Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Saving Grace - Bis dein Tod uns scheidet

Psychothriller


Niemand glaubt dir. Niemand hilft dir. Du gehörst ihm …

Grace und Jack Angel sind das perfekte Paar. Die dreiunddreißigjährige Grace ist warmherzig, liebevoll, bildhübsch. Jack sieht gut aus, ist charmant und kämpft als renommierter Anwalt für die Rechte misshandelter Frauen. Aber sollte man Perfektion jemals trauen? Warum zum Beispiel kann Grace auf Dinnerpartys so viel essen und nimmt doch niemals zu? Warum umgibt ein hoher Zaun Jacks und Graces wunderschönes Haus? Doch wenn man Grace danach fragen möchte, stellt man fest, dass sie nie allein ist. Denn Jack ist immer – wirklich immer – an ihrer Seite …

Rezension
"Sie werden beim Lesen die ganze Zeit Puls haben! Das ist so intensiv, so pur bis zur letzten Zeile. Keine überflüssigen Dialoge. Extrem clever konstruiert, mit einer beängstigend cleveren Hauptfigur. Es gibt Stellen, da sehen Sie Hannibal Lecter aus dem Schweigen der Lämmer vor sich. So böse, so abgrundtief fies ist das. Und dann ist die Schlüsselfigur des ganzen Romans auch noch George Clooney. Kein Scherz." Christian Beisenherz/ WDR 2 Krimitipp
Portrait
B.A. Paris wuchs in England auf, hat jedoch den Großteil ihres Erwachsenenlebens in Frankreich verbracht. Sie arbeitete in der Finanzbranche und als Lehrerin, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. Ihre Romane erscheinen in 37 Ländern und haben sich millionenfach verkauft. Gemeinsam mit ihrem Ehemann und ihren fünf Töchtern lebt B.A. Paris heute in England.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 21.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0263-9
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 19/12/3,1 cm
Gewicht 293 g
Originaltitel Behind Closed Doors
Übersetzer Wulf Bergner
Verkaufsrang 14774
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Fantastischer Thriller

V. Reubold, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Dieses Buch hat einfach alles: Interessante Charaktere, überraschende Wendungen und es ist unglaublich spannend! Sie werden ''Saving Grace'' bis zum Ende nicht mehr aus der Hand legen wollen. Absolut empfehlenswert!

JACKpot wird zum Alptraum

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Jack scheint der Traummann zu sein. Er umgarnt Grace und biete ihr alles, was sie sich je gewünscht hat. Doch direkt nach der Hochzeit entpuppt er sich als Psychopath. Das Buch wechselt zwischen Vergangenheit (in der Grace langsam merkt, was vor sich geht) und Zukunft. Grace scheint sich in ihr Schicksal zu fügen, bis Jack Interesse an ihrer Schwester zeigt. Nun heißt es: kämpfen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
15
6
1
0
1

Mein Fazit zu Saving Grace - Bis dein Tod uns scheidet
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 20.04.2018

Die Geschichte rund um das scheinbar Perfekte Ehepaar Grace und Jack, lässt bereits schon in den ersten Seiten vermuten das dort etwas im argen ist. Niemals hätte ich gedacht um welche Thematik sich das Buch wirklich dreht. Ich hätte auf Misshandlung getippt und wurde aber mit etwas genauso schlimmen, wenn nicht noch schlimmeren... Die Geschichte rund um das scheinbar Perfekte Ehepaar Grace und Jack, lässt bereits schon in den ersten Seiten vermuten das dort etwas im argen ist. Niemals hätte ich gedacht um welche Thematik sich das Buch wirklich dreht. Ich hätte auf Misshandlung getippt und wurde aber mit etwas genauso schlimmen, wenn nicht noch schlimmeren überrascht. Ich habe mit Grace mitgefiebert. Habe selbst Krankhaft überlegt, wie ich mich aus so einer Situation befreien könnte, welche Möglichkeiten es gäbe. Am Anfang des Buches dachte ich darüber nach ob Grace vielleicht Emotional von Jack erpresst wird. Wo der Hase wirklich begraben liegt, bekommt man langsam und leise anschleichend mit. Es fängt ganz harmlos an, bis die Geschichte dich wirklich bis ins Mark erschüttert. Ich habe dieses Buch wirklich nicht aus der Hand legen können. Immer wieder kommt ein neuer Härtegrad, selbst als ich dachte NOCH schlimmer, geht es nun wirklich nicht, überzeugte mich Jack vom Gegenteil. Genau so, sollte ein Psychothriller sein! Von mir bekommt "Saving Grace" von B. A. Paris 5/5 Sternen! Für eine ausführlichere Rezension besucht mich gern auf meinem Blog :)

Alles nur schöner Schein...
von Lisa Kleinwächter aus Bad Zwischenahn am 10.01.2018

Grace und Jack Angel sind das perfekte Paar! Sie leben gemeinsam in einem atemberaubendem Haus und sind einfach unzertrennlich, nie sieht man sie getrennt. Mit Jack scheint Grace sich den Hauptgewinn geangelt zu haben. Er scheint auch bisher der Einzige zu sein, der mit der kleinen Schwester von Grace zurechtkommt. Doch der schö... Grace und Jack Angel sind das perfekte Paar! Sie leben gemeinsam in einem atemberaubendem Haus und sind einfach unzertrennlich, nie sieht man sie getrennt. Mit Jack scheint Grace sich den Hauptgewinn geangelt zu haben. Er scheint auch bisher der Einzige zu sein, der mit der kleinen Schwester von Grace zurechtkommt. Doch der schöne Schein trügt... Saving Grace ist ein Psychothriller, der ganz ohne großes Blutgemetzel auskommt. Man spürt förmlich die beklemmende, ausweglose Situation. Einfach spannend!

Unblutiger Psychothriller mit einem etwas passiven Opfer und zu wenig Erklärungen für das Verbrechen - dennoch spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 22.12.2017

Die 33-jährige Grace lernt den charmanten Anwalt Jack Angel kennen, der keinerlei Berührungsängste mit ihrer am Down-Syndrom erkrankten jüngeren Schwester Millie hat. Sie verliebt sich auf den ersten Blick in den erfolgreichen Rechtsanwalt, der sich auf die Vertretung von misshandelten Frauen spezialisiert hat, und auch Jack sch... Die 33-jährige Grace lernt den charmanten Anwalt Jack Angel kennen, der keinerlei Berührungsängste mit ihrer am Down-Syndrom erkrankten jüngeren Schwester Millie hat. Sie verliebt sich auf den ersten Blick in den erfolgreichen Rechtsanwalt, der sich auf die Vertretung von misshandelten Frauen spezialisiert hat, und auch Jack scheint in Grace, die sich so liebevoll wie Mutter und Schwester zugleich um Millie kümmert, verliebt zu haben. Sie träumen gemeinsam von einem großen Haus im Grünen, in dem sie zusammen mit Millie leben werden, wenn diese volljährig ist und aus ihrem Internat ausziehen muss. Nach wenigen Wochen des Kennenlernens heiraten Grace und Jack und damit beginnt das Grauen für Grace, denn Jack ist nicht der Mann, für den er sich ausgegeben hat. Um 180° gedreht, beginnt ein Psychoterror für Grace, wobei nach Außen der Anschein einer glücklichen und perfekten Ehe in einer für Grace sorglosen Umgebung, aufrecht erhalten wird. Der Roman handelt auf zwei Zeitebenen und schildert aus der Vergangenheit das Kennenlernen von Grace und Jack bis zum Persönlichkeitswandel von Jack, während jedes zweite Kapitel die Gegenwart nach der Hochzeit beschreibt. Die Spannung des Psychothrillers baut sich von Beginn langsam auf. Zunächst wird die Anfangszeit von Graces und Jacks Beziehung geschildert, die Phase der ersten Verliebtheit. Bei den Schilderungen der Dinner in der Gegenwart wird subtil offenbar, dass Grace aus Angst vor ihrem Mann, der sie mit Argusaugen beobachtet, sehr zurückhaltenden und im Umgang mit anderen gehemmt ist. Nach und nach wird deutlich, warum Grace keinen Schritt ohne ihren Ehemann machen kann und womit er sie unter Druck setzt. Während Grace am Anfang noch sehr naiv ist und sich unbeholfen versucht zu wehren und teilweise resigniert, ist es ihre behinderte Schwester, die im Gegensatz zu allen anderen Bekannten durchschaut, das Jack "böse" ist und den Anstoß gibt, dass Grace selbst raffinierter wird und den Ausbruch aus ihrem goldenen Käfig plant. "Saving Grace" ist in unblutiger Thriller, bei dem es spannend ist zu erfahren, wie Grace und auch Millie aus einer schier aussichtslosen Situation herauskommen. Ich empfand es stellenweise als unrealistisch, wie wenig Risiko Grace auf sich nimmt, um sich selbst zu befreien, auch wenn ihre Angst um Millie nachvollziehbar war, und dass Jack ihr stets einen Schritt voraus war. Als Leser versetzt man sich unweigerlich in Graces Situation und überlegt, wie man selbst handeln würde. Es ist beklemmend zu lesen, mit welch einfachen Mitteln ein Mensch seiner Freiheit beraubt werden kann, ohne dass Außenstehende - Freunde, Verwandte, Nachbarn - etwas davon erfahren. Zum Charakter Jack hätte ich mir mehr tiefer gehende Erklärungen gewünscht. Zwar erfährt man von einem Schlüsselerlebnis aus seiner Kindheit, was aber dennoch seine Motivation in der Gegenwart nicht ganz erklären und konnte und mir der reine Verweis auf einen schlicht grausamen Psychopathen zu wenig ist.