Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Frühstück mit Elefanten

Als Rangerin in Afrika

(29)
Gesa Neitzel wagt sich von Berlin in den Busch. Ihr Ziel: die Ausbildung zur Safari-Rangerin in Afrika. Das bedeutet fast ein Jahr in einfachen Zeltlagern. Ohne Internet, ohne Badezimmer, ohne Türen — dafür aber mit Zebras, Erdferkeln und Skorpionen. Die Ausbildungsinhalte bestehen aus Fährtenlesen, Überlebenstraining, Schießübungen. Wie schlägt sich eine junge Frau in dieser fremden Welt? Kann sie sich auf ihre Instinkte verlassen? Funktionieren die eigentlich noch? Sie erzählt von atemberaubenden Begegnungen mit Elefanten und Löwen, vom Barfußlaufen durch die Savanne, von langen Nächten unterm Sternenhimmel — und von einem Leben, das endlich richtig beginnt.
Portrait
Gesa Neitzel, 29, ist eigentlich Fernsehredakteurin, bereist aber am liebsten mit Rucksack und Notizbuch die Welt. 2015 hat sie sich in Südafrika zur Rangerin ausbilden lassen. Wenn sie nicht gerade im Busch Elefanten beobachtet, schreibt sie auf wonderfulwild.com über ihre Abenteuer.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 361
Erscheinungsdatum 09.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86493-030-0
Verlag Ullstein extra
Maße (L/B/H) 20,5/13,7/3,5 cm
Gewicht 462 g
Abbildungen mit zahlreichen farbigen Fotostaf. sowie 2 farbigen Karten
Auflage 14. Auflage
Verkaufsrang 2.617
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Anne Pietsch, Thalia-Buchhandlung Coburg

Hinaus aus dem tristen Berliner Alltagstrott und hinein in die Wildnis Afrikas. Ein Buch voller Lebensmut und -Freude, welches dazu anhält, sich seine Träume zu verwirklichen. Hinaus aus dem tristen Berliner Alltagstrott und hinein in die Wildnis Afrikas. Ein Buch voller Lebensmut und -Freude, welches dazu anhält, sich seine Träume zu verwirklichen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Gesa Neitzel entführt uns in die afrikanische Wildnis. Ein tolles Buch und sehr unterhaltsam geschrieben für alle Leser die diese Art von Reise- und Abenteuererzählungen mögen. Gesa Neitzel entführt uns in die afrikanische Wildnis. Ein tolles Buch und sehr unterhaltsam geschrieben für alle Leser die diese Art von Reise- und Abenteuererzählungen mögen.

„Mein Neues Lieblingsbuch!“

Lena Zeitler, Thalia-Buchhandlung Hof

Dieses Buch ist absolut genial! Spannend, lustig, nachdenklich...
Gesa beschreibt ihre Erlebnisse so detailreich, das man als Leser das Gefühl hat bei ihrem Abenteuer live dabei gewesen zu sein.
Ich behaupte fast jeder der dieses Buch gelesen hat möchte anschließend nach Afrika :)
"Frühstück mit Elefanten" erzählt von dem Wunsch zu entschleunigen und der Natur wieder ein Stück näher zu sein, von großartigen Menschen, von faszinierenden Tierbegegnungen und dem "sich selbst finden".
Unbedingt lesen!!!
Dieses Buch ist absolut genial! Spannend, lustig, nachdenklich...
Gesa beschreibt ihre Erlebnisse so detailreich, das man als Leser das Gefühl hat bei ihrem Abenteuer live dabei gewesen zu sein.
Ich behaupte fast jeder der dieses Buch gelesen hat möchte anschließend nach Afrika :)
"Frühstück mit Elefanten" erzählt von dem Wunsch zu entschleunigen und der Natur wieder ein Stück näher zu sein, von großartigen Menschen, von faszinierenden Tierbegegnungen und dem "sich selbst finden".
Unbedingt lesen!!!

Nicole Simic, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Nicht nur für Afrika-Liebhaber, sondern auch für jeden, der seinem Leben eine Veränderung geben möchte. Wundervolles Buch und absoluter Lesetipp! Nicht nur für Afrika-Liebhaber, sondern auch für jeden, der seinem Leben eine Veränderung geben möchte. Wundervolles Buch und absoluter Lesetipp!

„Lebensfreude pur“

Esther Kolbe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ich denke viele kennen das Gefühl manchmal auf der Stelle zu stehen, nicht sicher zu sein, ob man gerade am richtigen Ort oder Arbeitsplatz ist. Zufriedenheit und Glück sind große Worte, die sicher nicht jeder mit seinem Alltag verbinden kann.
Gesa erzählt nun in diesem Buch von ihrem Fernweh und der Suche nach sich selbst. Sie berichtet davon, wie sie auf die anfangs ziemlich abwegige Idee kommt Rangerin in Afrika zu werden und was das für Folgen hat. Dieses wunderbare Buch verströmt Lebensfreude auf jeder einzelnen Seite, nicht etwa, weil alles glatt geht und ihre Zeit in Afrika ohne Hindernisse verläuft, sondern weil man spürt, wie viel Spaß dahinter steckt, wie viel Zufriedenheit und wie viel Glück. Eine Geschichte, die Mut macht aus der Komfortzone auszubrechen!
Wer nach der Lektüre richtig Lust hat Afrika selbst zu entdecken, kann sogar u.a. in Botswana mit Gesa auf Safari gehen, denn die Entscheidung Berlin hinter sich zu lassen und im afrikanischen Busch zu arbeiten hat die sympathische Autorin bis heute nicht bereut.
Ich denke viele kennen das Gefühl manchmal auf der Stelle zu stehen, nicht sicher zu sein, ob man gerade am richtigen Ort oder Arbeitsplatz ist. Zufriedenheit und Glück sind große Worte, die sicher nicht jeder mit seinem Alltag verbinden kann.
Gesa erzählt nun in diesem Buch von ihrem Fernweh und der Suche nach sich selbst. Sie berichtet davon, wie sie auf die anfangs ziemlich abwegige Idee kommt Rangerin in Afrika zu werden und was das für Folgen hat. Dieses wunderbare Buch verströmt Lebensfreude auf jeder einzelnen Seite, nicht etwa, weil alles glatt geht und ihre Zeit in Afrika ohne Hindernisse verläuft, sondern weil man spürt, wie viel Spaß dahinter steckt, wie viel Zufriedenheit und wie viel Glück. Eine Geschichte, die Mut macht aus der Komfortzone auszubrechen!
Wer nach der Lektüre richtig Lust hat Afrika selbst zu entdecken, kann sogar u.a. in Botswana mit Gesa auf Safari gehen, denn die Entscheidung Berlin hinter sich zu lassen und im afrikanischen Busch zu arbeiten hat die sympathische Autorin bis heute nicht bereut.

„Ein Neuanfang...“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

...soll es für Gesa Neitzel werden. In Afrika möchte sich die junge Frau zur Rangerin ausbilden lassen. Mitten hinein in die Wildnis geht es. Ihre anfänglichen Zweifel tauscht sie schnell gegen Begeisterung für Natur und Tiere.
Ein Gute-Laune-Buch, dass glücklich und Lust macht, loszuziehen und die Welt zu erkunden.
...soll es für Gesa Neitzel werden. In Afrika möchte sich die junge Frau zur Rangerin ausbilden lassen. Mitten hinein in die Wildnis geht es. Ihre anfänglichen Zweifel tauscht sie schnell gegen Begeisterung für Natur und Tiere.
Ein Gute-Laune-Buch, dass glücklich und Lust macht, loszuziehen und die Welt zu erkunden.

Mathias Kempowski, Thalia-Buchhandlung Schwerin

Viele träumen davon, ihr Leben hinter sich zu lassen. Neitzel hat es getan, in Afrika den Neustart gewagt. Eine inspirierende Antwort auf die Frage nach einem Sinn im Leben. Viele träumen davon, ihr Leben hinter sich zu lassen. Neitzel hat es getan, in Afrika den Neustart gewagt. Eine inspirierende Antwort auf die Frage nach einem Sinn im Leben.

„einfach nur hinreißend !“

Marie-Elaine Müllener, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Das Abendteuer der Journalistin Gesa Neitzel zieht uns in den Busch Südafrikas.
Von der Großstadt, einfach alles stehen und liegen gelassen nach Afrika gereist um Rangerin zu werden.
Die Geschichte von Gesa Neitzel ist einfach nur herrlich erfrischend und man fühlt sich beim Lesen schon selbst mit den Elefanten frühstücken.
Lesenswert !
Das Abendteuer der Journalistin Gesa Neitzel zieht uns in den Busch Südafrikas.
Von der Großstadt, einfach alles stehen und liegen gelassen nach Afrika gereist um Rangerin zu werden.
Die Geschichte von Gesa Neitzel ist einfach nur herrlich erfrischend und man fühlt sich beim Lesen schon selbst mit den Elefanten frühstücken.
Lesenswert !

B. Igler, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Gesa Neitzel wagt den Schritt vom hektischen Deutschland ins sonnige Südafrika.Sie läßt sich als Rangerin ausbilden.Ein sehr persönliches Safari-Tagebuch. Gesa Neitzel wagt den Schritt vom hektischen Deutschland ins sonnige Südafrika.Sie läßt sich als Rangerin ausbilden.Ein sehr persönliches Safari-Tagebuch.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Das Abenteuer einer Aussteigerin. Man kann richtig abtauchen in die Geschichte und sieht sich schon fast selbst beim "Frühstück mit Elefanten"! Sehr zu empfehlen! Das Abenteuer einer Aussteigerin. Man kann richtig abtauchen in die Geschichte und sieht sich schon fast selbst beim "Frühstück mit Elefanten"! Sehr zu empfehlen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine super Einstimmung für jeden Safariurlaub, und für alle die Fernweh haben. Mit viel Humor und auf eine sehr positive Art erzählt Gesa Neitzel von ihrem großen Abenteuer. Eine super Einstimmung für jeden Safariurlaub, und für alle die Fernweh haben. Mit viel Humor und auf eine sehr positive Art erzählt Gesa Neitzel von ihrem großen Abenteuer.

A. Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine Liebeserklärung an Afrika.
Von der ersten Seite an ist man emotional komplett dabei. Auch hat man das Gefühl, alles so zu erleben wie Gesa. Ein wunderbarer Bericht
Eine Liebeserklärung an Afrika.
Von der ersten Seite an ist man emotional komplett dabei. Auch hat man das Gefühl, alles so zu erleben wie Gesa. Ein wunderbarer Bericht

„Von Berlin nach Afrika“

Jasmin Stenger, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Die Journalistin Gesa Neitzel wagt sich vom Berliner Großstadtdschungel in den Busch Südafrikas und erzählt in diesem wunderbaren Buch über ihre Erlebnisse. Für alle, die die Tierwelt Afrikas lieben und unter akutem Fernweh leiden! Viel Spaß auf Safari! Die Journalistin Gesa Neitzel wagt sich vom Berliner Großstadtdschungel in den Busch Südafrikas und erzählt in diesem wunderbaren Buch über ihre Erlebnisse. Für alle, die die Tierwelt Afrikas lieben und unter akutem Fernweh leiden! Viel Spaß auf Safari!

Alexandra Krüger, Thalia-Buchhandlung Bremen

Von der ersten Seite an hatte ich das Gefühl, die Erfahrungen mit ihr gemeinsam zu machen.
Tolle Geschichte einer tollen Frau, die ihre Träume lebt.
Mein Fernweh ist geweckt!
Von der ersten Seite an hatte ich das Gefühl, die Erfahrungen mit ihr gemeinsam zu machen.
Tolle Geschichte einer tollen Frau, die ihre Träume lebt.
Mein Fernweh ist geweckt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
25
2
0
0
2

Nicht mehr als ein Tagebuch...
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 19.06.2018

Habe das Buch durch Zufall entdeckt und da mich sowohl Afrika als auch die Ausbildung zum Ranger sehr interessieren direkt gekauft. Leider gefällt mir der einfache Schreibstil überhaupt nicht. Auch wirkt die Autorin auf mich sehr naiv. Es erinnert mich eher an eine 18 jährige in der Selbstfindungsphase statt an... Habe das Buch durch Zufall entdeckt und da mich sowohl Afrika als auch die Ausbildung zum Ranger sehr interessieren direkt gekauft. Leider gefällt mir der einfache Schreibstil überhaupt nicht. Auch wirkt die Autorin auf mich sehr naiv. Es erinnert mich eher an eine 18 jährige in der Selbstfindungsphase statt an eine 30 jährige die eine Ausbildung zum Ranger macht. Das Buch hat auch ein paar nette Passagen aber viele der Infos sind ziemlich oberflächlich und Dinge die jeder der schon ein paar Mal auf Safari war ebenfalls kennt - auch ohne Ranger Ausbildung. Schade. Ich hätte mir ein mehr Infos und Details insbesondere zu der Ausbildung gewünscht - auch ein paar kritische Töne dazu. Aber stattdessen wird noch eine Liebesgeschichte eingeflochten.... Ein Tagebuch eines Teenagers - nicht mehr nicht weniger. Im Buch schreibt sie wie überflüssig ihr z.B. die Schminke vorkommt und dass sie es schade findet, dass Leute heutzutage alles fotografieren nur um hinterher darüber berichten zu können. Wenn man sich ihren Instagram Account anschaut sind dort zweifellos viele schöne Fotos - aber fast alle sind nochmals mit Photoshop gepimpt worden und daher total überzeichnet und nicht echt - ganz das Gegenteil von der "Echtheit" der Natur die sie laut Buch angeblich so faziniert. Schade, hätte aus meiner Sicht mehr draus werden können.

Echt langweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 09.06.2018

Ehrlich gesagt weiss ich gar nicht so richtig, wo ich anfangen soll. Eigentlich finde ich Bücher über Reisen, über Afrika, über Tiere und Pflanzen, über Wandlungen interessant und lesenswert. Dabei habe ich das Buch mehr zufällig in der Buchhandlung gefunden und mitgenommen, da ich das Thema, zudem als Biologe... Ehrlich gesagt weiss ich gar nicht so richtig, wo ich anfangen soll. Eigentlich finde ich Bücher über Reisen, über Afrika, über Tiere und Pflanzen, über Wandlungen interessant und lesenswert. Dabei habe ich das Buch mehr zufällig in der Buchhandlung gefunden und mitgenommen, da ich das Thema, zudem als Biologe und aktiv im Naturschutz tätig, durchaus interessant finde. Zudem schaut man ja auch gerne über den Tellerrand und interessiert sich dafür, wie andere Menschen ihren Interessen entdecken, verfolgen und ihre Träume wahr werden lassen - grundsätzlich also schon einmal gute Vorraussetzungen für dieses Buch. Doch leider kann ich diese in vielen Kommentaren sich wiederspiegelnde Begeisterung über diese seichte Urlaubslektüre überhaupt nicht teilen. Hier lebt eine zivilisationsgeplagte Europäerin ihre Träume aus, auf einer Projektionsfläche eines Afrikas, welches es so gar nicht ( mehr) gibt. Afrika findet im ganzen Buch eigentlich nicht statt ausser als Kulisse mit eindrucksvollen Landschaften, Tieren und sundownern im trockenen Flussbett, wo man seine Füsse im Sand begräbt und dem bärtigen Naturburschen schüchtern und schmachtend sein Händchen hält, während die Sonne untergeht und die Löwen ums Camp schleichen. Einheimische machen die Wäsche und kochen das Essen oder sind hervorragende Fährtensucher. Die Mitglieder der Lerngruppen sind alle super sympatisch und ganz tolle Menschen - andere Menschen finden nicht statt. Kritische Themen, über Afrika, Naturschutz, Konflikte, Reservatswesen, Landnutzung, Tourismus - Fehlanzeige, kein Wort - finden nicht statt. Wilderei und das Thema Elfenbeinschmuggel werden etwas überraschend auf einmal kurz angesprochen ( da ka die Elefanten schon im Titel stehen, kam die Autorin an dem Thema wohl nicht vorbei), die Infos stehen dann aber fast wie ein Fremdkörper im Buch. Man bekommt ansonsten den Eindruck, alles ist gut, das Leben ist so toll, Afrika ist so schön - man muss nur hinfahren und Ranger werden. Mich hat das Buch interessiert, dann amüsiert, dann fing es mich an zu langweilen, zum Schluss hat es mich geärgert. Zudem hat mich der etwas naive Schreibstil bzw. auch die dahinter stehende Lebenseinstellung gestört. Eigentlich habe mich hinterher gefragt, wieso ich daß überhaupt gelesen habe. Keine Leseempfehlung.

Danke fürs mitnehmen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Reinfeld am 16.02.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein so tolles Buch über entscheidende Wege um Leben. Ich wurde bildlich mit auf die Reise genommen und der nächste Urlaub kommt bestimmt. Auch ich möchte jetzt mehr von diesem wilden Kontinent sehen und erleben.