Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Klimaethik

Nach uns die Sintflut?

Der Klimawandel ist eine gewaltige Herausforderung für uns alle – praktisch und moralisch gesehen. Die Industrieländer sind die wesentlichen Verursacher dieser Entwicklung. Sie tragen deshalb auch den Hauptteil der Verantwortung, die zukünftigen Belastungen zu mindern. Diese Belastungen sind für uns aber sowohl räumlich als auch zeitlich schwer zu fassen.

In dieser doppelten Asymmetrie von Verursachung und Betroffenheit liegt das zentrale Problem, das die »Klimaethik« thematisiert: Ihr geht es in besonderem Maße um die Frage nach der Reichweite moralischer Verpflichtungen, sowohl von Gruppen als auch von jedem einzelnen.

Die Bewältigung der Schwierigkeiten erfordert dabei einerseits das Wissen um die uns noch fernen Folgen der gegenwärtigen eigenen Praxis, andererseits um die Anteilnahme an der Betroffenheit räumlich und zeitlich Fernstehender. Dieter Birnbachers Buch gibt wichtige Orientierung in diesen schwierigen Fragen.
Portrait
Dieter Birnbacher, geb. 1946, war bis zu seiner Emeritierung 2012 Professor für Philosophie an der Universität Düsseldorf mit Schwerpunkten u.a. in der Natur-, Bio- und Medizinethik.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • 1. »Klimaethik«?
    Kritik an der Idee einer Klimaethik
    Ungewissheit

    2. Is it too late?
    Der Befund
    Was folgt?
    Technische Optionen
    Politische Optionen

    3. Klimaethik: drei Ebenen
    Ideale Klimaethik als leitende Utopie
    Vorrang für die Ärmsten

    4. Wie weit reichen Solidaritätspflichten?
    Nah und fern
    Zukünftige Generationen
    Die Zukunft und das Klimaproblem
    Gravierendes Übel bei räumlich und emotional Fernstehenden

    5. Nichtideale Klimaethik – eine Annäherung
    Eine konsequenzialistische Menschenrechtsethik
    Verantwortungsverteilung als Gerechtigkeitsproblem
    Regeln der Verantwortungsverteilung
    Verursacherprinzip versus Leistungsfähigkeitsprinzip
    Die UN-Klimastrategie und das GDRF

    6. Individuelle Verantwortung?
    Haupt- und Mitverantwortung
    Direkte versus indirekte Verantwortung
    Das Problem der minimalen Beiträge

    7. Das Motivationsproblem
    Worte und Taten
    Indirekte Motivatoren
    Selbstbindung durch/von Institutionen

    Anmerkungen
    Literaturhinweise
    Glossar
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 187
Erscheinungsdatum 13.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-011079-9
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 19,8/12,3/2 cm
Gewicht 264 g
Verkaufsrang 71771
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.