Tod und Teufel

Gekürzte Ausgabe, Lesung

Köln Krimi Classic Band 2

Frank Schätzing

(32)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,80 €

Accordion öffnen
  • Tod und Teufel Premium Edition Schmuckausgabe

    Emons Verlag

    Erscheint demnächst (Nachdruck)

    12,80 €

    Emons Verlag

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 17,29 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Endlich - Frank Schätzings Bestseller als Lesung

Köln, im Jahre 1260. Jakob der Fuchs, ein charmanter Dieb und Vagabund, wird Zeuge, wie der Dombaumeister vom Gerüst in den Tod gestoßen wird. Doch alle, denen Jakob von dem Mord erzählt, sind kurz darauf ebenfalls tot. Als er begreift, wer die Intrige gesponnen hat, muss er den Verbrecher so rasch wie möglich überführen. Doch der ist ein eiskalter Auftragsmörder, und als nächstes hat er Jakob im Visier ...

Stefan Kaminski, der wohl bekannteste Stimmenvirtuose unter den Hörbuchsprechern, ist inzwischen als Interpret der Romane von Frank Schätzing etabliert.


(2 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 13 h 19)

Frank Schätzing, geboren 1957 in Köln, Mitbegründer der Kölner Werbeagentur Intevi, Musiker und Musikproduzent, debütierte 1995 mit dem historischen Roman "Tod und Teufel", der schnell vom Geheimtipp zum Bestseller wurde. Nach einer Reihe von Krimis und Kurzgeschichten folgte 2000 – von der Presse hochgelobt – der Politthriller "Lautlos". "Der Schwarm", Schätzings fünfter Roman, erreichte wenige Tage nach Erscheinen Spitzenplatzierungen in den Bestsellerlisten, wurde u. a. nach England, in die USA, Spanien, Italien, Brasilien und Russland verkauft. 2009 erschien "Limit", 2014 "Breaking News". Frank Schätzing, 2004 mit der CORINE und 2005 mit dem Deutschen Sience-Fiction-Preis ausgezeichnet, lebt und arbeitet in Köln.

Stefan Kaminski ist Schauspieler, Sprecher und Autor. 1974 geboren, in Berlin aufgewachsen, wollte er immer Meeresbiologe werden, hat dann aber Mikrofone, Kassetten und Geräusche für sich entdeckt – und seine Stimme, die aus vielen zu bestehen schien! Sein professioneller Weg begann 1996 beim Hörfunk. Danach Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst ´Ernst Busch´. Seit 2001 spielt er am Deutschen Theater Berlin, wo er mit Regisseuren wie Jürgen Kruse, Dimiter Gotscheff und Leonhard Koppelmann arbeitete. 2004 entstand dort sein Live-Hörspielformat Kaminski ON AIR. Filmklassiker, Theaterstoffe und Opernlibretti sind hier Gegenstand freier Bearbeitung. Sein ´Stimmen-Morphing´ führt ihn dabei von einer Figur zur nächsten und lässt bekannte Geschichten neu entstehen. Eine erfolgreiche Mischung aus Theater, Hörspiel und Entertainment, die auch auf Tour zu erleben ist. Darüber hinaus ist Stefan Kaminski in vielen Produktionen von Rundfunk, Fernsehen und Hörbuchverlagen vertreten.
Beim Hörverlag war er bereits in Lewis Carrolls "Alice im Wunderland", Nick Hornbys "A Long Way Down", Sergej Lukianenkos "Trix Solier" in "Lautlos" und "Der Schwarm" von Frank Schätzing und in "Der Name des Windes" und "Die Furcht des Weisen 1 und 2" zu hören.

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Stefan Kaminski
Spieldauer 800 Minuten
Erscheinungsdatum 11.10.2016
Verlag Der Hörverlag
Anzahl 2
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783844523348

Weitere Bände von Köln Krimi Classic

Buchhändler-Empfehlungen

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Dieser äußerst spannende und gut recherchierte historische Roman, legte den Grundstein für den Erfolg des international bekannten Kölner Autor Frank Schätzing! Man schreitet fast selbst durch die Gassen, des mittelalterlichen Kölns und hat es mit einem Mord zu tun!

Spannung im Mittelalter!

Marko Rose, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

Den jungen Herumtreiber Jacob hat es nach Köln verschlagen. Dort im frühen Mittelalter gelingt es ihm gerade so, sich sein Essen unrechtmäßig zu beschaffen. Die Zustände in dieser Stadt sind sehr schwierig. Doch für Jacob bedeutet es den Kampf um das tägliche Überleben. Als wäre das nicht genug, beobachtet Jacob durch Zufall wie der dortige Dombaumeister vom Gerüst der Dombaustelle stürzt. Dabei sieht Jacob etwas, das ihn stutzig macht... Frank Schätzing schafft in seinem Roman eine gut recherchierte und überaus spannende Atmosphäre. Mit jeder gelesenen Seite nimmt die Spannung zu.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
20
7
4
1
0

Fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 24.07.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Einfach fesselnd von Anfang bis Ende. Die Figuren werden gerade auch durch die verschiedenen SprecherInnen sehr lebendig. Tolles Hörbuch, dass man nicht aus dem Ohr nehmen möchte.

Als Hörbuch einfach genial !
von kvel am 16.11.2013
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Bei dem Hörspiel handelt es sich um einen Mittelalter-Krimi. Die Geschichte spielt im mittelalterlichen Köln. Es geht um den Tod des Dom-Baumeisters. Punkte, die mir positiv aufgefallen sind: Die musikalische Untermalung / Einspielung (oft mit alten Instrumenten aus der damaligen Zeit) vermittelt eine sehr düstere, jedoch ... Bei dem Hörspiel handelt es sich um einen Mittelalter-Krimi. Die Geschichte spielt im mittelalterlichen Köln. Es geht um den Tod des Dom-Baumeisters. Punkte, die mir positiv aufgefallen sind: Die musikalische Untermalung / Einspielung (oft mit alten Instrumenten aus der damaligen Zeit) vermittelt eine sehr düstere, jedoch passende, Stimmung. Die Erzählung wird mit ruhiger Stimme und guter Betonung gesprochen; sehr angenehme Stimme. Ebenso sind die Dialoge mit voller Klangfarbe und eindringlicher Betonung gesprochen. Die gehobene Sprache und Sprechweise sowie die verwendeten „altertümlichen Begriffe“ runden das stimmige Bild ab. Ich finde, dass der Autor ein begnadeter Erzähler ist: „… einen Augenblick – dieses Nichts an Zeit…“ finde ich eine sehr gelungene Formulierung. Besonders gut gefallen haben mir die philosophischen Diskussionen z.B. über die Kreuzzüge sowie deren Hintergründe. Einziger Kritikpunkt: Die Musikeinspielung ist oftmals zu laut, während die Dialoge meist sehr leise gesprochen sind; so ist es schwierig die korrekte Lautstärkeregelung einzustellen. Die szenische Lesung mit Dialogen und Musik hat mir sehr gut gefallen; ich finde dies ein sehr aufwendiges und hochwertiges Hörspiel! Ein Mittelalter-Spektakulum - ein opulentes Werk. Fazit: Ein Theaterstück für die Ohren!

Als Hörbuch einfach genial !
von kvel am 16.11.2013
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Bei dem Hörspiel handelt es sich um einen Mittelalter-Krimi. Die Geschichte spielt im mittelalterlichen Köln. Es geht um den Tod des Dom-Baumeisters. Punkte, die mir positiv aufgefallen sind: Die musikalische Untermalung / Einspielung (oft mit alten Instrumenten aus der damaligen Zeit) vermittelt eine sehr düstere, jedoch ... Bei dem Hörspiel handelt es sich um einen Mittelalter-Krimi. Die Geschichte spielt im mittelalterlichen Köln. Es geht um den Tod des Dom-Baumeisters. Punkte, die mir positiv aufgefallen sind: Die musikalische Untermalung / Einspielung (oft mit alten Instrumenten aus der damaligen Zeit) vermittelt eine sehr düstere, jedoch passende, Stimmung. Die Erzählung wird mit ruhiger Stimme und guter Betonung gesprochen; sehr angenehme Stimme. Ebenso sind die Dialoge mit voller Klangfarbe und eindringlicher Betonung gesprochen. Die gehobene Sprache und Sprechweise sowie die verwendeten „altertümlichen Begriffe“ runden das stimmige Bild ab. Ich finde, dass der Autor ein begnadeter Erzähler ist: „… einen Augenblick – dieses Nichts an Zeit…“ finde ich eine sehr gelungene Formulierung. Besonders gut gefallen haben mir die philosophischen Diskussionen z.B. über die Kreuzzüge sowie deren Hintergründe. Einziger Kritikpunkt: Die Musikeinspielung ist oftmals zu laut, während die Dialoge meist sehr leise gesprochen sind; so ist es schwierig die korrekte Lautstärkeregelung einzustellen. Die szenische Lesung mit Dialogen und Musik hat mir sehr gut gefallen; ich finde dies ein sehr aufwendiges und hochwertiges Hörspiel! Ein Mittelalter-Spektakulum - ein opulentes Werk. Fazit: Ein Theaterstück für die Ohren!


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • Tod und Teufel

  • Tod und Teufel

    1. Prolog
    2. 10. September
    3. Ante portas
    4. Ante portas
    5. 11. September
    6. Forum feni!
    7. Auf der Bach
    8. Richmodis von Weiden
    9. Richmodis von Weiden
    10. Richmodis von Weiden
    11. Rheingasse
    12. Rheingasse
    13. Die große Mauer
    14. Die große Mauer
    15. Die große Mauer
    16. Die große Mauer
    17. Mathias
    18. Mathias
    19. Mathias
    20. Mathias
    21. Am Dom
    22. Am Dom
    23. Am Dom
    24. Der Schatten
    25. Der Schatten
    26. Der Schatten
    27. Berlich
    28. Berlich
    29. Berlich
    30. Berlich
    31. Urhart
    32. Berlich
    33. Berlich
    34. Berlich
    35. Jacop
    36. Jacop
    37. Maria
    38. Maria
    39. Jacop
    40. Jacop
    41. Filzengraben
    42. Filzengraben
    43. Flucht
    44. Flucht
    45. Flucht
    46. Filzengraben
    47. Filzengraben
    48. Jacop
    49. Jacop
    50. 12. September
    51. Jacop
    52. Jacop
    53. Jacop
    54. Jacop
    55. Morgenspaziergang
    56. Morgenspaziergang
    57. Morgenspaziergang
    58. Physikus
    59. Physikus
    60. Physikus
    61. Aus dem Leben eines Fuchses
    62. Aus dem Leben eines Fuchses
    63. Aus dem Leben eines Fuchses
    64. Aus dem Leben eines Fuchses
    65. Aus dem Leben eines Fuchses
    66. Aus dem Leben eines Fuchses
    67. Filzengraben
    68. Filzengraben
    69. Severinstraße
    70. Severinstraße
    71. Memento mori
    72. Memento mori
    73. Memento mori
    74. Memento mori
    75. Memento mori
    76. Forum feni!
    77. Forum feni!
    78. Forum feni!
    79. Deus lo volt!
    80. Deus lo volt!
    81. Deus lo volt!
    82. Deus lo volt!
    83. Deus lo volt!
    84. Deus lo volt!
    85. Deus lo volt!
    86. Deus lo volt!
    87. Filzengraben
    88. Filzengraben
    89. Filzengraben
    90. Nocturno
    91. Nocturno
    92. 13. September
    93. Pläne
    94. Jaspar
    95. Jaspar
    96. Jaspar
    97. Jaspar
    98. Jaspar
    99. Jaspar
    100. Domus civium
    101. Letzte Worte
    102. Letzte Worte
    103. Letzte Worte
    104. Letzte Worte
    105. Letzte Worte
    106. Rheingasse
    107. Badstube
    108. Badstube
    109. Badstube
    110. Badstube
    111. Badstube
    112. Badstube
    113. Die Falle
    114. Die Falle
    115. Die Falle
    116. Severinstraße
    117. Severinstraße
    118. Severinstraße
    119. Jacop
    120. Jacop
    121. Jacop
    122. Jacop
    123. Richmodis
    124. Richmodis
    125. Rheinufer
    126. Rheinufer
    127. Rheinufer
    128. Lebende Tote
    129. Lebende Tote
    130. Lebende Tote
    131. Lebende Tote
    132. Lebende Tote
    133. Lebende Tote
    134. Lebende Tote
    135. Lebende Tote
    136. Richmodis
    137. Richmodis
    138. Richmodis
    139. Richmodis
    140. Die Botschaft
    141. Die Botschaft
    142. Rheingasse
    143. Rheingasse
    144. Rheingasse
    145. Severinstraße
    146. Severinstraße
    147. Severinstraße
    148. Kuno
    149. Der Verrückte
    150. Der Verrückte
    151. Der Verrückte
    152. Der Verrückte
    153. Der Verrückte
    154. Kuno
    155. Kuno
    156. Goddert
    157. Lagerhaus
    158. Lagerhaus
    159. Goddert
    160. Lagerhaus
    161. Warten
    162. Warten
    163. Warten
    164. Warten
    165. Rheingasse
    166. Rheingasse
    167. Rheingasse
    168. Macht
    169. Macht
    170. Macht
    171. Macht
    172. Macht
    173. Mathias
    174. Auf der Bach
    175. Auf der Bach
    176. Auf der Bach
    177. Auf der Bach
    178. Auf der Bach
    179. Johann
    180. Angriff
    181. Angriff
    182. Angriff
    183. Angriff
    184. 14. September
    185. Nach Mitternacht
    186. Nach Mitternacht
    187. Filzengraben
    188. Filzengraben
    189. Filzengraben
    190. Filzengraben
    191. Keygasse
    192. Keygasse
    193. Keygasse
    194. Keygasse
    195. Keygasse
    196. Keygasse
    197. Keygasse
    198. Jacop
    199. Jacop
    200. Jacop
    201. Jacop
    202. Jacop
    203. Filzengraben
    204. Filzengraben
    205. Die Suche
    206. Die Suche
    207. Die Suche
    208. Die Suche
    209. Die Suche
    210. Dom
    211. Dom
    212. Dom
    213. Dom
    214. Dom
    215. Stadtmauer
    216. Stadtmauer
    217. Stadtmauer
    218. Epilog