Warenkorb
 

Gestalten mit Licht und Schatten

Licht sehen und verstehen

(2)
Licht ist das unmittelbarste Gestaltungselement der Fotografie. Es ruft Emotionen hervor und lässt den Betrachter die Grundstimmung des Bildes erfassen, noch ehe er das Motiv erkennt.

Oliver Rausch, Mitbegründer der Fotoakademie-Koeln, zeigt, wie sich Licht der Bildaussage entsprechend gezielt wirkungsvoll einsetzen und die Bildgegenstände plastisch werden lässt. Schritt für Schritt vermittelt er ein Verständnis für das Phänomen Licht. Er analysiert das genaue Vorgehen, die Wirkungsweise und oft vorkommende Missverständnisse.

Ausführlich erläutert er, wie Sie Hauptlichtart und Lichtquelle passend zur Grundaussage und Stimmung des Bildes auswählen und setzen. Es folgen der Einsatz unterschiedlicher Lichtformer und Kontrastanpassungen durch Aufhellung der Schatten. Anschließend wird deutlich, wie die Bildwirkung durch Effekt- und Hintergrundbeleuchtung nochmals verstärkt wird.

Diese Schritte können Sie zunächst anhand einfacher Studioporträts nachvollziehen, da sich dabei das Licht besonders kontrolliert einsetzen lässt. So schulen Sie Ihr Auge, bevor Sie komplexere Aufgaben wie die Ausleuchtung von Gruppenporträts, den Umgang mit Tages- und Blitzlicht sowie die Lichtführung in Stillleben, Landschaften oder Architekturmotiven meistern lernen.

Praxisarbeiten von Studierenden der Fotoakademie-Koeln illustrieren aussagekräftig die jeweils wesentlichen Aspekte. Zudem erleichtern Exkurse zur Lichtsetzung in bekannten Filmen und Gemälden das
Verständnis.

Folgen Sie Oliver Rausch auf dem Weg zum perfekt ausgeleuchteten Bild und verfeinern Sie Ihre Wahrnehmung. So werden Sie sicher in der Gestaltung mit Licht, können damit experimentieren und Ihren eigenen Stil entwickeln.
Portrait
Den ersten Anstoß, das Licht sehen und verstehen zu lernen, erhielt ich während meines Studiums der Fotografie an der Royal Academy of Art in Den Haag von einem begnadeten Lehrer, Jo Misdom. In meinem anschließenden Studium an der Rijksakademie in Amsterdam – das mir durch ein Stipendium ermöglicht wurde, was Frank und mich bewogen hat, heute selbst ein Stipendium pro Jahr zu vergeben – beschäftigte ich mich weiter sehr intensiv mit diesem Gestaltungsmittel und habe es lieben und schätzen gelernt. Der Umgang mit Licht durch Hannes Wallrafen und Maarten Corbijn, bei denen ich assistieren durfte, markierte weitere Stationen auf dieser Entdeckungsreise. Zwischen 1997 und 2004 habe ich an der Amsterdamer Fotoacademie gelehrt und dabei versucht, nicht nur meine Liebe zum Licht, sondern auch meine Begeisterung für die vielen anderen eher inhaltlichen Aspekte der Fotografie weiterzugeben. Parallel dazu arbeitete ich in der Werbung, die mir aber bei Weitem nicht so liegt wie der inhaltliche Austausch mit anderen Fotografen, Fotografiebegeisterten und Künstlern. Die Werbefotografie ermöglichte mir aber neben meiner interessanten Tätigkeit an der Akademie in Amsterdam ein Studium der Psychologie in Köln, bei dem mich der Schwerpunkt Medien besonders reizte. Noch während des Studiums gründete ich die Fotoschule-Koeln, die bald meine ganze Aufmerksamkeit forderte. Sie stellt bis heute einen wichtigen Lebensmittelpunkt für mich und Frank dar.
Die Lehre der Fotografie sowie der Austausch mit anderen Fotografen über deren Sichtweisen der Welt und ihre Umsetzungen in Bildern sind uns beiden so wichtig, dass wir anschließend auch die Fotoakademie-Koeln gegründet haben. Ich hoffe, ein wenig von unserer Begeisterung weitergeben zu können, und wünsche Ihnen jetzt viel Spaß bei der Lektüre und den Entdeckungen, die Sie hoffentlich hier und im Anschluss mit Ihrer Kamera machen werden.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 382
Erscheinungsdatum 26.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86490-392-2
Verlag Dpunkt.verlag GmbH
Maße (L/B/H) 25,1/18,9/3 cm
Gewicht 1381 g
Abbildungen mit zahlreichen farbigen Abbildungen
Auflage 3. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
39,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Sehr schönes Lehrbuch zur Beleuchtung von Fotos
von Andreas S. am 24.06.2018

Gute Fotografien zeichnen sich durch herausragende Farb- und Lichtgestaltungen aus. Während man die Farbe nur bedingt steuern kann, so kann man doch vollkommene Kontrolle über das Licht erhalten (zumindest im Studio). ?Gestalten mit Licht und Schatten? setzt an diesem Punkt an und präsentiert die verschiedenen Möglichkeiten, wie man durch... Gute Fotografien zeichnen sich durch herausragende Farb- und Lichtgestaltungen aus. Während man die Farbe nur bedingt steuern kann, so kann man doch vollkommene Kontrolle über das Licht erhalten (zumindest im Studio). ?Gestalten mit Licht und Schatten? setzt an diesem Punkt an und präsentiert die verschiedenen Möglichkeiten, wie man durch den gezielten Einsatz von Licht und Schatten die Bildwirkung gestalten und so die Botschaft eines Bildes noch unterstreichen kann. Der Fokus liegt daher auf natürlichen Lichtquellen und so geht es zunächst auch nur darum, wie man mit einer einzelnen Lichtquelle verschiedene Ergebnisse erzielen kann. Über kleine Anleitungen mit entsprechenden Korrekturen und Fehlerquellen geht es dann weiter zu Reflektoren und weiteren Lichtquellen. Aber auch natürliches Licht wird entsprechend berücksichtigt und die kritischen Punkte werden herausgearbeitet. Als Motiv dient dabei in der Regel ein Portrait, allerdings sucht Oliver Rausch auch immer die Parallelen zu anderen Motiven und geht ? im Kapitel zu Fotos mit mehreren Lichtquellen ? auch gezielt auf die Fotografie von Menschengruppen ein und schlägt hier beispielsweise auch kurz einen Bogen zu Stillleben. Das Buch selber sollte man als Lehrwerk verstehen, das genau erklärt, wie man die beabsichtigte Bildwirkung durch Licht unterstreichen kann. Regel für die Komposition von Bildern finden sich entsprechend nicht und wer sich erhofft, hier ein Buch vorzufinden, das erklärt, wie man beispielsweise Menschengruppen oder Produkte perfekt fotografiert, der wird hier nur einen Teilbereich vorfinden, der dafür aber auch sehr in die Tiefe geht und eventuell als Ergänzung zu anderen Büchern einen Beitrag zu guten Bildergebnissen leisten kann.

Gutes Lichtwerk
von Ines Meier aus Berlin am 02.02.2017
Bewertet: eBook (PDF)

Das Buch "Gestalten mit Licht und Schatten - Licht sehen und verstehen" beginnt mit einem großen Teil an Text durch den man sich erstmal durcharbeiten muß. Anhand eines recht einfachen Models wird immer wieder in kleinen Bildern bildlich veranschaulicht wie die Lichtsetzung umzusetzten ist. Dies hilft dem Leser sehr.... Das Buch "Gestalten mit Licht und Schatten - Licht sehen und verstehen" beginnt mit einem großen Teil an Text durch den man sich erstmal durcharbeiten muß. Anhand eines recht einfachen Models wird immer wieder in kleinen Bildern bildlich veranschaulicht wie die Lichtsetzung umzusetzten ist. Dies hilft dem Leser sehr. Ein wichtiges Thema sind wohl die drei Hauptlichtarten. Das Seitenlicht, das Rembrandtlicht und das hochfrontale Licht. Gute Entscheidungshilfen kommen ab Kapitel drei ins Spiel. Wie wähle ich die Hauptlichtquelle? Wie weit steht diese zu meinem Hauptmotiv entfernt und in welchem Winkel platziere ich diese am besten? Wie wirkt ein Reflektor und was mache ich bei Gegenlicht? Wie setzt man das Licht bei mehreren Modellen am besten? Sehr gut gefällt mir auch das der Autor auch auf Lichtarten bei Stills, Landschaften und Architektur eingeht - denn nicht immer hat man menschliche Modelle vor der Kamera die ins "rechte Licht" gerückt werden wollen. Mit diesem Buch muß man gewillt sein dieses gut durchzuarbeiten, was allerdings nicht schwer fällt. Von mir 5 Sterne für ein gut verständliches Lichtbuch.