Meine Filiale

Boy in the Park – Wem kannst du trauen?

Roman

A. J. Grayson

(79)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein kleiner Junge verschwindet. Am helllichten Tag wird er aus dem Botanischen Garten in San Francisco entführt. Der einzige Zeuge des Verbrechens ist Dylan, der dort eigentlich in Ruhe seine Mittagspause verbringen wollte. Die Polizei tappt im Dunkeln, und so entschließt sich Dylan, auf eigene Faust nach dem Kind zu suchen. Je weiter er bei seiner Suche ins kalifornische Hinterland dringt, je näher er dem Versteck zu kommen scheint, desto verstörender und blutiger werden seine nächtlichen Alpträume. Sie zwingen Dylan dazu, sich seiner eigenen düsteren Vergangenheit zu stellen.

Volker Scheufens, Literatur-Experte Thalia:
"Dieser Thriller entfacht einen Strom, der einen hineinzieht in einen albtraumhaften Strudel. Die Sprache, die A. J. Grayson für sein erstaunliches Debüt geschaffen hat, hat etwas Hypnotisches, Poetisches, dann wieder etwas Kaltes und Hartes. Die packende Geschichte um Dylan, der als Kassierer in einem Laden für Naturkost in San Francisco ein monotones Leben führt, hat mich wirklich elektrisiert. Neben seinem öden Leben hat sich dieser Dylan mit seiner Dichtung eine Insel geschaffen. Im Botanischen Garten an einem Teich lässt er sich für seine Dichtung inspirieren. Eines Tages beobachtet er dort die Entführung eines Jungen. Dylan beschließt, den Jungen zu suchen, gerät dabei immer tiefer in eine Geschichte, die sich um häusliche Gewalt dreht. Letzten Endes kommt Dylan auch seiner eigenen dunklen Vergangenheit näher. Mir fällt kein vergleichbarer Thriller ein, der derart souverän zwischen Literatur und hammerharter Kriminalprosa changiert. Meisterhaft!"

Ashley Grayson war jahrelang als Dozent und Berater in der Wissenschaft zu Hause, bevor er sich der Schriftstellerei zuwandte. Er schreibt am liebsten ganz altmodisch mit Stift und Schreibmaschine und betätigt sich außerdem als Komponist. "Boy in the Park" ist sein erster Roman.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 01.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30571-3
Verlag Droemer Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,1/13,4/2,7 cm
Gewicht 440 g
Originaltitel The Boy in the Park
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Karl-Heinz Ebnet

Buchhändler-Empfehlungen

Wie eine Mittagspause ein Leben verändern kann. Spannend, wenn auch zeitweise ein wenig zäh. Das Ende war für mich leider eher vorhersehbar als überraschend.

Leben ist Veränderung

Barbara Mahlkemper, Thalia-Buchhandlung Kleve

Dylan lebt in seiner eigenen Welt. Um nicht verletzt zu werden ,hat er sich vor Jahren zurückgezogen. Er weiß genau, welcher Weg der angenehmste zu seiner Arbeit ist, braucht das Gleichförmige, das immer Gleiche, das nicht verstört. Plötzlich beginnen Veränderungen. Um Andere zu retten, muss Dylan aktiv werden, seine mühsam aufgebauten Sicherheiten riskieren. Der Roman baut glaubwürdig eine andere Welt auf, in die man hineingezogen wird, bis man beginnt, in dieser Geschichte zu leben. Unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
79 Bewertungen
Übersicht
38
23
10
7
1

Zwiespältige Lektüre
von misspider am 29.11.2017

Dieser Thriller verlief in eine völlig andere, überraschende Richtung als erwartet. Von Anfang an hatte ich beim Lesen ein seltsames Gefühl, irgendwie passten die Puzzle-Teile nicht so recht zusammen und die Ungereimtheiten (z.B. wie kommt der Junge täglich zum See, wenn er 4 Stunden Autofahrt entfernt wohnt) häuften sich. Die g... Dieser Thriller verlief in eine völlig andere, überraschende Richtung als erwartet. Von Anfang an hatte ich beim Lesen ein seltsames Gefühl, irgendwie passten die Puzzle-Teile nicht so recht zusammen und die Ungereimtheiten (z.B. wie kommt der Junge täglich zum See, wenn er 4 Stunden Autofahrt entfernt wohnt) häuften sich. Die ganze Zeit über fragte ich mich "Was ist hier eigentlich los"?! Über lange Zeit bliebt diese Frage unbeantwortet, und aus der anfänglichen Verwirrung wurde allmählich Verärgerung - wann gedachte der Autor, Licht ins Dunkel zu werfen, anstatt immer neue Rätsel aufzugeben? Gerade als mein Maß voll war, kam aber doch noch die (Er)Lösung und auf einmal passte alles zusammen. Nach der ersten, teilweise schleppenden Hälfte, nahm das Buch immer mehr Fahrt auf, schoss dabei allerdings auch fast schon wieder am Ziel vorbei. Obwohl ich das Ende durchaus befriedigend und originell (wenn auch in Teilen vorhersehbar) fand, konnte es mich nicht vollständig versöhnen. Das 'im-Buch-versinken' Gefühl beim Lesen fehlte mir hier und überhaupt sprach mich die Geschichte emotional nicht in dem Maße an, wie es ein fesselnder Thriller normalerweise vermag, und es blieb eine gewisse Distanz. Wirklich nicht schlecht, aber für mich persönlich kein echtes Highlight, daher mag ich hier weder zu- noch abraten; dieses Buch muss wohl jeder für sich selbst beurteilen.

Was ist passiert?
von Tauriel am 20.04.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Protagonist mit Namen Dylan,der als Kassierer in einem Naturkostladen arbeitet ,befindet sich in seiner Mittagspause immer im Botanischen Park in San Francisco.
Von einer Bank aus beobachtet er sein Umfeld und beschreibt es in seiner blumigen ,humorvollen und ruhigen Art.Von dort aus sieht er jeden Tag einen kleinen mit Latz... Der Protagonist mit Namen Dylan,der als Kassierer in einem Naturkostladen arbeitet ,befindet sich in seiner Mittagspause immer im Botanischen Park in San Francisco.
Von einer Bank aus beobachtet er sein Umfeld und beschreibt es in seiner blumigen ,humorvollen und ruhigen Art.Von dort aus sieht er jeden Tag einen kleinen mit Latzhose bekleideten Jungen,der mit seinem Stock am Wasser spielt.
Eines Tages wird er Zeuge,wie der kleine Junge,der auch Zeichen von Hämatomen aufweist,von hinten gepackt wird und nur noch Schleifspuren darauf hinweisen,das dort ein Kind gestanden hat!
Da die örtliche Polizei kein sonderliches Interesse an dem Fall zeigt,macht sich Dylan selbst auf die Suche...

Der Roman nimmt an Fahrt auf wie auf einer Achterbahn.Der Roman ist flüssig zu lesen und der Autor hat ein schlüssiges Ende,so das ich keine offenen Fragen mehr habe

wirr - aber gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Limbach-Oberfrohna am 10.04.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dylan kommt jeden Tag in seiner Pause in den Park zum Teich. Er schreibt dort seine Gedichte und beobachtet immer einen kleinen Jungen der mit seinem Stock zum Teich kommt und dann wieder verschwindet. Eines Tages jedoch wird der Junge von einer Hand zurück in die Büsche gezogen. Nach diesem Erlebnis geht Dylan auf die... Dylan kommt jeden Tag in seiner Pause in den Park zum Teich. Er schreibt dort seine Gedichte und beobachtet immer einen kleinen Jungen der mit seinem Stock zum Teich kommt und dann wieder verschwindet. Eines Tages jedoch wird der Junge von einer Hand zurück in die Büsche gezogen. Nach diesem Erlebnis geht Dylan auf die Suche nach dem kleinen Jungen mit den blauen Latzhosen, dem weißen T-Shirt und den Verletzungen am Arm. Was ihm auf seine Suche alles wiederfährt und wer der kleine Junge ist, grenzt eigentlich schon an Wahnsinn. Mich hat die Geschichte sehr berührt. Am Anfang hatte ich Probleme der Handlung folgen zu können, aber jeweiter ich gelesen habe umso deutlicher wurde alles. Es ist schon krass, wie ein kleiner Mensch seine Kindheitserlebnisse verarbeitet indem er in immer andere Persönlichkeiten schlüpft. Aber am Ende hat er seinen inneren Frieden gefunden. Das Buch kann man nicht einfach so schnell mal durchlesen, man muß die ganze Handlung erstmal sacken lassen. So habe ich es gemacht und kann nun ruhig 4 Lesersterne geben.


  • Artikelbild-0