Meine Filiale

Marie wird bald ein Schulkind

Starkmachgeschichten für den Schulanfang.

Bärbel Löffel-Schröder

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Marie gehört zu den Vorschulkindern im Kindergarten. Sie freut sich schon sehr darauf, bald zur Schule zu gehen. Aber es ist auch ganz schön aufregend. Als Marie Lehrerin im Kindergarten spielt, will Anton nicht auf sie hören. Und als sie zu Besuch in der Schule ist, hat Livia plötzlich viel schönere Schulsachen als Marie. Viele Fragen bewegen sie: Muss sie eigentlich alles gut können, wenn sie bald in die Schule kommt? Und was ist, wenn jemand sie ärgert? Wie gut, dass Marie Freunde hat, die ihr helfen. Und vor allem ist ihr bester Freund da, Jesus. Er wird auch an jedem Schultag bei ihr sein.

Ein ideales Buch für Kinder im Vorschulalter. Mit zahlreichen Illustrationen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 13.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95734-155-6
Verlag Gerth Medien
Maße (L/B/H) 22,1/13,7/1,5 cm
Gewicht 265 g
Abbildungen mit schwarzweissen -Illustrationen
Illustrator Irina Kleinmann
Verkaufsrang 59918

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Wenn der "große Tag" näher rückt...
von smillas_bookworld aus Rheinland Pfalz am 10.07.2016

Gemeinsam mit Marie durchlebt man die letzten Wochen vor dem Schulanfang. Zunächst darf Marie Schulkind für einen Tag sein, als sie ihre Mutter zu einem Lehrergespräch begleitet. Dann wird es Zeit den Ranzen zu kaufen. Und was für eine Schultüte Marie wohl bekommt? Mit anderen Kindergartenkindern besucht sie die „Minischule“ und... Gemeinsam mit Marie durchlebt man die letzten Wochen vor dem Schulanfang. Zunächst darf Marie Schulkind für einen Tag sein, als sie ihre Mutter zu einem Lehrergespräch begleitet. Dann wird es Zeit den Ranzen zu kaufen. Und was für eine Schultüte Marie wohl bekommt? Mit anderen Kindergartenkindern besucht sie die „Minischule“ und eines Tages ist er da: Der erste Schultag! In kurzen Kapiteln, die teilweise eine schwarz-weiß-Illustration enthalten, wird sehr authentisch geschildert, wie es einem Kind vor dem Schulbeginn ergeht. Es werden nicht nur die schulspezifischen Dinge angesprochen, sondern auch das Zwischenmenschliche, wie bspw. Neid und Ängste. Marie hat schon einen ziemlich starken Glauben und wendet sich häufig in Gebeten an Jesus: „Jesus, machst du meine Angst bitte kleiner?“ Somit gibt sie für die jungen Zuhörer ein gutes, Mut machendes Beispiel. Das Buch lässt sich toll vorlesen, die Kapitel haben die richtige Länge. Manche sind sogar nur 2 oder 3 Seiten lang, so dass man sie noch gut „dranhängen“ kann, falls noch Zeit ist. Wir haben schon einige Bücher von Bärbel Löffel-Schröder vorgelesen und bin jedes Mal wieder fasziniert, wie authentisch sie die Situationen und Gedankenwelt der Kinder einfängt. Ich fühlte mich selbst an meine eigene Schulanfangszeit erinnert. Ich habe angefangen das Buch meiner gerade fünfjährigen Tochter vorzulesen, allerdings hatte sie noch kein so großes Interesse an den Geschichten. Sie kommt erst demnächst in die Vorschule und von daher denke ich, dass das Buch noch zu früh für sie war. In einem halben Jahr sieht die Sache sicher anders aus... ;)


  • Artikelbild-0