Warenkorb
 

Das Fest der Bedeutungslosigkeit

Roman

Milan Kundera legt nach mehr als 14 Jahren wieder ein Stück wundervoller Prosa vor, tiefgründig heiter – zum Lachen und zum Weinen: Treffen sich vier alte Freunde auf einer Party. Der Zufall hat die vier Pariser Flaneure dorthin geführt. Ramon, der sich die Chagall-Ausstellung ansehen will, aber immer wieder vor der langen Schlange zurückschreckt, Charles, der zu berichten weiß, dass man über Stalins Witze nicht lachen konnte, der Schauspieler Caliban, dem keine Rollen mehr angeboten werden, und Alain, der sich immer noch lüsternd nach den jungen Mädchen umdreht. Sie reden über Bedeutsames und Bedeutungsloses, über den Tod und das Vergessen, über Kommunismus und Sex. Was bleibt von uns, wenn wir mal tot sind, fragen sich die Freunde und stoßen auf die Bedeutungslosigkeit des Seins an.
Portrait

Milan Kundera, 1929 in Brünn, ehemals Tschechoslowakei, geboren, ging 1975 ins Exil nach Frankreich, wo er seither lebt und publiziert. Sein Werk wurde in alle Weltsprachen übersetzt und mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet.

Literaturpreise:

Herder-Preis 2000

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 22.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-03268-6
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19,1/12,6/1,7 cm
Gewicht 130 g
Originaltitel La Fête de L'Insignifiance
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Uli Aumüller
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt, da ich all das, was ich über diesen Roman gelesen habe, nicht in ihm entdecken konnte. Leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt, da ich all das, was ich über diesen Roman gelesen habe, nicht in ihm entdecken konnte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
1
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Vier Kurzgeschichten, die alle irgendwie miteinander zusammenhängen und ein Muss sind für Fans von "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins."

von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Großartig geschrieben, aber leider viel zu kurz...