Warenkorb
 

Die Spuren meiner Mutter

Roman

(34)
Mitreißend und berührend: Eine Tochter auf der Suche nach ihrer verschwundenen MutterDie dreizehnjährige Jenna sucht ihre Mutter. Alice Metcalf verschwand zehn Jahre zuvor spurlos nach einem tragischen Vorfall im Elefantenreservat von New Hampshire, bei dem eine Tierpflegerin ums Leben kam. Nachdem Jenna schon alle Vermisstenportale im Internet durchsucht hat, wendet sie sich in ihrer Verzweiflung an die Wahrsagerin Serenity. Diese hat als Medium der Polizei beim Aufspüren von vermissten Personen geholfen, bis sie glaubte, ihre Gabe verloren zu haben. Zusammen machen sie den abgehalfterten Privatdetektiv Virgil ausfindig, der damals als Ermittler mit dem Fall der verschwundenen Elefantenforscherin Alice befasst war. Mit Hilfe von Alices Tagebuch, den damaligen Polizeiakten und Serenitys übersinnlichen Fähigkeiten begibt sich das kuriose Trio auf eine spannende und tief bewegende Spurensuche - mit verblüffender Auflösung.
Portrait
Jodi Picoult, geboren 1967 in New York, studierte in Princeton und Harvard. Seit 1992 schrieb sie mehr als zwanzig Romane, von denen viele Platz 1 der New-York-Times-Bestsellerliste waren. Die Autorin wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, wie etwa 2003 mit dem renommierten New England Book Award. Picoult lebt mit ihrem Mann, drei Kindern und zahlreichen Tieren in Hanover, New Hampshire. "Die Spuren meiner Mutter" ist nach dem Weltbestseller "Bis ans Ende der Geschichte" ihr zweiter Roman bei C. Bertelsmann.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 29.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-10236-7
Verlag Bertelsmann
Maße (L/B/H) 22,2/14,6/4,3 cm
Gewicht 704 g
Originaltitel Leaving Time
Übersetzer Elfriede Peschel
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

„Erstaunliche Erkenntnisse über Menschen und Elefanten“

, Thalia-Buchhandlung Coburg

In Jodi Picoults Roman beigleiten wir die 13-jährige Jenna auf der Suche nach ihrer Mutter. Mit von der Partie sind ein Medium und ein Privatdetektiv. Beide unterstützen mit ihrem Sachverstand Jenna und liefern sich so manches humorvolles Scharmützel. Einige Kapitel handeln von Elefanten und ihrem Verhalten bei Trauer - das Forschungsthema von Jennas Mutter. Weil dieser lesenswerte Roman zusätzlich mit einem völlig unerwarteten Ende aufwartet, verleiht das der Suche etwas ganz Besonderes. Ich bleibe Jodi Picoult Fan! In Jodi Picoults Roman beigleiten wir die 13-jährige Jenna auf der Suche nach ihrer Mutter. Mit von der Partie sind ein Medium und ein Privatdetektiv. Beide unterstützen mit ihrem Sachverstand Jenna und liefern sich so manches humorvolles Scharmützel. Einige Kapitel handeln von Elefanten und ihrem Verhalten bei Trauer - das Forschungsthema von Jennas Mutter. Weil dieser lesenswerte Roman zusätzlich mit einem völlig unerwarteten Ende aufwartet, verleiht das der Suche etwas ganz Besonderes. Ich bleibe Jodi Picoult Fan!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Vechta

Informative, emotionale Geschichte, aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Mal ein bisschen was anderes, als Jodi Picoult sonst schreibt. Kann ich nur empfehlen. Informative, emotionale Geschichte, aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Mal ein bisschen was anderes, als Jodi Picoult sonst schreibt. Kann ich nur empfehlen.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Wiedereinmal würde ich gerne 3 1/2 Sterne vergeben.
Schöne Geschichte, gut erzählt, mit spannenden Elementen.
Die übersinnliche Komponente hätte es für mich nicht gebraucht.
Wiedereinmal würde ich gerne 3 1/2 Sterne vergeben.
Schöne Geschichte, gut erzählt, mit spannenden Elementen.
Die übersinnliche Komponente hätte es für mich nicht gebraucht.

Profilbild

„Elefanten und mehr...“

, Thalia-Buchhandlung Köln

Dieses Buch hat alles :eine tiefgründige Geschichte um ein junges Mädchen , eine kriminalistische Seite , eine Prise Misery und tolle vielschichtige Figuren , die einen nicht mehr loslassen , besonders der abgehalfterte Privatdetektiv Virgil hat es mir angetan.... und wenn man etwas über Elefanten wissen will, liest man hier sowieso richtig ! Dieses Buch hat alles :eine tiefgründige Geschichte um ein junges Mädchen , eine kriminalistische Seite , eine Prise Misery und tolle vielschichtige Figuren , die einen nicht mehr loslassen , besonders der abgehalfterte Privatdetektiv Virgil hat es mir angetan.... und wenn man etwas über Elefanten wissen will, liest man hier sowieso richtig !

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Es ist ein außergewöhnlicher Roman mit Gänsehautfaktor, der mich überhaupt nicht mehr losgelassen hat. Es ist ein außergewöhnlicher Roman mit Gänsehautfaktor, der mich überhaupt nicht mehr losgelassen hat.

Profilbild

Das Buch hat mich sehr begeistert, da es flüssig und in einer sehr schönen Sprache geschrieben ist. Freuen Sie sich auf das Ende, denn es hat mich echt überrascht. Das Buch hat mich sehr begeistert, da es flüssig und in einer sehr schönen Sprache geschrieben ist. Freuen Sie sich auf das Ende, denn es hat mich echt überrascht.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Jodi Picoult erschafft eine wundervolle Geschichte, mit einer absolut
unfassbaren Wende am Ende. Allerdings zog mich der Roman erst nach ca. der Hälfe
wirklich in seinen Bann...
Jodi Picoult erschafft eine wundervolle Geschichte, mit einer absolut
unfassbaren Wende am Ende. Allerdings zog mich der Roman erst nach ca. der Hälfe
wirklich in seinen Bann...

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein spannender Mix aus Familiengeschichte und Krimi, der allerdings auch übersinnliche Elemente enthält. Gerade die überraschende Wendung am Ende, ist nichts für Realisten. Ein spannender Mix aus Familiengeschichte und Krimi, der allerdings auch übersinnliche Elemente enthält. Gerade die überraschende Wendung am Ende, ist nichts für Realisten.

Profilbild

„Spannende Familiengeschichte“

, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Wunderbar geschriebenes Familiendrama und fesselnd bis zur letzten Seite. Jodi Picoult beschreibt in ihrer unnachahmlichen Art und Weise sozialkritisch eine Familiengeschichte mit überraschendem Ausgang. Wunderbar geschriebenes Familiendrama und fesselnd bis zur letzten Seite. Jodi Picoult beschreibt in ihrer unnachahmlichen Art und Weise sozialkritisch eine Familiengeschichte mit überraschendem Ausgang.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Eine etwas andere Picoult als gewohnt, doch trotzdem äußerst lesenswert. Eine etwas andere Picoult als gewohnt, doch trotzdem äußerst lesenswert.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Hilden

Jodi Picoult hat einen wunderbaren Erzählstil, der einen immer wieder in den Bann zieht und die Welt vergessen lässt. Ein Roman über Liebe und Freundschaft mit überraschendem Ende. Jodi Picoult hat einen wunderbaren Erzählstil, der einen immer wieder in den Bann zieht und die Welt vergessen lässt. Ein Roman über Liebe und Freundschaft mit überraschendem Ende.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Jenna wurde von ihrer Mutter verlassen. Heimlich begibt sie sich auf die Suche nach ihr. Picoult bleibt sich treu. Es kommt zu einer überraschenden Wendung. Intensiv und emotional! Jenna wurde von ihrer Mutter verlassen. Heimlich begibt sie sich auf die Suche nach ihr. Picoult bleibt sich treu. Es kommt zu einer überraschenden Wendung. Intensiv und emotional!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Überraschendes Ende, aber man muss Elefanten lieben.
Überraschendes Ende, aber man muss Elefanten lieben.

Profilbild

„Die Spuren meiner Mutter“

, Thalia-Buchhandlung Halle

Vor zehn Jahren verschwand Alice die Mutter von Jenna Metcalf, wo sie als Tierpflegerin in einem Elefantenreservat arbeitete.
Jenna wächst bei der Oma auf, die sie zwar liebt...allerdings wird nie über die verschwundene Mutter gesprochen. So begibt sich Jenna heimlich auf die Suche nach der Mutter. Sie nimmt Kontakt zu einer Wahrsagerin auf. Und bekommt Hilfe von dem Privatdedektiv Virgil der damals den Fall schon untersuchte.
Gemeinsam machen sie sich auf spannende Suche nach der Wahrheit.
Man fühlt mit Jenna, die darunter leidet ohne Mutter aufzuwachsen..Man kann den Lauf der Geschichte nicht vorhersagen, man hat das Gefühl das alles Mögliche passieren kann. Mit Mensch und Elefant.
Vor zehn Jahren verschwand Alice die Mutter von Jenna Metcalf, wo sie als Tierpflegerin in einem Elefantenreservat arbeitete.
Jenna wächst bei der Oma auf, die sie zwar liebt...allerdings wird nie über die verschwundene Mutter gesprochen. So begibt sich Jenna heimlich auf die Suche nach der Mutter. Sie nimmt Kontakt zu einer Wahrsagerin auf. Und bekommt Hilfe von dem Privatdedektiv Virgil der damals den Fall schon untersuchte.
Gemeinsam machen sie sich auf spannende Suche nach der Wahrheit.
Man fühlt mit Jenna, die darunter leidet ohne Mutter aufzuwachsen..Man kann den Lauf der Geschichte nicht vorhersagen, man hat das Gefühl das alles Mögliche passieren kann. Mit Mensch und Elefant.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Neuss

Eine tolle Geschichte mit interessanten Charakteren - die heimlichen Stars sind aber die Elefanten. Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Eine tolle Geschichte mit interessanten Charakteren - die heimlichen Stars sind aber die Elefanten. Das Ende hat mir sehr gut gefallen.

Profilbild

„Dünnhäutige Dickhäuter!“

, Thalia-Buchhandlung Fulda

Interessieren Sie sich für Elefanten? Wenn nicht, wird dieses Buch dazu führen, dass Sie sich zumindest einen Kalender mit den runzeligen Riesen an die Wand hängen! Jodi Picoults neues Buch ist so ungewöhnlich: spannend, aber kein Krimi, lehrreich, aber kein Sachbuch, herzzerreissend, aber keine ihrer typischen (großartigen) Familiengeschichten...und das Ende hat mich völlig verblüfft! Ich war hingerissen! Und hab das Buch gleich nochmal gelesen! Interessieren Sie sich für Elefanten? Wenn nicht, wird dieses Buch dazu führen, dass Sie sich zumindest einen Kalender mit den runzeligen Riesen an die Wand hängen! Jodi Picoults neues Buch ist so ungewöhnlich: spannend, aber kein Krimi, lehrreich, aber kein Sachbuch, herzzerreissend, aber keine ihrer typischen (großartigen) Familiengeschichten...und das Ende hat mich völlig verblüfft! Ich war hingerissen! Und hab das Buch gleich nochmal gelesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
16
11
5
2
0

Einfach wunderschön!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch konnte ich nicht aus der Hand legen, es war von Anfang bis zum Ende, einfach nur spannend! Mir gefiel es auch besonders gut, das man zwischendurch viel Neues über die Elefanten lernen konnte! Und das Ende war einfach so überraschend! Einfach empfehlenswert!

Eine emotionale Spurensuche
von Birkatpet aus Wesseling am 09.05.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bevor ich überhaupt das erste Wort in diesem Roman gelesen habe, war ich total von der Haptik des Covers begeistert, es fühlt sich ledrig an, so wie ich mir Elefantenhaut vorstelle. Picoult´s Roman ist die bewegende Geschichte von Jenna, einem 13 Jährigen, sehr intelligentem und reifem Mädchen auf der Suche... Bevor ich überhaupt das erste Wort in diesem Roman gelesen habe, war ich total von der Haptik des Covers begeistert, es fühlt sich ledrig an, so wie ich mir Elefantenhaut vorstelle. Picoult´s Roman ist die bewegende Geschichte von Jenna, einem 13 Jährigen, sehr intelligentem und reifem Mädchen auf der Suche nach ihrer Mutter Alice. Alice ist vor 10 Jahren spurlos nach einem Unfall im Elefantenreservat verschwunden. Jenna´s Vater liegt seit diesem Tag in einer psychatrischen Einrichtung, in einem Zustand, der es unmöglich macht mit ihm über Alice zu sprechen und sie selber wohnt bei ihrer Oma. Erinnerungen an ihre Mutter hat Jenna kaum, vieles weiß sie aus Notiz- und Tagebüchern ihrer Mutter. Diese gibt es bergeweise von Alice, denn als Elefantenforscherin hatte sie einiges zu notieren, das Verhalten, und insbesondere die Gefühle der Dickhäuter, als Leser erfährt man sehr viel über die emotionale Welt der Tiere, vor allem ihr Trauerverhalten wird beschrieben. Neben diesen Personen gibt es noch Serentity, ein Medium, die eigentlich keines mehr ist, denn die Geister haben sie verlassen und was sie heute tut ist Jahrmarktskunst und Virgil, ein Privatdetektiv, der schon mal bessere Zeiten hatte und für den Alice´ Verschwinden ein wunder Punkt in seiner Karriere ist. In die Geschichte zu finden, fiel mir sehr leicht. Picoult hat eine ausgesprochen flüssige, leichte und bildhafte Sprache. Durch die Kapitellängen war es auch nicht anstrengend zwischen den Personen zu wechseln, denn kapitelweise wechseln sich Jenna, Alice, Serenitiy und Virgil in Ich-Perspektive ab ihre eigene, aber auch die gemeinsame Geschichte zu erzählen. Alles ehr starke und gut ausgearbeitete Charaktere. Ich fand das Buch sehr interessant, vom Hocker gehauen hat es mich nicht. Mir waren die Elefanten und das Übersinnliche teilweise zu viel. Das Ende war für mich nicht überraschend und auch sonst fehlte es mir zwischendurch etwas an Spannung. Der Schreibstil gefiel mir sehr gut, lebendig, sehr bildhaft, leicht und den jeweiligen Personen angepasst. Für Elefantenfans und Fans von Übersinnlichem, gepaart mit Familiengeschichte und gut ausgearbeiteten Charakteren eine Leseempfehlung.

Wieder ein Muss für Picoult Fans
von einer Kundin/einem Kunden aus Celle am 21.12.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover passt wieder perfekt zum Buch. Dies ist für mich auch schon ein Indiz bei den Romanen der Autoren, dass die Cover immer sehr gut zur Geschichte passen. Ich kenne so gut wie alle Bücher der Autorin und auch dieses Buch hat mich wieder begeistert. Die Geschichte ist wieder... Das Cover passt wieder perfekt zum Buch. Dies ist für mich auch schon ein Indiz bei den Romanen der Autoren, dass die Cover immer sehr gut zur Geschichte passen. Ich kenne so gut wie alle Bücher der Autorin und auch dieses Buch hat mich wieder begeistert. Die Geschichte ist wieder sehr einfühlsam geschrieben und man kann als Leser nicht anders als mitfiebern und hoffen, dass alles gut ausgeht. Die Idee der Geschichte ist wieder etwas anderes, auch dafür steht die Autorin für mich. Ihre Geschichten sind immer besonders. In diesem Roman sind verschiedene Handlungsstränge zu finden, die aber für mich gut abgegrenzt waren, sodass keine Verwirrung entstehen konnte. Was mich besonders gefreut hat sind die vielen Informationen über Elefanten. Man lernt in diesem Buch noch einiges dazu und man merkt als Leser, dass die Autorin sich Mühe mit der Recherche gegeben hat. Mit dem Ende habe ich gar nicht gerechnet und war doch sehr erstaunt, aber es passte perfekt und hat die Geschichte rund gemacht. Insgesamt wieder ein tolles Buch der Autorin das auf jeden Fall lesenswert ist. Verdiente 4 Sterne.