Meine Filiale

Studentenküche

Quick and Tasty

Pernilla Rönnlid

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

14,99 €

Accordion öffnen
  • Studentenküche

    Südwest

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    Südwest

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Mensa war gestern!

Ein voller Bauch studiert nicht gern? Das war einmal! Die über 60 Rezepte sind nicht nur schnell zubereitet, sie sind dank viel Gemüse und frischen Zutaten auch gesund und ausgewogen. Ob nach einer langen Vorlesung, dem Sport oder als Entspannung vor einer Prüfung – alleine oder mit Kommilitonen in der WG-Küche den Kochlöffel schwingen macht nicht nur Spaß, das Ergebnis schmeckt auch garantiert besser als das, was die Mensa auftischt. Wertvolle Tipps und Küchen-Know-How gibt es in Quick and Tasty obendrein: z.B. wie man Fleisch richtig verarbeitet oder wie Resteessen richtig lecker wird.



Ausstattung: 113 Farbbilder

Pernilla Rönnlid ist Journalistin und Fotografin. Sie schreibt Reportagen für verschiedene Lifestyle-Magazine mit einem Schwerpunkt auf Gesundheit und Partnerschaft/Beziehungen. Kochen und Backen gehört zu ihren größten Leidenschaften, ihr Interesse liegt besonders auf glutenfreien Rezepten und einer vegetarisch-gesunden Küche..
Lena Djuphammar ist Fotografin (Ausbildung am Beckmans Collag of Advertising in Stockholm, der Berghs School of Communication und der Stockholm Photo School) mit einem Schwerpunkt auf Food- und Lifestyle-Fotografie. Sie macht Bilder für Zeitschriften, Restaurants und Bücher.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 22.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-517-09488-5
Verlag Südwest
Maße (L/B/H) 28,7/21/1,5 cm
Gewicht 745 g
Originaltitel Quick and Tasty - Enkelt att laga, gott att äta
Abbildungen 113 Farbbilder
Fotografen Lena Djuphammar
Verkaufsrang 23310

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Sehr lecker und genial! - Kleinigkeiten fehlen - 4,5 Sterne von mir.
von MermaidKathi aus Ehningen am 23.03.2020

Mein Fazit/ Meine Empfehlung: Das Kochbuch ist großartig, es gibt viele tolle Rezepte (auch das ein oder andere ungewöhnliche, exotische). Und hinten sogar einige „Backen und Dessert“-Rezepte. Den Aufbau finde ich gut, sowie die Extra-Infos wie z.B. „Was mach ich mit Essensresten“. Bisher fand ich alle Rezepte sehr lecker. Eini... Mein Fazit/ Meine Empfehlung: Das Kochbuch ist großartig, es gibt viele tolle Rezepte (auch das ein oder andere ungewöhnliche, exotische). Und hinten sogar einige „Backen und Dessert“-Rezepte. Den Aufbau finde ich gut, sowie die Extra-Infos wie z.B. „Was mach ich mit Essensresten“. Bisher fand ich alle Rezepte sehr lecker. Einige haben mich sogar positiv überrascht (wie das Birnen-Brot). Manche Rezepte würde ich noch etwas aufpeppen, wie z.B. Hannes Hähnchen-Pasta. Da hat einfach etwas Gemüse (z.B. einfach Erbsen) und vor allem Soße gefehlt (hab schon mehr Soße gemacht, aber es war zu trocken). Ansonsten war es mega lecker und die Idee mit dem Balsamico fand ich mega! Trotzdem gibt es einige komische Rezepte und Kleinigkeiten, die mir bei dem Buch fehlen. Es gibt noch ein paar Rezepte, die ich gerne testen möchte und ich freue mich schon darauf sie zu probieren. Ich werde das Buch auf jetzt auf jeden Fall öfters nutzen. Das Buch „Die Studentenküche – quick and tasty“ bekommt von mir 4,5 von 5 Sternen. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Infos zu dem Buch, den Rezepten und meine Meinung: Den Aufbau des Buches finde ich sehr gut. (Save my busy day – Schnelle Gerichte, Wraps it up!, Easy beeing green – leckere Veggie-Gerichte, Chicken in my kitchen, Gone Fisching, Friend & Food und Hallo Sweetie!). Die Rezepte und die Bilder sind alle sehr schön. Optisch ein echter Hingucker! Die Gerichte und Kategorien sind sehr witzig & kreativ benannt, was mir sehr gut gefällt. Auch die paar Zusatzseiten (Resteverwertung, Gar und Lagertipps, Saucen-Seite und Beilagen-Salate), die Tipps und die Bezüge auf andere Rezepte finde ich super! Die Rezeptauswahl ist auch sehr schön. Zu Beginn gibt es 4 Smoothie-Rezepte, was mir sehr gut gefällt. Einige Rezepte finde ich auf den ersten Blick was ungewöhnlich (Coconut Thai Chicken, gegrilltes Birnenbrot, Duftiges Korma, Chicken Ramen usw), aber nach mehrmals anschauen finde ich es gut, dass es auch etwas „exotisches“ gibt. Es gibt viele Rezepte, die ich unbedingt noch austesten muss, wie z.B. die Pesto Pizza oder die Veggie-Lasagne. Das klingt mega lecker! Aus dem Buch gekocht habe ich bisher: Birnen-Kick-Smoothie (sehr lecker!), Gegrilltes Birnenbrot (überraschend gut!), Schnelles Burger-Sandwich (Mega lecker!), Süßkartoffelsuppe (Super gut!), Hannes Hähnchen-Pasta (war gut, aber mehr Soße braucht man und ich würde nächstes Mal Erbsen ergänzen), Quesadillas (sehr lecker!), Pommes Frites (selbstgemacht, sehr gut!), Knoblauchsauce (sehr lecker zu den Pommes!), Schoko Muffins (Lecker, aber sehr süß) und Schoko-Crossies (lecker). Ein bisschen schade fand ich, dass die Rezeptmenge immer unterschiedlich war (mal für 1 oder 2 Personen, mal für 3 Personen, mal für 6 und mal für 8 Personen usw.). Auch hat mich ein bisschen gestört, dass es keine Zubereitungsdauer-Angabe gibt. Bei einem Rezept (Süßkartoffelsuppe – war mega lecker!) hat sogar ein Teil des Rezeptes gefehlt. In der Zutatenliste steht: Knoblauch, geschält und zerdrückt. Und in der Rezeptbeschreibung steht nicht drinnen, was man damit machen soll. Das war ein bisschen schade, hat aber den Charme des Buches nicht stark geschmälert. Ich bin der Meinung, dass das Studenten-Rezept-Buch großartig ist! Und ich werde auf jeden Fall noch mehr Rezepte testen, aber nicht alle (einige finde ich ein wenig merkwürdig). Trotzdem empfehle ich das Buch absolut! Es sind so geniale Ideen zu finden. Jetzt aber: Auf die Töpfe, fertig los! Viel Spaß beim Kochen mit der „Studentenküche – quick and tasty“ wünscht euch eure MermaidKathi

Ein tolles Geschenk für Kochanfänger
von einer Kundin/einem Kunden aus Celle am 19.06.2018

Die Gestaltung und Gliederung des Buchs haben mir sehr gut gefallen. Alles ist sehr übersichtlich und einfach gestaltet. Die Rezepte sind sehr einfach und es gibt sogar Beschreibungen wie man Schoko Crossis und Pommes zubereitet. Gerade für einen Studenten aber vielleicht sehr praktisch, wenn die Küche Neuland ist. So können ... Die Gestaltung und Gliederung des Buchs haben mir sehr gut gefallen. Alles ist sehr übersichtlich und einfach gestaltet. Die Rezepte sind sehr einfach und es gibt sogar Beschreibungen wie man Schoko Crossis und Pommes zubereitet. Gerade für einen Studenten aber vielleicht sehr praktisch, wenn die Küche Neuland ist. So können selbst diese leichten Gerichte zubereitet werden und dabei geht nichts schief. Ich finde es praktisch, dass bei diesem Buch quasi gar kein Vorwissen notwendig ist. So sehe ich es als sehr gutes Geschenk für Studenten, die gerade ausziehen und die man doch noch an das Kochen heranführen möchte. Die Zutaten der Rezepte sind einfach zu kaufen und nicht sehr teuer. Dieses hatte ich aber auch erwartet, als ich das Buch in den Händen hatte. Studentenküche kenne ich nämlich als einfach, günstige und schnelle Rezepte. Dies finde ich in diesem Buch auch wieder. Es gibt sehr einfache Rezepte, wie z. B. die Pommes, aber auch Rezepte die anspruchsvoller sind und mit denen man bei Gästen Eindruck machen kann. Ich finde es ein passendes Geschenk für Studenten, die sich trotzdem gesund ernähren möchten.

Günstig Gesund und LECKER
von Nicole aus Nürnberg am 17.09.2016

Meine Meinung zum Kochbuch: Studentenküche quick and tasty Inhalt in meinen Worten: Es muss nicht viele Zutaten haben, ein Gericht, es muss nicht schwer sein und es kann schnell gehen, glaubst du nicht? Probiere es aus. Mit schönen Fotos der Gerichten sowie leichten Anleitungen und praktischen Tipps wie man kostengünstig e... Meine Meinung zum Kochbuch: Studentenküche quick and tasty Inhalt in meinen Worten: Es muss nicht viele Zutaten haben, ein Gericht, es muss nicht schwer sein und es kann schnell gehen, glaubst du nicht? Probiere es aus. Mit schönen Fotos der Gerichten sowie leichten Anleitungen und praktischen Tipps wie man kostengünstig einkaufen und planen kann, möchte das Buch ein Handwerksbuch sein. Wie fand ich das Buch? Zuerst einmal fand ich das Aussehen des Buches toll. Es weckt sofort meine Neugier und allein schon das Durchblättern lädt ein, das ich mir Gedanken mache, was ich denn als nächstes Essen könnte. Dazu muss ich gestehen, viele Zutaten die im Buch sind, hab ich vor kurzem nicht mal mit meinem Popo angesehen. Thunfisch kann nicht schmecken, dachte ich, wie sollen Süßkartoffeln und Karotten zusammen passen, ne schüttel. Doch das Buch überzeugte mich, insoweit dass ich einfach mal ausprobierte und mich nicht abschrecken lies von meinen typischen Gedanken. Somit habe ich das Buch auf Herz und Nieren geprüft und bin ehrlich gesagt baff. Natürlich sind nicht alle Rezepte wirklich total günstig, da wird aber vom Buch her sogar vorgeschlagen, zu teilen, und gemeinsam ein Fest aus dem Essen zu machen. Das finde ich klasse. Auch wird erklärt, wie man mit Fleisch und Fisch umzugehen hat, und das tolle ist, hangelt man sich anhand des Kochbuches voran gibt es ein Frühstück, Mittagessen, Nachmittagssnack (Choco Crossies selbst gemacht, Muffins, Popcorn Lolly....) und Abendessen kann man aus diesem Buch auch noch super zaubern. Meine liebsten Rezepte ist der Kartoffelsalat mit Thunfisch, ja mir schmeckte das richtig gut und ich brauchte nur drei Zutaten, jedoch muss ich das nächste mal noch etwas dazu machen, sonst ist das doch etwas trocken. Gefolgt von der Süßkartoffel Suppe, von der ich gut zwei Tage essen konnte. Aber auch die Champignons Soße ist lecker. Ein kleines Mango hat das Buch für mich, dass die Rezepte nicht unbedingt fettarm sind und ich mir dadurch ein paar Alternativen überlegen musste. Denn Creme Fraiche ist nicht sehr günstig für die Figur. Empfehlung? Ich kann wirklich dieses tolle Kochbuch empfehlen, denn es gibt viel Auswahl, viele Fotos, viele Tipps und vor allem regt es an, noch weiter sich Gedanken zu machen.


  • Artikelbild-0