Warenkorb
 

Die Toten von der Falkneralm

Mein erster Fall

(20)
Der erste Roman des beliebten Tatort-Kommissars Miroslav Nemec, den viele als Ivo Batic aus dem Münchner "Tatort" kennen, soll bei einem "Mörderischen Wochenende" aus einem Krimi lesen und über "Mord in Fiktion und Wirklichkeit" diskutieren. Und so fährt er an einem Freitag im August in das Berghotel "Falkneralm", zu dem nur eine einsame Steilbahn führt. Doch das Wochenende wird alles andere als erfreulich: Nicht nur kommt ein gewaltiger Gewittersturm auf, plötzlich kommen nacheinander auch drei Gäste zu Tode. Unfall oder Mord? Eine Verkettung unglücklicher Umstände, wie die Berchtesgadener Polizei meint. Doch Nemec und ein anderer Gast, die Polizeimeisterin Bergending aus Augsburg, beginnen zu zweifeln, ob wirklich alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Und so muss der Kommissardarsteller Nemec selbst zum Ermittler werden und der Gefahr ins Auge blicken, sich so richtig lächerlich zu machen.
Portrait
Miroslav Nemec, geboren 1954 in Zagreb, aufgewachsen in Freilassing, spielt seit 1991 im „Tatort“ den aus Kroatien stammenden Münchner Kommissar Ivo Batic. Der Schauspieler begann seine Laufbahn am Theater (u. a. Münchner Residenztheater) und steht seit Ende der 80er Jahre in verschiedenen Rollen vor der Kamera. Auch als Musiker ist er aktiv, u.a. mit der Miro Nemec Band. Miroslav Nemec wohnt mit seiner Familie in München.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 15.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8135-0702-7
Verlag Knaus
Maße (L/B/H) 20,9/13,6/2,6 cm
Gewicht 382 g
Verkaufsrang 100.621
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Victoria Blos, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Angereichert mit Anekdoten und Bonmots rund um die Schauspielerei meistert Nemec hier seinen ersten Fall in Agatha-Christie-Manier. Nicht ebenbürtig, aber doch unterhaltsam! Angereichert mit Anekdoten und Bonmots rund um die Schauspielerei meistert Nemec hier seinen ersten Fall in Agatha-Christie-Manier. Nicht ebenbürtig, aber doch unterhaltsam!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ob man noch einen schreibenden Schauspieler braucht, mag jeder selbst entscheiden. Ich mochte den lakonisch-schwarzen Humor sehr. Daher klare Empfehlung nicht nur für Tatort-Fans. Ob man noch einen schreibenden Schauspieler braucht, mag jeder selbst entscheiden. Ich mochte den lakonisch-schwarzen Humor sehr. Daher klare Empfehlung nicht nur für Tatort-Fans.

Sarah Schorr, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein wirklich amüsanter Einblick in das (etwas ausgeschmückte) Leben hinter den Kameras des beliebten Tatort-Komissars! Nemec hat seine Idee witzig und absolut lesenswert umgesetzt. Ein wirklich amüsanter Einblick in das (etwas ausgeschmückte) Leben hinter den Kameras des beliebten Tatort-Komissars! Nemec hat seine Idee witzig und absolut lesenswert umgesetzt.

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Selbstironisch, humorvoll und spannend erzählt Nemec diesen Roman über seinen ersten echten Fall. Sehr gute Idee, die Realität mit der Fantasie zu mischen! Selbstironisch, humorvoll und spannend erzählt Nemec diesen Roman über seinen ersten echten Fall. Sehr gute Idee, die Realität mit der Fantasie zu mischen!

„Der Unterschied zwischen Film und Realität“

Maximilian Schmidt, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Der Schauspieler Miroslav Nemec, vielen Krimifans seit Jahrzehnten wohl besser bekannt als Ivo Batic aus dem Münchner Tatort, soll an einem „Mörderischen Wochenende“ im Berghotel Falkneralm aus einem Krimi vorlesen und an einer Diskussion teilnehmen. „Na Servus“ denkt sich Nemec, als er am Vorabend der Veranstaltung aufbricht, welche abgeschieden in den bayrischen Bergen stattfindet und nur per Seilbahn zu erreichen ist. Als im Laufe der nächsten 24 Stunden ein gewaltiger Sturm sämtliche Kommunikationsmöglichkeiten lahmlegt und drei Gäste zu Tode kommen, wird das Wochenende alles andere als routiniert für den Schauspieler. Während alle an Unfälle glauben, beginnt Nemec daran zu zweifeln...

Ein toller Debütroman für Miroslav Nemec, welcher ohne zerreißender Spannung und Brutalität auskommt, aber den Leser mit Sprachgewandtheit, Wortwitz und biografischen Erzählungen fesselt.
Der Schauspieler Miroslav Nemec, vielen Krimifans seit Jahrzehnten wohl besser bekannt als Ivo Batic aus dem Münchner Tatort, soll an einem „Mörderischen Wochenende“ im Berghotel Falkneralm aus einem Krimi vorlesen und an einer Diskussion teilnehmen. „Na Servus“ denkt sich Nemec, als er am Vorabend der Veranstaltung aufbricht, welche abgeschieden in den bayrischen Bergen stattfindet und nur per Seilbahn zu erreichen ist. Als im Laufe der nächsten 24 Stunden ein gewaltiger Sturm sämtliche Kommunikationsmöglichkeiten lahmlegt und drei Gäste zu Tode kommen, wird das Wochenende alles andere als routiniert für den Schauspieler. Während alle an Unfälle glauben, beginnt Nemec daran zu zweifeln...

Ein toller Debütroman für Miroslav Nemec, welcher ohne zerreißender Spannung und Brutalität auskommt, aber den Leser mit Sprachgewandtheit, Wortwitz und biografischen Erzählungen fesselt.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Da wird es schwer für den Tatort-Kommissar. Eingeladen auf ein Krimiwochenende muss er plötzlich einen echten Mord aufklären. Aber eigentlich ist er doch Schauspieler? Gut gemacht. Da wird es schwer für den Tatort-Kommissar. Eingeladen auf ein Krimiwochenende muss er plötzlich einen echten Mord aufklären. Aber eigentlich ist er doch Schauspieler? Gut gemacht.

„Drei Tote anstatt eines entspannten Lesewochenendes!“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Manchmal kommt es anders, als man denkt. So muss der Autor Miroslav Nemec, vielen von uns bekannt aus dem Münchener Tatort als Ivo Batic, wieder einmal als Ermittler agieren. Denn er hat, wie sich heraustellen wird, berechtigte Zweifel an der Todesursache.
Besonnen und vorausschauend, wie wir ihn aus dem „Tatort“ kennen, macht er sich ans Werk und entdeckt im Laufe des Wochenendes viele Ungereimtheiten. Der Krimileser, der gern miträtselt, Krimis ohne Blut mag und den Wortwitz liebt, kommt hier sehr schön auf seine Kosten.
Klassische Krimiautoren wie Alfred Hitchcock, Georges Simenon, Patricia Highsmith, Agathe Christie standen Paten für diesen soliden und durchaus fesselnden Krimi. Ein völlig überraschendes Ende gibt es natürlich auch.
Rätseln Sie mit!
Manchmal kommt es anders, als man denkt. So muss der Autor Miroslav Nemec, vielen von uns bekannt aus dem Münchener Tatort als Ivo Batic, wieder einmal als Ermittler agieren. Denn er hat, wie sich heraustellen wird, berechtigte Zweifel an der Todesursache.
Besonnen und vorausschauend, wie wir ihn aus dem „Tatort“ kennen, macht er sich ans Werk und entdeckt im Laufe des Wochenendes viele Ungereimtheiten. Der Krimileser, der gern miträtselt, Krimis ohne Blut mag und den Wortwitz liebt, kommt hier sehr schön auf seine Kosten.
Klassische Krimiautoren wie Alfred Hitchcock, Georges Simenon, Patricia Highsmith, Agathe Christie standen Paten für diesen soliden und durchaus fesselnden Krimi. Ein völlig überraschendes Ende gibt es natürlich auch.
Rätseln Sie mit!

„Lesenswert“

Manuela Schauff, Thalia-Buchhandlung Lünen

Bekanter Tatort Komissar, möchte sich in Ruhen in einem abgelegenen
Berghotel auf eine Lesung vorbereiten. Leider kommt es anders.
Der Tatort Komissar sieht sich plötzlich mit ungeklärten Todesfällen kpnfrontiert und stellt Ermittlungen an.
Witzig und Spannend. Wird er auch diesen Fall lösen ?
Bekanter Tatort Komissar, möchte sich in Ruhen in einem abgelegenen
Berghotel auf eine Lesung vorbereiten. Leider kommt es anders.
Der Tatort Komissar sieht sich plötzlich mit ungeklärten Todesfällen kpnfrontiert und stellt Ermittlungen an.
Witzig und Spannend. Wird er auch diesen Fall lösen ?

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Der Tatortdarsteller, nimmt sich in diesem Buch selbst nicht so ganz ernst und huldigt etwas dem klassischen Whodunnitkrimis. Ein Spass für zwischendurch. Der Tatortdarsteller, nimmt sich in diesem Buch selbst nicht so ganz ernst und huldigt etwas dem klassischen Whodunnitkrimis. Ein Spass für zwischendurch.

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Wie ein Kammerstück auf der von der Außenwelt abgeschnittenen Falkneralm. Witzig, spannend und mit einem sehr genialen Plot. Unbedingt lesen! Wie ein Kammerstück auf der von der Außenwelt abgeschnittenen Falkneralm. Witzig, spannend und mit einem sehr genialen Plot. Unbedingt lesen!

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Eigentlich ist er nur ein "Tatort- Kommissar". Doch was passiert, wenn man plötzlich wirklich ermitteln muss, da die Hotelgäste es von ihm erwarten? Ein grandioser Krimi. Eigentlich ist er nur ein "Tatort- Kommissar". Doch was passiert, wenn man plötzlich wirklich ermitteln muss, da die Hotelgäste es von ihm erwarten? Ein grandioser Krimi.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
6
11
3
0
0

Der Tod kommt auf die Alm
von einer Kundin/einem Kunden am 16.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine einfache Krimilesung wandelt sich zu einem waschechten Mordfall mitten in den Bergen. Was ist das Motiv und vor allem wer ist der Täter und wird es weitere Opfer geben? Ein Wettlauf beginnt, gegen die Zeit und die Natur... Man kann gar nicht anders als im Kopf selbst zu ermitteln.

Schreiben kann er auch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankenthal am 21.06.2017

Mit viel Humor und Selbstironie legt Nemec seinen ersten Krimi vor. Gespickt mit herrlichen Einblicken in die Gedankenwelt eines Schauspielers, hat man das Gefühl seine Geschichte mit zu erleben. Lebhaft, witzig mit einem verblüffendem Schluss! Nicht nur für Nemec-Fans! Ich freue mich schon auf seinen nächsten Fall.

Die Vermischung zwischen dem echten Leben und der Romanfigur ist Miroslav Nemec wunderbar gelungen
von einer Kundin/einem Kunden am 05.05.2017

Zum Inhalt Miroslav Nemec, der Schauspieler der den Kommissar Ivo Batic im Münchner „Tatort“ spielt, wird von der Inhaberin des Berghotels „Falkneralm“ in ihr Hotel eingeladen, wo er bei einem Event mit der Bezeichnung „Mörderisches Wochenende“ aus einem Krimi lesen und an einer Diskussionsrunde teilnehmen soll. Nachdem er am Freitag Abend... Zum Inhalt Miroslav Nemec, der Schauspieler der den Kommissar Ivo Batic im Münchner „Tatort“ spielt, wird von der Inhaberin des Berghotels „Falkneralm“ in ihr Hotel eingeladen, wo er bei einem Event mit der Bezeichnung „Mörderisches Wochenende“ aus einem Krimi lesen und an einer Diskussionsrunde teilnehmen soll. Nachdem er am Freitag Abend angereist ist, bricht aufgrund eines Sturms der Kontakt zur Außenwelt ab. Als es in den folgenden Stunden zu zwei Todesfällen kommt, glauben Nemec, und Herr Mees, Kommissar im Ruhestand, sowie die junge Polizeimeisterin Bergending nicht so recht an einen Unfall. Als es dann zu einem dritten Todesfall kommt, lässt das dem Schauspieler keine Ruhe und er beginnt, ein wenig nachzuforschen, immer auf der Hut davor, von der Polizei als Fernsehkommissar, dem seine Rolle zu Kopf gestiegen ist, angesehen zu werden. Meine Gedanken zum Buch Miroslav Nemec schreibt hat einen Krimi geschrieben, in dem er selbst die Hauptrolle spielt. Wie im richtigen Leben ist er in seinem Roman der Schauspieler, den den Kommissar Ivo Batic verkörpert. Die Ereignisse auf der Falkneralm bringen der Ermittler in ihm in Schwung, doch wer nun vermutet, dass Miroslav Nemec versucht, den Fall auf eigene Faust zu lösen, der irrt grundsätzlich einmal, denn Nemec nimmt sich selbst nicht so wichtig und möchte auch nicht wichtig genommen werden. Ihm ist durchaus bewusst, dass er aufpassen muss, was er sagt und tut, da man von ihm geradezu erwartet, dass er den Ermittler heraushängen lässt. Tatsächlich ist Nemec eher ein Kombinierer, der von der Neugier getrieben wird. Autor, Protagonist und auch noch Sprecher des Hörbuches – und das hat er ruhig, sachlich und ohne Starallüren gemacht, fast so, als ob er in ungezwungener Atmosphäre von seinen Erlebnissen berichtet. Der Krimi ist spannend und auch unterhaltsam. So darf man den Untertitel „Mein erster Fall“ durchaus mit einem Augenzwinkern verstehen. Die Vermischung zwischen dem echten Leben und der Romanfigur ist Miroslav Nemec wunderbar gelungen und wenn es „Meinen zweiten Fall“ gibt, würde ich den auf jeden Fall auch hören wollen.