Warenkorb
 

Justin der Märtyrer. Einführung in die Christenverfolgungen des ersten und zweiten Jahrhunderts nach Christus

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Altertum, Note: 1,3, Universität Augsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Um einen der unzähligen Märtyrer, die im Zuge der Christenverfolgung starben, soll es in der vorliegenden Ausarbeitung gehen, nämlich um Justin den Märtyrer. Dieser lebte, wirkte und starb im zweiten Jahrhundert n. Chr. Einleitend dazu sollen die Entwicklungen der Christenverfolgungen in den ersten und zweiten Jahrhunderten n.Chr. kurz zusammengefasst beschrieben und ein kurzer Ausblick auf die Verfolgungen des dritten Jahrhundert gegeben werden. Christenverfolgungen - ein schreckliches und dunkles Thema in der Geschichte des Christentums und heutzutage in Deutschland kaum mehr vorstellbar: Hier darf man offen bekennen, wenn man an Jesus Christus glaubt, ohne sich vor Denunziationen oder Anzeigen durch seine Mitbürger oder ferner vor tödlichen Konsequenzen durch den Staat fürchten zu müssen.
Dass es diese Christenverfolgungen allerdings gab, ist ein Faktum und es sind viele historische Quellen erhalten, die ausführlich davon berichten. Im Zuge dessen sind besonders Märtyrer zu nennen - Menschen, die stolz und freiwillig für ihren Glauben und Christus starben. Sie fürchteten nicht den irdischen Tod, sondern freuten sich, bald ihrem Herrn nahe zu sein.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Geheftet
Seitenzahl 20
Erscheinungsdatum 17.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-668-20930-5
Verlag GRIN
Maße (L/B/H) 21,1/14,6/1,3 cm
Gewicht 44 g
Auflage 3. Auflage
Buch (Geheftet)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.