Absender: Glück

(32)
Absolut nichts macht Jessie richtig. So fühlt es sich zumindest in ihrer ersten Woche an der ultraschicken privaten Highschool in Los Angeles für sie an. Gerade als sie überlegt, alles hinzuschmeißen, bekommt sie eine E-Mail von jemandem, der sich selbst "Mister Glück" nennt und seine Hilfe im Highschoolwahn anbietet. Ist das ein fieser Trick? Oder kann sie den Tipps des mysteriösen Unbekannten doch trauen? Jessie fängt an, sich auf die Ratschläge einzulassen, und schnell wird Mister Glück zu ihrem Verbündeten. Aber wer verbirgt sich hinter dem Namen? Am Ende stellt Jessie fest, dass sich die Schmetterlinge in ihrem Bauch nicht geirrt haben ...

Portrait
Julie Buxbaum, geb. 1977 in Rockland County, New York, studierte u.a. an der Harvard Law School und arbeitete zwei Jahre als Anwältin in einer großen New Yorker Kanzlei, bevor es sie in die Sonne nach Los Angeles zog. Dort hing sie die Juristerei an den Nagel und fing an zu schreiben. Ihr Debütroman wurde in 25 Sprachen übersetzt. Absender: Glück ist ihr erstes Jugendbuch, zu dem sie eine anonyme E-Mail einst inspirierte. Sie lebt mit ihrem Mann, ihren zwei Kindern und einem unsterblichen Goldfisch in Los Angeles.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 12.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-414-82457-8
Verlag Boje Verlag
Maße (L/B/H) 21,8/15,1/3,8 cm
Gewicht 644 g
Originaltitel Tell me Three Things
Auflage 1. Auflage 2016
Übersetzer Anja Malich
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Absender: Glück

Absender: Glück

von Julie Buxbaum
(32)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
+
=
AMANI - Rebellin des Sandes

AMANI - Rebellin des Sandes

von Alwyn Hamilton
(37)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
+
=

für

30,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„3 Dinge ...“

Böhnlein Janina, Thalia-Buchhandlung Coburg

Ich erzähle euch 3 Dinge über dieses Buch:
1. Wer Liebesgeschichten ohne Kitsch mag, wird hier sehr sehr glücklich.
2. Jessie ist mir beim Lesen wahnsinnig ans Herz gewachsen.
3. Dieses Buch lässt den Leser mit einem zufriedenen Gefühl zurück.

Einfach wunderbar! :)
Ich erzähle euch 3 Dinge über dieses Buch:
1. Wer Liebesgeschichten ohne Kitsch mag, wird hier sehr sehr glücklich.
2. Jessie ist mir beim Lesen wahnsinnig ans Herz gewachsen.
3. Dieses Buch lässt den Leser mit einem zufriedenen Gefühl zurück.

Einfach wunderbar! :)

Catharina Weida, Thalia-Buchhandlung Essen

Ein Buch, welches viele Teenager-Probleme aufgreift, einem aber zeigt, dass es besser wird!
Mit jeder gelesenen Seite wird das Buch schöner!
Ein Buch, welches viele Teenager-Probleme aufgreift, einem aber zeigt, dass es besser wird!
Mit jeder gelesenen Seite wird das Buch schöner!

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

Lovestory a la "Email für Dich" - einfühlsam, romatisch und lustig! Unterhaltsamer Roman für Jugendliche! Lovestory a la "Email für Dich" - einfühlsam, romatisch und lustig! Unterhaltsamer Roman für Jugendliche!

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Jessies neue Schule ist der typische Privatschul-Horror. Egal was sie probiert, sie gehört einfach nicht dazu, bis sie anonym Hilfe erhält. Wundervolle Story, herrliche Charaktere. Jessies neue Schule ist der typische Privatschul-Horror. Egal was sie probiert, sie gehört einfach nicht dazu, bis sie anonym Hilfe erhält. Wundervolle Story, herrliche Charaktere.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
22
6
3
1
0

Ein tolles Jugendbuch, aber eher für jüngere Leser
von einer Kundin/einem Kunden aus Haselünne am 08.09.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Zum Buch:  An ihrem ersten Tag an der neuen Highschool geht für Jessie Holmes einfach alles schief. Und dabei ist ihr Leben gerade sowieso schon kompliziert genug. Da bekommt sie eine anonyme E-Mail mit Ratschlägen, wie sie den Schulalltag überstehen kann. Sie hat zwar keine Ahnung, wer dahintersteckt, aber trotzdem... Zum Buch:  An ihrem ersten Tag an der neuen Highschool geht für Jessie Holmes einfach alles schief. Und dabei ist ihr Leben gerade sowieso schon kompliziert genug. Da bekommt sie eine anonyme E-Mail mit Ratschlägen, wie sie den Schulalltag überstehen kann. Sie hat zwar keine Ahnung, wer dahintersteckt, aber trotzdem beschließt sie, die Tipps zu befolgen. Und Nachricht für Nachricht verliebt sie sich mehr in den Absender. Doch wer ist der Unbekannte, der ihr Herz immer wilder schlagen lässt?  Zur Autorin: Julie Buxbaum, geb. 1977 in Rockland County, New York, studierte u.a. an der Harvard Law School und arbeitete zwei Jahre als Anwältin in einer großen New Yorker Kanzlei, bevor es sie in die Sonne nach Los Angeles zog. Dort hing sie die Juristerei an den Nagel und fing an zu schreiben. Ihr Debütroman wurde in 25 Sprachen übersetzt.  Absender: Glück ist ihr erstes Jugendbuch, zu dem sie eine anonyme E-Mail einst inspirierte. Sie lebt mit ihrem Mann, ihren zwei Kindern und einem unsterblichen Goldfisch in Los Angeles. Zur Rezension: Ich bin durch Werbung des Verlags auf das Buch aufmerksam geworden. Da mich der Klappentext angesprochen hat, war mein Interesse geweckt. Näheres erfahrt ihr in meiner Videorezension auf Youtube unter lenisveas Bücherwelt. Mein Fazit Alles in allem hat mir dieses Jugendbuch sehr gut gefallen. Ich muss aber sagen, dass ich während des Lesens gemerkt habe, dass es mich nicht komplett anspricht, da ich vom Alter her auch schon die Mutter der Hauptprotagonistin sein könnte. Aber für jüngere Leser wird dies mit Sicherheit ein Lesehighlight sein.  Von mir bekommt das Buch 4 Sterne. 

Tell me three things
von Bettina Dworatzek am 02.09.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Wenn das Glück in deinem Postfach liegt Jessie Holmes ist mit ihrem Vater zu seiner neuen Frau gezogen und startet an der neuen Highschool. Nicht nur, dass sie sich mit einem Stiefbruder und der neuen Frau an der Seite ihres Dads rumschlagen muss ? NEIN ? auch am ersten Schultag geht... Wenn das Glück in deinem Postfach liegt Jessie Holmes ist mit ihrem Vater zu seiner neuen Frau gezogen und startet an der neuen Highschool. Nicht nur, dass sie sich mit einem Stiefbruder und der neuen Frau an der Seite ihres Dads rumschlagen muss ? NEIN ? auch am ersten Schultag geht erstmal alles schief. Sie hat sich schon fast damit abgefunden, den Schulalltag einsam und alleine zu bestreiten, da erhält sie eine anonyme Mail mit dem Angebot, ihr durch den Schulalltag zu helfen. Zuerst widerwillig, aber eben total hilflos, nimmt sie das Angebot an und verliebt sich von Nachricht zu Nachricht immer mehr in den geheimnisvollen Absender. Doch wer steckt dahinter? Ich muss sagen ? ich liebe dieses Buch! Wahsinn, wie sehr es mich mitgenommen hat in das Highschoolchaos der liebenswürdigen Protagonistin. Und auch ich habe mich von Seite zu Seite in Somebody Nobody verliebt. Die Idee, sich täglich 3 Dinge zu erzählen, die der andere nicht über einen weiß ? und das immer wieder ? ist sooo faszinierend. Ich bin ja auch sonst über besonders detaillierte Charaktere in Büchern begeistert, aber Julie Buxbaum hat das hier nochmal getoppt. Am coolsten finde ich, dass ein Teil dieser 3-Dinge-Nachrichten auf dem Cover zu finden sind. Bei diesem Buch wollte ich wirklich nicht, dass es endet und gleichzeitig wollte ich es so unbedingt und schnell zu Ende lesen ? welch süßes Leiden!

Absolutes Jahreshighlight!
von einer Kundin/einem Kunden am 31.08.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Ganz stolz kann ich heute behaupten, dass ich die Ehre habe euch jemand ganz Besonderen vorstellen zu dürfen ... meinem neuen Jahreshighlight! Dieses Buch war alles, was ich gesucht und gebraucht habe, und hat mich vollends glücklich gemacht. "Bestimmte Tatsachen neigen dazu , alles andere unwichtig werden zu... Ganz stolz kann ich heute behaupten, dass ich die Ehre habe euch jemand ganz Besonderen vorstellen zu dürfen ... meinem neuen Jahreshighlight! Dieses Buch war alles, was ich gesucht und gebraucht habe, und hat mich vollends glücklich gemacht. "Bestimmte Tatsachen neigen dazu , alles andere unwichtig werden zu lassen." - Seite 54 Wie der Klappentext schon hergibt, begleiten wir in diesem Young Adult Roman die liebe Jessie, die gerade an einigem zu knabbern hat. Nicht nur hat ihr Vater sie in einen anderen Bundesstaat verschleppt, nein, dort hat er auch noch heimlich eine neue (stinkreiche!) Frau geheiratet, obwohl es doch erst zwei Jahre her ist, dass Jessies Mutter erkrankt und gestorben ist. Zusätzlich macht Kalifornien, das sich nun als ihre neue Heimat beweisen soll, seinem Ruf alle Ehre und sie trifft an ihrer neuen Schule auf superreiche und superverwöhnte Schnösel, vor denen sie sich an ihrem ersten Tag herrlich blamiert und teilweise sogar Mobbern zum Fraß vorgeworfen wird. Als sie dann nach ihrem ersten Tag Ratgeber-Mails von dem ominösen Somebody Nobody bekommt, fühlt sie sich völlig über den Tisch gezogen. Nur hätte sie nicht gedacht, was sich plötzlich aus diesen erst so unbedeutenden Zeilen entwickelt ... "Ich bin nicht allein. Nicht wirklich. Nur geographisch isoliert." -Seite 101 Haaach ... *Schwärm* ... *Träum* ... *Seufz* ... Dieses Buch war so verdammt toll! Vom ersten Buchstaben an konnte ich mich zu hundertfünfzig Prozent in die Geschichte fallen lassen, und habe mich gefühlt, als wäre ich zuhause angekommen. Dies lag wahrscheinlich am meisten daran, dass mir Jessie als Protagonistin so gut gefallen hat. Sie war witzig, clever und hatte einfach das perfekte Maß an Tiefgang. Ich konnte all ihre Handlungen und Gedanken absolut verstehen und nachvollziehen, und habe dadurch mit ihr gelacht, geweint, Herzklopfen bekommen und Freudensprünge gemacht. Was mir bei Young Adult Romanen am wichtigsten ist ist, dass die Protagonisten einfach authentisch und nicht absolut kindisch und unreif wirken, was hier unbestreitbar der Fall war! Ich habe mich manchmal selbst so in ihr wiedererkannt - gibt es etwas Besseres als solch eine Nähe zu einem Protagonisten? Eine große Rolle spielt auch Jessies Vater, auf den sie verständlicherweise nicht allzu gut zu sprechen ist. Ich fand die Beziehung der beiden, und vor allem die Entwicklungen, die sie durchläuft, so greifbar und realistisch, wie ich es lange nicht gesehen habe. Während wir diese beobachten, wird man als Leser auch oft mit dem Thema des Verlusts und des Tods konfrontiert, den beide in der letzten Zeit durchlitten haben. Auch hier hat die Autorin ihre Arbeit hervorragend gemacht, eine realistische Darstellung erschaffen, das Thema von so vielen unterschiedlichen Seiten beleuchtet und den Leser dabei aber nie direkt dazu gebraucht, sich unwohl zu fühlen. Mit Nebencharakteren wie Scarlett und Dri vermittelt die Autorin auch ganz grandiose Werte von Freundschaft, und das auf eine Art, bei der du dich nicht belehrt oder angegriffen fühlst, sondern mit der du dich identifizieren kannst. An dieser Stelle würde ich nicht unbedingt behaupten, dass alle Seitenfiguren unglaublich tiefgründig gewesen sind, aber man kann auch nicht sagen, dass sie oberflächlich oder eindimensional skizziert waren. Aus diesem Grund wirkt die Geschichte auch nicht zu schwer und belastend, sondern behält einfach seine Wohlfühl-Atmosphäre. Ich denke, die Autorin hat dadurch genau die richtige Rezeptur gefunden, um die Geschichte locker und leicht und gleichzeitig moralisch wertvoll zu halten. Jeder hatte hier seine konkrete Aufgabe, die er dem Leser auch ausgezeichnet vermittelt hat. Besonders angetan hat es mir auch die Liebesgeschichte! Und hierbei rufe ich gleich mal alle Fans und Verehrer von Simon vs. the Homo Sapiens Agenda, bzw. Love, Simon auf: Lest dieses Buch! In diesem Aspekt ähneln die Geschichten sich total. Natürlich auf eine gute Art und Weise, anstatt auf einer, die das Ganze an eine Nachahmung erinnern lässt. Julie Buxbaum hat hiermit ein wunderschönes Aufprickeln von Gefühlen erschaffen, in das sich jeder Leser verlieben wird, der Slow-Burn-Romanzen mag. Ich habe die Gespräche der beiden so gern verfolgt, und auch unseren Love-Interest (ich belasse es mal dabei, um nichts vorwegzunehmen) fand ich total sympathisch, zuckersüß und herzallerliebst. "Eigentlich bin ich keine besonders gute Zuhörerin. Ich bin nur gut darin, andere Leute reden zu lassen." - Seite 296 Dafür, dass das Buch eigentlich nur eine Neuauflage ist (erste Veröffentlichung erfolgte unter dem Titel Absender: Glück) ist das Buch noch viel zu unbekannt! Diese Geschichte verdient einfach viel mehr Aufmerksamkeit. Ein weiterer Grund dafür ist Julie Buxbaums Schreibstil. Sie schafft es ganz spielerisch, so viel Bedeutung, so viel Gefühl, in so wenig Worte zu legen, dass mir oft das Herz aufgegangen ist. Insgesamt lässt sich das Buch sehr schnell verschlingen - ich persönlich habe es innerhalb von nicht mal vierundzwanzig Stunden durchgesuchtet, weil ich einfach nicht mehr aufhören konnte. Zum Teil auch, weil sich die vielen Chatverläufe natürlich unglaublich lockerflockig lesen lassen. Dabei habe ich so viele Post-Its verbraucht wie seit Mooonaten nicht mehr! Es ist wirklich so wunderwunderwunderschön, poetisch und einfach ehrlich geschrieben, dass mir die Autorin mit jedem Wort mehr ans Herz gewachsen ist. Das wird definitiv nicht mein letztes Buch von ihr sein. Abgerundet wird dieser unverbesserliche Inhalt von einem Cover, das einen vielleicht erstmal zum Stirnrunzeln bringt. Ohne etwas zu spoilern: Waffeln spielen eine sehr große (wenn auch nicht ganz so wichtige) Rolle im Gespräch von Jessie und ihrem anonymen Helfer. Oder vielmehr die Bezeichnung, einen an der Waffel zu haben! Ich persönlich mag das Cover sehr gern und empfinde es als passend, da sich eben hinter ihm eine zuckersüße (oder eher waffelsüße?) Geschichte versteckt, in die man sich nur verlieben kann! Auch der Titel ist viel besser gewählt, als der der vorigen Auflage. Durch seinen sehr biegsamen, weichen Einband liegt das Buch gut in der Hand und lässt sich auch sehr offen lesen, ohne doofe Rillen im Buchrücken zu erzeugen. Fazit: Ein neuer Jahresfavorit. Ein absolutes Wohlfühlbuch mit wichtigen Thematiken. Eine Geschichte fürs Herz mit ganz viel Gefühl. Der beste Young Adult Roman, den ich je gelesen habe.