Warenkorb
 

Letzte Entscheidung / Die Bestimmung Bd.3

Die Bestimmung 3

Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht ...

Portrait
Roth, Veronica
Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie bildet. Nun hat ihr Buchhit auch die Leinwand erobert. In der Verfilmung der preisgekrönten Romane begeistern die Stars Shailene Woodley als die tapfere junge Heldin Tris und Theo James als deren große Liebe Four.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 12.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-31124-0
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 18,3/12,4/4 cm
Gewicht 472 g
Originaltitel Divergent #3 - Allegiant
Übersetzer Petra Koob-Pawis, Michaela Link
Verkaufsrang 16.279
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Bestimmung

  • Band 1

    39188344
    Die Bestimmung Bd.1
    von Veronica Roth
    (189)
    Buch
    9,99
  • Band 2

    42435966
    Tödliche Wahrheit / Die Bestimmung Bd.2
    von Veronica Roth
    (80)
    Buch
    9,99
  • Band 3

    45243924
    Letzte Entscheidung / Die Bestimmung Bd.3
    von Veronica Roth
    (90)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    44253360
    Fours Geschichte / Die Bestimmung Bd.4
    von Veronica Roth
    (29)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Isabel Rott, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Mit jedem Band der Reihe wurde die Welt etwas größer.
Jetzt ist Tris außerhalb des Zauns und eine Katastrophe nach der anderen muss gemeistert werden.
Ich habe es verschlungen.
Mit jedem Band der Reihe wurde die Welt etwas größer.
Jetzt ist Tris außerhalb des Zauns und eine Katastrophe nach der anderen muss gemeistert werden.
Ich habe es verschlungen.

Denise Leopold, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Spannender Abschluss der Trilogie vom Trio & Four. Für mich sehr überraschend, da Frau Roth die Geschichte aus 2 Perspektiven erzählt, was sich erst zum Ende des Buches erklärt. Spannender Abschluss der Trilogie vom Trio & Four. Für mich sehr überraschend, da Frau Roth die Geschichte aus 2 Perspektiven erzählt, was sich erst zum Ende des Buches erklärt.

„Packend, grandios und herzzerreißend!“

Jasmin Frese, Thalia-Buchhandlung Leer

Tris und Four erfahren, dass alles, woran sie bisher geglaubt haben, eine Lüge war. Nun versuchen sie außerhalb des Zauns die Wahrheit herauszufinden, doch manchmal ist es noch schlimmer die Wahrheit zu kennen, als mit einer Lüge zu leben.
Ein wirklich packendes Finale! Mit diesem Ende hätte ich definitiv nicht gerechnet.
Tris und Four erfahren, dass alles, woran sie bisher geglaubt haben, eine Lüge war. Nun versuchen sie außerhalb des Zauns die Wahrheit herauszufinden, doch manchmal ist es noch schlimmer die Wahrheit zu kennen, als mit einer Lüge zu leben.
Ein wirklich packendes Finale! Mit diesem Ende hätte ich definitiv nicht gerechnet.

„Mutig!“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Die Reihe nimmt mit jeden Buch etwas ab. Leider interessiert es einen dann nicht mehr wirklich, was passiert und das Buch hat mich gelangweilt.

Doch gerade die Entscheidung der Autorin, die viele Leser kritisieren und sie dazu veranlasst das Buch schlecht zu bewerten, macht das Buch für mich wieder interessant. Ich finde es sehr mutig von Veronica Roth und ihre Entscheidung ist fast einzigartig in dystopischen Trilogien.

Die Idee hinter "Die Bestimmung" fand ich super, doch leider etwas zu langweilig umgesetzt, um mit Büchern, wie "Tribute von Panem" mitzuhalten. Allerdings ist die Messlatte da auch ziemlich hoch.

Alles in allem würde ich diese Trilogie wieder lesen und ich würde sie auch auf jeden Fall weiter empfehlen, auch wenn sie nicht perfekt ist.
Die Reihe nimmt mit jeden Buch etwas ab. Leider interessiert es einen dann nicht mehr wirklich, was passiert und das Buch hat mich gelangweilt.

Doch gerade die Entscheidung der Autorin, die viele Leser kritisieren und sie dazu veranlasst das Buch schlecht zu bewerten, macht das Buch für mich wieder interessant. Ich finde es sehr mutig von Veronica Roth und ihre Entscheidung ist fast einzigartig in dystopischen Trilogien.

Die Idee hinter "Die Bestimmung" fand ich super, doch leider etwas zu langweilig umgesetzt, um mit Büchern, wie "Tribute von Panem" mitzuhalten. Allerdings ist die Messlatte da auch ziemlich hoch.

Alles in allem würde ich diese Trilogie wieder lesen und ich würde sie auch auf jeden Fall weiter empfehlen, auch wenn sie nicht perfekt ist.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Sehr spannend mit einigen unerwarteten Wendungen, die zum Teil erschreckend waren. Würdiger Abschluß. Sehr spannend mit einigen unerwarteten Wendungen, die zum Teil erschreckend waren. Würdiger Abschluß.

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Großartiger Abschluss der Reihe. Spannend bis zum Schluss. Großartiger Abschluss der Reihe. Spannend bis zum Schluss.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Spannende Fortsetzung der Reihe. Sehr actionreich und fesselnd. Auch wenn das Ende sehr unerwartet ist, ein tolles Buch zum Weiterempfehlen. Spannende Fortsetzung der Reihe. Sehr actionreich und fesselnd. Auch wenn das Ende sehr unerwartet ist, ein tolles Buch zum Weiterempfehlen.

Ina Ditzler, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Das packende Finale einer spannenden Trilogie. Für jeden Fan von Tris und Four ein Muss. Das unerwartete Ende schickt den Leser abermals auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Das packende Finale einer spannenden Trilogie. Für jeden Fan von Tris und Four ein Muss. Das unerwartete Ende schickt den Leser abermals auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Der grandiose Abschluss der spannenden Trilogie von Veronica Roth. Der grandiose Abschluss der spannenden Trilogie von Veronica Roth.

Svenja Lockenvitz, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Überraschendes Ende einer wirklich guten Trilogie! Überraschendes Ende einer wirklich guten Trilogie!

Lisa Franzkowiak, Thalia-Buchhandlung Köln

Die Serie hat so gut angefangen, es ist einfach nur schade, dass der letzte Band da so enttäuscht. Mal abgesehen vom umstrittenen Ende zieht sich die Geschichte nur noch hin. Die Serie hat so gut angefangen, es ist einfach nur schade, dass der letzte Band da so enttäuscht. Mal abgesehen vom umstrittenen Ende zieht sich die Geschichte nur noch hin.

A. Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Spannend liest sich auch der letzte Teil der Trilogie, da man hier aufgeklärt wird, was mit der Stadt los ist. Mit einem Ende, was man so nicht erwartet hat. Spannend liest sich auch der letzte Teil der Trilogie, da man hier aufgeklärt wird, was mit der Stadt los ist. Mit einem Ende, was man so nicht erwartet hat.

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Grandioser Abschluss der Trilogie. Auch wenn vielen das Ende nicht gefällt, in meinen Augen ist es absolut schlüssig und logisch. Fesselnd bis zum Schluss! Grandioser Abschluss der Trilogie. Auch wenn vielen das Ende nicht gefällt, in meinen Augen ist es absolut schlüssig und logisch. Fesselnd bis zum Schluss!

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Der Titel "Letzte Entscheidung" passt hier perfekt, denn alle Charaktere, besonders Tris, müssen eine Entscheidung treffen. Vor allem kommen unerwartete Wendungen und Abschiede. Der Titel "Letzte Entscheidung" passt hier perfekt, denn alle Charaktere, besonders Tris, müssen eine Entscheidung treffen. Vor allem kommen unerwartete Wendungen und Abschiede.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung telgte

"Letzte Entscheidung” ist ein würdiges Finale dieser spannenden Jugend-Dystopie. "Letzte Entscheidung” ist ein würdiges Finale dieser spannenden Jugend-Dystopie.

Das fulminante Finale der Trilogie, in dem die Autorin nochmal zu Höchstformen aufläuft. An Spannung kaum zu überbieten.   Das fulminante Finale der Trilogie, in dem die Autorin nochmal zu Höchstformen aufläuft. An Spannung kaum zu überbieten.  

„Worin liegt die Stärke der Menschen?“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Der finale Band ist anders als Teil 1 & 2; und das nicht nur in der Erzählweise! Im dritten Teil wird die Geschichte aus der Sicht von Tris & aus der Sicht von Four berichtet, ein wie ich finde geglückter Zug, da nun auch die Innenansichten anderer Personen stärker in den Fokus kommen, die ja auch alle Teil dieser kaputten Welt sind.
In diesem Buch wird nicht ganz so viel gekämpft, da sich die Wahrheit hinter der großen Videobotschaft Edith Priors anders darstellt als vermutet. Tris, Four und die Anderen müssen sich vielmehr mit "philosophischen" Richtig/Falsch-Entscheidungen abmühen, um ihren Weg zu finden. Vieles lässt sich auf unsere Welt und unser Leben übertragen und hat mich stark zum Nachdenken angeregt.
Richtig gut gelungen finde ich auch die Beziehungsgeschichte zwischen den beiden Hauptfiguren - das Ringen, Zweifeln, Finden; denn Liebe allein feit einem nicht vor Enttäuschung.
Es ist alles in allem ein richtig gutes Ende eines dystopischen Epos, mit überraschenden und auch schockierenden Wendungen.
Zitat:
"Ja, manchmal ist das Leben richtig scheiße", sagt sie. "Aber weißt du, woran ich mich festhalte?"
Ich ziehe die Augenbrauen hoch. Sie macht es mir nach.
"An den Augenblicken, die nicht so sind", sagt sie. "Man muss nur rechtzeitig merken, wenn es so weit ist."
Der finale Band ist anders als Teil 1 & 2; und das nicht nur in der Erzählweise! Im dritten Teil wird die Geschichte aus der Sicht von Tris & aus der Sicht von Four berichtet, ein wie ich finde geglückter Zug, da nun auch die Innenansichten anderer Personen stärker in den Fokus kommen, die ja auch alle Teil dieser kaputten Welt sind.
In diesem Buch wird nicht ganz so viel gekämpft, da sich die Wahrheit hinter der großen Videobotschaft Edith Priors anders darstellt als vermutet. Tris, Four und die Anderen müssen sich vielmehr mit "philosophischen" Richtig/Falsch-Entscheidungen abmühen, um ihren Weg zu finden. Vieles lässt sich auf unsere Welt und unser Leben übertragen und hat mich stark zum Nachdenken angeregt.
Richtig gut gelungen finde ich auch die Beziehungsgeschichte zwischen den beiden Hauptfiguren - das Ringen, Zweifeln, Finden; denn Liebe allein feit einem nicht vor Enttäuschung.
Es ist alles in allem ein richtig gutes Ende eines dystopischen Epos, mit überraschenden und auch schockierenden Wendungen.
Zitat:
"Ja, manchmal ist das Leben richtig scheiße", sagt sie. "Aber weißt du, woran ich mich festhalte?"
Ich ziehe die Augenbrauen hoch. Sie macht es mir nach.
"An den Augenblicken, die nicht so sind", sagt sie. "Man muss nur rechtzeitig merken, wenn es so weit ist."

„Das Ende“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Manche Fans der "Bestimmung"-Trilogie dürften mit dem Ende wohl nicht wirklich glücklich sein,
mir hat er gefallen, ich empfinde ihn als glaubwürdig und stimmig (auch wenn ich es gern anders gehabt hätte!) Tris und Four, jetzt wieder Tobias genannt, haben ihre Stadt verlassen,um zu sehen, was hinter dem Zaun existiert.
Als sie erfahren müssen, das ihr ganzes bisheriges Leben auf einer Lüge/einem Experiment beruht und auch die Menschen , die außerhalb ihrer Stadt leben, gefährliche Geheimnisse haben, müssen die beiden sich erneut entscheiden.Wollen sie wieder kämpfen, wie soll ihr Leben weitergehen, wer hat das Recht, über das Leben vieler anderer zu bestimmen....?
Abwechselnd aus der Sicht von Tris und Four/Tobias geschrieben, werden wir Leser nach einigen anfänglichen Längen, immer weiter in die zunehmend actionreichere Handlung hineingesogen, bis zum "bitteren" Ende.
Da ich nicht, wie einige andere Rezensenten "spoilern" möchte,bleibt es bei diesen Andeutungen, aber :Dieses Ende ist folgerichtig, spannend und "Letzte Entscheidung" für mich ein passender Abschlußband !!!
Manche Fans der "Bestimmung"-Trilogie dürften mit dem Ende wohl nicht wirklich glücklich sein,
mir hat er gefallen, ich empfinde ihn als glaubwürdig und stimmig (auch wenn ich es gern anders gehabt hätte!) Tris und Four, jetzt wieder Tobias genannt, haben ihre Stadt verlassen,um zu sehen, was hinter dem Zaun existiert.
Als sie erfahren müssen, das ihr ganzes bisheriges Leben auf einer Lüge/einem Experiment beruht und auch die Menschen , die außerhalb ihrer Stadt leben, gefährliche Geheimnisse haben, müssen die beiden sich erneut entscheiden.Wollen sie wieder kämpfen, wie soll ihr Leben weitergehen, wer hat das Recht, über das Leben vieler anderer zu bestimmen....?
Abwechselnd aus der Sicht von Tris und Four/Tobias geschrieben, werden wir Leser nach einigen anfänglichen Längen, immer weiter in die zunehmend actionreichere Handlung hineingesogen, bis zum "bitteren" Ende.
Da ich nicht, wie einige andere Rezensenten "spoilern" möchte,bleibt es bei diesen Andeutungen, aber :Dieses Ende ist folgerichtig, spannend und "Letzte Entscheidung" für mich ein passender Abschlußband !!!

Astrid Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Neuss

Natürlich muss man den Abschluss lesen, aber er verliert sehr viel zu den Vorgängern. Ich hätte mir da ein entsprechendendes Ende gewünscht. Natürlich muss man den Abschluss lesen, aber er verliert sehr viel zu den Vorgängern. Ich hätte mir da ein entsprechendendes Ende gewünscht.

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Tris und Four steht der letzte Kampf um die Wahrheit ihrer Existenz bevor. Die Welt außerhalb der Stadt können sie nur erobern, wenn sie alle Widerstände überwinden. Großes Kino! Tris und Four steht der letzte Kampf um die Wahrheit ihrer Existenz bevor. Die Welt außerhalb der Stadt können sie nur erobern, wenn sie alle Widerstände überwinden. Großes Kino!

Katrin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Essen

Sehr überaschende Fortsetzung Sehr überaschende Fortsetzung

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Großes Finale! Dramatisch, tragisch, voller Hoffnung... und ich weiß nicht, ob ich das Ende lieben oder hassen soll... lest selbst! Großes Finale! Dramatisch, tragisch, voller Hoffnung... und ich weiß nicht, ob ich das Ende lieben oder hassen soll... lest selbst!

„Guter Abschluss“

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Egal welche Frage man hatte, egal welches Geheimnis noch gelüftet werden musste: In dem finalen Teil der Bestimmungs-Trilologie wird endlich alles aufgeklärt. Im Gegensatz zu den letzten beiden Büchern wechselt Roth diesmal zwischen den Perspektiven von Tris und Four, was dem Ganzen nochmal eine schöne Abwechslung gibt. Natürlich fand ich es schön, dass endlich alles komplett aufgelöst wurde, aber mir waren es fast schon zu viele Erklärungen. Ein Großteil der Erzählung sind rationale Erklärungen und das war als geballte Ladung wirklich erst einmal viel zu schlucken.
Trotz allem lohnt es sich natürlich auch den letzten Teil zu lesen und alles in allem ist es ein gelungener Abschluss mit einem so überraschenden Schluss, dass einem zum Schluss wirklich der Mund offen stehen bleibt.
Egal welche Frage man hatte, egal welches Geheimnis noch gelüftet werden musste: In dem finalen Teil der Bestimmungs-Trilologie wird endlich alles aufgeklärt. Im Gegensatz zu den letzten beiden Büchern wechselt Roth diesmal zwischen den Perspektiven von Tris und Four, was dem Ganzen nochmal eine schöne Abwechslung gibt. Natürlich fand ich es schön, dass endlich alles komplett aufgelöst wurde, aber mir waren es fast schon zu viele Erklärungen. Ein Großteil der Erzählung sind rationale Erklärungen und das war als geballte Ladung wirklich erst einmal viel zu schlucken.
Trotz allem lohnt es sich natürlich auch den letzten Teil zu lesen und alles in allem ist es ein gelungener Abschluss mit einem so überraschenden Schluss, dass einem zum Schluss wirklich der Mund offen stehen bleibt.

„Gelungenes Ende“

Anja Hofmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Dieser Schluß hat mich rundherum zufriedengestellt. Die Geschichte entwickelt sich weiter und bleibt spannend. Das Ende ist nicht vorhersehbar aber logisch nachzuvollziehen. Ich bin wirklich begeistert von diesem tollen Abschluß! Dieser Schluß hat mich rundherum zufriedengestellt. Die Geschichte entwickelt sich weiter und bleibt spannend. Das Ende ist nicht vorhersehbar aber logisch nachzuvollziehen. Ich bin wirklich begeistert von diesem tollen Abschluß!

„Endlich das große Finale!“

Natalie Sommer, Thalia-Buchhandlung Vechta

Ich weiß immer noch nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Mich hat der letzte Teil der Trilogie überrascht.

Der Schreibstil von Veronica Roth ist ebenso schön und flüssig, wie auch schon in den Teilen davor. Aber wer Action und energiegeladene Kampfszenen zwischen Evelyn & den Getreuen erwartet hat, wurde enttäuscht. Überhaupt standen im Fokus des letzten Teils der Bestimmung eher die Entwirrung der Umstände in Chicago und die Entstehung eines neuen Konflikts, in den sich (natürlich) auch Tris, Four und der Rest unserer Lieblinge verstricken. Endlich bekommt man Antworten auf alle möglichen Fragen, die sich im Laufe der beiden Vorgängerbücher aufgebaut haben. Meiner Meinung nach war es trotz der fehlenden Action eine spannende Geschichte, denn die Zusammenhänge sind ganz anders als ich vermutet hätte.
Man bekommt außerdem einen neuen Eindruck in Fours Gefühlswelt, denn die Geschichte wird im Wechsel aus der Sicht von Tris und Four erzählt, die natürlich auch in diesem Teil ordentlich an ihrer Beziehung zu arbeiten haben (ich weiß nicht, wie oft ich den guten Four einfach packen und links und rechts mit einer Backpfeife versehen wollte...).

Ich möchte niemandem den Spaß verderben und das Ende verraten, aber sagen wir mal so: Mich hat es geschockt. Ich habe meinen Tolino erstmal ein paar Minuten angestarrt und mich gefragt, ob ich mich gerade verlesen habe. Hatte ich aber nicht. Leider. Und trotz dieses Schockmoments (inklusive Tränen!) fand ich das Ende doch wieder passend. Allerdings erst, nachdem ich es ein paar Stunden habe sacken lassen.

Alles in allem finde ich es schade, dass die Reihe vorbei ist, aber trotz meiner (immer noch anhaltenden) Fassungslosigkeit des finalen Abschnitts des Buches ist es ein toller Schluss einer grandiosen Trilogie, die ich mit Sicherheit noch ein paar Mal öfter lesen werde.

Viel Spaß beim Lesen!
Ich weiß immer noch nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Mich hat der letzte Teil der Trilogie überrascht.

Der Schreibstil von Veronica Roth ist ebenso schön und flüssig, wie auch schon in den Teilen davor. Aber wer Action und energiegeladene Kampfszenen zwischen Evelyn & den Getreuen erwartet hat, wurde enttäuscht. Überhaupt standen im Fokus des letzten Teils der Bestimmung eher die Entwirrung der Umstände in Chicago und die Entstehung eines neuen Konflikts, in den sich (natürlich) auch Tris, Four und der Rest unserer Lieblinge verstricken. Endlich bekommt man Antworten auf alle möglichen Fragen, die sich im Laufe der beiden Vorgängerbücher aufgebaut haben. Meiner Meinung nach war es trotz der fehlenden Action eine spannende Geschichte, denn die Zusammenhänge sind ganz anders als ich vermutet hätte.
Man bekommt außerdem einen neuen Eindruck in Fours Gefühlswelt, denn die Geschichte wird im Wechsel aus der Sicht von Tris und Four erzählt, die natürlich auch in diesem Teil ordentlich an ihrer Beziehung zu arbeiten haben (ich weiß nicht, wie oft ich den guten Four einfach packen und links und rechts mit einer Backpfeife versehen wollte...).

Ich möchte niemandem den Spaß verderben und das Ende verraten, aber sagen wir mal so: Mich hat es geschockt. Ich habe meinen Tolino erstmal ein paar Minuten angestarrt und mich gefragt, ob ich mich gerade verlesen habe. Hatte ich aber nicht. Leider. Und trotz dieses Schockmoments (inklusive Tränen!) fand ich das Ende doch wieder passend. Allerdings erst, nachdem ich es ein paar Stunden habe sacken lassen.

Alles in allem finde ich es schade, dass die Reihe vorbei ist, aber trotz meiner (immer noch anhaltenden) Fassungslosigkeit des finalen Abschnitts des Buches ist es ein toller Schluss einer grandiosen Trilogie, die ich mit Sicherheit noch ein paar Mal öfter lesen werde.

Viel Spaß beim Lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
90 Bewertungen
Übersicht
35
26
17
9
3

Wofür würdest du dich entscheiden?
von Connie Ruoff am 03.04.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

KLAPPENTEXT / „DIE BESTIMMUNG - GESAMTAUSGABE“ Beatrice „Tris“ Prior ist 16 und steht vor der wichtigsten Entscheidung ihres Lebens: Fünf Fraktionen stehen zur Wahl. Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen … Wie... KLAPPENTEXT / „DIE BESTIMMUNG - GESAMTAUSGABE“ Beatrice „Tris“ Prior ist 16 und steht vor der wichtigsten Entscheidung ihres Lebens: Fünf Fraktionen stehen zur Wahl. Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen … Wie wird Tris‘ Zukunft aussehen? Welcher Art von Gemeinschaft wird sie angehören? Wer werden ihre Freunde, ihre neue Familie sein? Alle Abenteuer, alle Herausforderungen im Krieg der Fraktionen, die Auflösung einer ganzen Welt und schließlich der Blick über den Zaun am Rande der Stadt werden hier hörbar: Janin Stenzel, Tris‘ Synchronstimme aus den Kinofilmen, liest alle drei Bände ungekürzt. GESAMTAUSGABE REZENSION: ZUM INHALT „Die Bestimmung“ (hier die Gesamtausgabe) von Veronica Roth ist eine Trilogie, die in einer dystopischen Welt spielt. Mir gefallen die Filme und ich hatte eine große Erwartungshaltung an die Hörbücher. Meist sind die Bücher viel detailreicher als die Filme, allein schon durch die Tatsache, dass die Filme insgesamt vielleicht 5 Stunden dauern und die Hörbücher zusammen über 36 Stunden. Ich versuche die drei Bände möglichst ohne viel Spoiler zu skizzieren: REZENSION „DIE BESTIMMUNG“ Veronica Roth hat eine Welt erschaffen, in der die Menschen sich in fünf Fraktionen aufgliedern. Jede Fraktion führt ein Leben, das sich wesentlich von den anderen Fraktionen unterscheidet. Mit 16 wählen die Jugendliche ihre Fraktion, bekennen sich zu ihr oder wechseln in eine andere Fraktion. Im ersten Band der Trilogie „Die Bestimmung“ lernen wir die Hauptfigur Beatrice kennen, die sich für eine andere Fraktion entscheidet und dabei ihren Namen in Tris ändert. Der Leser erfährt viel über ihr bisheriges Leben bei den Altruan. Die Struktur dieser Welt, die sich in, die im Klappentext schon erwähnten fünf Fraktionen aufteilt, wird skizziert. Für welche Fraktion wird Tris sich entscheiden? Was ändert sich dadurch in ihrem Leben? Wird sie ihre Familie einfach so verlassen können? Und wie funktioniert diese Welt der fünf Fraktionen. Ist dadurch wirklich Frieden und Zufriedenheit gesichert? Gibt es wirklich nur noch diese eine Stadt? REZENSION „TÖDLICHE WAHRHEIT“ Die Welt von Four und Tris gerät aus den Fugen. Beide tragen einen Koffer mit ihrer Vergangenheit mit sich rum. Zusätzlich zu den fünf Fraktionen gibt es jetzt auch noch „die Unbestimmten“. Menschen, die in keine Fraktion passen. Das System bröckelt. Es bilden sich Gruppierungen. REZENSION „LETZTE ENTSCHEIDUNG“ Stell Dir vor, du wachst morgen früh auf und ein fremder Mensch erklärt dir bedauernd, dass dein Leben, so wie du es gelebt hast, eine Konstruktion, ein Traum oder ein Spiel, einfach nur ein Versuch war. Im letzten Band müssen die Stadtbewohner sich selbst erkennen, für sich klären, wer sie sind, welches Leben sie möchten und dieses Leben tagtäglich verwirklichen. Es gibt in diesem Teil Wendepunkte, die ich nicht so gut finde. Aber das ist eine persönliche Frage des Büchergeschmacks. Es handelt sich ja um eine Dystopie. 4,5/5 Punkten PROTAGONISTEN Tris entwickelt sich von einer seit Geburt auf Altruan geprägten Erziehung von einer selbstlosen Altruan zu einer furchtlosen Ferox. Es gefiel mit besonders gut, dass Tris sich auch wie eine Jugendliche benimmt. Ich mag die Figur sehr, aber manchmal wollte ich ihr einen kleinen aufmunternden oder aufhaltenden Tritt geben, weil sie sich oft von Emotionen leiten lässt und auch Four damit sehr verletzt. Wird ihre Beziehung das aushalten? Ihre Widersprüchlichkeit zeigt natürlich auch, dass sie selbst im Konflikt mit ihren Handlungen steht. Tris findet in ihrem Ausbilder Four einen ebenbürtigen Partner, der selbst eine große Entwicklung durchmacht und das Trauma seiner Kindheit verarbeiten muss. 5/5 Punkten SPRACHLICHE GESTALTUNG Das Buch ist in den ersten zwei Bänden aus der Sicht von Tris geschrieben. Im dritten Teil wechselt die Perspektive zwischen Tris und Four. Der Spannungsbogen ist und bleibt hoch. Auch die Atmosphäre lässt sich gut spüren. Das Bedrohliche und die Angst, wer man letztendlich ist. 5/5 Punkten COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUNG Das Cover für alle drei Hörbücher trägt das Zeichen der Ferox. Die einzelnen Bände haben fast das gleiche Cover: Die Skyline im Hintergrund. Nur das Zeichen der Fraktion wechselt. 5/5 Punkten Alle die sich einer Fraktion anschließen wollen und nicht wissen welcher, sollten den Test auf dieser Seite machen DIE SPRECHERIN JANIN STENZEL Gelesen von Janin Stenzel, die schon im Film die deutsche Synchronstimme von Tris war. Allerdings war sie mir oft zu unbeteiligt – emotionslos. Ich mag es, wenn man merkt, dass der Sprecher genauso im Geschehen mit drin steckt, wie man selbst als Leser. Besonders im letzten Band fiel es mir außerordentlich schwer, die Perspektivwechsel zwischen Tris und Four sofort zu bemerken. Janin Stenzel macht beim Lesen der zwei Protagonisten keine Unterschiede. 3/5 Punkten FAZIT Dystopien, wie „1984“ von George Orwell, „Brave New World“ von Aldous Huxley oder „Fahrenheit 451“ von Ray Bradbury, zeigen Gesellschaften in denen man keineswegs leben möchte. Auch in „Brave New World“ ist die Welt in fünf Klassen geteilt. Nur entscheiden sich nicht die Menschen für ihre Fraktion oder Klasse und konditionieren ihre Nachkommen, sondern Menschen werden gentechnisch hergestellt und den einzelnen Klassen zugeteilt. Durch dieses gemeinschaftliche Erleben ergibt sich vermeintlich stabile Gleichberechtigung. In Wirklichkeit werden die Menschen manipuliert, konditioniert und entmündigt. Der Unterschied zwischen „Die Bestimmung“ und „Brave New World“ liegt darin, dass Aldous Huxley eine totalitäre Gesellschaft ohne freie Presse und viel Propaganda zeigt, während „Die Bestimmung“ ein Gesellschaftsmodell zeigt, dass zum besseren Miteinander einer Gesellschaft dienen soll, aber durch korruptes menschliches Verhalten droht, sich zu einer totalitären Gesellschaft zu entwickeln. Das Miteinander von politischer Theorie und menschlicher Praxis klappt nicht immer, eher selten. Der Mensch ist hier nicht nur ein Beobachter, sondern wird zum beobachteten Objekt. Die Reihe ist spannend und fängt den Leser emotional ein. Diese Ungerechtigkeit, diese Intoleranz und Ignoranz. Das ist eine Versuchsreihe am lebenden und fühlenden Objekt. Das ist jenseits aller Würde. Besonders schlimm finde ich diese geistigen Manipulationen und das Spielen mit Ängsten und Gefahr. Könnten das uns auch ereilen? Was meinst du? Wir werden in Werbung und weiteren Bereichen manipuliert, motiviert, ja geradezu geprägt. Am Tagesgeschehen erkennen wir, dass der Mensch nicht einmal aus der Geschichte lernt. Kurz und gut: Eine tolle Reihe! 4,6/5 Punkten.

Ein Super Abschluss der Triologie
von einer Kundin/einem Kunden am 05.01.2019

So wie die anderen zwei Bücher ist dieses auch absolut gelungen! Ein Mitreissender und spannender Schluss hat die Geschichte perfekt abgerundet. Veronica Roth hat gezeigt, dass es nicht immer ein Happy - End für eine Gute Geschichte braucht. Würde das Buch jedoch nicht Personen Empfehlen, die nur Happy -... So wie die anderen zwei Bücher ist dieses auch absolut gelungen! Ein Mitreissender und spannender Schluss hat die Geschichte perfekt abgerundet. Veronica Roth hat gezeigt, dass es nicht immer ein Happy - End für eine Gute Geschichte braucht. Würde das Buch jedoch nicht Personen Empfehlen, die nur Happy - Ends mögen.

Vanessa Winkler
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamm am 25.06.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Es gefällt mir sehr und ich werde das weiter genissen Ich würde das wieder machen wenn ich wieder eine h örbuch bestelle