Sea Detective: Ein Grab in den Wellen

Kriminalroman. Deutsche Erstausgabe

Sea Detective 1

(10)

Cal McGill ist Meeresbiologe. Seine Spezialität: per Computer die Route von Gegenständen im Wasser zu verfolgen, um Umweltsünder zur Strecke zu bringen. Doch bei seinem Einsatz für die Natur überschreitet der Sea Detective bisweilen legale Grenzen: Als er in den Gärten hochrangiger Politiker Weißen Silberwurz pflanzt, um auf den Klimawandel hinzuweisen, nimmt man ihn fest. Detective Helen Jamieson von der Polizei Edinburgh kommt der sympathische junge Mann gerade recht. Denn vor der Küste wurden kurz zuvor zwei abgetrennte Füße entdeckt. Bei ihren Recherchen stoßen Cal und Helen auf ein Netz aus Korruption, Ausbeutung und Menschenhandel. Und auf ein indisches Mädchen, das sie vielleicht noch retten können.

Portrait
Mark Douglas-Home ist Autor und Journalist. Bevor er mit dem Schreiben von Kriminalromanen begann, war er jahrelang Herausgeber der wichtigsten schottischen Tageszeitung «The Herald» und Herausgeber der «Sunday Times Scotland». Der «Sea Detective» ist sein Debütroman und der Auftakt einer Reihe. Douglas-Home ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Edinburgh.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 20.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27246-2
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,4/3 cm
Gewicht 340 g
Originaltitel The Sea Detective
Auflage 3
Übersetzer Stefan Lux
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Sea Detective: Ein Grab in den Wellen

Sea Detective: Ein Grab in den Wellen

von Mark Douglas-Home
(10)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Sea Detective: Der Sog der Tiefe

Sea Detective: Der Sog der Tiefe

von Mark Douglas-Home
(7)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Sea Detective

  • Band 1

    45303699
    Sea Detective: Ein Grab in den Wellen
    von Mark Douglas-Home
    (10)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    64190182
    Sea Detective: Der Sog der Tiefe
    von Mark Douglas-Home
    (7)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein etwas anderer Krimi..“

Judith Wolf, Thalia-Buchhandlung Münster

Keine klassischen Ermittler oder andere Klischees, die in diesem Krimi zu sehr in den Fokus gerichtet werden. Gerade deswegen und wegen der wirklich spannenden Geschichte hat mir der Krimi so gut gefallen. Aus mehreren Sichten geschrieben mit einer Story, der man trotzdem super folgen kann..!!
Ich bin gespannt wie der zweite Teil ist...!
Keine klassischen Ermittler oder andere Klischees, die in diesem Krimi zu sehr in den Fokus gerichtet werden. Gerade deswegen und wegen der wirklich spannenden Geschichte hat mir der Krimi so gut gefallen. Aus mehreren Sichten geschrieben mit einer Story, der man trotzdem super folgen kann..!!
Ich bin gespannt wie der zweite Teil ist...!

„Mal was anderes…“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

...ist dieser Kriminalroman aus Schottland. Es geht um Themen wie Umwelt, Meeresforschung, Menschenhandel, Familie und schottische Geschichte. Sehr spannend, jedoch ruhig erzählt. Der Krimi macht Lust auf die bereits erhältliche Fortsetzung! ...ist dieser Kriminalroman aus Schottland. Es geht um Themen wie Umwelt, Meeresforschung, Menschenhandel, Familie und schottische Geschichte. Sehr spannend, jedoch ruhig erzählt. Der Krimi macht Lust auf die bereits erhältliche Fortsetzung!

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Sehr spannender Krimi mit einem Ermittler der etwas anderen Art... spielt in Schottland ...freut mich zu hören, dass es einen Teil 2 schon davon gibt, schon der Prolog verstört! Sehr spannender Krimi mit einem Ermittler der etwas anderen Art... spielt in Schottland ...freut mich zu hören, dass es einen Teil 2 schon davon gibt, schon der Prolog verstört!

Annett Ziegler, Thalia-Buchhandlung Münster (Poertgen-Herder)

Der schottische Meeresbiologe Cal McGill hat das Zeug, der neue Lieblingsermittler vieler Krimifans zu werden! Spannende Unterhaltung mit Humor! Der schottische Meeresbiologe Cal McGill hat das Zeug, der neue Lieblingsermittler vieler Krimifans zu werden! Spannende Unterhaltung mit Humor!

Pia Buchhorn, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Mal ein etwas anderer Krimi,ich konnte ihn nicht weglegen und freue mich schon auf das nächste Buch! Absolut lesenswert! Mal ein etwas anderer Krimi,ich konnte ihn nicht weglegen und freue mich schon auf das nächste Buch! Absolut lesenswert!

„ein sturer Umweltaktivist und ein mutiges Mädchen“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Cal McGill ist Schotte, eigenbrödlerischer Student der Meeresbiologie und spezialisiert auf
die Verfolgung von Meeresströmungen bzw. das „Strandgut“,das sie mit sich führen.
Als er als „Ökoterrorist“verhaftet wird
,fällt er einer jungen Ermittlerin der Edinburgher Polizei auf, die schon länger ein Hühnchen mit ihrem intoleranten Chef zu rupfen hat.Denn nun sind innerhalb kürzerer Zeit diverse abgetrennte Leichenteile an schottische Küsten gespült worden und während ihr Boss sich ,nach unten tretend, versucht nach oben wegzubewerben, hat DC Jamieson („die fette Kuh“)
die Chuzpe, heimlich mit McGill zusammenzuarbeiten.Dabei hat dieser eigentlich gerade genug mit Nachforschungen auf einer kleinen Insel und der damit verknüpften Geschichte seines verschollenen Großvaters zu tun.
Douglas-Homes „Held“ ist ein schwer zu packender Typ, der sich selbst genügt und persönlichen Bindungen ausweicht - sein Leben am Computer und die Suche an einsamen Stränden ist genau sein Ding .Als er aber ein tapferes indisches Mädchen kennenlernt,das ihn bittet, das Schicksal einer ertrunkenen indischen Freundin und Leidensgenossin aufzuklären, versucht er ihr (mit seinen Erkenntnissen) zu helfen.
„Das Grab in den Wellen“ ist ein doppeldeutiger Titel,der die beiden verschiedenen Stränge der Geschichte passend charakterisiert. Den „Sea Detective“ selber muss man nicht mögen, letztlich macht er sein Ding, egal, was die Umwelt von ihm hält und wird deshalb sicherlich erneut Probleme bekommen :-)
Ein interessanter Serienbeginn mit Familiengeheimnis,Polizeipolitik ,Sex-Sklaverei und Schottland in all seinen Facetten, der ruhig beginnt und spannend endet – schaun mer mal, wie`s demnächst weiter geht….
Cal McGill ist Schotte, eigenbrödlerischer Student der Meeresbiologie und spezialisiert auf
die Verfolgung von Meeresströmungen bzw. das „Strandgut“,das sie mit sich führen.
Als er als „Ökoterrorist“verhaftet wird
,fällt er einer jungen Ermittlerin der Edinburgher Polizei auf, die schon länger ein Hühnchen mit ihrem intoleranten Chef zu rupfen hat.Denn nun sind innerhalb kürzerer Zeit diverse abgetrennte Leichenteile an schottische Küsten gespült worden und während ihr Boss sich ,nach unten tretend, versucht nach oben wegzubewerben, hat DC Jamieson („die fette Kuh“)
die Chuzpe, heimlich mit McGill zusammenzuarbeiten.Dabei hat dieser eigentlich gerade genug mit Nachforschungen auf einer kleinen Insel und der damit verknüpften Geschichte seines verschollenen Großvaters zu tun.
Douglas-Homes „Held“ ist ein schwer zu packender Typ, der sich selbst genügt und persönlichen Bindungen ausweicht - sein Leben am Computer und die Suche an einsamen Stränden ist genau sein Ding .Als er aber ein tapferes indisches Mädchen kennenlernt,das ihn bittet, das Schicksal einer ertrunkenen indischen Freundin und Leidensgenossin aufzuklären, versucht er ihr (mit seinen Erkenntnissen) zu helfen.
„Das Grab in den Wellen“ ist ein doppeldeutiger Titel,der die beiden verschiedenen Stränge der Geschichte passend charakterisiert. Den „Sea Detective“ selber muss man nicht mögen, letztlich macht er sein Ding, egal, was die Umwelt von ihm hält und wird deshalb sicherlich erneut Probleme bekommen :-)
Ein interessanter Serienbeginn mit Familiengeheimnis,Polizeipolitik ,Sex-Sklaverei und Schottland in all seinen Facetten, der ruhig beginnt und spannend endet – schaun mer mal, wie`s demnächst weiter geht….

Eva-Maria Brinks, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

Mehrere spannende Erzählstränge und ein eigensinniger und ungewöhnlicher Held machen den Reiz dieses fesselnden Krimis aus. Erfrischend anders! Mehrere spannende Erzählstränge und ein eigensinniger und ungewöhnlicher Held machen den Reiz dieses fesselnden Krimis aus. Erfrischend anders!

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Cal Mcgill ist Spezialist für Meeresströme und Umweltaktivist. Vielfältiger, hochaktueller Krimi. Ein sympathischer Ermittler und Schottland als Ort der Handlung. Bitte mehr davon. Cal Mcgill ist Spezialist für Meeresströme und Umweltaktivist. Vielfältiger, hochaktueller Krimi. Ein sympathischer Ermittler und Schottland als Ort der Handlung. Bitte mehr davon.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
6
4
0
0
0

Mein Leseeindruck
von Diana Jacoby aus Bretten am 29.04.2017

Das etwas farblos gehaltene Cover hätte mich, ohne den Titel, wohl kaum angesprochen. Die Farben sind mir etwas zu blass und zu nichtssagend. Ich hoffe nicht, dass es sich im Inhalt widerspiegelt. Der Titel jedoch macht mich neugierig. Sehr neugierig sogar. Da der erste Satz (laut Forschung) über Gefallen oder... Das etwas farblos gehaltene Cover hätte mich, ohne den Titel, wohl kaum angesprochen. Die Farben sind mir etwas zu blass und zu nichtssagend. Ich hoffe nicht, dass es sich im Inhalt widerspiegelt. Der Titel jedoch macht mich neugierig. Sehr neugierig sogar. Da der erste Satz (laut Forschung) über Gefallen oder Missfallen entscheidet, möchte ich ihn hier verwenden: Der kalte Wind ließ das Mädchen zittern. Kommen wir nun zum Inhalt: Der Prolog lässt einem das Blut in den Andern gefrieren. Furchtbar! Entsetzlich! Grausam! All diese Worte gingen mir durch den Kopf, als ich von den beiden Mädchen gelesen hatte. Verkauft für 60.000 Rupien um dann, nachdem sie ihren Dienst erwiesen haben und gefügig waren, auf dem Meer ausgesetzt zu werden. Puh, ein ziemlich heftiger Einstieg in diesen Krimi. Schon kurz danach lernt der Leser Cal kennen. Er ermittelt Strand- und Treibgut. Hier habe ich echt gestaunt. So etwas gibt es? Klingt sehr spannend. So spannend geht es auch weiter. Denn schon bald wird ein Fuß am Strand gefunden und Cal beginnt seine Ermittlungen. Aber nicht nur er ermittelt, sondern auch die Polizei ... wegen ihm, und seinen nächtlichen Pflanzen-Eingrab-Einbrüchen. Sehr interessant beschreibt der Autor das Sammeln von Treibgut und seine Auswertungen. Gut, man darf beim Lesen nicht zimperlich sein, da manchmal Details erwähnt werden, die doch etwas ... hm... sagen wir mal prikär sind. Aber dennoch klingen sie einleuchtend und machen Lust, selbst mal am Strand die Augen offen zu halten. Denn wie oft hat man schon einen einzelnen Schuh gefunden, der angespülte wurde. Hatte dann nicht jeder gedacht: Ach, der ist bestimmt mal von einem Boot gefallen. Aber ist er das wirklich??? Oder steckt evtl. eine ganz andere Geschichte dahinter. Den Gedanken sind hier wohl keine Grenzen gesetzt. Auch die Sache mit den nächtlichen Einbrüchen, um auf eine Pflanze bzw. auf die Umwelt aufmerksam zu machen, ist eine grandiose Idee, die Umweltaktivisten bestimmt begeistern wird. Dazwischen folgen immer wieder Kapitel mit Basanti und ihrer Flucht aus der Prostitution, die einem beim Lesen den Atem stocken lassen. Fazit: Ein Krimi der sofort Lust auf die Fortsetzung macht. Interessante Story und ein interessanter Protagonist.

sehr spannende Leselektüre
von einer Kundin/einem Kunden am 27.01.2017

Cal McGill ist Meeresbiologe. Sein Spezialgebiet ist die Erforschung der Meeresströmungen. Die Ignoranz der Regierenden gegenüber dem Klimawandel lässt ihn, zu mitunter nicht ganz einwandfreien Mitteln greifen. Um die Machthaber auf die ins Haus stehenden Katastrophen aufmerksam zu machen, pflanzt er ihnen Silberwurz in ihre gepflegten Gärten. Eine arktische... Cal McGill ist Meeresbiologe. Sein Spezialgebiet ist die Erforschung der Meeresströmungen. Die Ignoranz der Regierenden gegenüber dem Klimawandel lässt ihn, zu mitunter nicht ganz einwandfreien Mitteln greifen. Um die Machthaber auf die ins Haus stehenden Katastrophen aufmerksam zu machen, pflanzt er ihnen Silberwurz in ihre gepflegten Gärten. Eine arktische Pflanzenart, die es vor dem Klimawandel in unseren Breiten nicht gegeben hat. Es ist eine anmutig blühende, kleine Pflanze die sich, durch nichts, aber schon durch gar nichts mehr aus unserer Gegend vertreiben lässt. Zu weit ist der Klimawandel schon fortgeschritten. Als McGill festgenommen wird, entdeckt die Polizei auf seinem Computer Bilder von Turnschuhen und genaue Positionsangaben. Vor Schottlands Küste hat man abgehackte Füsse aus dem Meer gefischt. Keiner dieser mysteriösen Fälle wurde je gelöst. "Eine ganz heiße Spur " meint Detective Inspector David Ryan selbstgefällig zu seiner Kollegin Detective Helen Jamieson. "Ein Grab in den Wellen" von Mark Douglas-Home ist sehr spannende Leselektüre