Warenkorb

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Hollywood-Gruft

booksnacks (Kurzgeschichte, Humor)

booksnacks

Eine humorvolle Kurzgeschichte aus dem Alltag, die kein Auge trocken lässt!

Leserstimmen
"Ich habe mehr als einmal geschmunzelt bei diesem Ideenreichtum ..."
"Schonungslos und witzig"
"Eine köstliche Unterhaltung"

Ostwestfälische Rentner setzten ihre soeben verstorbene Mitbewohnerin hübsch verpackt in einen Rollstuhl und jagen damit zur Bank. Sie muss doch ein gut gefülltes Konto haben. Oder? Wenn da bloß nicht jener Brief gewesen wäre ...

Über booksnacks
Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause!

booksnacks - Jede Woche eine neue Story!
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Erscheinungsdatum 22.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783960870142
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 333 KB
eBook
eBook
1,49
1,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
1
0

Booknacks- Kurzgeschichten für Zwischendurch
von Isabellepf aus Gaggenau am 16.08.2016

Hollywood Gruft, als ein booksnack der besonderen Art, geschrieben von Monika Detering Mitten in einem Gespräch Beginn die Geschichte dreier Rentner die in einer Wohngemeinschaft leben, irgendwo in Hollywood Gruft. Sie sitzen im Garten ihrer Villa und Sprechen miteinander. Annett die vierte der Rentergruppe, ist derweil n... Hollywood Gruft, als ein booksnack der besonderen Art, geschrieben von Monika Detering Mitten in einem Gespräch Beginn die Geschichte dreier Rentner die in einer Wohngemeinschaft leben, irgendwo in Hollywood Gruft. Sie sitzen im Garten ihrer Villa und Sprechen miteinander. Annett die vierte der Rentergruppe, ist derweil noch in ihrem Zimmer und kämpft mit Schmerzwellen und Schweissperlen. Sie stirbt auf Ihrem Stuhl, doch die Gruppe setzen sie in einen Rollstuhl und plündern zusammen mit der Toten deren Konto. Wäre da nicht dieser Brief gewesen, den Annett noch vor ihren Tod verfasst hatte. Booksnacks, eine 17 Seitige Kurzgeschichte die über ein paar Stunden eine Rentnergruppe die in einer Wohngemeinschaft leben erzählt. Mir war der Begriff vorher völlig unbekannt. Aber die Idee, sich die Bahn oder Zugfahrt mit einem kleinen Snack in Buchform zu versüssen finde ich toll. Der Booksnack liesst sich flüssig und gut, wenn auch der Humor etwas makaber und trocken war. Eher entsetzt war ich, über das Handeln der Rentner. Und doch perplex, wie gewitzt und einfallsreich doch alte Menschen sein können. Ich bin gespannt, welche Booksnacks in Zukunft meine Pausen oder Fahrten verkürzen.

Eine lustige Zwischenunterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 13.07.2016

In dieser Kurzgeschichte teilen sich 4 ältere Herrschaften, unter ihnen auch ein Herr, eine Villa, die Hollywood Gruft. Auch wenn sich die 4 nicht immer grün sind, halten sie irgendwie doch zusammen. Und auf einmal verstirbt eine der 4! Die Mitbewohner wissen, dass es einiges auf dem Sparkonto und Girokonto zu holen gibt und kla... In dieser Kurzgeschichte teilen sich 4 ältere Herrschaften, unter ihnen auch ein Herr, eine Villa, die Hollywood Gruft. Auch wenn sich die 4 nicht immer grün sind, halten sie irgendwie doch zusammen. Und auf einmal verstirbt eine der 4! Die Mitbewohner wissen, dass es einiges auf dem Sparkonto und Girokonto zu holen gibt und klamm bei Kasse sind derzeit alle. Also packen sie die tote Mitbewohnerin in den Rollstuhl und auf zur Bank. Es klappt eigentlich auch alles wie geplant, aber auf einmal steht der Bankmensch mit der Polizei vor der Haustüre. Was nun? Diese Kurzgeschichte war sehr kurz, aber auch sehr unterhaltsam. Auch wenn das Ende ein bisschen vorausschaubar war, da ja in der Beschreibung schon steht, dass es noch einen Brief gibt. Aber das hat die Autorin mit der Witzigkeit wieder gut gemacht. Herrlich wie der Besuch bei der Bank genau beschrieben wird und es ist gar nicht so einfach, dass eine Leichte Contenance bewahrt!

Für mich nicht zum Lachen
von Claire24 am 08.07.2016

Das Cover sieht nicht schlecht aus und der Klappentext fand ich anfangs spannend. Nun nach dem Lesen nicht mehr so sehr. Ich hatte lustigerer Dialoge erwartet und etwas mehr Spannung und komische Situationen, aber nichts davon habe ich gefunden. Die Handlung fand ich hingegen trocken, traurig und langweilig. Der Erzähler spri... Das Cover sieht nicht schlecht aus und der Klappentext fand ich anfangs spannend. Nun nach dem Lesen nicht mehr so sehr. Ich hatte lustigerer Dialoge erwartet und etwas mehr Spannung und komische Situationen, aber nichts davon habe ich gefunden. Die Handlung fand ich hingegen trocken, traurig und langweilig. Der Erzähler springt immer wieder zwischen den Figuren. Nach dem Lesen war ich enttäuscht. Die tote Frau hat mir sehr leid getan. Die Pointe ist der Schluss mit dem Brief - aber darüber konnte ich beim besten Willen nicht lachen. Ein Krimi ist es auch nicht richtig. Die Idee fand ich super, aber die Umsetzung mag ich nicht. Ein kleiner Buchsnack um die Langeweile zu vertreiben, aber nichts besonderes. Ich würde nicht so viel Geld dafür ausgeben. - Es ist nicht meine Geschmack von Humor- und Krimi-"Roman".