Meine Filiale

Die Kunst des Schreibens

Eine Anleitung zur Kalligraphie

David Harris

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Eine exzellente und anschauliche Einführung in die Kalligraphie! Von römischer Rustica und karolingischen Majuskeln über Frakturschriften und humanistische Kanzleischriften bis zu barocken Zierlettern – das Spektrum der vorgestellten Schriften ist umfassend. Schritt für Schritt und jederzeit gut nachvollziehbar werden Sie dazu angeleitet, die Buchstaben mit Tusche, Feder und Pinsel selbst auszuprobieren.

Insgesamt über 20 historische Schriften und Schmucklettern sowie zwei Jahrtausende abendländischer Schriftgeschichte beinhaltet dieses Buch. Darüber hinaus erfahren Sie Grundlegendes zur Geschichte, Entwicklung und Ausdifferenzierung unseres lateinischen Alphabets. Die Kunst des Schreibens richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene und lädt dazu ein, den Ursprung jeder Schrift nachzuvollziehen und mit der Feder zu beherrschen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 27.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8310-3117-7
Verlag DK Verlag Dorling Kindersley
Maße (L/B/H) 28,1/22,5/1,7 cm
Gewicht 765 g
Abbildungen ca. 500 farbige Abbildungen
Verkaufsrang 104693

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Gutes Einsteigerbuch mit recht viel antiken Schriften
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 09.04.2018

Das Buch ist gut für den Einstieg in die Kalligraphie. Die Schriftarten sind geeignet für Kalligraphie-Füller, Pinsel und Feder. Es gibt Basics und etwas Hintergrundinfo zu jeder Schrift sowie anschauliche Anleitungen für die einzelnen Buchstaben und Tipps zur Federführung. Das Buch ist recht großformatig und lässt sich beim Übe... Das Buch ist gut für den Einstieg in die Kalligraphie. Die Schriftarten sind geeignet für Kalligraphie-Füller, Pinsel und Feder. Es gibt Basics und etwas Hintergrundinfo zu jeder Schrift sowie anschauliche Anleitungen für die einzelnen Buchstaben und Tipps zur Federführung. Das Buch ist recht großformatig und lässt sich beim Üben der Schriften gut daneben legen, wobei ich zum Üben die klassischen Schulhefte mit Hilfslinien zum Üben von Schönschrift ganz praktisch finde. Leider beinhaltet diese Sammlung nur eine Schreibschrift und zudem recht viele recht antike, wie z. B. (Früh)-Gotische Schriften. Ich hätte mir da mehr Schriften gewünscht, welche man zum Schreiben schöner Briefe und Karten verwenden könnte, da die alten Schriften doch recht schwer lesbar ausfallen.


  • Artikelbild-0