Meine Filiale

Nussschale

Roman

detebe Band 24415

Ian Mc Ewan

(38)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Nussschale

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Diogenes

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen
  • Nussschale

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    Diogenes

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

22,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

17,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine klassische Konstellation: der Vater, die Mutter und der Liebhaber. Und das Kind, vor dessen Augen sich das Drama entfaltet. Aber so, wie Ian McEwan sie erzählt, hat man diese elementare Geschichte noch nie gehört. Verblüffend, verstörend, fesselnd, philosophisch – eine literarische Tour de Force von einem der größten Erzähler englischer Sprache.

Ian McEwan, geboren 1948 in Aldershot (Hampshire), lebt bei London. 1998 erhielt er den Booker-Preis und 1999 den Shakespeare-Preis der Alfred-Toepfer-Stiftung. Seit seinem Welterfolg ›Abbitte‹ ist jeder seiner Romane ein Bestseller. Zuletzt kamen Verfilmungen von ›Am Strand‹ (mit Saoirse Ronan) und ›Kindeswohl‹ (mit Emma Thompson) in die Kinos. Ian McEwan ist Mitglied der Royal Society of Literature, der Royal Society of Arts und der American Academy of Arts and Sciences.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 26.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-06982-2
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18,8/12,2/2,2 cm
Gewicht 317 g
Originaltitel Nutshell
Auflage 2
Übersetzer Bernhard Robben

Weitere Bände von detebe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Ein humorvoller McEwan!

Sarah Strehle, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

Die etwas andere Hamlet-Adaption. Humorvoll und charmant lässt McEwan einen eher ungewöhnlichen Protagonisten zu Wort kommen: ein ungeborenes Kind. Die nicht alltägliche Erzählperspektive gepaart mit einer facettenreichen Wortwahl und einem altersweisen Humor machen dieses Buch zu einem wahren Lesevergnügen.

Shakespeare in a Nutshell

S. Lamberty, Thalia-Buchhandlung Köln

Mutter, Vater, Sohn, dazu ein Onkel als Liebhaber und ein geplanter Mord. Das kommt einem vertraut vor? Hamlet lässt grüßen, und doch ist diese Geschichte so ungewöhnlich und frisch erzählt, dass man nicht aufhören kann zu lesen. Die ausgefallene Perspektive und die wunderbare Sprache McEwans machen dieses Buch zu einem ganz besonderen Leseerlebnis!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
38 Bewertungen
Übersicht
26
9
3
0
0

Wahnsinn
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 26.08.2018

will nicht zu viel der Handlung hier beschreiben (Spoilergefahr!) - kann nur so viel sagen: das muss man gelesen haben! dieses buch ist ein unikat, keine frage

Kuck mal, wer da spricht
von einer Kundin/einem Kunden am 29.04.2018

Mit "Nussschale" hat der britische Schriftsteller Ian McEwan einen Roman geschrieben, der sich mit keinem Buch, das ich bisher gelesen habe, vergleichen lässt. Die Handlung selbst ist nicht übermäßig originell und wird vor allem Fans von Kriminalgeschichten bekannt sein. Was "Nussschale" von anderen Romanen abhebt, sind die auß... Mit "Nussschale" hat der britische Schriftsteller Ian McEwan einen Roman geschrieben, der sich mit keinem Buch, das ich bisher gelesen habe, vergleichen lässt. Die Handlung selbst ist nicht übermäßig originell und wird vor allem Fans von Kriminalgeschichten bekannt sein. Was "Nussschale" von anderen Romanen abhebt, sind die außergewöhnliche Erzählperspektive und schöne Sprache. Geschildert wird die Handlung nämlich von einem ungeborenen Kind, das nicht nur auf extrem eloquente und intelligente Art und Weise Sachverhalte beschreibt, sondern zudem auch einen Hang zum Philosophieren hat. "Nussschale" ist wahrlich ein außergewöhnlicher Roman, der im Gedächtnis bleibt. Toll!

von einer Kundin/einem Kunden aus Koblenz am 03.07.2017
Bewertet: anderes Format

Shakespeare neu erzählt, eloquent, laut und voller Leidenschaft.


  • Artikelbild-0