Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Licht aus dem Osten

Eine neue Geschichte der Welt

(9)
«‹Eine neue Geschichte der Welt› – dieses Buch verdient den Titel voll und ganz.»
Peter Frankopan lehrt uns, die Geschichte neu zu sehen – indem er nicht Europa, sondern den Nahen und Mittleren Osten zum Ausgangspunkt macht. Hier entstanden die ersten Hochkulturen und alle drei monotheistischen Weltreligionen; ein Reichtum an Gütern, Kultur und Wissen, der das Alte Europa seit jeher sehnsüchtig nach Osten blicken ließ. Frankopan erzählt von Alexander dem Großen, der Babylon zur Hauptstadt seines neuen Weltreichs machen wollte; von Seide, Porzellan und Techniken wie der Papierherstellung, die über die Handelswege der Region Verbreitung fanden; vom Sklavenhandel mit der islamischen Welt, der Venedig im Mittelalter zum Aufstieg verhalf; von islamischen Gelehrten, die das antike Kulturerbe pflegten, lange bevor Europa die Renaissance erlebte; von der Erschließung der Rohstoffe im 19. Jahrhundert bis hin zum Nahostkonflikt. Schließlich erklärt Frankopan, warum sich die Weltpolitik noch heute in Staaten wie Syrien, Afghanistan und Irak entscheidet.
Peter Frankopan schlägt einen weiten Bogen, und das nicht nur zeitlich: Er rückt zwei Welten zusammen, Orient und Okzident, die historisch viel enger miteinander verbunden sind, als wir glauben. Ein so fundiertes wie packend erzähltes Geschichtswerk, das wahrhaft die Augen öffnet.
Rezension
Wer die Welt verstehen will, der muss Frankopan lesen.
Portrait
Peter Frankopan

Peter Frankopan, geboren 1971, zählt zu den profiliertesten Historikern Großbritanniens. Er ist Leiter des Zentrums für Byzantinische Studien an der Universität Oxford und lehrte als Gastdozent unter anderem an den Universitäten Cambridge, Harvard, Yale und Princeton. Als Experte für die Geschichte des Nahen und Mittleren Ostens äußert sich Frankopan regelmäßig in der nationalen und internationalen Presse. Sein letztes Buch «Licht aus dem Osten. Eine neue Geschichte der Welt» stand lange auf der «Spiegel»-Bestsellerliste.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 944 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783644122819
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 10109 KB
Übersetzer Michael Bayer, Norbert Juraschitz
Verkaufsrang 5.825
eBook
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Licht aus dem Osten

Licht aus dem Osten

von Peter Frankopan
eBook
17,99
+
=
Höllensturz

Höllensturz

von Ian Kershaw
(7)
eBook
16,99
+
=

für

34,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Wie würde die Geschichte sich darbieten, wenn sie aus östlicher Sicht erzählt würde? Ein interessanter und spannender Ansatz! Wie würde die Geschichte sich darbieten, wenn sie aus östlicher Sicht erzählt würde? Ein interessanter und spannender Ansatz!

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Geschichte durch eine andere Sichtweise entdecken. Interessanter Ansatz - dadurch ergeben sich neue Blickwinkel. Sehr Informativ. Geschichte durch eine andere Sichtweise entdecken. Interessanter Ansatz - dadurch ergeben sich neue Blickwinkel. Sehr Informativ.

Rafael Ulbrich, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Heilsamer und packender Perspektivenwechsel. Hier ist mal nicht Europa der Nabel der Welt, sondern der Nahe und Mittlere Osten.
Geschichte zum Eintauchen, absolut lesenswert!
Heilsamer und packender Perspektivenwechsel. Hier ist mal nicht Europa der Nabel der Welt, sondern der Nahe und Mittlere Osten.
Geschichte zum Eintauchen, absolut lesenswert!

Andreas Koch, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Viele Entwicklungen Europas haben ihren Ursprung im Osten. Die Verknüpfungspunkte zwischen Orient und Okzident sind also gegeben. Beispiele sind Alexander der Große und Babylon. Viele Entwicklungen Europas haben ihren Ursprung im Osten. Die Verknüpfungspunkte zwischen Orient und Okzident sind also gegeben. Beispiele sind Alexander der Große und Babylon.

„Endlich ein Sachbuch, das eine andere Sicht auf unsere gängige Geschichtsschreibung wirft.“

Sabine Sälzler, Thalia-Buchhandlung Hanau

Diesmal liegt der Schwerpunkt auf den Errungenschaften des Nahen und Mittleren Ostens. Informativ, historisch gut belegt und dabei flüssig zu lesen. Für alle Liebhaber gut geschriebener Geschichtsbücher. Diesmal liegt der Schwerpunkt auf den Errungenschaften des Nahen und Mittleren Ostens. Informativ, historisch gut belegt und dabei flüssig zu lesen. Für alle Liebhaber gut geschriebener Geschichtsbücher.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Der Westen und Europa waren nicht der Nabel der Welt. Anders als wir es im Geschichtsunterricht gelernt haben, zeigt dieses Meisterwerk, wie sehr Europa und Asien verbunden sind. Der Westen und Europa waren nicht der Nabel der Welt. Anders als wir es im Geschichtsunterricht gelernt haben, zeigt dieses Meisterwerk, wie sehr Europa und Asien verbunden sind.

„Licht aus dem Osten“

Matthias Preuschoff, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Spannender Blick auf eine zu Unrecht von der Weltgeschichte lange vergessene Region! Peter Frankopan unterstreicht die Bedeutung der Seidenstraße und der daran grenzenden Länder für die Welt anhand ausgewählter Beispiele aus mehreren Jahrtausenden Menschheitsgeschichte. Lesen sie über römische Aristokraten, die sich schon vor 2000 Jahren über die Dekadenz, die der Seidenhandel aus dem Osten nach Rom brachte beschwerten, oder stöbern sie in der europäischen Kolonialgeschichte Asiens. Für geschichtsaffine Leser ist von allem etwas dabei! Spannender Blick auf eine zu Unrecht von der Weltgeschichte lange vergessene Region! Peter Frankopan unterstreicht die Bedeutung der Seidenstraße und der daran grenzenden Länder für die Welt anhand ausgewählter Beispiele aus mehreren Jahrtausenden Menschheitsgeschichte. Lesen sie über römische Aristokraten, die sich schon vor 2000 Jahren über die Dekadenz, die der Seidenhandel aus dem Osten nach Rom brachte beschwerten, oder stöbern sie in der europäischen Kolonialgeschichte Asiens. Für geschichtsaffine Leser ist von allem etwas dabei!

„Orient und Okzident...“

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Das Buch ist eine Kulturgeschichte der frühen Welt, ausgehend vom Nahen und Mittleren Osten und den dortigen, ersten Hochkulturen.bis in die Neuzeit (und den aktuellen Problemen) Ein anderer Ansatz, als die Mittelmeerregion mit den antiken Hochkulturen zu nehmen und so kann der Autor die Verflechtungen zwischen Europa und dem Orient seit Tausenden von Jahren darstellen. Anschaulich und unterhaltsam erzählt, man wird hineingezogen in die frühen Beziehungen zwischen den verschiedenen Kulturen durch z.B den Seidenhandel oder auch Sklavenhandel, aber auch den Austausch von Wissen. Der Autor erklärt durch seinen neuen Ansatz auch, wie viele heutige Probleme mit der Vergangenheit zusammenhängen. Sehr empfehlenswert! Das Buch ist eine Kulturgeschichte der frühen Welt, ausgehend vom Nahen und Mittleren Osten und den dortigen, ersten Hochkulturen.bis in die Neuzeit (und den aktuellen Problemen) Ein anderer Ansatz, als die Mittelmeerregion mit den antiken Hochkulturen zu nehmen und so kann der Autor die Verflechtungen zwischen Europa und dem Orient seit Tausenden von Jahren darstellen. Anschaulich und unterhaltsam erzählt, man wird hineingezogen in die frühen Beziehungen zwischen den verschiedenen Kulturen durch z.B den Seidenhandel oder auch Sklavenhandel, aber auch den Austausch von Wissen. Der Autor erklärt durch seinen neuen Ansatz auch, wie viele heutige Probleme mit der Vergangenheit zusammenhängen. Sehr empfehlenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

Aufklärend,informativ und historisch belegt
von einer Kundin/einem Kunden am 07.03.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In diesem Buch wird viel über die Entstehung der größten Reiche der Welt gesprochen, die früher hauptsächlich im Osten der Welt (naher und fernen ) anzufinden waren. Prächtige, gut organisierte und mächtige Städte/Staaten die durch den Lauf der Zeit in Vergessenheit geraten sind, werden in diesem Buch sehr gut... In diesem Buch wird viel über die Entstehung der größten Reiche der Welt gesprochen, die früher hauptsächlich im Osten der Welt (naher und fernen ) anzufinden waren. Prächtige, gut organisierte und mächtige Städte/Staaten die durch den Lauf der Zeit in Vergessenheit geraten sind, werden in diesem Buch sehr gut beschrieben. Ebenso die Länder der heutigen europäischen Großmächte aber auch auf die Entstehung von Amerika wird zwar kürzer aber gut erklärt. Aber dieses Buch legt sein Augenmerk hauptsächlich und gut detailliert auf die Geschichte des nahen und fernen Ostens. Länder wie der Irak, Syrien und viele Andere waren früher im Zentrum der Welt, was vielen Leuten heutzutage gar nicht bewusst ist. Dieses Buch führt die Menschen über die Grenzen was Geschichte (z.B. Schulunterricht) angeht sehr weit hinaus.. und deckt viele Dinge auf die mittlerweile in Vergessenheit geraten sind. Von daher echt super! 5 Sterne.