Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Us - Du und ich für immer

HIM-Reihe 2

(6)
DIE WICHTIGSTE ENTSCHEIDUNG SEINES LEBENS

Ryans und Jamies gemeinsames Glück droht wie eine Seifenblase zu zerplatzen, als Ryans Teamkollege in das Apartment über ihnen einzieht. Jetzt könnte auffliegen, dass sie ein Paar und bis über beide Ohren ineinander verliebt sind. Denn eins ist sicher: Sollten die Medien erfahren, dass Ryan Wesley - aufstrebender Star der National Hockey League und Liebling der Fans - schwul ist, wird das seine Karriere zerstören. Und plötzlich steht Wes vor der schwersten Entscheidung seines Lebens ...
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 341 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 13.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783736303867
Verlag LYX.digital
Dateigröße 842 KB
Verkaufsrang 4.569
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von HIM-Reihe

  • Band 1

    44187660
    Him - Mit ihm allein
    von Sarina Bowen
    (20)
    eBook
    8,99
  • Band 2

    45245122
    Us - Du und ich für immer
    von Sarina Bowen
    (6)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Verena Schneider, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Nun steht Wes vor einer großen Entscheidung, die Liebe oder die Karriere! Für was wird er sich entscheiden? Eine herzzerreißende Liebesgeschichte! Nun steht Wes vor einer großen Entscheidung, die Liebe oder die Karriere! Für was wird er sich entscheiden? Eine herzzerreißende Liebesgeschichte!

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Dieser Teil schlägt ernste Töne an, ist aber trotzdem schön und wirklich angenehm zu lesen. Wird die Liebe zwischen Wes und Jamie die Hindernisse überwinde können? Dieser Teil schlägt ernste Töne an, ist aber trotzdem schön und wirklich angenehm zu lesen. Wird die Liebe zwischen Wes und Jamie die Hindernisse überwinde können?

Alina Tiedemann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Wirklich ein tolles Buch, sehr sympatische Charaktere, spannende und unterhaltsame Handlung. Mir wurde beim Lesen ganz warm ums Herz.
Wirklich ein tolles Buch, sehr sympatische Charaktere, spannende und unterhaltsame Handlung. Mir wurde beim Lesen ganz warm ums Herz.

Lisa Leibrandt, Thalia-Buchhandlung Brandenburg

Weiter geht's mit Wes und Jamie. Gelungenes Ende, wenn auch etwas sehr dramatisch. Der Umgang des Teams mit der Homosexualität ist sehr schön aber vielleicht etwas unrealistisch. Weiter geht's mit Wes und Jamie. Gelungenes Ende, wenn auch etwas sehr dramatisch. Der Umgang des Teams mit der Homosexualität ist sehr schön aber vielleicht etwas unrealistisch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Für immer?
von NiWa aus Euratsfeld am 27.08.2017

Homosexualität ist oft schwierig, homosexuelle Profisportler sind meistens ein Tabu-Thema. Daher wundert es nicht, dass sich Jamie und Wes als Wohnungsgenossen tarnen, wobei die beiden eigentlich ein Pärchen sind. Alles geht gut, bis Wes’ Teamkollege ausgerechnet ins selbe Wohnhaus zieht. Nun bewegt sich der aufstrebende Star der National Hockey... Homosexualität ist oft schwierig, homosexuelle Profisportler sind meistens ein Tabu-Thema. Daher wundert es nicht, dass sich Jamie und Wes als Wohnungsgenossen tarnen, wobei die beiden eigentlich ein Pärchen sind. Alles geht gut, bis Wes’ Teamkollege ausgerechnet ins selbe Wohnhaus zieht. Nun bewegt sich der aufstrebende Star der National Hockey League eindeutig auf Eis, auf sehr dünnem Eis. Es handelt sich hierbei um die Fortsetzung von „Him. Mit ihm allein“. Während sich der erste Teil mit Irrungen und Verwirrungen einer zarten Liebe beschäftigt, und für mich eher in die Kategorie ‚sehr, sehr nett und für zwischendurch‘ passt, haben die Autorinnen mit diesem Buch schon ein anderes Kaliber - mit ernsten Tönen - geschaffen, das mich nicht so schnell losgelassen hat. Es geht um Liebe, um Homosexualität, um Profisport und Ausgrenzung. Außerdem handelt diese Geschichte von einem Paar, das nicht so recht weiß, ob und wie es in die Gesellschaft passt. Wes und Jamie sind glücklich, dass sie zueinander gefunden haben. Sie können nicht die Finger voneinander lassen, genießen die wenigen Stunden Zweisamkeit und blenden einfach aus, dass ihre Geschichte vielleicht gar keine Hoffnung hat. Denn plötzlich zieht nicht nur Wes’ Teamkollege über ihnen ein, sondern auch die Beziehung wird von dunklen Wolken überschattet. In dieser Fortsetzung geht es nicht nur darum, schwul zu sein und Eishockey zu spielen, sondern auch darum, ob und wie man zu dem Menschen steht, den man sich ausgesucht hat. Die Handlung an sich schlägt daher ernstere Töne an und hat nur mehr wenig von bunten Schmetterlingen im Bauch und Herzen in der Luft. Es wird schwierig, wie es eben im echten Leben ist und zeigt, dass sich manches Mal sogar Romanfiguren der Realität stellen müssen. Dabei haben die Autorinnen eine exzellente Mischung aus romantisch-sexy Szenen und der harten Alltagsrealität geschaffen. Sie gehen auf Hoffnungen, Wünsche, Zweifel und Ängste genauso ein, wie sie die unterschiedliche Sicht ihrer Protagonisten behandeln, was der ganzen Geschichte Authentizität und Dichte verleiht. Wie auch im ersten Band wird abwechselnd aus Wes’ und Jamies Perspektive erzählt und man merkt erneut, wie unterschiedlich eine Situation von zwei Personen bewertet wird. Auf die Kommunikation in einer Beziehung kommt es wohl immer an - egal, welchem Geschlecht der Partner angehört. Außerdem kommen weitere Charaktere dazu, die mit taktlosem Charme sowie furchteinflössendem Esprit humorvolle Szenen in der Geschichte bedienen, wodurch die Stimmung immer wieder aufgelockert wird. Meiner Meinung nach ist „Us. Du und ich für immer“ eine beachtliche Fortsetzung, die den Leser auf eine Berg- und Talfahrt der Gefühle schickt. Dank des bemerkenswerten Schreibstils der Autorinnen bleibt einem kaum eine Emotion erspart und man fühlt sich in jede Situation mit den Protagonisten ein. Wer sich ans Gay-Romance-Genre wagen will, und sich davon mehr als nur ein bisschen homosexuelle Romantik erhofft, dem kann ich diese Dilogie - insbesondere diesen zweiten Teil - ans Herz legen, weil die Geschichte von Jamie und Wes sehr schön zu lesen ist und nachdenklich stimmt. Die Reihe: 1) Him. Mit ihm allein 2) Us. Du und ich für immer

Gelungenes Wiedersehen mit Jamie und Wes, lesenswert
von Bücherwürmchen aus Stuttgart am 25.01.2017

Mit „Us - Du und ich für immer“ geht es wieder zurück in die Welt des Eishockeys und zu Ryan Wesley und Jamie Canning. Ich habe mich gefreut, zurückzukehren, war dann aber etwas ernüchtert, denn zu Beginn ging mir Blake etwas auf die Nerven. Ich konnte ihn nicht richtig... Mit „Us - Du und ich für immer“ geht es wieder zurück in die Welt des Eishockeys und zu Ryan Wesley und Jamie Canning. Ich habe mich gefreut, zurückzukehren, war dann aber etwas ernüchtert, denn zu Beginn ging mir Blake etwas auf die Nerven. Ich konnte ihn nicht richtig einschätzen. Und was erschwerend hinzukommt: Typen mit dem Namen Blake haben es bei mir nicht leicht, da er nicht der erste Blake war, der mich genervt hat. Aber Vorurteile hin oder her (ich geb´s ja zu), ich kann Euch beruhigen. Der Zustand hielt nicht lange an. Ich musste meine Meinung ändern und hatte kein Problem damit. Denn Blake ist ein toller Typ, zwar mit dem Hang, zu viel zu quasseln. Aber bei einem Freund, der für einen da ist wenn man ihn braucht, sieht man über so etwas hinweg. Die Geschichte verlief anders, als ich es mir vorgestellt hatte. Und der Verlauf gefiel mir sehr. Es war eine gefühlsmäßige Achterbahnfahrt, und das nicht nur, weil Sand in das Getriebe der Beziehung von Jamie und Wes kam. Ich habe mit beiden mitgefühlt, habe beide verstanden und konnte doch nichts ändern. Ich bin ja nach wie vor ein großer Fan von Jamies Familie und hier wurde ich nicht enttäuscht. Es gab einige Szenen, die mich sehr gerührt haben. Wer eine Mutter wie Cindy hat, braucht im Leben nichts zu fürchten. Ich wäre gerne noch in Toronto geblieben, doch mein Aufenthalt dort ist im Moment beendet. Von mir gibt es hier 4,5 Sterne, da Us für mich nicht ganz an Him herankommt. Aber wer Him mochte, wird auch an Us seine Freude haben.