wer Horror mag und die Fernsehserie liebt, sollte sich die Comicreihe nicht entgehen lassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
22
6
2
1
1

Am Anfang zäh, dann richtig spannend
von Ein Hauch von Bücherwind aus Monschau am 15.09.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Im ersten Teil begleiten wir Philip Blake, seine Tochter Penny, seinen Bruder Brian sowie ihre Begleiter auf deren Weg im Kampf gegen die Plage und erfahren wie der berühmte „Governor“ nach Woodbury gekommen ist. Man merkt im Laufe der Geschichte ganz gut, dass jeder seine ganz eigene Art hat, mit der Seuche umzugehen und dass M... Im ersten Teil begleiten wir Philip Blake, seine Tochter Penny, seinen Bruder Brian sowie ihre Begleiter auf deren Weg im Kampf gegen die Plage und erfahren wie der berühmte „Governor“ nach Woodbury gekommen ist. Man merkt im Laufe der Geschichte ganz gut, dass jeder seine ganz eigene Art hat, mit der Seuche umzugehen und dass Menschen sich in Ausnahmesituationen und Lebensgefahr drastisch ändern können und es manchmal schwerer ist, sein eigenes Gewissen am Leben zu halten als alles andere. Im zweiten Teil lernen wir Lilly kennen, die mit allem ziemlich überfordert ist und sich an allem und jeden klammert, um sich selbst zu schützen. Menschen kommen zusammen, bilden eine Gruppe, trennen sich wieder, sichere Orte werden gefährlich, die Zombies lassen jeden Tag wie ein ganzes Leben wirken. Lilly hat es schwer, mit dieser Situation klar zu kommen und ihre Panik wird ihr und den Anderen in vielen Situationen bald zum Verhängnis. Als sie nach einer langen Reise in Woodbury ankommt und den Governor kennenlernt, muss sie lernen, dass es manchmal vielleicht besser ist, ihre Angst und ihr Gewissen hinter sich zu lassen, denn nur so kann sie überleben. Das Buch umfasst ca. 860 Seiten, man hat also viel vor. Da ich in der Serie noch nicht so weit bin, kann ich die Geschichte nicht damit vergleichen und keine Parallelen oder Unterschiede feststellen. Der erste Band hat sich manchmal echt etwas gezogen und vor allem am Anfang passiert nicht so viel. Man muss an einigen Stellen wirklich Durchhaltevermögen aufbringen. Ich fand die Veränderungen der Persönlichkeiten im Laufe der Geschichte am interessantesten und finde, dass diese sehr glaubhaft dargestellt wurden. Der zweite Teil hat mir dafür besser gefallen, es passiert deutlich mehr und die verschiedenen Charaktere sind spannender. Jeder hat seine eigene Geschichte und man erfährt viel mehr Hintergründe. Die Geschichte dreht sich nicht nur um die Gruppe oder den Hauptcharakter, sondern jeder einzelne geht seinen eigenen Weg, in der Gruppe, aber auch alleine. Die Szenen mit den Zombies waren immer richtig spannend und sehr detailliert geschrieben und natürlich das Highlight. Brutal ehrlich, spannend und actiongeladen, wer die langgezogenen Passagen am Anfang übersteht, wird belohnt. Man muss die Serie nicht kennen, um dieses Buch zu mögen.

Splatter ohne Handlung
von Sonja/Shaaniel aus Niedersachsen am 12.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀 Hey ihr Süßen 💕 Ich wollte schon so lange endlich einmal die Bücher von *The Walking Dead* lesen. Da ich absolut keine Horror Sachen schaue... 💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀💀 Hey ihr Süßen 💕 Ich wollte schon so lange endlich einmal die Bücher von *The Walking Dead* lesen. Da ich absolut keine Horror Sachen schaue, dachte ich das es mit den Büchern bestimmt eine perfekte Lösung gebe. Schließlich habe ich schon viel Horror Literatur gelesen und auch ein paar Szenen aus der Serie sind mir bekannt.Ich finde es richtig gut das es jetzt quasi zwei Bücher in einem gibt und dazu noch eine kleine Bonus Story. Zur Geschichte selber und zum Schreibstil kann ich nur sagen, es ist gewöhnungsbedürftig. Denn Robert und Jay schreiben sehr Bildhaft und ich könnte mir jede Szene sehr gut vorstellen, leider zu sehr. Denn auf jeder Seite sterben Zombies, aber natürlich nicht einfach so, nein zum Teil aus Spaß. Es ist sicherlich ein gutes dystopisches Apoklalyptisches Buch, aber mir persönlich hat es so rein gar nicht gefallen. Auf jeder Seite, springen mir Gedärme und Fäkalien entgegen, sowie Körperteile. Klar es ist ein Zombie Buch, aber für mich ließt es sich wie eine Art Splatter Roman. Es ist einfach wiederlich zu lesen und hat zum Teil überhaupt keine Richtige Handlung, es geht nur ums nackte Überleben und manchmal sogar darum, wer die meisten Zombies tötet. Ich konnte mich absolut gar nicht auf diese Story einlassen und die Protagonisten, sind mir immer noch vollkommen fremd, auch noch nach dem zweiten Buch, obwohl dieses um einiges Besser war als das erste. Deswegen möchte ich für das erste Buch 1 Stern vergeben und für das 2. Buch 3 Sterne. Dennoch konnte mich diese Umsetzung der Geschichte und der Schreibstil nicht überzeugen. Wer auf Action geladene Horror Splatter Szenen steht ist hier genau richtig. Wenn es jemanden nicht stört das auf jeder Seite Gliedmaßen herumliegen und Gedärme hervor Quellen, ist hier genau richtig! Meins ist es jedenfalls nicht. Lieben Gruß Sonja/Shaaniel

Nur "ok"
von einer Kundin/einem Kunden aus Solingen am 10.01.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Leider können die populären Comics von Robert Kirkman mich einfach nicht überzeugen. Sie sind zu schlecht geschrieben und wussten nie so wirklich, wie sie mich unterhalten sollen. Die Charaktere sind alle nach gewisser zeit nur nervig und eigentlich wäre es mir völlig egal, wenn noch mehr von ihnen gestorben wären.


  • Artikelbild-0