Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Operation Rubikon

Thriller

Der scheinbar aussichtslose Kampf gegen ein machtgieriges Kartell – perfekt choreographiert und packend bis zum Schluss. Ein explosiver Thriller mit elegant verwobenem Plot und voller Insiderwissen, der bleibenden Eindruck hinterlässt.
Für die junge Staatsanwältin Sophie Wolf ist es der erste richtige Fall: Sie soll einen Spezialeinsatz des Bundeskriminalamts bei einem illegalen Waffengeschäft leiten. Dass der BKA-Präsident ihr Vater ist, zu dem sie seit ihrer Kindheit keinen Kontakt hatte, macht die Sache nicht unbedingt leichter. Die Aktion endet in einem Desaster: Zwei hohe Mafiabosse werden liquidiert, ein Ermittler stirbt bei der Explosion eines Waffencontainers, ein Informant wird auf dem Flughafen erschossen. Alles verweist auf ein neues Kartell, das mit Erpressung, Korruption und Mord den internationalen Waffen- und Drogenmarkt zu erobern versucht. Der BKA-Präsident geht einen gefährlichen Weg: Er gründet die Gruppe Rubikon. Nur Sophie und vier seiner engsten Mitarbeiter wissen davon. Vielleicht einer zu viel ...

Rezension
»Der Roman bietet rasante Action, Geheimdienst­- und Undercovermilieu und einen furiosen Showdown. Es gibt sehr viele Figuren und Schauplätze, aber die starke Story trägt das alles souverän. 800 hoch spannende Seiten.«

WDR2
Portrait

Andreas Pflüger wurde 1957 in Thüringen geboren. Er wuchs im Saarland auf und lebt seit vielen Jahren in Berlin. Zu seinen Werken gehören Theaterstücke, Drehbücher für Kino- und Fernsehfilme, Hörspiele und Romane. Niemals ist der zweite Band seiner Trilogie um die blinde Polizistin Jenny Aaron.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 800 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.12.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783518748473
Verlag Suhrkamp
Dateigröße 3124 KB
Verkaufsrang 3.083
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Gänsehaut garantiert!“

Kristin Pein, Thalia-Buchhandlung Weimar

Andreas Pflüger wird nicht umsonst als einer der derzeit besten Krimiautoren gehandelt.
"Operation Rubikon" ist ein Politthriller der Extraklasse.
Korruption, Betrug und Misstrauen ziehen sich quer durch Polizei und das Justizsystem, als ein neues Drogenkartell von völlig neuen Ausmaßen an die Macht strebt. Nicht einmal die höchsten Politiker des Landes sind, wer sie scheinen...
Mit absolut unvorhersehbaren Wendungen, einer packenden Story und vielschichtigen Figuren ein hervorragend geschriebener Thriller, absolut empfehlenswert!
Andreas Pflüger wird nicht umsonst als einer der derzeit besten Krimiautoren gehandelt.
"Operation Rubikon" ist ein Politthriller der Extraklasse.
Korruption, Betrug und Misstrauen ziehen sich quer durch Polizei und das Justizsystem, als ein neues Drogenkartell von völlig neuen Ausmaßen an die Macht strebt. Nicht einmal die höchsten Politiker des Landes sind, wer sie scheinen...
Mit absolut unvorhersehbaren Wendungen, einer packenden Story und vielschichtigen Figuren ein hervorragend geschriebener Thriller, absolut empfehlenswert!

„Hochspannung garantiert!“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

Die junge Staatsanwältin Sophie Wolf steht vor ihrer ersten Bewährungsprobe: Sie soll die Ermittlung gegen einen internationalen Waffenschieberring leiten. Zu spät wird ihr klar, dass dies nicht ihr einziger Gegner ist - viel Gefährlichere lauern in den eigenen Reihen - und in einflussreichen Positionen in der Politik...
Sagenhaft spannender Pageturner, der seine Leser mit einer cleveren, vielschichtigen Story, faszinierenden Protagonisten und immer neuen Wendungen in Atem hält. Ein großartiger deutscher Politthriller, der es mühelos mit der internationalen Konkurrenz aufnehmen kann.

Die junge Staatsanwältin Sophie Wolf steht vor ihrer ersten Bewährungsprobe: Sie soll die Ermittlung gegen einen internationalen Waffenschieberring leiten. Zu spät wird ihr klar, dass dies nicht ihr einziger Gegner ist - viel Gefährlichere lauern in den eigenen Reihen - und in einflussreichen Positionen in der Politik...
Sagenhaft spannender Pageturner, der seine Leser mit einer cleveren, vielschichtigen Story, faszinierenden Protagonisten und immer neuen Wendungen in Atem hält. Ein großartiger deutscher Politthriller, der es mühelos mit der internationalen Konkurrenz aufnehmen kann.

„Komplexer,toll recherchierter Politkrimi“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Nachdem ich von Pflügers hervorragendem Kriminalroman “Endgültig“ total begeistert war,
musste es auch noch sein 2004 erstmalig erschienener „Operation Rubikon“ sein.
Dieser anspruchsvolle Polit-Krimi hatte etwas mehr zu beißen für mich - es galt die diversen Personen und vor allem ihre Wirkungskreise innerhalb der politischen und institutionellen Ämter auseinander zu dividieren,da ich nicht mit allen Abkürzungen gleich vertraut war – vielen Dank für das Glossar - und die komplexe Handlung zwang mich dranzubleiben !
Die Story allerdings, um eine ehrgeizige junge Staatsanwältin der Bundesanwaltschaft und ihren ungeliebten Vater,alter Fuchs und (noch) amtierender Präsident des BKA, nimmt nach einiger Zeit Fahrt auf bis zum fulminanten Showdown und lässt den Leser mit dem Gefühl zurück, ein wenig hinter die Verflechtungen von Politik und organisiertem Verbrechen geschaut zu haben.Fast 8oo Seiten rund um die Geschichte eines Drogenkartells und seine Auswirkungen auf die deutsche(n) Politik(er) waren interessant und spannend, aufwendig recherchiert UND mit Protagonisten bestückt, mit denen man sich identifizieren oder sie verabscheuen konnte und wollte –
man merkt dem Text man den renommierten Drehbuchschreiber sehr wohl an :-)
Sprich: auch 13 Jahre nach seinem ersten Erscheinen lohnt dieser Kriminalroman immer noch !!!
Wer früher John Le Carre gelesen oder „House of Cards“ mag, sollte hier zugreifen….
Nachdem ich von Pflügers hervorragendem Kriminalroman “Endgültig“ total begeistert war,
musste es auch noch sein 2004 erstmalig erschienener „Operation Rubikon“ sein.
Dieser anspruchsvolle Polit-Krimi hatte etwas mehr zu beißen für mich - es galt die diversen Personen und vor allem ihre Wirkungskreise innerhalb der politischen und institutionellen Ämter auseinander zu dividieren,da ich nicht mit allen Abkürzungen gleich vertraut war – vielen Dank für das Glossar - und die komplexe Handlung zwang mich dranzubleiben !
Die Story allerdings, um eine ehrgeizige junge Staatsanwältin der Bundesanwaltschaft und ihren ungeliebten Vater,alter Fuchs und (noch) amtierender Präsident des BKA, nimmt nach einiger Zeit Fahrt auf bis zum fulminanten Showdown und lässt den Leser mit dem Gefühl zurück, ein wenig hinter die Verflechtungen von Politik und organisiertem Verbrechen geschaut zu haben.Fast 8oo Seiten rund um die Geschichte eines Drogenkartells und seine Auswirkungen auf die deutsche(n) Politik(er) waren interessant und spannend, aufwendig recherchiert UND mit Protagonisten bestückt, mit denen man sich identifizieren oder sie verabscheuen konnte und wollte –
man merkt dem Text man den renommierten Drehbuchschreiber sehr wohl an :-)
Sprich: auch 13 Jahre nach seinem ersten Erscheinen lohnt dieser Kriminalroman immer noch !!!
Wer früher John Le Carre gelesen oder „House of Cards“ mag, sollte hier zugreifen….

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Rasanter Polit-Thriller. Staatsanwältin Sophie Wolf steht vor ihrer ersten Bewährungsprobe. Und findet sich wieder in einem Netz aus Korruption und Intrigen. Absoluter Lesetipp! Rasanter Polit-Thriller. Staatsanwältin Sophie Wolf steht vor ihrer ersten Bewährungsprobe. Und findet sich wieder in einem Netz aus Korruption und Intrigen. Absoluter Lesetipp!

„Wer ist der Maulwurf...“

David Möckel, Thalia-Buchhandlung Coburg

Ein wirklich guter, detailreicher Thriller um die Verknüpfungen zwischen Politik und organisierten Verbrechen sowie das Zusammenspiel der einzelnen Dienst sowohl National als auch Internationen & zum Glück mit einem Register für die ganzen Abkürzungen :o) Ein wirklich guter, detailreicher Thriller um die Verknüpfungen zwischen Politik und organisierten Verbrechen sowie das Zusammenspiel der einzelnen Dienst sowohl National als auch Internationen & zum Glück mit einem Register für die ganzen Abkürzungen :o)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
11
0
0
0
0

Hochaktuell und beängstigend realistisch
von einer Kundin/einem Kunden am 13.02.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Sagenhaft spannender Pageturner um die Verstrickungen von Wirtschaft und Politik mit dem organisierten Verbrechen. Großartig recherchiert, ein genial verwobener Plot, fantastisch geschrieben.

Komplex, intelligent, hochspannend
von FrauSchafski am 05.02.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Die Handlung dieses Thrillers zu umreißen, ist nahezu unmöglich. Seite für Seite bauen sich die komplexen Handlungsstränge auf, berühren sich, gehen wieder auseinander, brechen ab, um zum Ende schließlich zusammenzulaufen. Den Überblick zu behalten, ist eine Herausforderung, aber eine, die sich absolut lohnt. Denn was der Autor hier an... Die Handlung dieses Thrillers zu umreißen, ist nahezu unmöglich. Seite für Seite bauen sich die komplexen Handlungsstränge auf, berühren sich, gehen wieder auseinander, brechen ab, um zum Ende schließlich zusammenzulaufen. Den Überblick zu behalten, ist eine Herausforderung, aber eine, die sich absolut lohnt. Denn was der Autor hier an überzeugend recherchierten Fakten bietet, lässt uns ganz tief eintauchen in das Milieu der Geheimdienste, Drogenmafia und Führungspolitik. Korruption, Vetternwirtschaft, Intriegen malen ein erschreckendes Bild der Bundesrepublik Deutschland und diverser anderer Staaten. Was die Handlung so erschreckend macht, ist der Umstand, dass sie so authentisch und faktenreich geschildert ist, dass der Leser gar nicht ander kann, als zu glauben, dass solch eine Geschichte jederzeit geschehen kann oder vielleicht bereits geschehen ist. Wer „House of Cards“ zu schätzen weiß, für den ist dieser Thriller ein Muss. Die vielen Charaktere sind absolut authentisch, menschlich, nachvollziehbar gezeichnet, in beruflichem wie prvatem Umfeld. Die Dialoge schonungslos und teilweise mit bissigem Humor ausgestattet. In rasanten Wechseln spielt die Handlung mal in Deutschland, Russland, den USA oder einem anderen Land. Dieses Buch gehört jedoch nicht zur leichten Lektüre, es mal eben nebenbei zu lesen, funktioniert nicht. Und gerade der Umstand, dass ich mich durchbeißen musste und jederzeit konzentriert gelesen habe, macht für mich den großen Reiz aus. Knapp 800 Seiten habe ich gekämpft, um den Überblick über die vielen Personen und Handlungsstränge zu behalten, ganz zu schweigen von den vielen, vielen Informationen. Aber am Ende bleibt mir nun eine große Portion mehr Wissen über die Funktionsweise der Mafia, der Geheimdienste und nicht zuletzt über politische Vorgänge. Diese Thematik muss man mögen, darauf muss man sich einlassen wollen. Aber es lohnt sich! Fazit: Ich habe jede einzelne Seite dieses Buches genossen. Eben weil ich mich durchbeißen musste und all die vielen Informationen meine volle Aufmerksamkeit beansprucht haben. Genau das macht diesen tiefgründigen Thriller zu etwas Besonderem, dass er nicht dem leichten Lesevergnügen dient und sich dadurch nachhaltig einprägt. Andreas Pfüger ist definitiv ein Autor, dem mehr Aufmerksamkeit gebührt.

Thriller mit kritischem Hintergrund
von solveig am 24.01.2017
Bewertet: Paperback

Die geheime „Operation Rubikon“ - das ist eine Kriegserklärung des BKA-Präsidenten Richard Wolf gegenüber dem organisierten Verbrechen und seine Infiltration in die Spitzenpolitik. Allerdings hat Wolf nur wenige Mitstreiter, weniger als die Legion, mit der Julius Cäsar einst den Rubikon, die Grenze zum römischen Reich, überschritt. Doch so... Die geheime „Operation Rubikon“ - das ist eine Kriegserklärung des BKA-Präsidenten Richard Wolf gegenüber dem organisierten Verbrechen und seine Infiltration in die Spitzenpolitik. Allerdings hat Wolf nur wenige Mitstreiter, weniger als die Legion, mit der Julius Cäsar einst den Rubikon, die Grenze zum römischen Reich, überschritt. Doch so klug, mutig und entschlossen Wolfs Vertraute dem Imperium der international agierenden Drogen- und Waffenhandelsmafia auch entgegentreten - der Boss der Mafia scheint stets am längeren Hebel zu sitzen und über bessere Kontakte zu verfügen. „Wir hocken in einer dieser Glaskugeln, in denen man es schneien lassen kann. Jemand hält unsere kleine Welt in den Händen und schüttelt sie.“ So formuliert einer der Protagonisten die Situation. Ist der Kampf von „Operation Rubikon“ aussichtslos? Andreas Pflüger gelingt es auf fesselnde Weise, die komplizierten Verflechtungen diverser Organisationen für den Leser sichtbar zu machen: Zuständigkeiten von Bundeskriminalamt, BND oder der Generalbundesanwaltschaft und die Verbindungen zum Bundesgerichtshof und Bundesjustizministerium. Über welche Macht verfügt der Bundesinnenminister eigentlich? Wo laufen die Fäden zusammen? Fachmännisch entrollt der Autor auf knapp achthundert Seiten ein aufwühlendes Epos von Intrigen und Machtspielen, zeigt auf, wie auch Deutschland zu einer „Bananenrepublik“ werden kann. Aus unterschiedlichen Perspektiven schildert er das brutale Gesicht des Organisierten Verbrechens, Verwicklungen bis in höchste Kreise der Politik und den mutigen, aber vergeblich scheinenden Kampf einiger weniger Menschen, die sich dagegen stellen, und schickt den Leser auf eine atemlose Verfolgungsjagd. In seinem klaren, ansprechenden Schreibstil erzählt Pflüger von menschlichen Schwächen und menschlichen Stärken: Geldgier und Machtstreben sind wesentliche Motive in dem Thriller, aber ebenso Rechtsempfinden und Treue. Doch auch private Probleme, Leiden und Ängste werden thematisiert; so etwa die schwierige Beziehung zwischen Wolfs Tochter Sophie, die ebenfalls der „Operation Rubikon“ angehört, und ihrem Vater. Mit diesem Buch ist Pflüger ein sehr komplexer Roman gelungen, der nicht nur eine äußerst spannende Handlung enthält, sondern zudem eine Botschaft an den Leser weitergibt und dazu anregt, sich selbst weiter zu informieren. Wirklich sehr empfehlenswert!