Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Hundert Jahre Einsamkeit

Roman. Ausgezeichnet mit dem Premio Romulo Gallegos 1972

(16)
Das imaginäre Macondo ist Schauplatz drastischer und geheimnisvoller Ereignisse im Leben der Familie Buendia über Generationen. Macondo ist Heimat der Nachfahren Jose Arcadio Buendias und seiner mehr als hundert Jahre alt werdenden Frau Ursula. Macondo ist ebenso typisch karibisch wie einzigartig; in Macondo erfüllen sich die Prophezeiungen des Melchiades über hundert Jahre. Macondo ist ein Ort voller Phantasie, tropischer Fülle und seltsamer Geschehnisse, hier blühen Absurdes und Verrücktes, steht Komisches neben Trauer und Elend.
Portrait
Gabriel García Márquez, geboren 1927 in Aracataca, Kolumbien, gilt als einer der bedeutendsten und erfolgreichsten Schriftsteller der Welt. 1982 erhielt er den Nobelpreis für Literatur für seine Werke, 'in denen sich das Phantastische und das Realistische […] vereinen, die Leben und Konflikt eines Kontinents widerspiegeln'. Gabriel García Márquez hat ein umfangreiches erzählerisches und journalistisches Werk vorgelegt. Er starb am 17. April 2014 in Mexiko City.Literaturpreise:Nobelpreis für Literatur (1982)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 01.02.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-16250-5
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,6/3 cm
Gewicht 367 g
Originaltitel Cien anos de soledad
Auflage 14
Übersetzer Curt Meyer-Clason
Verkaufsrang 10.134
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Dies ist die Geschichte der Familie Buendia, einer Prophezeiung und die Geschehnisse, die von Trauer. Liebe und Armut handeln. Ein großer lateinamerikanischer Autor kommt zu Wort.. Dies ist die Geschichte der Familie Buendia, einer Prophezeiung und die Geschehnisse, die von Trauer. Liebe und Armut handeln. Ein großer lateinamerikanischer Autor kommt zu Wort..

Marta Magdalena Urban, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Ein MUSS für alle Leser! Unglaublich spannend und hinreißend erzählt! Ein MUSS für alle Leser! Unglaublich spannend und hinreißend erzählt!

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Familiengeschichte in einer poetischen Sprache erzählt. 100 Jahre Geschichte Lateinamerikas. Ein wichtiger Roman in der Geschichte der Weltliteratur. Unbedingt lesen. Familiengeschichte in einer poetischen Sprache erzählt. 100 Jahre Geschichte Lateinamerikas. Ein wichtiger Roman in der Geschichte der Weltliteratur. Unbedingt lesen.

MarieCarolin Behring, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Voller Magie. Der Leser bekommt den Eindruck mitten im Dorf bei subtropischen Temperaturen im Schaukelstuhl zu sitzen, und Zuschauer der gesamten Story zu sein.
Voller Farben!
Voller Magie. Der Leser bekommt den Eindruck mitten im Dorf bei subtropischen Temperaturen im Schaukelstuhl zu sitzen, und Zuschauer der gesamten Story zu sein.
Voller Farben!

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Für mich ist dies der wunderbarste Roman von Garcia Marquez. Eine der packendsten Familiensagas, mit der wunderbaren Atmosphäre Südamerikas. Für mich ist dies der wunderbarste Roman von Garcia Marquez. Eine der packendsten Familiensagas, mit der wunderbaren Atmosphäre Südamerikas.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Weimar

Außergewöhnliche Mischung aus Horror, Fantasy und Zukunftsvision. Hoher Suchtfaktor! Außergewöhnliche Mischung aus Horror, Fantasy und Zukunftsvision. Hoher Suchtfaktor!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Das berühmteste Werk des verstorbenen südamerikanischen Literaten erzählt anhand des Beispiels einer Familie über die Probleme seines Landes. Ganz große Literatur.
Das berühmteste Werk des verstorbenen südamerikanischen Literaten erzählt anhand des Beispiels einer Familie über die Probleme seines Landes. Ganz große Literatur.

„Die Seele Lateinamerikas“

Christian Schumacher, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Ich war in meinem ganzen Leben noch nicht in Südamerika, aber nachdem ich mich durch die fiktive Geschichte des Dorfes Macondo und dessen Gründerfamilie Buenida gelesen habe, kann ich von mir behaupten, das Lebensgefühl Lateinamerikas zu kennen. Dieses Buch ist nicht bloß eine große Familiensaga, mit allem was dazugehört - Familie, Macht, Tradition, Liebe, Lust, Intrigen, Politik, Krieg - sondern auch eine fantastische Erzählung.

Macondo ist ein magischer Ort, genauso wie die Sprache des Autors. Marquez besticht vorallem durch seine Erzählkunst - nur zu gerne ist man versucht sich in den Worten des Autors zu verlieren und die Geschichte ganz außer Acht zu lassen. Lesen sie dieses Buch und begeben sie sich auf eine Reise mitten in das Herz Lateinamerikas.
Ich war in meinem ganzen Leben noch nicht in Südamerika, aber nachdem ich mich durch die fiktive Geschichte des Dorfes Macondo und dessen Gründerfamilie Buenida gelesen habe, kann ich von mir behaupten, das Lebensgefühl Lateinamerikas zu kennen. Dieses Buch ist nicht bloß eine große Familiensaga, mit allem was dazugehört - Familie, Macht, Tradition, Liebe, Lust, Intrigen, Politik, Krieg - sondern auch eine fantastische Erzählung.

Macondo ist ein magischer Ort, genauso wie die Sprache des Autors. Marquez besticht vorallem durch seine Erzählkunst - nur zu gerne ist man versucht sich in den Worten des Autors zu verlieren und die Geschichte ganz außer Acht zu lassen. Lesen sie dieses Buch und begeben sie sich auf eine Reise mitten in das Herz Lateinamerikas.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
12
3
1
0
0

Realistischer Surrealismus
von einer Kundin/einem Kunden am 07.09.2018

Kaum einem Autor gelingt es so leicht fantastische Elemente in die reale Welt einzuflechten wie Márquez. Fliegende Teppiche etwa werden völlig selbstverständlich am Rande erwähnt, während sich vor dem Leser ein schillernder, mitunter auch sehr dramatischer Familien-Epos auftut. Gerade Leser von Allende oder Schami werden an dieser Geschichte großen... Kaum einem Autor gelingt es so leicht fantastische Elemente in die reale Welt einzuflechten wie Márquez. Fliegende Teppiche etwa werden völlig selbstverständlich am Rande erwähnt, während sich vor dem Leser ein schillernder, mitunter auch sehr dramatischer Familien-Epos auftut. Gerade Leser von Allende oder Schami werden an dieser Geschichte großen Gefallen finden, wenngleich diese um einiges farbenprächtiger auftritt. Verworren und dabei aber sehr faszinierend.

von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein ganz großer Roman, der tief in die südamerikanische Gesellschaft einführt. Ganz wunderbar!

Für dieses Buch braucht man den Kopf frei
von Janine2610 am 08.12.2011
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ein sehr schönes, verschnörkelt geschriebenes Buch für ruhige Stunden. Zuweilen hatte ich wirklich Schwierigekeiten mir die verschiedenen Charaktere zu merken, weil die Familie Buendía in diesem Buch ihren Nachfahren und Kindern teilweise dieselben Namen gegeben hat, so war es für mich nicht immer einfach alle vorkommenden Personen sofort zu "identifizieren". Sonst war ich aber wirklich sehr... Ein sehr schönes, verschnörkelt geschriebenes Buch für ruhige Stunden. Zuweilen hatte ich wirklich Schwierigekeiten mir die verschiedenen Charaktere zu merken, weil die Familie Buendía in diesem Buch ihren Nachfahren und Kindern teilweise dieselben Namen gegeben hat, so war es für mich nicht immer einfach alle vorkommenden Personen sofort zu "identifizieren". Sonst war ich aber wirklich sehr beeindruckt von der unglaublich schönen, gehobenen Erzähl- und Schreibweise des Autors. - Das hat mir gut gefallen, auch wenn ich konzentrierter lesen musste, um immer alles sofort zu erfassen, aber gerade das hat mir ja auch so eine Freude gemacht. Also ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen - nicht jedem - aber auf jeden Fall denen, die es sich gerne ein paar Stunden irgendwo gemütlich machen und denen, die einer verträumten, sehr interessanten Familiengeschichte auf den Grund gehen wollen.