Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

«Ich habe das Internet gelöscht!»

Aus dem Alltag eines IT-Dienstleisters

(8)
«Was haben Sie gemacht?»
«Nix!»
Diese Antwort kommt immer als Erstes. Häufig so schnell, da habe ich das Wort «gemacht» noch gar nicht ausgesprochen. Die Kunden klingen dann wieder wie Schüler, die vom Lehrer beim Rauchen erwischt wurden und so tun, als wäre nichts gewesen, während ihnen die Wölkchen aus Nase und Ohren puffen.
Wenn der Familienrechner den Geist aufgibt, beim Autohändler der Internetzugang nicht mehr funktioniert oder sich ältere Damen plötzlich ins Abenteuer Photoshop stürzen und dabei so munter wie schamfrei pikante Bilder öffnen, ist Computer-Experte Philipp Spielbusch zur Stelle. Dabei erlebt er Erstaunliches: Denn zu seinem Job gehört nicht nur die therapeutische Begleitung eines Verschwörungstheoretikers, der panische Angst vor dem großen Lauschangriff hat, sondern auch betreutes Klicken für cholerische Kunden, wenn sich am Rechner mal wieder – ganz ohne eigenes Zutun! – alles komplett verstellt hat.
Ein schelmischer Blick auf die komplizierte Beziehung zwischen Mensch und Technik.
Portrait
Philipp Spielbusch

Philipp Spielbusch, duldsamster IT-Berater der westfälischen Provinz. Kunden- und dialogfreundlich. Die Werkstatt wird mit dem wortkargen Wulf geteilt. Die Firma PSC Drensteinfurt richtet die Netzwerke mittelständischer Firmen und Familien ein, betätigt sich als Notarzt für jedes Problem und arbeitet nebenher im Bereich der Haussicherheit und moderner Überwachungssysteme. Philipp Spielbusch beherrscht 8 Programmiersprachen, 25 Betriebssysteme und rund 350 Stammkunden. Die Kinder hat er weniger gut im Griff. Er lebt mit seiner Frau und den „zwei Kurzen“ Finn und Jule in Drensteinfurt bei Hamm.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783644571716
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 907 KB
Verkaufsrang 32.191
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

«Ich habe das Internet gelöscht!»

«Ich habe das Internet gelöscht!»

von Philipp Spielbusch
(8)
eBook
9,99
+
=
Ein letzter Brief von dir

Ein letzter Brief von dir

von Juliet Ashton
(21)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Veronika Pesch, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Aus dem Alltag zweier IT-Dienstleister...
Sehr lustig und durchaus realistisch was die beiden da so erleben.
Aus dem Alltag zweier IT-Dienstleister...
Sehr lustig und durchaus realistisch was die beiden da so erleben.

Friederike Barf, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Der Job eines IT-Beraters aus nächster Nähe. Von Irren Kunden und Saukomischen Fällen, teilweise auch mit wertvollen Ratschlägen. Der User dieses Buches ertappt sich auch selbst. Der Job eines IT-Beraters aus nächster Nähe. Von Irren Kunden und Saukomischen Fällen, teilweise auch mit wertvollen Ratschlägen. Der User dieses Buches ertappt sich auch selbst.

„Ich habe das Internet gelöscht “

K. Meyer, Thalia-Buchhandlung Halle

Ich habe das Internet gelöscht erzählt von dem alltäglichen Wahnsinn und den Problemen der Kunden mit einer Mischung aus Wut, Verzweiflung, Glück eines IT Dienstleister. Sehr lustig Ich habe das Internet gelöscht erzählt von dem alltäglichen Wahnsinn und den Problemen der Kunden mit einer Mischung aus Wut, Verzweiflung, Glück eines IT Dienstleister. Sehr lustig

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
2
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Düren am 26.07.2017
Bewertet: anderes Format

Auch für nicht-Informatiker die perfekte Lektüre. Eine gelungene Mischung zwischen skurrilen Kunden, herrlich überspitzt und ein paar sinnvollen Ratschlägen.

Nie wieder Computer, oder jetzt vielleicht doch ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 20.03.2017

Eine sehr schöne Form von etwas zu erzählen, wovon auch ich keine Ahnung habe. Kurzweilig, amüsant, als ob ich vor dem Spiegel stehen würde. Von den praktischen nicht immer ernstgemeinten Tipps (oder waren die immer ernst gemeint?), hätte ich gerne mehr gehabt. Allerdings wäre es dann wahrscheinlich keine so... Eine sehr schöne Form von etwas zu erzählen, wovon auch ich keine Ahnung habe. Kurzweilig, amüsant, als ob ich vor dem Spiegel stehen würde. Von den praktischen nicht immer ernstgemeinten Tipps (oder waren die immer ernst gemeint?), hätte ich gerne mehr gehabt. Allerdings wäre es dann wahrscheinlich keine so gelungene Erzählung aus dem Berufsalltag eines Computermenschen, sondern ein Computerfachbuch und das hätte ich dann wieder nicht verstanden. Nein unbedingt lesenswert, wenn man auf andere Gedanken kommen möchte. Und nie wieder antworte ich, auf "Was hast du gemacht?" Nix !!!

Hatte mir mehr davon versprochen
von einer Kundin/einem Kunden aus Buchholz am 19.03.2017
Bewertet: Taschenbuch

Das erste Drittel des Buches liest sich ganz amüsant, danach beginnt es aber kontinuierlich zu schwächeln und geht immer mehr in Langeweile über. Schade, man hätte bestimmt mehr aus dem Thema machen können.