Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Remexan

Der Mann ohne Schlaf (Thriller, Kriminalthriller)

Kommissar Erik Lindberg-Reihe 1

(29)
Der erste Fall von Kommissar Erik Lindberg

Jetzt auch als Taschenbuch erhältlich

Lesermeinungen
"So sollten Bücher sein!"
"Der Schreibstil ist locker, flüssig, temporeich und spannend, ein absoluter Pageturner."
"ein Highlight des Genres"
"Beim Lesen wäre Remexan echt hilfreich gewesen, denn ich wollte einfach nur dranbleiben. Lesen!"
"Ein spannender und fesselnder Thriller mit gefühlvollen Momenten. Einfach grandios."
"Eine echte Meisterleistung!"

Über Remexan

Der Pharmakonzern GENEKNOV bringt mit „Remexan“ ein Medikament auf den Markt, das den täglichen Schlafbedarf auf eine einzige Stunde verkürzt. Inmitten einer sich unter dem Diktat der Effizienz rasant verändernden Welt versucht Kommissar Erik Lindberg, den brutalen Mord an einem ehemaligen GENEKNOV-CEO aufzuklären. Der Boss des Pharmakonzerns wurde wie ein Versuchstier mit offenem Schädel und applizierten Elektroden aufgefunden wurde. Waren es militante Tierschützer im Kampf gegen Tierversuche?
Auch der Mord an einer Prostituierten landet auf Lindbergs Schreibtisch, und als er herausfindet, dass sie an einer Remexan-Studie teilgenommen hat, scheinen beide Fälle miteinander verbunden zu sein.

Für Leser von Der ewige Gärtner von John Le Carré oder Eistod von Michael Theurillat ist Remexan – Der Mann ohne Schlaf eine spannungsgeladene Ergänzung im Buchregal!

Bereits erschienen in der Kommissar Lindberg-Reihe:

Remexan - Der Mann ohne Schlaf
ISBN 9783945298800 (E-Book)
ISBN 9783960879992 (Taschenbuch)

Redux - Das Erwachen der Kinder
9783945298817 (E-Book)
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Erscheinungsdatum 31.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783945298800
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 893 KB
Verkaufsrang 25.647
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Kommissar Erik Lindberg-Reihe

  • Band 1

    45332633
    Remexan
    von Thomas Kowa
    (29)
    eBook
    6,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    45800277
    Redux - Das Erwachen der Kinder
    von Thomas Kowa
    (24)
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
18
10
1
0
0

spannend und fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Trittau am 17.12.2017

Kommisssar Erik Lindberg hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil hat mich gleich überzeugt,er ist flüssig und zügig zu lesen. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und man kann das Verhalten nachvollziehen. Es gibt immer wieder Rückblenden,damit der Leser weiß,was vor dem aktuellen Ereignis passiert ist,das... Kommisssar Erik Lindberg hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil hat mich gleich überzeugt,er ist flüssig und zügig zu lesen. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und man kann das Verhalten nachvollziehen. Es gibt immer wieder Rückblenden,damit der Leser weiß,was vor dem aktuellen Ereignis passiert ist,das gefällt mir sehr gut. Alles in allem ist dieser Krimi spannend,sehr nah an der Realität und regt den Leser zum nachdenken an.

Remexan
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 10.09.2017

"Der Pharmakonzern GENEKNOV bringt mit „Remexan“ ein Medikament auf den Markt, das den täglichen Schlafbedarf auf eine einzige Stunde verkürzt. Inmitten einer sich unter dem Diktat der Effizienz rasant verändernden Welt versucht Kommissar Erik Lindberg, den brutalen Mord an einem ehemaligen GENEKNOV-CEO aufzuklären. Der Boss des Pharmakonzerns wurde wie... "Der Pharmakonzern GENEKNOV bringt mit „Remexan“ ein Medikament auf den Markt, das den täglichen Schlafbedarf auf eine einzige Stunde verkürzt. Inmitten einer sich unter dem Diktat der Effizienz rasant verändernden Welt versucht Kommissar Erik Lindberg, den brutalen Mord an einem ehemaligen GENEKNOV-CEO aufzuklären. Der Boss des Pharmakonzerns wurde wie ein Versuchstier mit offenem Schädel und applizierten Elektroden aufgefunden wurde. Waren es militante Tierschützer im Kampf gegen Tierversuche? Auch der Mord an einer Prostituierten landet auf Lindbergs Schreibtisch, und als er herausfindet, dass sie an einer Remexan-Studie teilgenommen hat, scheinen beide Fälle miteinander verbunden zu sein. Verzweifelt über seine im Koma liegende Freundin und vom Bundespolizeichef unter Druck gesetzt, beginnt Lindberg selbst Remexan zu nehmen. Bald erkennt er, dass wichtige Forschungsergebnisse über das Medikament geheim gehalten werden ..."- soweit der Klappentext. Thomas Kowa wohnt in Bern und Mannheim, hat Betriebswirtschaft studiert und in der Pharmaindustrie gearbeitet. Er ist Musikproduzent, manchmal Weltreisender und Mitglied der Schweizer Fußballnationalmannschaft der Autoren. (Quelle: lovelybooks) Der vorliegende Thriller ist der erste Band um Kommissar Erik Lindberg, dem inzwischen ein zweiter und ganz neu auch ein dritter gefolgt sind. Thomas Kowa schreibt einen flüssigen und gut lesbaren Stil und versteht es, die Spannung aufrecht zu halten. Auch über das Privatleben des Protagonisten erfahren wir einiges, nicht zu viel und nicht ausufernd, jedoch so, dass Lindbergs Verhalten verständlich wird. Die Idee, einen Krimi um ein Medikament, das den benötigten Schlaf auf ein Minimum reduziert, zu schreiben, ist sehr gut umgesetzt. In einem Nebenstrang hat es Kommissar Lindberg mit einem alten Fall zu tun, der hier geschickt eingebaut wird und den der Kommissar so ganz nebenbei auch noch bearbeitet. Dabei gerät er in absolut gefährliche Situationen, in denen er zu scheitern droht. Das Buch liest sich von Anfang bis Ende sehr spannend und ist ein großes Lesevergnügen. Dennoch finde ich einige Szenen völlig unrealistisch, was dazu führt, dass ich es mit 4 Sternen bewerte. Zusätzlich zu dem Roman ist im E-Book Bonusmaterial enthalten, so eine Kurzgeschichte, einem Steckbrief der Hauptprotagonisten, Recherche-Links, einen vom Autor gecoverten Lieblingssong"Enjoy the Silence" und einer Karte von Basel.

Medikamentenforschung
von leseratte1310 am 29.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Unser Leben wird immer schneller und der Tag hat oft nicht genug Stunden. Am liebsten würde man einfach weniger schlafen, um Zeit zu haben, für alles, was zu tun ist. Genau hier setzt der Pharmakonzern GENEKNOV an. Sein Medikament „Remexan“ sorgt dafür, dass man nur eine Stunde Schlaf benötigt.... Unser Leben wird immer schneller und der Tag hat oft nicht genug Stunden. Am liebsten würde man einfach weniger schlafen, um Zeit zu haben, für alles, was zu tun ist. Genau hier setzt der Pharmakonzern GENEKNOV an. Sein Medikament „Remexan“ sorgt dafür, dass man nur eine Stunde Schlaf benötigt. Dann der Chef dieser Firma brutal ermordet und wie ein Versuchstier mit offenem Schädel und applizierten Elektroden platziert. Daher fällt der Verdacht gleicht auf die Tierschützer.. Als wenn das noch nicht genug wäre, muss sich Kommissar Erik Lindberg auch noch um einen Mordfall an einer Prostituierten kümmern. Als sich herausstellt, dass die Toten an einer Versuchsreihe für das Medikament „Remexan“ teilgenommen hat, zeigt sich eine Verbindung zwischen den Fällen. Dieser Thriller ist ungemein spannend und der Schreibstil gut und flüssig zu lesen. Medienberichte zeigen uns immer wieder, dass im Pharmabereich einiges im Argen liegt. Der Rubel muss rollen und ein Medikament auf den Markt, selbst wenn es noch nicht genügend ausgetestet ist. Die Genehmigungsbehörden werden mit „geschönten“ Forschungsergebnissen überzeugt. So kann es kommen, dass die Menschen, die Hilfe benötigen, ungewollt zu Versuchskaninchen werden. Ob sie überleben, sei dahin gestellt. Kommissar Lindberg hat es nicht nur mit einer schwierigen Ermittlung zu tun, sondern er hat auch private Probleme. Unter dem Druck von oben nimmt er selbst Remexan. Dann findet er heraus, dass Forschungsergebnisse geheim gehalten wurden. Er gerät selbst in Gefahr. Ich mochte diesen sympathischen Kommissar, von dem ich auch einiges Private erfahren habe. Aber auch seine Kolleginnen haben mir gut gefallen. Alle zusammen tragen zu den Ermittlungen maßgeblich bei. Die Geschichte könnte sich ohne Weiteres so in der Realität zugetragen haben. As Ganze entwickelt sich schlüssig und das Ende hätte ich so nicht unbedingt erwartet. Ein empfehlenswerter Thriller, der nachdenklich stimmt.