Warenkorb
 

Bühlerhöhe

Roman

(96)

Deutschland, 1952: Zwei Frauen mit Vergangenheit, ein geheimer Auftrag Rosa Silbermann reist mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe. Sie soll Bundeskanzler Konrad Adenauer schützen. Rosa ist in den dreißiger Jahren aus Köln nach Palästina emigriert und arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher, die ihre Heimatstadt Straßburg verlassen musste und für den gesellschaftlichen Aufstieg alles geben würde. Rosa und Sophie wissen, was es heißt, wenn ein ganzes Land neu beginnen will. Beide verfolgen ihre eigenen Pläne.

Vor dem Hintergrund der jungen Bundesrepublik erzählt Brigitte Glaser eine spannende Geschichte, die auf wahren historischen Ereignissen beruht.

"Selten wurde so spannend und sprachlich präzise über die Gründungszeit der Bundesrepublik geschrieben." Verena Carl, Barbara

„Fazit: Eine gute Mischung aus Politthriller, Krimi, Frauenbuch und historischem Roman." Gesine Reichstein, Radio Bremen, Prod. 2016, mit freundlicher Genehmigung

Rezension
Anja Menne, Literatur-Expertin Thalia:
"Die Jüdin Rosa Silbermann wird 1952 vom Mossad für einen Geheimauftrag angeworben. Aufgewachsen in Köln, ist sie nach dem Zweiten Weltkrieg nach Israel gegangen, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Nun soll sie zurück in die BRD, um Bundeskanzler Konrad Adenauer vor einem Anschlag radikaler Extremisten zu beschützen. Denn Adenauer und Israel planen das „Wiedergutmachungsabkommen“. In ihrem Roman „Bühlerhöhe“ entführt uns die Schriftstellerin Brigitte Glaser in das legendäre Schwarzwald-Hotel. Auf der Bühlerhöhe verbringt Adenauer im Sommer 1952 seinen Urlaub. Glaser entspinnt einen tiefsinnigen Roman vor dem Hintergrund der tragischen deutsch-israelischen Geschichte. Im Mittelpunkt stehen Silbermann und eine Frau aus dem Elsass, die ihren eigenen perfiden Plan verfolgt. Dieses Buch hat mich nicht nur wegen seines Einblicks in historische Ereignisse begeistert, sondern vor allem, weil es zwei konträre Lebensgeschichten sehr überzeugend miteinander verbindet."
Portrait
Brigitte Glaser lebt seit über 30 Jahren in Köln. Bevor sie zum Schreiben kam, hat die studierte Sozialpädagogin in der Jugendarbeit und im Medienbereich gearbeitet. Heute schreibt sie Bücher für Jugendliche und Krimis für Erwachsene, u. a. ihre erfolgreiche Krimiserie um die Köchin Katharina Schweitzer. Mit Bühlerhöhe gelang ihr der Durchbruch.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 12.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-471-35126-0
Verlag List Medien AG
Maße (L/B/H) 20,8/13,1/3,5 cm
Gewicht 501 g
Auflage 8. Auflage
Verkaufsrang 13.214
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

„Eine gelungene Mischung zwischen Krimi und Zeitgeschehen!“

, Thalia-Buchhandlung Bremen

1952 soll auf Konrad Adenauer ein Attentat verübt werden, um die Militarisierung der jungen BRD voranzutreiben.
Die junge Jüdin Rosa Silbermann soll das als israelische Spionin verhindern.
Absolut lesenswert!
1952 soll auf Konrad Adenauer ein Attentat verübt werden, um die Militarisierung der jungen BRD voranzutreiben.
Die junge Jüdin Rosa Silbermann soll das als israelische Spionin verhindern.
Absolut lesenswert!

Profilbild

„Spannender Spionageroman“

, Thalia-Buchhandlung Münster

Konrad Adenauer besucht 1952 zur alljährlichen Frischzellenkur das Hotel "Bühlerhöhe" im Schwarzwald.
Vor diesem historischen Hintergrund entwickelt Brigitte Glaser einen fiktiven Spannungsroman.
Drei, im Wesen sehr unterschiedliche Frauen kämpfen um ihren Platz in einer dominanten Männerwelt, in der es um Macht, Geschäfte, alte Seilschaften -und- irgendwann auch um Leben und Tod geht..
Lassen Sie sich nicht beirren, es steckt ein spannender Kriminalroman hinter diesem idyllischen Cover...
Konrad Adenauer besucht 1952 zur alljährlichen Frischzellenkur das Hotel "Bühlerhöhe" im Schwarzwald.
Vor diesem historischen Hintergrund entwickelt Brigitte Glaser einen fiktiven Spannungsroman.
Drei, im Wesen sehr unterschiedliche Frauen kämpfen um ihren Platz in einer dominanten Männerwelt, in der es um Macht, Geschäfte, alte Seilschaften -und- irgendwann auch um Leben und Tod geht..
Lassen Sie sich nicht beirren, es steckt ein spannender Kriminalroman hinter diesem idyllischen Cover...

Profilbild

„Sehr spannend!“

, Thalia-Buchhandlung Kassel

Die Bühlerhöhe. Ein Nobelhotel im Schwarzwald. Konrad Adenauer kommt. Eine Agentin aus Israel soll ihn beschützen. Eine spannungsgeladene Geschichte erwartet Sie! Sehr fesselnd! Die Bühlerhöhe. Ein Nobelhotel im Schwarzwald. Konrad Adenauer kommt. Eine Agentin aus Israel soll ihn beschützen. Eine spannungsgeladene Geschichte erwartet Sie! Sehr fesselnd!

Profilbild

„Der Sturm 2. Weltkrieg ist vorbei, doch das Schweigen über die Vergangenheit wird zunehmend laut...“

, Thalia-Buchhandlung Essen

Deutschland in den 50er Jahren, es ist die Zeit des beginnenden Wirtschaftswunders. Kanzler Adenauer reist in ein exklusives Hotel im Schwarzwald, die Bühlerhöhe.
Doch der israelische Geheimdienst Mossad hat von einem geplanten Attentat erfahren und schickt die junge Agentin Rosa Silbermann. Die unerfahrene junge Frau trifft dort auf die Hausdame der Bühlerhöhe, Sophie Reisacher, eine verschlossene, herrische Frau, die eisern über ihre Vergangenheit schweigt, aus nur zu gutem Grund. Und damit ist sie nicht die Einzige...
Vor der malerischen Kulisse des Schwarzwalds nimmt eine sinistere Verschwörung ihren Lauf...
Beinahe heimlich, still und leise kriecht einem dieser literarische Thriller unter die Haut, bis man ihm restlos verfallen ist, bis zur letzten Seite.
Deutschland in den 50er Jahren, es ist die Zeit des beginnenden Wirtschaftswunders. Kanzler Adenauer reist in ein exklusives Hotel im Schwarzwald, die Bühlerhöhe.
Doch der israelische Geheimdienst Mossad hat von einem geplanten Attentat erfahren und schickt die junge Agentin Rosa Silbermann. Die unerfahrene junge Frau trifft dort auf die Hausdame der Bühlerhöhe, Sophie Reisacher, eine verschlossene, herrische Frau, die eisern über ihre Vergangenheit schweigt, aus nur zu gutem Grund. Und damit ist sie nicht die Einzige...
Vor der malerischen Kulisse des Schwarzwalds nimmt eine sinistere Verschwörung ihren Lauf...
Beinahe heimlich, still und leise kriecht einem dieser literarische Thriller unter die Haut, bis man ihm restlos verfallen ist, bis zur letzten Seite.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

Ein Stück fast vergessener deutscher Geschichte, 1952: Konrad Adenauer, zwei Frauen mit einer Vergangenheit und einem geheimer Auftrag. Ein Stück fast vergessener deutscher Geschichte, 1952: Konrad Adenauer, zwei Frauen mit einer Vergangenheit und einem geheimer Auftrag.

Profilbild

„Rasant!!!“

, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Endlich im Taschenbuch verfügbar und damit bereit, einer größeren Leserschaft Freude zu schenken.
Und das wird hier gelingen, denn Glaser erzählt mit "Bühlerhöhe" ein rasantes, spannendes Stück fiktive Nachkriegsgeschichte, atmosphärisch genau und authentisch.
Die in Israel lebende deutsche Jüdin Rosa wird ausgewählt, ein Attentat auf Adenauer zu verhindern und da sie kein weiblicher James Bond ist und von Spionage keine Ahnung hat, ist schnell klar, dass man mit ihr auf jeder Seite zittern wird.
Der Muff der 50iger Jahre quillt hier gekonnt auch aus allen anderen handelnden Charakteren und der Showdown gerät zur großen Überraschung. Fazit: Ganz prächtige Unterhaltung!!
Endlich im Taschenbuch verfügbar und damit bereit, einer größeren Leserschaft Freude zu schenken.
Und das wird hier gelingen, denn Glaser erzählt mit "Bühlerhöhe" ein rasantes, spannendes Stück fiktive Nachkriegsgeschichte, atmosphärisch genau und authentisch.
Die in Israel lebende deutsche Jüdin Rosa wird ausgewählt, ein Attentat auf Adenauer zu verhindern und da sie kein weiblicher James Bond ist und von Spionage keine Ahnung hat, ist schnell klar, dass man mit ihr auf jeder Seite zittern wird.
Der Muff der 50iger Jahre quillt hier gekonnt auch aus allen anderen handelnden Charakteren und der Showdown gerät zur großen Überraschung. Fazit: Ganz prächtige Unterhaltung!!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Frankenthal

Packender Spionage-Roman über die Anfänge der Bundesrepublik vor dem Hintergrund des idyllischen Schwarzwalds! Liebe, Intrigen und ein spannendes Stück Zeitgeschichte inklusive. Packender Spionage-Roman über die Anfänge der Bundesrepublik vor dem Hintergrund des idyllischen Schwarzwalds! Liebe, Intrigen und ein spannendes Stück Zeitgeschichte inklusive.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Bremen

Die Zeit nach dem 2. Weltkrieg, der Aufbau der Bundesrepublik - erzählt in einem Krimi im Umfeld von Bundeskanzler Adenauer. 2 Frauen treten als Gegenspielerinnen auf. Spannend ! Die Zeit nach dem 2. Weltkrieg, der Aufbau der Bundesrepublik - erzählt in einem Krimi im Umfeld von Bundeskanzler Adenauer. 2 Frauen treten als Gegenspielerinnen auf. Spannend !

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Bonn

Eine tolle Geschichte, die in der jungen BRD in dem damaligen Traditionshotel "Bühlerhöhe " spielt. Dort ist ein Attentat auf Kanzler Adenauer geplant. Spannend! Eine tolle Geschichte, die in der jungen BRD in dem damaligen Traditionshotel "Bühlerhöhe " spielt. Dort ist ein Attentat auf Kanzler Adenauer geplant. Spannend!

Profilbild

„Bühlerhöhe“

, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Im Nobelhotel "Bühlerhöhe" im Schwarzwald wird 1952 Konrad Adenauer für einen Kurzurlaub erwartet. Brigitte Glaser packt in ihren Roman geschickt Hotelbetrieb, Intrigen und Politik der Nachkriegszeit. Ein historisch spannendes Lesevergnügen. Im Nobelhotel "Bühlerhöhe" im Schwarzwald wird 1952 Konrad Adenauer für einen Kurzurlaub erwartet. Brigitte Glaser packt in ihren Roman geschickt Hotelbetrieb, Intrigen und Politik der Nachkriegszeit. Ein historisch spannendes Lesevergnügen.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Soest

Die glamouröse Bühlerhöhe Anfang der 50er Jahre und das spannende Katz-und-Maus-Spiel zwischen zwei Frauen mit Vergangenheit. Lässt Sie nicht mehr los! Die glamouröse Bühlerhöhe Anfang der 50er Jahre und das spannende Katz-und-Maus-Spiel zwischen zwei Frauen mit Vergangenheit. Lässt Sie nicht mehr los!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

In einem Nobelhotel im Schwarzwald soll Adenauer während der Reparationsverhandlungen einem Attentat zum Opfer fallen. Die Israelin Rosa, Agentin wider Willen, soll dies verhindern In einem Nobelhotel im Schwarzwald soll Adenauer während der Reparationsverhandlungen einem Attentat zum Opfer fallen. Die Israelin Rosa, Agentin wider Willen, soll dies verhindern

Profilbild

„Bühlerhöhe“

, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Im Vorfeld von Adenauers Urlaub auf der Bühlerhöhe im Schwarzwald machen sich nicht nur der deutsche, sondern auch der israelische Geheimdienst Sorgen um seine Sicherheit...
.....und das nicht zu Unrecht.
Wer ist zum Beispiel der "Schwarze Engel", der sich im benachbarten Gasthof eingemietet hat?
Ein weitgehend authentisches Stück Zeitgeschehen, verpackt in einen unglaublich spannenden Roman.
Unbedingt Lesen!!!
Im Vorfeld von Adenauers Urlaub auf der Bühlerhöhe im Schwarzwald machen sich nicht nur der deutsche, sondern auch der israelische Geheimdienst Sorgen um seine Sicherheit...
.....und das nicht zu Unrecht.
Wer ist zum Beispiel der "Schwarze Engel", der sich im benachbarten Gasthof eingemietet hat?
Ein weitgehend authentisches Stück Zeitgeschehen, verpackt in einen unglaublich spannenden Roman.
Unbedingt Lesen!!!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Gotha

Spannende Geschichte, angesiedelt im Deutschland der 50er Jahre. Frauenschicksale und Agentenroman interessant miteinander verwoben. Spannende Geschichte, angesiedelt im Deutschland der 50er Jahre. Frauenschicksale und Agentenroman interessant miteinander verwoben.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Korbach

Als junge Frau musste Rosa Silbermann aus Deutschland fliehen. Nun soll sie für den israelischen Geheimdienst dorthin zurückkehren, um ein Attentat auf Adenauer zu verhindern. Als junge Frau musste Rosa Silbermann aus Deutschland fliehen. Nun soll sie für den israelischen Geheimdienst dorthin zurückkehren, um ein Attentat auf Adenauer zu verhindern.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Kassel

Dieser Roman ist so unglaublich spannend, fast schon wie ein Krimi! Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, so sehr war ich in der Geschichte gefangen. Toll! Dieser Roman ist so unglaublich spannend, fast schon wie ein Krimi! Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, so sehr war ich in der Geschichte gefangen. Toll!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dieser Roman ist spannend wie ein Krimi. Mich haben besonders die beiden starken, weiblichen Hauptfiguren beeindruckt. Ein tolles Buch besonders für einen Urlaub in den Bergen. Dieser Roman ist spannend wie ein Krimi. Mich haben besonders die beiden starken, weiblichen Hauptfiguren beeindruckt. Ein tolles Buch besonders für einen Urlaub in den Bergen.

Profilbild

„ein "Schwarzwald-Krimi" mit Hintergrund“

, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein spannender, kaum aus der Hand zu legender „Nachkriegs-Krimi“, eine erfundene Handlung,
deren zeitgeschichtliche Rahmenbedingungen aber gut getroffen und festgehalten sind.
Die Atmosphäre der Rheingegend, des Schwarzwaldes, des Deutschlands der frühen fünfziger Jahre ist eingefangen. Die Verschiedenartigkeit des Umgangs mit der jüngsten Vergangenheit, das große, drückende Schweigen. Auch das junge Israel mit der Problematik seiner Siedler spielt eine Rolle, Adenauers Versuche der Versöhnung…. Die Fäden der Handlung laufen alle im Schwarzwald-Hotel „Bühlerhöhe“ zusammen.
Ein spannender, kaum aus der Hand zu legender „Nachkriegs-Krimi“, eine erfundene Handlung,
deren zeitgeschichtliche Rahmenbedingungen aber gut getroffen und festgehalten sind.
Die Atmosphäre der Rheingegend, des Schwarzwaldes, des Deutschlands der frühen fünfziger Jahre ist eingefangen. Die Verschiedenartigkeit des Umgangs mit der jüngsten Vergangenheit, das große, drückende Schweigen. Auch das junge Israel mit der Problematik seiner Siedler spielt eine Rolle, Adenauers Versuche der Versöhnung…. Die Fäden der Handlung laufen alle im Schwarzwald-Hotel „Bühlerhöhe“ zusammen.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Gießen

Politthriller aus den 50er Jahren. Drei Frauenschicksale stehen beispielhaft für das Nachkriegsdeutschland. Gute Milieuschilderung in der beginnenden Epoche des Wirtschaftswunders. Politthriller aus den 50er Jahren. Drei Frauenschicksale stehen beispielhaft für das Nachkriegsdeutschland. Gute Milieuschilderung in der beginnenden Epoche des Wirtschaftswunders.

Profilbild

„Viele Facetten und eine spannende Handlung auf den Schwarzwaldhöhen“

, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

In "Bühlerhöhe" verknüpft Brigitte Glaser den real passierten Aufenthalt von Konrad Adenauer auf der Bühlerhöhe mit einer spannenden Geschichte. Recherchiert wurde, dass es tatsächlich Attentatspläne gab und diese wurden, in die Handlung eingebunden, auf die Bühlerhöhe verlegt. Rosa Silbermann, die beim israelischen Geheimdienst arbeitet und die Hausdame Sophie Reisacher stehen sich immer wieder gegenüber. Im Jahr 1952 ist im beschaulichen Schwarzwald nicht immer alles so wie es scheint. Bei Frauen wissen von den Attentatsplänen und doch verfolgt jede ein anderes Ziel. An den Orten Bühlerhöhe, Plättig, Bühl und Baden-Baden finden sich so immer wieder Personen und Ereignisse, die die Handlung vorantreiben.
Dieses Buch hat viele Facetten und macht Spaß beim Lesen. Es ist von allem etwas dabei.
In "Bühlerhöhe" verknüpft Brigitte Glaser den real passierten Aufenthalt von Konrad Adenauer auf der Bühlerhöhe mit einer spannenden Geschichte. Recherchiert wurde, dass es tatsächlich Attentatspläne gab und diese wurden, in die Handlung eingebunden, auf die Bühlerhöhe verlegt. Rosa Silbermann, die beim israelischen Geheimdienst arbeitet und die Hausdame Sophie Reisacher stehen sich immer wieder gegenüber. Im Jahr 1952 ist im beschaulichen Schwarzwald nicht immer alles so wie es scheint. Bei Frauen wissen von den Attentatsplänen und doch verfolgt jede ein anderes Ziel. An den Orten Bühlerhöhe, Plättig, Bühl und Baden-Baden finden sich so immer wieder Personen und Ereignisse, die die Handlung vorantreiben.
Dieses Buch hat viele Facetten und macht Spaß beim Lesen. Es ist von allem etwas dabei.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Varel

So spannend und ungewöhnlich erzählt kann deutsche Nachkriegsgeschichte sein: ein Spionageroman rund um zwei starke Frauencharaktere aus der Anfangszeit der Bundesrepublik. So spannend und ungewöhnlich erzählt kann deutsche Nachkriegsgeschichte sein: ein Spionageroman rund um zwei starke Frauencharaktere aus der Anfangszeit der Bundesrepublik.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Hürth

Mein neues Lieblingsbuch! Hier stimmt alles: spannender Plot, ausgefeilte Charaktere, der Zeitgeist ist zum Greifen nahe und der Hintergrund detailliert recherchiert. Klasse!!! Mein neues Lieblingsbuch! Hier stimmt alles: spannender Plot, ausgefeilte Charaktere, der Zeitgeist ist zum Greifen nahe und der Hintergrund detailliert recherchiert. Klasse!!!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Neben der spannenden Handlung hat mich besonders die fabelhafte Beschreibung des Schwszwaldes begeistert. Ich wollte gleich hin!
Neben der spannenden Handlung hat mich besonders die fabelhafte Beschreibung des Schwszwaldes begeistert. Ich wollte gleich hin!

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein beeindruckender, fesselnder Roman, teils politisch, dann authentisch, auch historisch und ein wenig Thrill. Nach gut 50 Jahren noch immer ein brisantes Thema. Starke Frauen! Ein beeindruckender, fesselnder Roman, teils politisch, dann authentisch, auch historisch und ein wenig Thrill. Nach gut 50 Jahren noch immer ein brisantes Thema. Starke Frauen!

Profilbild

„Spannend “

, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dicht geschrieben, bewegen sich alle Figuren durch eine ereignisreiche Zeit: Adenauer will Versöhnung mit Israel und dies ruft diverse Gegenspieler auf den Plan. Glaser hat damit nicht nur einen spannenden Thriller geschaffen, sondern nimmt uns mit in eine Zeit, die geprägt ist von den Schrecken des 2. Weltkrieges aber trotz Spiessertum in die Zukunft schaut. Dicht geschrieben, bewegen sich alle Figuren durch eine ereignisreiche Zeit: Adenauer will Versöhnung mit Israel und dies ruft diverse Gegenspieler auf den Plan. Glaser hat damit nicht nur einen spannenden Thriller geschaffen, sondern nimmt uns mit in eine Zeit, die geprägt ist von den Schrecken des 2. Weltkrieges aber trotz Spiessertum in die Zukunft schaut.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Deutschland im Aufbruch! Zwei Frauenschicksale, die unterschiedlicher nicht sein können, und ein Attentat auf Konrad Adenauer?!? Deutschland im Aufbruch! Zwei Frauenschicksale, die unterschiedlicher nicht sein können, und ein Attentat auf Konrad Adenauer?!?

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein wunderbar spannender Roman in einer schönen Sprache. Natürlich auch für Schwarzwaldfans absolut zu empfehlen. Nicht zu vergessen der spannende historische Hintergrund. Ein wunderbar spannender Roman in einer schönen Sprache. Natürlich auch für Schwarzwaldfans absolut zu empfehlen. Nicht zu vergessen der spannende historische Hintergrund.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
96 Bewertungen
Übersicht
67
24
2
2
1

Wenn Adenauer eine Reise tut ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Bietigheim-Bissingen am 01.10.2018

Ich bin mir bei diesem Hörbuch nicht ganz sicher, wie es mir gefallen hat. Ergibt das einen Sinn? Ich finde die Zeit und natürlich die damit verbundene Thematik wahnsinnig spannend. Es sind die Jahre nach dem Krieg, in denen sich die Deutschen inzwischen wieder als Opfer und nicht als... Ich bin mir bei diesem Hörbuch nicht ganz sicher, wie es mir gefallen hat. Ergibt das einen Sinn? Ich finde die Zeit und natürlich die damit verbundene Thematik wahnsinnig spannend. Es sind die Jahre nach dem Krieg, in denen sich die Deutschen inzwischen wieder als Opfer und nicht als Täter fühlen, daher auch die große Abneigung gegen die Wiedergutmachungszahlungen an die überlebenden Juden, die Adenauer veranlasst hatte. Sie stoßen bei den kriegsgeschädigten Deutschen auf großen Wiederstand und ein wenig kann man sich hineinversetzen in die Menschen, die in diesem Krieg auch nur mit ihrem Leben davongekommen sind. Auch die Darstellung über das Leben in Israel und die Konflikte mit Palästina sind sehr interessant. Mit viel Einfühlungsvermögen stellt uns die Autorin Brigitte Glaser die verschiedenen Sichtweisen der Menschen in den 50er Jahre dar. Wir lernen einfache Bauern, aber auch taffe Geschäftsleute kennen. Mit der schönen Rosa Silbermann und der ehrgeizigen Sophie Reisacher lernen wir zu verstehen, was es heißt, sich durch das Leben zu kämpfen. Aber, ohne wirklich den Finger darauf legen zu können warum, war für mich die Geschichte nicht ganz rund, etwas fehlte. Sehr gut gefallen dagegen hat mir mal wieder Anne Moll als Sprecherin. Man mag geteilter Meinung sein aber ich finde, es gelingt ihr sehr gut, jedem der Charaktere ein eigenes Leben einzuhauchen. Bitte mehr davon!

Deutschland 1952
von einer Kundin/einem Kunden aus Bietigheim-Bissingen am 11.07.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

"Rosa Silbermann reist mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe. Sie soll Bundeskanzler Konrad Adenauer schützen. Rosa ist in den 1930er Jahren aus Köln nach Palästina emigriert und arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher, die ihre Heimatstadt Straßburg verlassen musste... "Rosa Silbermann reist mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe. Sie soll Bundeskanzler Konrad Adenauer schützen. Rosa ist in den 1930er Jahren aus Köln nach Palästina emigriert und arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher, die ihre Heimatstadt Straßburg verlassen musste und für den gesellschaftlichen Aufstieg alles geben würde. Rosa und Sophie wissen, was es heißt, wenn ein ganzes Land neu beginnen will." Der auf 581 Minuten gekürzten Fassung verleiht Anne Moll ihre Stimme. Man kennt sie aus dem Tatort, dem Polizeiruf 110 oder aus dem Großstadtrevier. Sie hat eine wirklich gute Stimme, wenn sie das tut was ein Sprecher tut - lesen. Sobald sie jedoch versucht, den einzelnen Protagonisten individuelle Stimmen einzuhauchen, wird es grausam. Sie versucht sich am schwäbischen und schweizerdeutschem Dialekt, die sich einfach nur undefinierbar anhören. Leider misslingt ihr auch Adenauers Sprache, der für sein Kölsch bekannt war. M.E. geht alles, was sie in diese Richtung unternimmt, völlig schief und hat meinen Hörgenuss sehr getrübt, zumal die Versuche der Dialektsprache für das Hörbuch gar nicht wichtig sind. Ich habe schon zwei bis drei Stunden gebraucht, bis sich mir Brigitte Glasers Roman erschloss. Dann fanden Handlungsstränge zusammen, Beziehungen zwischen den einzelnen Personen wurde klarer, die Zeitsprünge machten Sinn und es entstand ein spannendes Gesamtbild, das zum einen die Lage emigrierter Juden in Palästina beschreibt, zum anderen aber auch die politische Lage im Nachkriegsdeutschland. Der im Buch beschriebene Anschlag auf Adenauer ist zwar fiktiv, aber keineswegs frei erfunden. Adenauer lebte gefährlich, die Widergutmachungszahlungen wurden sowohl im Bundestag als auch in Israel kontrovers diskutiert und das Leben in Deutschland Anfang der 50er Jahre war alles andere als normal. Für all diejenigen, die sich für die deutsche Geschichte und v.a. die der jungen Bundesrepublik interessieren, ist das Hörbuch sehr hörenswert.

Gute Geschichtem schlecht gelesen - besser als Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 17.08.2017
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Eine gute Geschichte, leider in diesem Fall nicht gut gelesen. Anne Moll versucht, Dialekte zu imitieren, was ihr aber nicht gut gelingt. Ihr Stilmittel, Männerstimmen zu sprechen, besteht darin, diese (alle!) knarzig zu gestalten, was das Hören nicht gerade angenehmer macht. Ich höre sehr viele Hörbücher, dieses habe ich... Eine gute Geschichte, leider in diesem Fall nicht gut gelesen. Anne Moll versucht, Dialekte zu imitieren, was ihr aber nicht gut gelingt. Ihr Stilmittel, Männerstimmen zu sprechen, besteht darin, diese (alle!) knarzig zu gestalten, was das Hören nicht gerade angenehmer macht. Ich höre sehr viele Hörbücher, dieses habe ich letztlich wegen der Geschichte bis zum Ende gehört, ein Hörvergnügen war es nicht.