Warenkorb

Imago

Wanja liebt sie - diese Minuten vor Mitternacht, kurz bevor auf ihrem Radiowecker alle vier Ziffern auf einmal wegkippen und eine ganz neue Zeit erscheint. Doch heute um Mitternacht verändert sich nicht nur das Datum für Wanja. Sie bekommt eine geheimnisvolle Einladung zu der Ausstellung Vaterbilder. Und damit einen Schlüssel, der die Tür zu einer anderen Welt öffnet: in das Land Imago.
Portrait
Isabel Abedi, geb. 1967 in München, ist in Düsseldorf aufgewachsen. Nach ihrem Abitur verbrachte sie ein Jahr in Los Angeles als Aupairmädchen und Praktikantin in einer Filmproduktion und liess sich anschliessend in Hamburg zur Werbetexterin ausbilden. In diesem Beruf hat sie dreizehn Jahre lang gearbeitet. Abends am eigenen Schreibtisch schrieb sie Geschichten für Kinder und träumte davon, eines Tages davon leben zu können. Dieser Traum hat sich erfüllt. Inzwischen ist Isabel Abedi Kinderbuchautorin aus Leidenschaft. Isabel Abedi lebt heute mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Hamburg.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 408
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 28.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-50890-0
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 20,5/13,4/3,8 cm
Gewicht 428 g
Verkaufsrang 31112
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

tolles Erstlingswerk auf Cd!

Janina Müller-Platz, Thalia-Buchhandlung Köln

Imago von Isabel Abedi hat mich von Anfang an genauso gefangen genommen wie die anderen Titel (Whisper,Isola und Lucian) auch. Einmal angefangen kann man nicht mehr aufhören bevor man die letzte Seite gelesen, in diesem Fall das letzte Wort gehört hat. Magisch, spannend und emotional.Ab 12 Jahren!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Wunderschön und tiefgehend
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüdenscheid am 02.12.2016

Imago erzählt eine berührende Geschichte über die fantastische Reise eines Mädchens zu sich selbst - eine Geschichte, die einen so schnell nicht mehr loslässt. Isabel Abedi begeistert auch in diesem Buch mit einem durchgehenden Spannungsbogen, einer unfassbaren Tiefe und besonders liebenswerten und ausdrucksstarken Charakteren... Imago erzählt eine berührende Geschichte über die fantastische Reise eines Mädchens zu sich selbst - eine Geschichte, die einen so schnell nicht mehr loslässt. Isabel Abedi begeistert auch in diesem Buch mit einem durchgehenden Spannungsbogen, einer unfassbaren Tiefe und besonders liebenswerten und ausdrucksstarken Charakteren - 100%-ige Kaufempfehlung!

Gute Grundidee, die es leider überhaupt nicht geschafft, mich zu berühren
von Anna am 23.10.2016

Nachdem ich von anderen Bloggern immer öfters Liebesgeständnisse an Frau Abedis Jugendbücher zu lesen bekam, wollte ich mir natürlich eine eigene Meinung bilden und habe mich zu diesem Zweck für "Imago" entschieden. Nach dem "Beenden" des Romans, kann ich sagen, dass ich die Grundidee eigentlich immer noch richtig gut finde... Nachdem ich von anderen Bloggern immer öfters Liebesgeständnisse an Frau Abedis Jugendbücher zu lesen bekam, wollte ich mir natürlich eine eigene Meinung bilden und habe mich zu diesem Zweck für "Imago" entschieden. Nach dem "Beenden" des Romans, kann ich sagen, dass ich die Grundidee eigentlich immer noch richtig gut finde, es dieses Buch jedoch überhaupt nicht geschafft hat, mich zu berühren. Gelesen Der Schreibstil des Buches ist einfach und flüssig zu lesen, doch trotz Bemühungen, alles liebevoll mit vielen Adjektiven zu beschreiben, konnte mich die Welt von Imago nicht in ihren Bann ziehen. Es spielen eigentlich nur sehr wenige Szenen in Imago und wieso die Kids gerade dort in einem Zirkus landen und von Beginn an eine so enge Verbindung zu dem Artisten Taro haben, bleibt so gut wie unausgesprochen, weshalb man es als Leser nicht wirklich nachvollziehen kann. Wanjas Mutter ist toll, aber die Gespräche zwischen ihr und Wanja über ihren Vater fand ich langweilig bis nervig - Wanja selbst war mir auch zu wenig als eigener Charakter herausgearbeitet, ich konnte keinen Bezug zu ihr finden. Dennoch ist es beim Lesen aber auch nie wirklich langweilig, da die Autorin einen großen Fokus auf die persönlichen Gefühle, Bewältigung von inneren Ängsten und zwischenmenschlichen Beziehungen legt und diese sehr realistisch, einfühlsam und recht unterhaltsam darstellt. ✨ Fazit Gescheitert Trotz allen guten Willens konnte ich dem Buch nichts abgewinnen und musste es am Ende sogar abbrechen - fairer Weise muss ich aber sagen, dass es "handwerklich" gut geschrieben und somit einfach Geschmackssache ist.