Warenkorb
 

Königin der Nacht

Roman

Eine deutsche Geschichte aus der Zeit zwischen 1906 bis 1989. Lili Kordewans Reich- und Sichtweite, ihre Auslegung
von Mozarts »Zauberflöte« geben den Ton, die Bühne, willkürlich ausgedeutet nach Lage der Dinge.
Lili, das ungewollte Kind, lernt früh, sich zwischen ihren zerstrittenen Eltern dolmetschend zu behaupten,
lernt (mit Lust) zu intrigieren. Ihre bemerkenswerte Musikalität (Gesang und Klavier), ihre Selbstinszenierung fallen
bei dem Großartigkeits-Stil der Zeit auf fruchtbaren Boden.
Auf ihrer eigenen kleinen Bühne sieht sie sich als »Pamina«, die in Sehnsucht vergeht nach »Tamino«, dem Prinzen
aus dem Nichts. Realiter ist das Johnny, ihr Geliebter, Johann Ohne: ein schöner Mann, ein mittelmäßig begabter
Taugenichts – den zu lieben sie beschlossen hat.
Der »Weltenbrand« um sie herum interessiert sie kaum, der gehört zu den »Prüfungen«, die auf dem Weg »zum Großen
und Ganzen« zu bestehen sind, der versorgt sie wie nebenbei mit Schnäppchen aus beschlagnahmtem Eigentum.
Ihr »fanatischer« Aufbruch in die »neue Zeit« macht sie taub gegenüber fremdem Leid. Erst als ihr Instinkt für Macht
nicht mehr wirkt, verwandelt sie sich endgültig in die »Königin der Nacht«, die mit wuchtigem Zorn auf Kränkung
und Machtverlust reagiert und dabei verliert. Nach dem »Zusammenbruch« wird geschwiegen oder zurechtgebogen –
wie im Fall Werner Höfer. Die Nachlebenden aber blicken auf die alte Macht wie durch ein umgekehrtes Fernrohr ...
Rezension
»Bille Haag ist eine Sprachartistin von seltener Meisterschaft:
eine, die ihr Hand- und Kopfwerk versteht wie
nur wenige (…) Und wie sie Sprache aufgreift, ausstellt,
die Bedeutungsfacetten der Wörter aufblitzen lässt,
wie die Sprache bei ihr zwischen Bedeutungsebenen
oszilliert: kunstvoll!« Südwestrundfunk
Portrait
Bille Haag, geboren in Düsseldorf, aufgewachsen im Ruhrgebiet. Studium der Germanistik, Romanistik, Philosophie in Heidelberg, Berlin und Frankfurt. Lehrerin. Buchhändlerin. Standbein in Freiburg, Spielbein im Ruhrgebiet. Zahlreiche Lesungen, Publikationen, Vorträge. 2007 erschien mit viel Lob ihr Debütroman »Der Abfahrer«.
Für ihre Arbeit an der »Königin der Nacht« erhielt sie das große Jahresstipendium des Förderkreises Deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg. Mitglied »Writers in Prison« im PEN.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 302
Erscheinungsdatum 25.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86351-421-1
Verlag Kloepfer und Meyer
Maße (L/B/H) 21,1/12,8/3 cm
Gewicht 443 g
Verkaufsrang 118.489
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„aussergewöhnliche Biografie“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Es gibt Bücher, die lassen einen graues Schmuddelwetter völlig vergessen und man taucht einfach ab in eine andere Welt ! So ging es mir mit dem leidenschaftlichen Leben der Lilith Kordewan! Intrigant, oft kalt berechnend und geprägt von der Liebe zur Musik lässt sie sich nicht beirren und geht ihren eigen Weg in einer schwierigen Zeit ! Spannend , packend und rasant geschrieben... Es gibt Bücher, die lassen einen graues Schmuddelwetter völlig vergessen und man taucht einfach ab in eine andere Welt ! So ging es mir mit dem leidenschaftlichen Leben der Lilith Kordewan! Intrigant, oft kalt berechnend und geprägt von der Liebe zur Musik lässt sie sich nicht beirren und geht ihren eigen Weg in einer schwierigen Zeit ! Spannend , packend und rasant geschrieben...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0