Mir geht es gut, ich sterbe gerade

Geschichten am Ende des Lebens

Christiane Bindseil, Karin Lackus

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wie geht es Menschen, die wissen, dass sie bald sterben werden? Angst vor Schmerzen und vor einem würdelosen Dahinsiechen sind häufige Befürchtungen. Aber welche Erinnerungen werden wach? Welche Gedanken, Fragen, Hoffnungen bleiben? Die Klinikseelsorgerinnen Christiane Bindseil und Karin Lackus erleben bei ihrer Arbeit auf unterschiedlichen Stationen, wie viel Wertvolles, Klärendes, Heilsames und Heiteres neben allem Schweren und Schmerzhaften in der letzten Lebensphase liegen kann. Sie nehmen entschieden Partei für das Leben vor dem Sterben.

Das Leben ist ein unermüdlicher Erfolgsautor. Zwei kluge Frauen haben ihm an seinem Ende zugehört und lassen uns teilhaben an Einblicken, die so wohl nur im Lebensrückblick gewonnen werden können. Ihre Geschichten sind teilweise überraschend, ermutigend, ernüchternd und manchmal auch witzig. In jedem Falle erweitern sie unseren Blickwinkel und können so allen helfen, die Menschen am Lebensende begleiten.

Quelle: Prof. Dr. med. Georg Kähler, Universitätsmedizin Mannheim

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 127
Erscheinungsdatum 06.04.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7615-6326-7
Verlag Neukirchener Verlagsgesellschaft
Maße (L/B/H) 22,1/14,2/1,7 cm
Gewicht 259 g
Auflage 04. NED
Verkaufsrang 30743

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
1
0

Gut zu lesen, aber....
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2021

Die Geschichten sind gut zu lesen. Allerdings war ich sehr enttäuscht, als ich in der Einleitung las, dass die Geschichten so nicht passiert sind, sondern einfach nach Erfahrungen der Autorinnen "erfunden" wurden. Auf dieser Grundlage verliert das Buch für mich an Authentizität – ich hätte gern von real passierten Geschichten ge... Die Geschichten sind gut zu lesen. Allerdings war ich sehr enttäuscht, als ich in der Einleitung las, dass die Geschichten so nicht passiert sind, sondern einfach nach Erfahrungen der Autorinnen "erfunden" wurden. Auf dieser Grundlage verliert das Buch für mich an Authentizität – ich hätte gern von real passierten Geschichten gelesen, gerade bei diesem Thema. Für mich hat es so nicht gestimmt.

Geschichten von Sterbenden
von einer Kundin/einem Kunden aus Henstedt-Ulzburg am 21.01.2020

In kurzen Geschichten werden Gespräche und Situationen mit Sterbenden erzählt. Was bewegt sie? Man denkt selbst nach, was wäre wenn... Auch wenn es sich um ein ernstes Thema handelt, das gerne totgeschwiegen wird, ist es sehr lesenswert. Man wird nicht trübsinnig oder traurig, denn es gibt auch einiges zu lachen. Ein Buch, das ... In kurzen Geschichten werden Gespräche und Situationen mit Sterbenden erzählt. Was bewegt sie? Man denkt selbst nach, was wäre wenn... Auch wenn es sich um ein ernstes Thema handelt, das gerne totgeschwiegen wird, ist es sehr lesenswert. Man wird nicht trübsinnig oder traurig, denn es gibt auch einiges zu lachen. Ein Buch, das ich insbesondere Angehörigen empfehlen würde, denn die betrifft es auch.

mir geht's gut, ich sterbe gerade
von einer Kundin/einem Kunden aus Fritzlar am 25.12.2018

Ein sehr nachdenklich stimmendes Buch, mit vielen unterschiedlichen Gefühlen und Erlebnisse rund um Krankheiten und sterben und die Endlichkeit und um die wünsche sterbenden die viel mehr Beachtung finden sollten und um die man sich in gesunden Zeiten mehr Gedanken machen sollte.

  • Artikelbild-0