Warenkorb
 

Hier bin ich

Gekürzte Ausgabe, Lesung

(19)
Julia und Jacob haben sich auseinandergelebt, doch wie könnten sie sich einfach trennen, ohne dass ihre drei Söhne darunter leiden oder gar sie selbst? Lieber diskutieren sie alle Szenarien tagelang durch und kümmern sich aufopferungsvoll um den inkontinenten Hund und die bevorstehende Bar Mitzwa des Ältesten. Als die israelische Verwandtschaft bei ihnen in Washington D. C. eintrifft, ereignet sich plötzlich ein katastrophales Erdbeben im Nahen Osten und die Ereignisse überschlagen sich. Jacob wird mit den Forderungen seines israelischen Cousins, er müsse für »seine Heimat« kämpfen, unter Druck gesetzt. Ist die Ehe noch zu retten, wenn er nun endlich einmal seine gewohnten Pfade verlässt? Und wie können wir all die Rollen, die wir zu spielen haben, glaubhaft unter einen Hut bringen?
Portrait
Christoph Maria Herbst verkörpert u.a. die Titelfigur in der Serie "Stromberg", für die er den Deutschen Fernsehpreis, den Grimme-Preis, den Bayerischen Fernsehpreis und siebenmal den Deutschen Comedypreis erhielt. Als Hörbuchsprecher ist er eine Klasse für sich.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Hörbuch (CD)
21,99
bisher 29,99

Sie sparen: 26 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Frauke Geiger, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Wie immer keine leichte Kost: eine komplexe Handlung, komplizierte Charaktere und eine sehr dichte Sprache. Wirklich gut erzählt, aber auch anstrengend und bisweilen etwas nervig. Wie immer keine leichte Kost: eine komplexe Handlung, komplizierte Charaktere und eine sehr dichte Sprache. Wirklich gut erzählt, aber auch anstrengend und bisweilen etwas nervig.

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Die Krise zwischen Juden und Muslimen erreicht ihren Höhepunkt und Jacobs Familie bricht auseinander.Soll er in den Krieg ziehen um dem zu entfliehen?Böse,wahr und berührend. Die Krise zwischen Juden und Muslimen erreicht ihren Höhepunkt und Jacobs Familie bricht auseinander.Soll er in den Krieg ziehen um dem zu entfliehen?Böse,wahr und berührend.

„Wie immer bei Jonathan Foer - intelligente Unterhaltung vom feinsten!“

Kathrin Leibrock, Thalia-Buchhandlung Jena

Eine vermeintlich glückliche jüdisch-amerikanische Familie, schlittert unaufhaltsam, kurz vor der Bar Mitzwa ihres ältesten Sohnes in die familiäre Katastrophe. Gleichzeitig stürzt ein schweres Erdbeben Israel in einen Krieg mit seinen Nachbarländern - Apokalypse überall und mittendrin Jacob, der sich an allen Fronten zu behaupten hat. Ein intensives und sehr kluges Lesevergnügen, auch wenn die Charaktere bisweilen ein bisschen anstrengen. Eine vermeintlich glückliche jüdisch-amerikanische Familie, schlittert unaufhaltsam, kurz vor der Bar Mitzwa ihres ältesten Sohnes in die familiäre Katastrophe. Gleichzeitig stürzt ein schweres Erdbeben Israel in einen Krieg mit seinen Nachbarländern - Apokalypse überall und mittendrin Jacob, der sich an allen Fronten zu behaupten hat. Ein intensives und sehr kluges Lesevergnügen, auch wenn die Charaktere bisweilen ein bisschen anstrengen.

„Ein Meisterwerk “

Laura Schwartz, Thalia-Buchhandlung Landau

Ehekonflikte, die Frage nach der Bedeutung von Religion, die Rolle der Verantwortung. Foers Roman fährt einiges auf, was der Leser erst einmal verkraften muss.
Es ist die Familie des jüdischen Drehbuchautors Jakob, die im Mittelpunkt dieses monumentalen Romans steht. Eine Familie, die sich einigen Konflikten gegenübersieht und die versucht, trotz allem nicht unterzugehen.

Zugegeben es fällt zunächst etwas schwer, in die Thematik reinzukommen, einen Lesefluss zu entwickeln, was sicherlich mit der Häufung von religiösen Besonderheiten zusammenhängt. Hat man den Einstieg aber erst einmal bewältigt, sieht man sich schlagfertigen Dialogen, tiefgründigen Diskussionen und spannenden Handlungssträngen gegenüber.
Ein Roman, so vielschichtig und komplex, so spannend und unterhaltsam wie wenige Bücher, die ich bis zu diesem Zeitpunkt gelesen habe.
Ein wirklich großartiges Buch!
Ehekonflikte, die Frage nach der Bedeutung von Religion, die Rolle der Verantwortung. Foers Roman fährt einiges auf, was der Leser erst einmal verkraften muss.
Es ist die Familie des jüdischen Drehbuchautors Jakob, die im Mittelpunkt dieses monumentalen Romans steht. Eine Familie, die sich einigen Konflikten gegenübersieht und die versucht, trotz allem nicht unterzugehen.

Zugegeben es fällt zunächst etwas schwer, in die Thematik reinzukommen, einen Lesefluss zu entwickeln, was sicherlich mit der Häufung von religiösen Besonderheiten zusammenhängt. Hat man den Einstieg aber erst einmal bewältigt, sieht man sich schlagfertigen Dialogen, tiefgründigen Diskussionen und spannenden Handlungssträngen gegenüber.
Ein Roman, so vielschichtig und komplex, so spannend und unterhaltsam wie wenige Bücher, die ich bis zu diesem Zeitpunkt gelesen habe.
Ein wirklich großartiges Buch!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Das beste Buch, dass ich jemals von Foer gelesen habe! Ein weiteres literarisches Meisterwerk, welches mich durch ein Wechselbad der Gefühle gejagt hat. Was ich selten erlebt habe! Das beste Buch, dass ich jemals von Foer gelesen habe! Ein weiteres literarisches Meisterwerk, welches mich durch ein Wechselbad der Gefühle gejagt hat. Was ich selten erlebt habe!

Bettina Mohler, Thalia-Buchhandlung Soest

Eine Familie stellt sich im heutigen Amerika einer Welt voller politischer Unruhen. Hochaktuell und berührend! Eine Familie stellt sich im heutigen Amerika einer Welt voller politischer Unruhen. Hochaktuell und berührend!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein Liebesroman, ein Lebensroman, ein großer Roman! Wortgewaltig, witzig, traurig und klug. Das Buch ist vielleicht nicht immer einfach. Aber es lohnt sich! Ein Liebesroman, ein Lebensroman, ein großer Roman! Wortgewaltig, witzig, traurig und klug. Das Buch ist vielleicht nicht immer einfach. Aber es lohnt sich!

Astrid Kunzmann , Thalia-Buchhandlung Kassel

Eine tiefgründige, bewegende Familiengeschichte von einem der größten Autoren! Ich habe dieses Buch verschlungen! Eine tiefgründige, bewegende Familiengeschichte von einem der größten Autoren! Ich habe dieses Buch verschlungen!

Marie Wertenbruch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Fantastisch! Ein muss für Fans der schönen Sprache und tiefgründiger Gedanken! Fantastisch! Ein muss für Fans der schönen Sprache und tiefgründiger Gedanken!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
10
5
2
2
0

Das Warten hat ein Ende...
von einer Kundin/einem Kunden am 16.11.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Lange mussten Jonathan Safran Foer-Fans auf sein neues Werk warten, aber es het sich gelohnt. Tiefgründig, hinterfragend und berührend ist nun auch sein neues Werk "Hier bin ich". Trotz ein paar wenigen anstrengenden Charakteren & dialogen ist das Buch absolut lesenswert und trifft den Nerv der Zeit.

Missglückt
von Anna Maria Otti aus Klagenfurt am 12.04.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Im Grunde ist das Buch gar nicht schlecht geschrieben. Leider konnte ich weder mit den dargestellten Personen noch mit der Handlung viel anfangen. Es mag an mir liegen, dass ich keinen einzigen der vorkommenden Charaktere auch nur ansatzweise sympathisch oder glaubwürdig fand. So kann ich dieses Buch nicht guten... Im Grunde ist das Buch gar nicht schlecht geschrieben. Leider konnte ich weder mit den dargestellten Personen noch mit der Handlung viel anfangen. Es mag an mir liegen, dass ich keinen einzigen der vorkommenden Charaktere auch nur ansatzweise sympathisch oder glaubwürdig fand. So kann ich dieses Buch nicht guten Gewissens weiterempfehlen. Erschreckend fand ich Rezensionen, die dieses Buch dafür loben, dass es Einblick in die Gedankenwelt der heutigen Jugend bietet. Da kann ich nur den Kopf schütteln. Die in diesem Roman portraitierten Personen entsprechen nicht realen jungen Menschen in diesem Alter. Trotz allem würde ich wieder ein Buch von Victor Witte lesen, denn der Schreibstil ist, wie bereits anfangs erwähnt, der einzig positive Aspekt, den ich diesem Roman abgewinnen kann.

oberflächlich und überheblich
von Maggy am 09.04.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe das Buch bei einer Leserunde gewonnen und nur deshalb zu Ende gelesen, da es mir überhaupt nicht gefallen hat. Der Autor beschreibt einen kurzen Zeitabschnitt aus dem Leben eines Abiturienten, dessen Lebensinhalt aus teueren Klamotten, Designeruhren, schicken Autos, Drogenkonsum und skrupelloses Ausnutzen seiner Mitschülerin besteht. Meine Rezession ist... Ich habe das Buch bei einer Leserunde gewonnen und nur deshalb zu Ende gelesen, da es mir überhaupt nicht gefallen hat. Der Autor beschreibt einen kurzen Zeitabschnitt aus dem Leben eines Abiturienten, dessen Lebensinhalt aus teueren Klamotten, Designeruhren, schicken Autos, Drogenkonsum und skrupelloses Ausnutzen seiner Mitschülerin besteht. Meine Rezession ist extrem kurz, weil ich mit Büchern dieses Stils nicht viel anfangen kann.