Warenkorb

So wie die Hoffnung lebt

Roman

In ihrem berührenden Roman "So wie die Hoffnung lebt" erzählt Erfolgsautorin Susanna Ernst von Schicksalsschlägen, einer lebenslangen Freundschaft und von der Liebe, die alles überwindet.

Woran hältst du fest, wenn du alles verlierst?
Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurückgezogen hat und verstummt ist. Katie beginnt wieder zu sprechen. Doch als aus ihrer Freundschaft viele Jahre später zarte Liebe keimt, schlägt das Schicksal erneut zu …

„Erst lacht man, dann weint man und schließlich lacht man unter Tränen. ‘So wie die Hoffnung lebt‘ ist einfach zum Lachen und zum Weinen schön!" Blog Mybooksparadise
"Ein absolut wundervolles Buch, mit dem sich die Autorin wieder einmal selbst übertroffen hat." Blog Buchzeiten

"So wie die Hoffnung lebt" ist genauso wie Susanna Ernsts Erfolgsroman "Deine Seele in mir" dramatisch, packend und mit viel Gefühl erzählt. Für die Leser von Dani Atkins, Marc Levy und Nicholas Sparks.
Rezension
"Die Bandbreite zwischen den härtesten und schönsten Stellen des Buches macht das Lesen zu einem intensiven Erlebnis, das noch lange nachhallt. Und so viel sei zum Ende verraten: Es wird Sie sprachlos zurücklassen." Buchmarkt, 01.08.2016
Portrait
Susanna Ernst wurde 1980 in Bonn geboren und schreibt schon seit ihrer Grundschulzeit Geschichten. Sie leitete siebzehn Jahre lang eine eigene Musicalgruppe, führte bei den Stücken Regie und gab Schauspielunterricht. Außerdem zeichnet die gelernte Bankkauffrau und zweifache Mutter gerne Portraits, malt und gestaltet Bühnenbilder für Theaterveranstaltungen. Das Schreiben ist jedoch ihre Lieblingsbeschäftigung für stille Stunden, wenn sie ihren Gedanken und Ideen freien Lauf lassen will. Ihr Credo: Schreiben befreit!
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 01.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51905-9
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,6/3,5 cm
Gewicht 370 g
Auflage 3
Verkaufsrang 28786
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Traurig, hoffnungsvoll und bedeutungsvoll. Schwere Schicksalsschläge können Leben verändern und genau das passiert hier. Dieser Roman ist eine Hommage an das Leben.

Einfach eine ganz ungewöhnliche und sehr bewegende Geschichte

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Heute habe ich mal wieder eine ungewöhnliche Geschichte für Sie. Und dies auch noch gleich in zweierlei Hinsicht. Zum ersten deshalb, weil in diesem Fall einmal die Werbung des Knaur Verlags „Genau meins“ mich so richtig neugierig gemacht hat. Und zum anderen, weil es wirklich eine ganz und gar ungewöhnliche Geschichte ist, die ich wirklich empfehlen kann. Susanna Ernst ist eine deutsche Autorin, die bereits einige Bücher für Erwachsene im Knaur Verlag und für Kinder im Ravensburger Verlag veröffentlicht hat. Bisher hatten mich die Bücher nicht angesprochen, aber durch die oben erwähnte Kampagne bin ich nun doch neugierig auf den aktuellen Roman geworden. Und gerade das Thema Mutismus, das in diesem Roman eine große Rolle spielt, interessiert mich sehr. Susanna Ernst erzählt die Geschichten von Katie und Jonah. Der erste Teil des zweigeteilten Buchs ist ein Rückblick auf die Jahre 1992 bis 1998. 1992 ist Katie acht Jahre alt und erleidet einen schweren Schicksalsschlag. 1995 trifft sie auf Jonah, der zu diesem Zeitpunkt 13 Jahre alt ist. Beide haben ihre Familie verloren, so dass sie in eine Art Kinderheim zu Julius und Tammy kommen. Dieses Kinderheim ist aber anders als andere Kinderheime, denn hier leben nur einige Kinder, die etwas sehr schweres durchgemacht haben. Die beiden Betreuer unterrichten die Kinder selbst und versuchen möglichst individuell auf die einzelnen Bedürfnisse einzugehen. Katie hat nach dem Verlust ihrer Familie, der sehr traumatisch für sie war, ihre Stimme verloren. Erst als Jonah, der sehr intelligent und künstlerisch begabt ist, ebenfalls in das Heim kommt, öffnet sich Katie nach und nach. Es entwickelt sich eine wunderbare Freundschaft zwischen den beiden. Doch dann passiert am 15.September 1998 etwas, womit niemand gerechnet hat. Und dann beginnt der zweite Teil des Buches, der gänzlich anders ist. Denn in diesem Teil, der 2015 spielt, geht es um eine Suche. Und es geht um eine Liebe, die einfach nicht zerstört werden darf. Doch diese Liebe scheint unter einem Fluch zu stehen. Und so müssen die Hauptpersonen des zweiten Teils einiges auf sich nehmen, um ans Ziel ihrer Wünsche zu gelangen. Diese Geschichte ist sehr schwierig zu erzählen, wenn man nicht den Überraschungsmoment vorwegnehmen möchte. Aber lassen Sie sich gesagt sein, dieser Roman ist keine kitschige Liebesgeschichte. Es ist ein Roman über Menschen, die für ihr Glück kämpfen und dafür auch Risiken auf sich nehmen. Es sind ungewöhnliche Menschen mit ungewöhnlichen Schicksalen. Und es sind Menschen, die sehr verschieden mit den Schicksalsschlägen umgehen. Der zweite Teil entwickelt sich fast zu einem Krimi, der ausgesprochen spannend ist. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich einfach nicht mehr aufhören zu lesen und hab einfach einen kompletten Lesetag eingelegt. Nachdem ich dieses Buch dann ausgelesen hab, ist mir klargeworden, dass es sicherlich nicht mein letztes Buch von Susanna Ernst gewesen sein wird. Am Anfang war ich etwas irritiert, warum dieses Buch ausgerechnet in den USA spielt. Und diese Frage habe ich dann an die Autorin weitergegeben. Sie meinte, dass es sich bei ihrem ersten Roman so ergeben hat. Und da aus vorherigen Romanen manche Figur auch in späteren Romanen wieder auftaucht, blieben ihre Geschichten also in den USA hängen. In diesem Roman trifft man z.B. Mary und Jeremy aus „Immer wenn es Sterne regnet“ wieder. Und das hat mich überzeugt, denn ich liebe es, wenn ich liebgewonnene Charaktere in späteren Romanen wiederentdecken kann. Für mich war dieser Roman eine großartige Entdeckung. Ich hoffe, Sie sind jetzt neugierig geworden und wollen ihn auch unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
105 Bewertungen
Übersicht
82
17
4
0
2

Lesenswerte aufwühlende und sehr rührende Geschichte
von Martina Matuschewski am 02.12.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch erzählt die Geschichten zweier Menschen, die eine gemeinsame Vergangenheit haben und man will unbedingt wissen, wie die Gegenwart und Zukunft sein wird... Schön zu lesen, man möchte es kaum weglegen, weil man einfach wissen möchte, was in den Vergangenheiten der Beiden passiert ist, warum etwas passiert ist und wie es... Das Buch erzählt die Geschichten zweier Menschen, die eine gemeinsame Vergangenheit haben und man will unbedingt wissen, wie die Gegenwart und Zukunft sein wird... Schön zu lesen, man möchte es kaum weglegen, weil man einfach wissen möchte, was in den Vergangenheiten der Beiden passiert ist, warum etwas passiert ist und wie es weitergehen wird. Oftmals sehr berührend und zum Teil auch aufwühlend.

Eine perfekte Mischung aus Romantik, Tiefsinnigkeit und Nervenkitzel!
von LaSonrisa am 17.05.2019

Susanna Ernst gelingt es auf ganz wunderbare Weise ihren Figuren Leben einzuhauchen. Sofort hatte ich tiefes Mitgefühl für Katie, Jonah und die anderen Waisenkinder und mir standen etliche Male die Tränen in den Augen - manchmal aus Trauer, manchmal vor Freude. Der Schreibstil ist wunderbar bildhaft, sehr gefühlsbetont und s... Susanna Ernst gelingt es auf ganz wunderbare Weise ihren Figuren Leben einzuhauchen. Sofort hatte ich tiefes Mitgefühl für Katie, Jonah und die anderen Waisenkinder und mir standen etliche Male die Tränen in den Augen - manchmal aus Trauer, manchmal vor Freude. Der Schreibstil ist wunderbar bildhaft, sehr gefühlsbetont und stellenweise auch wunderbar poetisch. Was man an folgendem Beispiel sehr gut erkennen kann: "Egal, ob die Sonne über uns schien oder kühler Regen auf uns herabfiel - sobald Katie lachte, wurde alles in mir warm und hell, und die Welt um ihr süßes Gesicht verschwamm zu unbedeutendem Hintergrund, als hätte man einen wassergetränkten Pinsel nicht lange genug durch Farbe gerührt." (S. 159). Sehr überrascht hat mich, dass der Roman kein klassischer Liebesroman ist, sondern an einigen Stellen auch ein wahrlicher Krimi, den ich vor lauter Spannung gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Der Roman ist für mich eine perfekte Mischung aus Romantik, Tiefsinnigkeit und Nervenkitzel. Für mich ein absolutes Lesehighlight, das ich jedem der die Mischung aus großen Gefühlen und Spannung liebt, ans Herz legen kann.

spannende und emotionale Geschichte
von Claudia R. aus Berlin am 04.05.2019

Klappentext: Woran hältst du fest, wenn du alles verlierst? Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurü... Klappentext: Woran hältst du fest, wenn du alles verlierst? Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurückgezogen hat und verstummt ist. Katie beginnt wieder zu sprechen. Doch als aus ihrer Freundschaft viele Jahre später zarte Liebe keimt, schlägt das Schicksal erneut zu … Cover: Das Cover wirkt locker leicht. Der Umriss einer jungen Frau hängt an einem Herzluftballon und schwebt davon. Der Scherenschnitt der Frau und der Ballon sind in rot, der Farbe der Liebe gehalten. Im Herzluftballon steht der Titel geschrieben. Kleine silberne Blätter umwehen den Ballon. Der Hintergrund ist hellblau. Alles wirkt sehr freundlich und einladend und erregt Aufmerksamkeit. Das Buch selber birgt, aber gerade zu Beginn, sehr viele Schicksale in sich und ist nicht immer locker leicht, daher sehe ich eine kleine Diskrepanz zum Inhalt und Cover. Dennoch finde ich das Cover sehr schön und ansprechend. Zum eher hinteren Buchinhalt passt es dann auch ganz gut. Meinung: Der Schreibstil ist angenehm, leicht und flüssig. Die einzelnen Kapitel sind nicht zu lang. Es wird zwischen verschiedenen Sichtweisen gewechselt. Mal liest man aus der Sichtweise von Jonah und dann wieder aus der Sichtweise von Katie jeweils aus der Ich-Perspektive. Mir hat dies sehr gut gefallen und es hat dem Buch eine gewisse Leichtigkeit, aber auch Spannung verliehen, diese Perspektivwechsel. Die Charaktere sind sehr schön entwickelt und haben viel Emotion und Tiefe, so dass man sich gut in sie hinein versetzen kann und mit ihnen gut in die Geschichte eintauchen kann. Jonah, Katie, aber auch Ruby und Milow habe ich innerhalb weniger Kapitel sehr lieb gewonnen und sie waren mir sehr sympathisch. Gerade Jonah und Katie haben bereits in jungen Jahren sehr viel miterleben müssen und einige Schicksalsschläge hinter sich. Um so schöner war es, die Entwicklung mit zu Erleben, wie es Jonah schaffte, dass aus der stummen Katie die ersten Worte heraus kamen. Zu viel möchte ich an dieser Stelle über den Inhalt nicht verraten, sondern eher anfordern, dass Buch selbst zu lesen und zu erleben. Mir hat das Buch der Schreibstil, die Entwicklung und die Geschichte sehr gut gefallen. Es birgt einige Schicksalsschläge, Emotionen und Spannung in sich. Auch das Ende ist spannungsgeladen und die Ereignisse überschlagen sich teils auf den letzten Seiten, so dass man das Buch kaum mehr aus den Händen nehmen kann und mag. Alles in Allem ein sehr tolles, spannendes und emotionales Buch. Leseempfehlung!