Brannte nicht unser Herz?

Wie die Schönheit Gottes unsere Leidenschaft weckt

Heilige Schönheit Band 1

Rainer Harter

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

16,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Rainer Harter, Gründer und Leiter des Gebetshauses Freiburg, schreibt in seinem Buch "Brannte nicht unser Herz?" darüber, wie wichtig mehr Leidenschaft im Glaubensleben ist und lädt dazu ein, die Schönheit Gottes ganz neu zu entdecken.

Die Feststellung, dass zahlreiche Christen, die Jesus schon lange folgen, einen ungestillten geistlichen Hunger haben, versetzte Rainer Harters Herzen einen Stich. Er konnte es nicht fassen, so viele Menschen zu treffen, die Jesus lieben, aber geistlich auf der Stelle treten, und denen es nicht gelingt, ihm näher zu kommen. Das hat ihn dazu gebracht, sich an den Schreibtisch zu setzen und das niederzuschreiben, was er auf seinem Weg zu größerer Leidenschaft für Jesus als förderlich erlebt hat.

Als jemand, der viel Zeit im Gebet verbringt, hat Rainer Harter verschiedene Geheimnisse darüber entdeckt, wie Leidenschaft entfacht und am Brennen gehalten wird. Es geht um eine Beziehung von Herz zu Herz, darum, Gott zu betrachten und auf seine Stimme zu hören. Verschiedene Übungen im Buch zeigen, wie das praktisch gehen kann. Er betont, dass es bei seinen Erfahrungen und Vorschlägen nicht um ein mechanisches Ursache-Wirkungsprinzip geht, nach dem Motto: Tue dies und dann geschieht automatisch das. Es geht immer um eine lebendige Beziehung, die wachsen soll.

Das Maß unserer Leidenschaft für Jesus ist stark von den drei Dimensionen "Suchen", "Sehen" und "Hören" abhängig. Rainer Harter erklärt, wie unsere Suche nach Gott vorbereitet werden kann und dass wir uns darauf einstellen müssen, dass sie unser Leben lang andauern wird. Solange wir leben, wird es immer noch mehr zu entdecken geben: mehr von Gottes Schönheit, seiner Majestät, seiner Liebe und seiner Kraft. Die Gottessuche ist das spannendste und erfüllendste Abenteuer. Rainer Harter liebt es, Gott zu "verfolgen" ? auch wenn es ihn viel kostet und er ist sicher, dass die Entdeckungen, die wir als Suchende machen dürfen, den Einsatz wert sind.

"Brannte nicht unser Herz?" kann dazu anregen, sich ganz neu von der Liebe Gottes ergreifen zu lassen und ein Leben erfüllt von Leidenschaft für Jesus zu führen.

Rainer Harter, geboren 1964, lebt in Freiburg, wo er 2003 das überkonfessionelle Gebetshaus gründete, welches er seither leitet. Er arbeitete fast 30 Jahre in einem Forschungsinstitut, bevor er 2012 seinen Traumjob aufgab, um Gottes Ruf für sein weiteres Leben vollzeitlich folgen zu können. Rainer ist Autor, hat drei Lobpreis-CDs veröffentlicht und ist gefragter Sprecher auf Seminaren und Konferenzen. Sein Herz schlägt für Einheit und dafür, dass die Kirche wieder neu von Jesus fasziniert wird.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Erscheinungsdatum 13.02.2020
Verlag SCM R. Brockhaus
Seitenzahl 240
Maße (L/B/H) 22,1/14,9/2,7 cm
Gewicht 448 g
Auflage 3. Neuausg.
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-417-26792-1

Weitere Bände von Heilige Schönheit

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
2
0
0

Ein wesentlicher Teil fehlt leider!
von Samm2411 aus Herten am 02.08.2016

as Buch „Brannte nicht unser Herz?“ von Rainer Harter möchte den Lesern zu einer neuen und glühenden Leidenschaft für Gott inspirieren. Das Buch ist insgesamt drei Teile unterteilt. Im ersten Teil geht es darum, dass der Leser das Wort „Leidenschaft“ richtig versteht und unter anderem auch die Gefahren einer zu großen Leidens... as Buch „Brannte nicht unser Herz?“ von Rainer Harter möchte den Lesern zu einer neuen und glühenden Leidenschaft für Gott inspirieren. Das Buch ist insgesamt drei Teile unterteilt. Im ersten Teil geht es darum, dass der Leser das Wort „Leidenschaft“ richtig versteht und unter anderem auch die Gefahren einer zu großen Leidenschaft kennenlernt. Der zweite Teil befasst sich damit, wie der Leser brennende Leidenschaft für Gott entwickeln kann, z.B. durch Zeit mit Gott. Im dritten Teil wird erklärt, wie der Leser die Leidenschaft beibehalten, z.B. durch fasten. Leider konnte mich dieses Buch nicht richtig erreichen. Zum Einen sind einige Sachen wirklich toll erzählt und auch sehr hilfreich für das tägliche Leben als Christ. Zum Anderen bleibt der Autor an einigen Stellen sehr schwammig und erzählt für mich die eine oder andere Geschichte nicht zu Ende. Das macht die ganze Sache für mich nicht rund und ich bleibe mit offenen Fragen zurück. Es gibt eine Sache die mich besonders an diesem Buch gestört hat. Der Autor zitiert zwar viele Bibelverse und schreibt auch immer wieder das Beten sehr wichtig ist, aber er schreibt nicht das Bibellesen wichtig ist. Für mich ist Bibellesen der Grundstein für eine Beziehung mit Gott, ob nun leidenschaftlich oder nicht. Beten allein reicht meiner Meinung nach nicht. Deswegen bekommt dieses Buch von mir leider nur drei Sterne.

Mal Top mal Flop
von Yannah36 am 18.07.2016

Ein Buch was mich zwiegespalten zurücklässt, weshalb ich lange überlegen musste wie ich die Rezension schreiben sollte. Zum einen gab es Kapitel, welche mich extrem ansprachen, hier konnte ich die Leidenschaft zu Gott spüren andere Kapitel erzeugten eher Abneigung bei mir. Das Buch ist in drei Teile aufgebaut, die sich damit be... Ein Buch was mich zwiegespalten zurücklässt, weshalb ich lange überlegen musste wie ich die Rezension schreiben sollte. Zum einen gab es Kapitel, welche mich extrem ansprachen, hier konnte ich die Leidenschaft zu Gott spüren andere Kapitel erzeugten eher Abneigung bei mir. Das Buch ist in drei Teile aufgebaut, die sich damit beschäftigen wie man Leidenschaft finden, stärken und bewahren kann, dabei beschäftig sich jedes Kapitel mit einem Unterthema. Offtmals stellt der Autor Fragen, welche man für sich beantworten kann. Viele davon regten mich an über meinen eigene Glauben nachzudenken und zeigten mir die eine oder andere Schwachstelle auf. Am Ende eines Abschnittes oder eines Kapitels findet man ein Gebet, welches sich auf den Inhalt davor bezieht. Ich persönlich finde, dies ist kein Buch, welches man in einem Rutsch lesen kann, man sollte sich dafür viel Zeit nehmen. Oftmals brauchte ich am Ende eines Abschnittes aber spätestens nach einen Kapitel eine Pause um das Gelesene zu verarbeiten. Nicht unbedingt, weil die Sprache schwierig ist, sondern eher durch die anspruchsvollen Themen welche abgehandelt werden. obwohl ich an einigen Passagen den Eindruck hatte, das es sich eher um ein theologisches Lehrbuch als ein Sachbuch für Laien handelte. Mir persönlich werden die Bibelstellen, welche durchaus schön sind, zu sehr auseinander genommen. Inhaltlich haben mir einige Kapitel super gefallen, hier ist besonders das über dei Ehe hervor zuheben. Ich konnte die Leidenschaft des Autors spüren und fand mich total angesprochen. er beschreibt wunderbar wie wichtig es ist, immer wieder neu in eine Beziehung zu investieren egal ob zu seinem Partner oder zu Jesus. Das Kapitel über verschiedene Gebetsformen und Gebete lässt mich dagenen abgekühlt zurück. Ich komme mit seinen Übungsformen nicht klar. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass er nichts konkretes darstellt sondern nur an der Oberfläche kratzt. Meine zwei größten Kritikpunkte sind, das meiner Meinung nach konkrete Handlungsvorschläge um die Leidenschaft zu Jesu zu verstärken fehlen. Außerdem geht er mir zu viel auf das Thema Beten und zu wenig auf das Bibellesen ein. Man könnte fast den Eindruck bekommen solange man betet brauch man die Bibel nicht zu kennen. Alles in allem ein Buch, welches man eher Abschnitssweise lesen sollte, mir an einigen Stellen viel mitgab andere mich aber eher langweilten.


  • artikelbild-0